Digitarium Logo

Nr. 675, 18.–21. Jänner 1710

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Wienn / vom 18 . biß 21 . Jenner / 1710 .

SAmstag / den 18 . Jenner . Heute ware dahier der Käyserliche Kam=
merer
und General / Hr . Baron von Falckenstein / auß dem Reich ange=
langt
; von dannen noch immer die Nachrichten geben ; daß die
Frantzosen in dem Elsaß beständig sich verlauten lassen / auch alle Anstalten
vorkehren / künfftiges früh = Jahr ein solche starcke Armee an dem Obern =
Rhein zustellen ; dergleichen noch keine / wehrendem diesen gantzen Krieg /
alldorten solle gesehen worden seyn .

Sonntag / den 19 . Jenner . Heute hat bey Jhro Kayserlichen Maje=
stät
würcklichen geheimen Rath / und Obrist = Kammerern / Titl . Herrn Carl
Ernst / Grafen zu Waldstein / ꝛc . Rittern des guldenen Vließ / ꝛc . Titl . Herr
Ferdinand / Graf von Lamberg / ꝛc . Titl . Herr Maximilian Frantz Joseph An=
ton
Sigmund / des Heil . Römischen Reichs Graf zu Reinstein und Tatten=
bach
/ ꝛc . und Titl . Don Matteo de Passalacqua , Marchese di Villa , &c . als
Kayserl . Kammer = Herren / den Eyd abgelegt / und nachdeme die Gnad
gehabt / zu dem Kayserl . Hand = Kuß allergnädigst gelassen zu werden .

Dito hat bey Jhro Römischen Kayserlichen Majestät würcklichen gehei=
men
Rath / und Obrist = Hoff = Meistern / Titl . Herrn Johann Leopold Donat
Trauthson / Grafen zu Falckenstein / Rittern des Gulden Vließ / ꝛc . Herr
Johann Jacob Stupan von Ehrnstein / Jhrer Hochfürstlichen Durchleucht /
Printz Maximilian Wilhelm / Hertzogen zu Braunschweig und Lüneburg ꝛc . Se =
cretarius , auch / als würcklicher Kayserlicher Truchsäß / den gewöhnlichen
Eyd abgeleget .

Montag / den 20 . Jenner . Heute / als auff dem Fest des H . Mar=
tyr
Sebastian / haben Vormittags die regierende Käyserliche Maje =

[2]

stäten / im Gefolg des Venetianischen Herrn Bottschaffters / und vieler an=
deren
hoch = Adelichen Stands = Personen / beederley Geschlechts / in der
Kirchen zun Schotten / O . S . B . dem GOttesdienst / welchen Jhro Hoch=
fürstl
. Gnaden / der Herr Bischoff zu Wienn verrichtet / samtlich abgewartet .

Eben Heute / Vormittags / haben Jhro Majestät / die verwittibte
Käyserin / nebst dero Durchleuchtigsten jungen Herrschafft / in der Kirchen
derer WW . EE . PP . Augustinern auff der Landstrassen / und des Abends
bey denen WW . EE . PP . zun Schotten / dem GOttesdienst höchst an=
dächtigst
beygewohnet ; in jener haben solchen Jhro Hochwürden ( Titl ) Herr
Breitenbucher / allhiesiger Dom = Probst : in dieser Kirchen aber Jhro
Hochwürden ( Titl ) Herr Anton / Abbt des Käyserl . Stiffts und Kloster
de Monte serrato , O . S . B . versehen .

Dito ist der Kays . Gen . Feld = Marschall Lieut . Herr Graf von Virmond /
auß Jtalien dahier ankommen / um eine kleine Zeit sich auffzuhalten / so dann
wieder nach Neapel zukehren ; von dannen / mit Brieffen vom 31 . December /
die Nachricht eingeloffen ; wie daß zu Reggio / in Calabrien / jüngstens ein
junger Mensch in Verhafft genommen worden ; so in seiner mit ihme vorge=
habten
scharffen Befragung gestanden ; wie daß ihn der vermeinte Frantzös .
Vice = König in Sicilien abgeschickt / um den Don Michaël Rora , einen auß
denen Vornehmsten in gedachter Stadt Reggio / umzubringen ; weilen dieser /
wie unlängstens schon gemeldet worden / dem Herrn General Caraffa den
auff mehrbesagte Stadt gehabten Frantzösischen Anschlag solle entdecket
haben ; was nun dieser Mensch vor ein Straff erhalten werde / stehe zuerwar=
ten
; Jndessen wären die Boots = Knechte / so ihn übergeführet / bereits auff
die Galeeren verdammet worden .

Dienstag / den 21 . Jenner . Heute ware hierbey kommende Conti =
nuation Diarii Jhro Königl . Majestät zu Dännemarck und Norwegen ꝛc .
auß dem Haupt = Quartier zu Helsingburg / in Schonen / von dem 8 . biß
20 . December 1709 . dahier eingeloffen .

Dito erhielte man mit Brieffen auß Hungarn / von Raab / unterm 18 .
Jenner / die Nachricht ; daß / weilen der Obrist Ozkay den ersten dieses einge=
gangenen
Jahrs von einer Rauber Partey unweit Neustadt gefangen / und
nacher Neuhaüsel gebracht / allda auch den 3 . durch das Schwerdt hinge=
richtet
worden / habe der in Hungarn commandierende Käyserliche
General Feld = Marschall / Herr Graf von Heyster / dem Käyserlichen Obri=
sten
und Commendanten zu Raab / Herrn Baron von Brükenthal die Ordre
zugeschickt / bey Vernemmung der von den Rebellen wider erst besagten
Obrist Ozkay erfolgten Hinrichtung / solche auff gleiche Weiß / per modum
Repressaliorum , wider den rebellischen Brigadier / Fodor Laßlo / und den
Obrist Wolffarth vorzukehren ; zu folg dessen besagtem 18 . dieses zu Raab

[3]

in der Vestung / gedachter Fodor Laßlo und Wolffarth / wie auch der Ob=
rist
= Lieutenant Pälckowitz / um willen dieser letztere / wehrender Gefan=
genschaft
mit denen Rebellen höchst gefährliche Brieff = Wechslung ge=
führt
/ samtlich enthauptet / ingleichem selbigen Tag ein hungarischer Außreisser
und ein Rauber auffgehenckt worden .

Auß Pohlen / von dem 14 . Jenner . Daß in Warschau einige Werck=
malen
von der bösen Seuche hervor brechen wollen ; dahero dahin stehe /
ob der grosse Reichs = Tag allda gehalten werden solle ; als zu welchem bereits
ein und ander Palatinat die Abgeordnete ernennet / auch also unterrichtet /
daß sie auff ein vollkommene Einigkeit und Frieden / wie auch Hinweg=
schaffung
aller fremden Völcker auß dem Königreich antragen sollen . Und
weilen der Palatin von Kiow / so sich beym Ragotzi in Hungarn befinde /
alle jüngst abgedanckte Pohlnische Wallachen annemmen solle / auch einige
in das Gebürg um Novitareck und selbiger Gegend außgeschickt / daselbsten et=
lich
tausend Gebürg = Leute zusammen zubringen / sodann mit selben dem König
auß Schweden einige Dienst in Pohlen zu leisten ; als habe der Herr General
Goltz abermalen einige Regimenter gegen Rußland gehen lassen / um all=
dorten
auff guter Hut zustehen . Jndessen wäre zu Lemberg der Starosta
Brzukowski zuruck kommen / und habe dem Kron = Feld = Herrn von seiner Ver=
richtung
/ in Verfolgung des besagten Palatin von Kiow / den Bericht / nebst
Uberliefferung vieler gefangenen Officiern / abgestattet ; Zufolg der Nach=
richt
auß der Ukraine / wären Jhro Groß = Czaarische Majestät in Moscau
glücklich angelangt / um auff dero Geburts = Tag den prächtigen Einzug
zuhalten .

Auß Rom / von dem 4 . Jenner . Daß von Jhro Päbstlichen Heilig=
keit
/ welche sich wieder sehr unpäßlich befinden / Monsignor Lucini nach
Barcellona abgeschickt / und deme sogleich die Verrichtung mitgegeben
worden / 3 . Prælaten schrifftlich vorzuschlagen / davon einen zuerwählen /
der / als Nuntius , nach besagtem Barcellona kommen möge .

Auß Genua / von dem 4 Jenner . Daß von dar zwey Schwedische
Schiffe mit Waaren abgestossen / um / nach empfangenem Befehl / eylends
nach Hauß zukehren / alldorten wider die Kron Dännemarck Dienst zu lei=
sten
; hingegen wären 2 . Felucken angekommen / auff derer einen der bey dem
Groß = Hertzogen von Florentz geweste Frantzösische Gesandter sich befun=
den
/ ferners nach Franckreich sich zufügen .

Auß Mayland / von dem 8 . Jenner . Daß von dortigen Ministern /
der Præsident Clerici , Duca di Sorbellone und Cavallier dell’Orso zu Grand
von Spannien in Barcellona erkläret seyn sollen .

Auß Venedig / von dem 11 . Jenner . Daß von dar der Frantzösische
Bottschaffter / der Abbt Pompone , über Florentz wieder nach Hauß ge =

[4]

reyst ; zu welcher Reyß ihme der Kayserliche Bottschaffter Glück wünschen
lassen ; und weilen besagtes Abbten Pompone Pallast völlig außgeleeret ; als
glaube man / daß so bald kein Nachfolger dessen Stell ersetzen werde .

Auß Portugall / von dem 14 . December . Daß zu Lissabon von Porto
Mahone 4 . Kriegs = Schiffe ankommen ; hingegen stünden einige andere
bereit / von besagten Lissabonn nach Barcellona abzuseeglen .

Auß Spannien / von dem 20 . December . Daß der Marquis de Bay von
Madrit / allda der Hertzog von Anjou 12 . neue General = Lieutenants / und
so viel General Feld = Marschallen / wie auch 15 . Brigadierer um das Geld
gemacht / auch wieder ab = und nach Badajox gereyst / um in Estrema=
dura
die Anstalten zuverfügen / den Feldzug frühzeitig eröffnen zukönnen ;
als zu welchem aller Orten die Frantzosen ihr äusserstes anwenden ; wie
dann auch nach allen Spannis . Provintzen / welche noch dem Frantzösischen
Joch unterworffen / die letzte Ordre abgangen / mit Liefferung derer 4000 .
Pferden und der bestimten Mannschafft / zu rechter Zeit sich einzustellen .

Auß Groß = Brittannien / von dem 3 . Jenner . Daß zu Londen das
Groß = Brittannische Parlement seine Beratschlagungen / deren eingefalle=
nen
Fasttägen halber / außgestelt ; von Spithead wäre die Nachricht kom=
men
/ daß alldort der Admiral Norris / wegen wiedrigen Wind / mit seiner
Squadra zuruck eingeloffen . Jn dem Tour habe man eine grosse Menge
Pulver zusammen gebracht / um solches nach denen Magazinen verschie=
dener
Meerpforten des Königreichs zubringen ; auch gehe die Rede / daß
man ehistens wieder einige neue Werbungen anfangen werde / um in Jrr =
und Engelland die Mannschafft zuersetzen / welche jüngstens der Admiral
Bäcker mit seiner Squadra nach Barcellona geführt .

Auß Holland / von dem 10 . Jenner . Daß der Englische Gesandter /
Comte de Stairs , den 9 . Dito seine Reyß zu Jhro Königl . Pohlnischen Maj .
nacher Sachsen fortgesetzet / und zugleich einige Verrichtung von denen
Herren General Staaten mitgenommen ; so / dem Vermuten nach / nicht
allein die schleunige Ersetzung der abgängigen Mannschafft / sondern auch
die Ubernemmung noch einiger Regimenter / und den von Engel = und Hol=
land
gefasten Schluß / wegen der Schonischen Neutralität / sodann die
Verschonung derer Teutschen Provintzen betreffen solle ; Sonsten wäre
von Löwarden die Nachricht kommen / daß alldort jüngst der Printz von
Nassau / Statthalter von Frießland und Gröningen / mit dessen Frauen
Gemahlin / einer Printzessin von Hessen = Cassel / seinen prächtigen Einzug ge=
halten
.

Auß Flandern / von dem 10 . Jenner . Daß zu Dovay die Burger das
Gewehr wider dasigen Stadt = Rath ergriffen ; indeme dieser dieselbe zwin=
gen
wollen / Geld für die Frantzösische Besatzung zuschaffen . Weilen die

[5]

Alliirte zu Dornick und Mons die Schleussen eröffnet / als stünde die Stadt
Condé , samt ihrem gantzen Bezirck / 3 . Schu hoch im Wasser .

Auß Brabant / von dem 10 . Jenner . Daß der Groß = Brittannische
General / Mr . Cadogan / mit denen Abgeordneten derer Herren Staaten /
von Brüssel nach Mons abgereist / allda der Versamlung derer Ständen
von Hennegau beyzuwohnen .

Von dem Maesstrom / vom 11 . Jenner . Daß die Frantzosen in Na=
mur
außsprengen / es werde dieses Jahr der geweste Churfürst in Bayern /
und unter ihme die beede Generalen / de Vendôme und Villars , in den Nie=
derlanden
commandiren . Um in besagtem Namur dem besorgenden Auff=
stand
vorzukommen / hätten dasige Jnwohner und Stände versprochen / der
Besatzung / so in langer Zeit kein Geld bekommen / 20000 . fl . zubezahlen .

Von dem Nieder = Rheinstrom / vom 12 . Jenner . Daß man auß dem
Luxenburgischen sichere Kundschafft habe / daß alldorten der Landmann
auffs äusserst bestürtzet ; indeme dasige Frantzosen anfangen / für die
Früchten Müntz = Zettul zu geben .

Von dem Maynstrom / vom 14 . Jenner daß kürtzlich durch die Stadt
Franckfurt eine Compagnie von dem in Niederland abgedanckten Bella=
vitzischen
Hussaren Regiment über den Mayn gangen .

Von dem Ober = Rheinstrom / vom 14 . Jenner . Daß jüngstens ein
Rittmeister von Kayserl . Lehotzkischen Hussaren = Regiment / mit einiger
Mannschafft / eine Frantzösische Partey / unter dem Obrist = Lieutenant de
la Bocviers / in 50 . Grenadiers und 50 . Hussaren starck / unter den Stucken
zu Altstatt angegriffen und geschlagen / so dann ihre bey sich gehabte Wägen
mit Früchten / welche die Frantzösische Partey von Bergzabern nach ihren
Linien führen sollen / glücklich erbeutet / und / nebst 16 . Pferden / in Lan=
dau
eingebracht .

Auß der Schweitz / von dem 12 . Jenner . Daß / weilen die Frantzosen
im Elsaß grosse Kriegs = Anstalten machten / auch würcklich im Begrieff =
ren
/ sich zu bewegen / um / vermutlich / gegen die Waldstädte ihr Vorhaben
außzuführen / seye nicht weniger gehöriger Orten die nöthige Vorkehrung
erinneret worden . Vermög Frantzösischen Brieffen / solle des Ritter Four=
bins
Verrichtung zu Toulon seyn / die 4000 . Jrrländer auß Sicilien
mit seiner Squadra abzuholen / um solche in dem Delphinat künfftigen
Feldzug gebrauchen zukönnen ; als welcher aller Orten längstens zu An=
fang
Aprils eröffnet werden solle . Jndessen habe der König eine neue Er=
höhung
seiner Generalen / zu Wasser und Land / bereits gemacht ; was
aber vor Generalen commandiren sollen / wäre noch nicht gewiß ; und ver=
mehre
sich an dem Frantzösischen Hoff die Eyffersucht gegen den Villars über
die massen ; zumalen / da selbiger den Verlust der Schlacht bey Tainieres

[6]

dem Ritter von Luxemburg gantz unschuldiger Weiß auffbürden wollen /
dieser aber von Generalen einen grossen Anhang habe .

Von dem Elbstrom / vom 14 . Jenner . Daß auß Schweden verlau=
te
/ daß zu Stockholm beede Schreiben von Jhro Groß = Brittannischen
Majestät und denen Herren General Staaten eingeloffen ; mit dem Jnn=
halt
/ nichts gegen die Teutsche Provintzen vorzunemmen . Auß Pom=
mern
werde gemeldet / daß zu Stralsund von der Königlichen Schwedischen
Regierung 2 . Abgesandte ankommen ; davon einer nach Berlin ( allda
der König von Preussen wieder auß der Leipziger Meß zuruck angelangt )
der andere aber nach Hannover gehen solle .


Ankunfft derer Hoch = und niederen Stands = Personen .

Den 18 . Jenner 1710 .

  • Karntner = Thor . Herr General / Baron von
    Falckenstein / komt aus dem Reich / log .
    auff der Meelgruben .
  • Graf Zinsendorffischer Kammerdiener /
    komt vom Gut / log . im Trautmans=
    dorffischen
    Hauß .
  • Rothen = Thurn . Herr Graf Joseph von
    Tschernin / Obrist = Lieutenant vom
    Gronsfeldischen Regiment / komt von
    Praag / log . im wilden Mann .
  • Stuben = Thor . Herr Reichs = Hoffrath /
    Baron von Kirchner / komt aus Böh=
    men
    / log . in seinem Hauß .

Den 19 . Dito .

  • Karntner = Thor . Herr Mathias Ungar /
    Lieutenant vom Vehlischen Regiment /
    komt aus Klagenfurt / log . im Mat=
    schacker
    = Hoff .
  • Stuben = Thor . Herr von Kemettingen /
    Obrist = Wachtmeister vom Bagnischen
    Regiment / komt aus Jtalien / log . im
    Steyrerhoff .

Den 21 . Dito .

  • Karntner = Thor . Herr Rittmeister Botta /
    komt aus Mayland / log . im wilden Mann .
  • Herr Baron Loccatelli / komt von Praag /
    log . in seinem Hauß .

Lista deren Getaufften in und vor = der Stadt .

Den 6 . Jenner 1710 .

  • Dem Thomas Vogensperger / und Ursula
    sein . Ehew . ihr S . Johann Caspar .
  • Dem Mathias Haubamer / und Maria
    Anna sein . Ehew . ihr S . Caspar Mat=
    hias
    .
  • Ein armes Kind / Caspar .
  • Den 7 . Dito .
  • Dem Johann Michael Neß / und Susanna
    sein . Ehew . ihr S . Marx Christian .
  • Dem Joseph Liesch / und Elisabeth sein .
    Ehew . ihr T . Anna Elisabeth .
  • Dem Herrn Johann Georg Perger / und
    Anna Sophia sein . Haußfr . ihr S . Jo=
    hann
    Georg .
  • Dem Herrn Johann Anton Ernst / und Anna
    Maria sein . Ehefr . ihr S . Johann Ca=
    spar
    .
  • Dem Gotthard Zauner / und Catharina
    sein . Ehew . ihr S . Frantz Sebastian .
  • Dem Caspar Graff / und Susanna sein .
    Ehew . ihr T . Anna Theresia .
  • Dem Mathias Dendorff / und Barbara
    sein . Ehew . ihr S . Joseph Simon Jo=
    hann
    .
  • Dem Joseph Knitl / und Maria Anna sein .
    Ehew . ihr T . Francisca Catharina .
  • Dem Johann Knolenberger / und Anna
    Maria sein . Ehew . ihr T . Maria Catha=
    rina
    .
[7]
  • Dem Balthasar Lechmann / und Maria sein .
    Ehew . ihr S . Frantz Joseph .
  • Dem Niclas Geiger / und Christina sein .
    Ehew . ihr T . Maria Elisabeth .
  • Dem Mathias Singer / und Barbara sein .
    Ehew . ihr T . Anna Maria Ursula .
  • Dem Andre Müllerer / und Maria Anna
    seiner Ehew . ihr T . Maria Elisabeth .

Lista aller Verstorbenen in = und vor der Stadt .

Den 18 . Jenner 1710 . starb

  • Dem Herrn Peter Deodat / Freyherrn von
    Wahlhorn / Herrn der Herrschafft Schön =
    Kirchen ꝛc . im Zellingerischen Hauß /
    am alten Fleischmarckt / sein Fräule T .
    Anna / alt 4 . Tag .
  • A . R . P . Ambrosi Festa , Ord . S . Dominici ,
    im Prediger = Kloster / alt 62 . Jahr .
  • Dem Elias Greilinger / Burgerl . Gold = Ar=
    beiter
    / im Kayserischen Hauß / in der
    Himmelpfortgassen / sein Weib Eva /
    alt 70 . Jahr .
  • Dem Georg Hormayr / Burgerl . Schleiffer /
    beym Rothen Thurn / im Sauwinckl /
    sein Kind Eva / alt 5 . Wochen .
  • Dem Sebastian Jungmayr / Burgerl .
    Binder / in der Leopoldstadt / sein W .
    Magdalena / alt 54 . Jahr .
  • Johann Kapperer / am Tury / alt 37 . J .
  • Thomas Leithner / Kayserl . Plachenknecht /
    in der Leopoldstadt / alt 64 . Jahr .
  • Dem Joseph Pfeiffer / Kayserl . Reitknecht /
    in der Josephstadt / sein Kind Maria /
    alt 1 . viertl Jahr .
  • Dem Michael Rueß / Farbreiber / bey St .
    Ulrich / sein Weib Catharina / alt 58 . J .
  • Dem Mathias Drautman / Tagwercker /
    in der Leopoldstadt / sein Kind Eva /
    alt 6 . Jahr .
  • Der Magdalena N . Ledigem Menschen /
    am Neübau / ihr Kind Michael / alt
    3 . viertl Jahr .
  • Stephan Dorninger / alt 63 . Jahr / und
    Theresia Erdlin / alt 30 . Jahr / beede
    im armen Hauß .

Den 19 . Dito .

  • Dem Johann Georg Gägstatter Burgerl .
    Glaßer / im Bechmanischen Hauß / beym
    Waaghauß über / sein Kind Leopold / alt
    1 . Jahr .
  • Dem Georg Strobl / Gardi = Gefreyten /
  • auff der Piber = Pastey / sein Kind Elisa=
    beth
    / alt 3 . viertl Jahr .
  • Dem Mathias Gleider / Kutscher / im
    Mellnerischen Hauß / im Rosengäßl /
    sein Kind Ferdinand / alt 17 . Tag .
  • Eva Bergerin / alt 48 . Jahr ; Der Maria
    Scheitlin / ihr Kind Paul / alt 8 . Tag /
    beede im Burger = Spital .
  • Philipp Millner / Bierleutgeber / bey St .
    Ulrich / alt 40 . Jahr .
  • Susanna Knotzin / Wittib / auff der Laim=
    gruben
    / alt 60 . Jahr .
  • Dem Philipp Primpsch / Maurergeselln /
    bey St . Ulrich / sein Weib Regina /
    alt 44 . Jahr .
  • Ruprecht Unterberger / Tagwercker / zu
    Erdberg / alt 53 . Jahr .
  • Johanna Götzin / in der Leopoldstadt /
    alt 24 . Jahr .
  • Magdalena Sailerin / arme Wittib / auff
    der Widen / alt 38 . Jahr .
  • Helena Eisenbergerin / armes Weib / aus=
    ser
    Maria = Hülff / alt 50 . Jahr .

Den 20 . Dito .

  • Dem Herrn Johann Ferdinand von Gra=
    benfeld
    / Ni . Oe . geheimen Hof = Kantz=
    ley
    = Verwandten / im Welffekronischen
    Hauß / in der Wolzeil / sein Kind Jo=
    hann
    / alt 3 . viertl Jahr .
  • Dem Johann Heigl / Wagenmeister im
    Feld / im Wäscherischen Erben Hauß / in
    der Naglergassen / sein Kind Maria /
    alt 3 . viertl Jahr .
  • Dem Sebastian Ramel / Dantzmeister / bey
    der weissen Tauben / am alten Bauren=
    marckt
    / sein Kind Frantz / alt 9 . W .
  • Catharina Wolffin / Wittib / in der Kays .
    Reitschuel / alt 70 . Jahr .
  • Dem Philipp Ardner / Gardi = Soldat /
    auff der Schotten = Pastey / sein Kind Ro=
    sina
    / alt 1 / 2 Jahr .
[8]
  • Dem Johann Ecker / Gardi = Soldat / auff
    der Münich = Pastey / sein Kind Anna /
    alt 2 . Jahr .
  • Dem Frantz Lucadelli / Burgerl . Seiden =
    Spalliermacher / auff der Widen / sein
    Kind Jacob / alt 4 . Jahr .
  • Dem Johann Girsch / Wasserbrenner / am
    Spitlberg / sein Weib Anna / alt 74 . J .
  • Dem Mathias Mayrhoffer / am Spitl=
    berg
    / sein Kind Eva / alt 20 . Wochen .
  • Dem Mathias Sadleder / Burgerl . Lein=
    weber
    / in der Josephstadt / sein Kind
    Anna / alt 1 . Jahr .
  • Dem Anton Sorvia / Goldschlager / in der
    Leopoldstadt / sein Kind Johann / alt
    2 . Jahr .
  • Maria Raufftlin / Wittib / an der Wienn /
    alt 60 . Jahr .
  • Lorentz Hedl / Gardi = Corporal / bey St .
    Ulrich / alt 60 . Jahr .
  • Der Margareth Mantzerin / Wittib / auff
    der Windmühl / ihr Kind Rosina / alt
    2 . Jahr .
  • Dem Georg Haußmann / Trager / am
    Lerchenfeld / sein Kind Jacob / alt 6 .
    viertl Jahr .
  • Dem Leopold Hörmann / Tagwercker /
    am Neübau / sein Weib Christina / alt
    30 . Jahr .
  • Dem Mathias Pretzenberger / Tagwercker /
    zu Gundendorff / sein Kind Anna / alt
    12 . Wochen .
  • Anna Felberin / armes Waiß / in der Jo=
    sephstadt
    / alt 5 . viertl Jahr .
  • Der Maria N . Ledigem Menschen / bey
    Maria = Hülff / ihr K . Clara / alt 1 . halb J .
  • Thomas N . zu St . Marx / alt 75 . Jahr .

Den 21 . Dito .

  • Dem Herrn Johann Christoph Männer /
    Ni . Oe . Landschaffts Buchhalterey =
    Verwandten / im Dillingerischen Hauß /
    am Juden = Platz / sein Frau Maria Bar=
    bara
    / gebohrne von Piberthal / alt 36 . J .
  • Der Eva Maria Eckerin / Burgerl . Wittib /
    beyn drey weissen Tauben / in der un =
  • tern Breünerstrassen / ihr Kind Maria /
    alt 10 . Jahr .
  • Dem Frantz Beluard / Peruquenmacher /
    im Flaschingischen Hauß / bey der
    Löwel = Pastey / sein K . Theresia / alt 7 . W .
  • Dem Fabian Hueber / Musicus / im Paulli=
    schen
    Hauß / in der Johannesgassen /
    sein Kind Frantz / alt 12 . Wochen .
  • Dem Joseph Mayr / Gardi = Soldat / auff
    der Münich = Pastey / sein Kind Maria /
    alt 3 . Wochen .
  • Maria Geyerin / ein Mutter im Kays . Hof =
    Spital / alt 72 . Jahr .
  • Clara Hochriedin / alt 1 . halb Jahr / und
    Joseph N . alt 2 . Jahr / beede im Bur=
    ger
    = Spital .
  • Dem Herrn Johann Killian von Freyden=
    berg
    / in der Rossau / sein Frau Maria
    Catharina / alt 54 . Jahr .
  • Der Susanna Lerlin / Burgerl . Wittib /
    in der Leopoldstadt / ihr Kind Frantz /
    alt 15 . Wochen .
  • Andreas Marckhel / in der Leopoldstadt /
    alt 30 . Jahr .
  • Dem Anton Schultz / Wasser = Künstler /
    in der Leopoldstadt / sein T . Rosina /
    alt 15 . Jahr .
  • Agnes N . Wittib / zu Erdberg / alt 40 . J .
  • Dem Jacob Mosser / Schuster / bey Ma=
    ria
    = Hülff / sein Kind Augustin / alt 1 .
    halb Jahr .
  • Dem Joseph Staudinger / Soldat im
    Feld / am Neüstifft / sein Kind Maria /
    alt 12 . Wochen .
  • Dem Caspar Hueber / Kutscher / an der
    Wienn / sein Kind Maria / alt 3 . viertl J .
  • Dem Georg Putetsch / Kutscher / am Liech=
    ten
    = Thal / sein Kind Johann / alt 8 . W .
  • Georg Winckler / Tagwercker / welcher den
    18 . diß / unversehens in einen Keller
    gefallen / und den 19 . im Albrechtischen
    Hauß / untern Weißgärbern darauff
    gestorben / ist allda vom Kayserl . Stadt =
    Gericht beschaut / alt 50 . Jahr .
  • Barbara N . armes Weib / am Neüstifft /
    alt 42 . Jahr .
[9]

Auß Helsingburg / in Schonen / vom 8 . biß 20 . December . 1709 .

DEn 8 . December . Jedermann kan sich nicht genugsam verwundern / daß der Schwe=
dische
Gouverneur in Lands = Kron die zimlich lange Bruck auß dem Schloß nach
der Stadt gar zu frühzeitig / und ohne die geringste Noth / abbrechen / mithin sich dadurch
selbst einschliessen lassen .

Den 9 . Dito . Heute langten abermalen 6 . Schwedische Reuter mit völliger Mun=
dirung
an ; vorgebende : Weilen sie in Schonen gebohren / folgsam / gegen ihrem eig=
nen
Vatterland nicht zudienen / beschlossen hätten ; Dann sie den König von Dänne=
marck
vor ihrem rechtmässigen Herrn hielten / versicherten dazu / daß bey ereignender
Gelegenheit gantze Schonische Regimenter dergleichen thun würden .

Den 10 . Dito . Jhro Königl . Majestät zu Dännemarck hatten / um dem Außreissen
derer Truppen vorzukommen / eine scharffe Verordnung ergehen lassen ; welcher zu folg
auch von der regierenden Königin Leib = Regiment / zu Fuß / 3 . auffgehencket worden ; wei=
len
man sie eben auff der That ertappet .

Den 11 . Dito . Wir leben allhier / im Land / als wann kein Krieg wäre / und fah=
ren
die Schweden noch immerfort / vor uns zuweichen ; wie dann die 3 . Schwedische Re=
gimenter
zu Pferd / unter ihren Obristen / Hierla / Guldenstern und Löwenhaupt / über Chri=
stianstadt
nacher Karlskron sich begeben ; unter dem Vorwand / dasige Flotta zu bedecken .

Den 12 . Dito . Die beede Herren General = Wachtmeistere / Leegard und Rohtsteen /
waren jüngst auff Partey außgangen / und bißher noch nicht zuruck kommen .

Den 13 . Dito . Jhro Königl . Majestät hatten unter dero Generalen und Officie=
rern
einige Veränderung gemacht ; und sollen etliche davon auß Schonen in Hollstein /
hingegen auß Flandern einige nach besagtem Schonen sich erheben .

Den 14 . Dito . Der General Major Leegard kame zuruck / und bestättigte das Vor=
hergehende
selbst mündlich / mit dem Beyfügen / daß er nichts von Feinden vernom=
men
/ wie er in Landen gewesen ; von dannen er zwey Raths = Herren zu Geiseln / und ei=
ne
die grosse Menge Getrayd mitgebracht .

Den 15 . Dito . Erstattete der Herr General Major Rohtsteen von seiner Partey auch
den Bericht / und ob er zwar etliche Meylen in der Gegend Christianstadt fortgerucket /
hätte er doch nichts Feindliches vernommen .

Desselben Tags wurde das Leib = Regiment Dragoner beordert / die jetzige Canto=
nirungs
= Quartier zuverlassen / und sich in die Dörffer disseits der Engelholmer Au zu
postiren ; jenseits aber der Au bey Herwads = Kloster mit einigen Compagnien / und in
dem dabey gelegenem Dorff / Lungbige / eine Postirung zuhalten / um die Brucken zu
behaupten .

Den 16 . Dito . Kam ein Pfarrer / welcher nicht weit von Lands = Krone wohnet / in
einem Dorff / Wadensee genannt / bey dem Herrn General Reventlau an / und brachte ein
Compliment von dem Commendanten in Lands = Krone / mit Vermelden : daß / wann er
nach diesem / bey Angreiffung der Vestung / wissen möchte / wo des Generalen Quar=
tier
seyn wurde ; derselbe solches alsdann verschonen wolte / deme dann fürs Com=
pliment
gedancket / und in Antwort zuvermelden gebetten worden : wie alsdann des Ge=
neralen
Quartier meist in denen Lauff = Gräben seyn werde / wolte er die verschonen / wur=
de
man ihm verbunden seyn .

Diesen Tag reysete der General / Herr Graf Reventlau / von Beltenberg nach Helsing=
burg
/ um daselbst ein und andere Anstalt / wegen deren von Helsignör übergekomnmenen

[10]

Pferden zum grossen Geschütz / zuverschaffen / vorhero aber schickte er den Kriegs = Commissar
Duck nach Ousoe = Harde mit benöthigter Unterrichtung / daselbst die Kriegs = Steuren
außzuschreiben ; gleich vorhin schon in andern Orten geschehen .

Den 17 . Dito . Ware mit Uberbringung derer Pferden zum grossen Geschütz von
Helsiöngr biß Helsingburg fortgefahren ; welche der Herr General / Graf Reventlau / nebst
dem Herrn Staats = Rath Giesen durchsehen .

Den 18 . Dito . Würde der Herr General Major Brockdorff / mit einer Mannschafft
von Reutern und Dragonern / nach Lunden abgeschickt / um daselbsten Posto zufassen .

Den 19 . Dito . Hielte man an mit Außwechslung derer Stuck = Pferden und Knech=
ten
/ wie auch derer Pferden / für die Dragoner und Reuter .

Den 20 . Dito . Bekame der Obrist Bülaw Befelch / sich mit seinem Regiment
Dragoner in die Dörffer der Gegend Engelsholm zu postiren / und der Obrist von E⟨m=
ten
hatte gleichfalls Befelch erhalten / mit einiger Mannschafft vom Fuß = Volck in Engels=
holm
Posto zufassen / und in dem dortigen Bezirk / so viel man überkommen kan / so=
gar
biß Halmstadt die Kriegs = Steuren außschreiben und eintreiben zulassen ; gleichfalls
ware Befelch gestellet / daß die Regimenter zu Pferd weiters außeinander gelegt wer=
den
solten .


Tria Chronodisticha ,

quorum primum alludit ad Monarchiam Hispaniæ

legitimo Regi cedendam .

1710 . seDeM hanC nVnC Vero
1710 . Vls CeDe InIMICa RegentI ,
1710 . Ne DVrè oCCasVM
1710 . ConDoCeare tVVM

Alterum auguratur Pacem , & . Ducis Gallici

Succumbentiam

1710 . CreDe hoC MoX | 1710 . CaDVCVM ;
1710 . BeLLVM DVCe | 1710 . Per CaDVCeVM
1710 . CVM DVCente | 1710 . VIs InIMICa CaDIt .

Tertium indicat gloriam hominisafflicti .

1710 . DVM CrVCe
1710 . DVMqVe CaCô ( Per Cacum intellige hominem 〈…〉
1710 . DoMat hVnC ChorVs lignum , ita Ovid 9 . Meta 〈…〉
1710 . ECCe DVorVM His Cacus horrendum tiberi⟨i⟩
1710 . DVC CaVsaM ingurgite monstrum . )
1710 . HVnCCe DEVM
1710 . ConDeCorare sVVM .

Atque ita pro desiderato hujusmodi lusuum sine creditur , primo Domino pro 〈…〉
canti satisfactum esse , si non satis fluidè , tamen satis clarè , ideoque ipsi non pro u⟨ni=
tate
, sed pro voluptate ;

LIbentIssIMe CeDItVr gLorIa .

»