Digitarium Logo

Wienerisches Diarium

Nr. 918, 18.–20. Mai 1712

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Wien / vom 18. biß 20. Maj / Anno 1712.

MJttwoch / den 18. Maj. Nachdeme bei Jhro Röm. Kaiserl. auch
in Germanien / zu Hispanien / Hungarn und Böheim Königl.
Majestät / Erz=Herzogen zu Oesterreich / beede verwittibte Kaiserliche
Majestäten / und Dero Durchleuchtigste Erz=Herzoginnen / Sich auf das
Zartlichste beurlaubet; als haben Heute Morgens / um halber 9. Uhr / al=
lerhöchstgedachte
Kaiserl. Majest. Dero Reis nacher Presburg zu dem
alldasigen Land=Tag / und instehender Königl. Hungarischen Krönung /
mit einem stattlichen Gefolg / unter dem mächtigsten Schuz des Aller=
höchsten
/ von hier angetretten.

Dito ist der Röm. Kaiserl. Maj. Kammerer / Hof=Kriegs=Raht /
General=Feld=Marschall=Lieutenant / und Commendant der Vestung
Spielberg / ob Brün / Titl. Hr. Graf von Welzeck / dahin von hier ab=
gangen;
so hatte auch / nebst vielen anderen Cavallieren / und Vorneh=
men
Personen / Herr Christoph Franz / Baron Ura⟨govich⟩, und Herr
Johann von Anto⟨s⟩chich, Supremus Tricesimator in Croatia, die Reis
nacher Presburg fortgesetzt; wie dan ingleichem der Herr General /
Baron von Erlach / von hier nach dem Reich wieder abgereyset.

Eodem, nachdeme Jhre Röm. Kaiserlich= und Königliche Majest.
Dero würklichen Ober=Amts=Raht im Herzogthum / Ober= und Nie=
der
=Schlesien / wie auch weiland deren in GOtt höchst seeligst abgelebten
Kaiserlichen Majestäten / Leopold / und Joseph des Ersten / nachgelas=
senen
Kammerern / Titl. Herrn Franz Wilhelm / Grafen Praschma /
Freihern von Bylkau / Erb=Herrn der freien Herrschaft Friedek / in

[2]

Ansehung dessen aus einem uralt Adelich= und Gräflichen Geschlecht
bekäntlicher Herstammung / nicht weniger seiner zu dem Durchleuchtig=
sten
Erz=Haus Oesterreich rühmlichst tragend= allerunterthänigster De-
votion
, ihme beiwohnend=ungemeinen Eigenschaften / und zu allerhöch=
stem
Kaiserlichen Wolgefallen gereichender Aufführung / auch bereits
Deroselben glorwürdigsten Herren Vorfahrern so wol in der Kammer / als
bei dem Königlichen Ober=Amt geleisteter treu=eifrigst / und ersprießli=
cher
Diensten / und dahero zu ihme tragend allergnädigster Zuneigung /
die / durch Absterben des Titl. Hn. Johann Ludwig / Graffen von Nostiz /
deren vor= höchst=gedachten abgelebten beeden Kaiserl. Majestäten würk=
lich
=geheimen Raths / und Kammerern / wie auch Lands=Hauptmann
des Erb=Fürstentums Wohlau / erledigte Lands=Hauptmans=Stelle /
allermildest verliehen; als ist solcher zu der allerunterthänigsten Danksa=
gungs
=Audienz / und dem Kaiserlichen Hand=Kuß gelassen: ihme auch
das gewönliche Decret zugestellet worden; und stehet selbiger in Bereit=
schaft
/ nach abgelegter dißfälliger Eids=Pflicht / sich von hier zu bege=
ben
/ um von dieser hohen Ehren=Stelle den Besiz zu nehmen.

Donnerstag / den 19. May. Heut wurde in der Kirchen des Kaiser=
lichen
Stifts und Jungfrauen Klosters / St. Clara Ordens / bei St. Ni=
clas
/ des Titl. Herr Johann David von Palm / Kaiserl. Hof=Kammer=
Raths
/ und der Titl. Frauen Anna Maria / gebohrener Mundentzin / jün=
gere
Fraüle Tochter / Maria Antonia / nachdem selbe von Jhro Hoch=
fürstlichen
Gnaden / Titl. Frauen / Frauen Elisabetha / einer gebohrnen= und
verwittibten Fürstin zu Liechtenstein / zu Troppau und Jägerndorf Her=
zogin
/ in dero Wohnung auf das köstlichst geschmuket / sodan in einem
mit 6. Pferden bespanten Wagen / in Begleitung des Titl. Herrn Joseph /
Graffen von Martiniz ꝛc. und Ttl. Herrn Franz / Graffen von Salm ꝛc.
als Geistlichen Herrn Braut=Führern / zu Pferd reitenden / wie auch der
Titl. Fraülen Märia Theresia / Gräffin von Wahl / als Kranzl=Fraülen /
zu besagter Kirchen geführet worden / von A R P. Emeric Pfendner Ord.
Franc. Provincial. so den Gottes=Dienst / unter einer fürtreflichen Music /
gehalten / mit gewönlichen Ceremonien eingekleidet, welchem GOttes=
Dienst
und Einkleidung Jhre Majestät / die Verwittibt=Römische Kaise=