Digitarium Logo

Wienerisches Diarium

Nr. 1090, 10.–12. Jänner 1714

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Wien / vom 10 . bis 12 . Jenner / 1714

MJttwoch / den 10 . Jenner . Weilen schon länger / als 4 . Wochen /
in der Neustadt / GOtt seye höchstes Lob / keine Person an der
leidigen Sucht erkranket / vielweniger gestorben / auch derentwe=
gen
dasiges Lazaret völlig befreyet ; als hat aldortigen Herr Ordinarius ,
Jhre Hoch = Bischofl Gnaden / Titl . Herr Graf von Buchhaim = Schön=
born
/ am jüngsten Neu = Jahrs = Tag / dem Barmherzigsten GOtt zu schul=
digster
Danksagung / ein grosse Procession von dem Domstift in die Kirchen
deren W W . EE . PP . S . J . .geführet / und alda / bey einer fürtreflichen
Music von 5 . Chören / nebst Anstimmung des Ambrosianischen Lob = und
Danks = Gesangs / den Gottes Dienst / mit grossem Zulauf des Volks
und dessen sonderbarem Trost / offentlich gehalten .

Donnerstag / den 11 . Jenner . Heute / Nachmittag / haben Sich
Jhre Regierende Kaiserlich = und Königlich = Catholische Majestät
in die Au / oberhalb St . Brigitta / auf die Schütt begeben / und wa=
ren
des Abends wieder dahier / in der Burg / zuruckgelarget ; daselbsten
nachmalen beede Regierend = Kaiserlich = und Königlich = Catholische Ma=
jestäten
bey Jhro Majestät / der lezt = Verwittibten Kaiserin / Wilhelmina
Amalia , zu Nachts gespeiset .

Dito langte der Chur = Maynzische Official , Jhre Hochwürden / Titl .
Herr Bessel , von Maynz dahier an / um der instehenden Wahl eines
neuen Herrn Abten des Klosters Kettwein / O . S . B . beyzuwohnen ; Al=
dieweilen
der alte Herr Abt jüngst verwichene Christ = Nacht in GOtt see =

[2]

lig entschlaffen ; somit so gleichzuvernehmengewesen / daß Jhre Chur=
fürstl
. Gnaden zu Maynz / nachdeme Dieselbe Sich etwas jüngstens zu
Frankfurt aufgehalten / von dar wieder / unter Lösung deren Stucken /
nach Dero Churfürstlichen Residenz Maynz abgangen / daselbsten auch
würklich glüklich angelanget wären .

Freytag / den 12 . Jenner . Nachdeme / wegen ein = und andern / die
alhiesige Gerichts = Versamlungen zum Theil bisher etwas ausgesetzet
blieben ; nunmehr aber wieder ihren ordentlichen Fortgang haben sollen ;
Als ist bereits Heute von einer Hochlöblichen N . Oe . Regierung an Dero
gewöhnlichen Ort in der Kaiserlichen Burg der erste Raht gehalten wor=
den
.

Sonsten folget hiebey der Auszug aller deren / so in diesem vergan=
genen
1713 . Jahr / vom ersten Jenner bis ersten Tag Christmonats / all=
hier
/ zu Wien / in und vor der Stadt getauffet worden ; so eine Summa
macht von 3360 ; die Vermählte Personen aber hatten betragen 763 . Paar ;
Hingegen waren dieses Jahr / wie jüngstens zusehen gewesen / an den ge=
wöhnlichen
Krankheiten und andern Zufällen in = und vor der Stadt ge=
storben
7250 .

Aus Polen / von dem 5 . Jenner . Daß zu Warschau von dem Kron =
Gros = Feld = Herrn aus Lemberg ein Currier ankommen ; welcher die Nach=
richt
überbracht / daß dermalen es an dem wäre / wie der Palatin von
Kyow / samt seinem Anhang / Jhro Majestät und der Republic sich wie=
der
zu unterwerfen beschlossen / und dahero sowol an besagten Kron = Gros =
Feld = Herrn / als den Bischoffen zu Lemberg nicht alleinsolchesbedeutet hätte /
sondern auch bereits seine Bagaschy zu Studienic auf den Gränzen an=
kommen
wäre ; mit dem Vorhaben / sich ebenfals nächstens daselbsten einzu=
finden
; über das wär ein Polnischer Edelman unterwegs / so von dem
Polnischen Gros = Gesandten / Woywoda von Mazuren / aus der Türkey
abgefertiget worden / um Jhro Königlichen Majestät den Bericht zuerthei=
len
/ daß besagter Gros = Gesandter / nebst andern ausländischen Mini=
stern
/ dem Gros = Sultan von Adrianopel kürzlich nach Constantinopel
gefolget wäre . Sonsten habe man zu Marienburg die Nachricht erhal⟨ =
ten
; wie daß aldorten das Eyß in dem Nogat = Strom gehend : und /
durch die Uberlauffung des Wassers / an Menschen / Vieh und andern
grosser Schaden verursachet worden .

Aus Neapel / von dem 1 . December . Das man daselbsten die Nach⟨ =
richt
empfangen ; wie daß in den Wässern von S . Maura von einem Mal⟨ =
tesischen
Schiff ein Türkisches / nach etlich = stündigem Gefecht / hinweg⟨ =

[3]

genommen : und darin noch 96 . Türken / ohne deren Getödten / gefunden
worden ; Maltesischer Seiten aber waren nur 15 . Mann geblieben .

Aus Rom / von dem 23 . December . Daß Jhre Päbstliche Heilig=
keit
dem Herrn Cardinal Spada das Bistum Ox⟨im⟩o aufgetragen ; in=
deme
er seines von Lucca , wegen der Mishelligkeit mit dieser Republic ,
zuvor aufgekündet ; Den 17 . Dito habe man in der Kirchen / bey den
Engelen genant / den Leichnam des verstorbenen Cavallerie , Carlo Ma-
ratta
, in gewöhnlicher Ordens = Tracht derer Rittern vom goldenen
Sporn auf einem prächtigen Ehren = Bett ausgesetzet / und ihm / auf Be=
fehl
Jhrer Päbstlichen Heiligkeit / die Leichbesingnus von der Päbstlichen
Kammer = Music / in Anwesenheit deren sammentlichen Academien dasig=
berühmter
Künstlern / gehalten ; darauf wäre zwar der Leichnam zur Er=
den
bestattet : dessen hoher Ruhm aber / welchen er mit seiner künstlich=
sten
Hand und fürtreflichsten Eigenschaften sich in dem vorigen und
diesem Jahr = Hundert erworben / im Leben der Nachwelt hinterlassen
worden .

Aus Livorno / von dem 22 . December . Daß ein aldasiges Kriegs =
Schiff / mit Woll und Käs beladen / von Patrosso in 47 . Tägen eingelof=
fen
/ so vor 25 . Tägen Corfu berühret / und unterwegs den Tripolini=
schen
Capitan angetroffen / der 3 . Türkische Saicken mit Caffè , Leinwe=
sen
und Reiß / nach Malta begleitet / dabey bis 100 . Sclaven mit sich
geführet .

Aus Genua / von dem 23 . December . Daß ein Felucca von Mar=
sillien
die Nachricht gebracht ; wie nemlich daselbsten 2 . Kriegs = Schiffe
segelfertig gestanden / und dazu noch 3 . andere ausgerüstet würden / um
vor Barcellona zulaufen ; Mit des Herrn Capitan Decotto Schiff / so
Getrayd / 50 . Ballen Seiden / und anders geladen gehabt / und von Pa-
lermo
angekommen / wären einige PP . Capuciner angelanget / so von
dar ehender hinwegehen / als den Päpstlichen Geboth mit Ausschliessung
der Kirchen ungehorsam seyn wollen .

Aus Piemont / von dem 22 December . Daß in dem Vercellischen
der Vieh = Umfall sehr stark eine Zeithero gehauset ; dermalen aber völlig
nachgelassen haben solle .

Aus Mailand / von dem 27 . December . Daß an die vornehmste Städ=
te
dasiges Staats scharffer Befehl ergangen / all = mög ich Obsicht in den
untergebenen Oertern zuhaben / damit selbige bey guter Gesundheit er=
halten
würden .

Aus Venedig / von dem 30 . December . Daß jüngstens dasiger Do -

[4]

ge in die Kirchen S . Giorgio Maggiore , deren WW . EE . PP . .Benedict .
wegen des Fests des H . Stephans / als dessen H . H . Geheine in besagter
Kirchen aufbehalten würden / mit grossem Gefolg beygewohnet / und nach=
deme
den Kaiserlichen Herrn Bottschafter / samt 41 . Edelleuten / so ihme
ehedessen zu seiner hohen Würde die Stimmen gegeben / herrlichst gasti=
ret
. Sonsten habe aus Dalmatia verlauten wollen / daß der Herr Gene=
val
Proveditor Pisani nach Zara zuseglen reisfertig gestanden / um alda
diesen Winter sein Quartier zunehmen .

Aus Spannien / von dem 11 . December . Daß man zu Madrit /
wegen Freyburg ein Dank = Fest gehalten ; den 10 . darauf habe der Herzog
von Anjou den Comte de Montyo die Ritter = Ordens = Ketten gegeben ;
besagter Herzog von Anjou solle sich entschlossen haben / auf vieles Anhal=
ten
einiger Potentaten / einen Theil deren alten Privilegien und Freyhei=
ten
denen Cataloniern wieder zu ertheilen / um dadurch diese etwas zu be=
friedigen
/ so dan den Weg zum allgemeinen Frieden desto ehender zu
bahnen ; jedoch mit dem Beding / daß besagte Catalonier ihme sich ohne
Verzug unterwerfen solten ; widrigenfalls die Belagerung im Monat
Jenner seinen Anfang nehmen werde ; als dazu die Truppen aus Estre-
madura
, Arragonien / Valenzien / und denen Niederlanden bereits ange=
rucket
wären ; Sonsten habe der Duc de Popoli aus Catalonien gemeldet ;
wie daß seithero des 25 . November die Jnwohnere zu Barcellona alle Nacht
ein Stuck löseten ; ohne die Bedeutnus zuwissen .

Aus Gros = Britannien / von dem 29 . December . Daß zu Londen
der Französische Gesandter d'Iberville über Calais und Douvres angelan=
get
; hingegen stehe der General Ross bereit / auch nächstens nach dem
Französischen Hof / als Engellischen Gesandter / abzureisen ; Von Port-
mouth
seye die Nachricht kommen / daß allda der Ritter Wishart sich ein=
gefunden
/ um die nach dem Mittelländischen Meer bestimte Squadra /
mit welcher zugleich die Kauffartey = Schiffe dahin abgehen sollen / an statt
des Ritters Hardi zu commandiren ; Der Lord Chandois , so schon unter
Regierung Carl des II . Engellischer Bottschafter bey der Ottomannischen
Pforten gewesen / wäre in die andere Welt abgangen ; deme sein Sohn
in der Würde und Gütern gefolget ; Wie aus Jrrland bericht worden /
habe dasiges Parlament zu Dublin derKcönigin bereits ein grosse Summa Gelts
verwilliget ; allein wäre man mit dortigem Vice = König / Duc de Schrews-
bury
, nicht allerdings am Engellischen Hof zu frieden ; daß er anfänglich
sich vor die Partey von Torris , jetzo aber vor die von Wigs erkläret ; wel=
chem
Beyspiel der Ritter Miles Wharton auch nachkommen / und der
mehreste Theil nachfolgen dörfte .

[5]

Aus Holland / von dem 2 . Jenner . Daß in dem Haag des Her=
zogen
von Anjou Gevollmächtigten / als Duca d'Oss⟨o⟩na und Marches
de Monteleone abermalen mit des Staats = Gevollmächtigten und De-
puti
rten
ein lange Unterredung gepflogen / sodann hatten die erstere einen
Currier nach Madrit abgefertiget ; von dar indessen ein anderer wieder
eingeloffen ; Jn besagtem Haag solle man von Seiten deren Herren Ge=
neral
= Staaten sehr empfinden ; daß besagter Herzog von Anjou den Be=
fehl
gegeben / daß kein andere Schiffe / als seine und die Engellische / in die
Häven von Perou und Mexico einlauffen / und in diesen Königreichen
Handlungen treiben sollen .

Aus Flandern / von dem 1 . Jenner . Daß der geweste Churfürst von
Bayern sich noch an dem Französischen Hof befinden / und für sich ein
kostbare Bagaschy und Liverey zu Pariß verfertigen lassen solle ; und /
wie aus Valenciennes verlauten wollen / wäre daselbst dessen Bruder / der
geweste Churfürst von Cöllen / reisfertig / nächstens auch von dorten ab=
zugehen
/ ohne zu wissen wohin .

Aus Brabant / von dem 2 . Jenner . Daß die schon öfters gedachte
2 . Engellische Regimenter in das Land von Wa⟨e⟩s eingerucket / und da=
selbsten
sich zu St . Niclas / Lockeren / und in andern Oertern einquarti=
ret
; darauf aldorten bis 5000 . Bauren aufgestanden / und die Waffen er=
griffen
/ anmit der Bedrohung / Gewalt mit Gewalt zuvertreiben ; fals be=
sagte
Regimenter ihnen einige Beschwernus verursachen wolten ; man
habe aber die Bauren alles gutes versichert ; und darauf wären sie wieder
auseinander : dan folglich nach Haus gangen . Sonsten wäre ein Her=
zog
von Hollstein / nebst einig andern vernehmen Personen / nach Frank=
reich
/ und die zwey Prinzen de Ligne nach Teutschland von Brüssel ab=
gereiset
.

Von dem Maesstrom / vom 3 . Jenner . Daß der Herr General Dopff
zu Lüttig / nebst andern / auch beschäftiget gewesen / das Magazin dasiger
Citadell zubesichtigen / ingleichen die Aussage derer aldorten gefangen si=
tzenden
Dra⟨g⟩onern zudurchgehen ; als denen nächstens das Urtl gefället
werden solle .

Von dem Moselstrom / vom 4 . Jenner . Daß zu Trier der Comte
de Guittau , Französischer Brigadier , und Inspector von dasigem Fus =
Volk / aus Saarburg angekommen / und dasige Mannschaft zu Fus ge=
mustert
habe .

Von dem Nieder = Rheinstrom / vom 4 . Jenner . Daß zu Cöllen der
Herr General / Prinz von Hollstein = Beck / angekommen / nachdem er / bey

[6]

ausgestandener Leib = und Lebens = Gefahr / ein Schaden von 100000 . Rthl .
an Gelt und Kostbarkeiten auf dem Rhein oberhalb Bonn von einer Fran=
zösischen
Partey ausgestanden ; dessen Regiment zu besagtem Cöllen un=
fehlbar
den 5 . Dito erwartet werde .

Von dem Ober = Rheinstrom / vom 6 . Jenner . Auß in dem Elsas
und Breslau der Umfall des Horn = Viehs auch stark eingerissen / und
zwar dergestalten / daß die Jäger so gar vieles umgestandenes Wild in
den Wäldern antreffeten ; ohne / daß von den Wölfen und Raben / die
sich aldorten in der Menge sehen lassen / solches angerühret / oder verzehret
werde ; besagtes Horn = Vieh sowol / als auch das Wild müsse der Land=
mann
/ auf Befehl des Intendanten zu Straßburg / unverzüglich / samt der
Haut / tief in die Erd vergraben .

Aus der Schweitz / von den 4 . Jenner . Daß / vermög Französi=
schen
Brieffen / der König an jüngsten Christ = Abend / wie auch die 3 .
Feyertäg die Andacht in der Kapellen zu Versailles verrichtet / dan ein
Menge deren Kranken berühret / und nachdeme verschiedene Abteyen ver=
geben
/ auch einig = ausländische Gesandten vor sich kommen lassen ;
darunter des gewesten Churfürsten von Cöllen ⟨fer⟩ner / Baron Simeoni , sich
befunden ; und / weilen an an dem Französischen Hof den General = Frie=
den
vor gewiß halte / wären schon 50 . neue Regimenter zu Pferd / und 9 .
Regimenter Dragoner re⟨f⟩ormiret worden ; davon man die beste Leute un=
ter
die alte Regimenter gestecket / und den Officieren den halben Sold ver=
sprochen
; ingleichen sollen von jeder Compagnie der Französischen Gardi
18 . Mann abgedanket : auch nächstens die Reformirung deren Regimen=
tern
von dem Fus Volk vorgenommen werden .

Von dem Elbstrom / vom 8 . Jenner . Daß in dem Hollsteinischen ( allda
die Königlich Dähnische Ordre / wegen Tönningen / um diese Festung alle
14 . Tag mit Lebens = Mitlen zu versehen / der Hr . von Alefeld kund gemacht )
die Quartier für einige aus Fühnen und Seeland kommend = Dännische
Regimenter gemacht würden ; und / wie aus Pommern verlauten wolle /
wäre das Hollsteinische Regiment von der Natte daselbst eingerucket ; in=
gegen
habe das Schwedische Fus = Volk / so Hollsteinischen Sold genos=
sen
/ den Befehl empfangen / sich gesamter Hand nach Stralsund zube=
geben
/ um / gleich der vorigen Mannschaft / nach Schweden übergeführt
zuwerden ; aldorten man eine Armee zuversamlen beschlossen / und des=
wegen
angefangen / aus allen Plätzen so viele Mannschaft zuziehen / als
nur entbehret werden könne ; über das wäre den Schwedischen Truppen /
so sich aus Finnland jüngstens nach dem Lapland in Sicherheit gerettet /

[7]

der Befehl zukommen / unverweilt von dar nach Schweden sich übersetzen
zulassen / um in Stand zuseyn / die Russen aus diesem Reich abhalten zu=
können
. Aus Sachsen werde berichtet / daß zu Dresden / nebst vielen Pol=
nisch
= und andern ausländischen Ministern / der Herr General / Graf
von Flemming / und der Herr General Lützelburg angelanget . Zu Neu=
stadt
/ an der Orla / seyen Jhre Durchl . Herr Herzog Friedrich Heinrich /
Bruder von Jhro Durchl . Eminenz , Herrn Cardinalen von Sachsen / den
18 . December / im 45 . Jahr / des Alters mit Tod abgangen . Zufolg
Berliner = Brieffen / hatten Jhre Königlich = Preussische Majestät den Herrn
Grafen von Schli⟨pp⟩enbach ernennet / mit dem Herrn von Bassewiz nach
Moskau zu Jhro Czaarischen Majestät abzugehen ; so die adeliche Bey=
legung
der Nordischen Unruhe betreffen solle ; Zu besagtem Berlin / alda
der Herr General = Wachtmaister Lilien die Commendanten = Stell erhalten /
habe sich der Schwedische Obrist von Schwerin aus ⟨Ben⟩der eingefunden ;
danseye das Pannewitzische Regiment / von Ober = Rhein kommend /
nach Pommern passiret ; und wären die übrige Regimenter von dorten
auch im Marsch begriffen


Ankunft derer Hoh = und Niederen Stands = Personen

Den 10 . Jen⟨n⟩er / 1714 .

  • Roten = Thurn . Herr Baron Schlitterer /
    komt aus dem Reich / log . bey den 3 .
    Königen .
  • Kärntner = Thor . Herr Norbert Santius ,
    Probst / komt von Oedenburg / log . im
    ⟨Ester⟩hasis . Haus .
  • Herr Haubtmann von E⟨ile⟩rs / komt von
    Frankfurt / log . im Häckelbergis . Haus .
  • Titl . Herr Joseph Sanz de Cheta , komt aus
    Meyland / log in der goldenen Aenten .

Den 11 . Dito .

  • Herr Gottfrid Bessel / Official von Maynz /
    komt von dannen / log . im Kettweiner =
    Hof .
  • Roten = Thurn . Hrn Obrist Tschacky /
    komt von Brugg / logirt bey der H .
    Dreyfaltigkeit .

Lista derer Verehlichten in = und vor der Stadt .

Den 7 . Jenner / 1714 .

  • Herr Carl Barbieri Burgerl . Handlsmann /
    mit Jungfr . Barbara Hemmerin .
  • Herr Johann Carl T⟨eum⟩er / Baumaister
    bey St . Stephan / Wittiber / mit Frau
    Maria Theresia Ri⟨tt⟩erin / Wittib .
  • Herr Stephan Retz / Wittiber / mit Jung=
    fr
    . Anna Maria Striglin .
  • Georg Reichmauer / Wittiber / mit Eva
    Prunnin .
  • Johann Krischner / Stadt = Gardi / mit
    Sibilla Schnättingerin .
  • Johann Balthasar Schlösser / Soldat /
    mit Catharina Harditschin .
  • Henrich H⟨a⟩lbgebaur / Heyduck / mit Clara
    Zwicklin .
  • Joseph H⟨äckl⟩ / Mahler / mit Barbara
    Lizelbergerin .
  • Franz P⟨iruer⟩ / Stücker / mit Catharina
    Leithnerin .
  • Wolfgang Christoph Seebruner / Bräuer /
    mit Regina Durchlocherin .
  • Ferdinand Kramberger / Bildhauer / mit
    Eva Rosina Hammerin .
[8]

Lista derer Getaufften / in = und vor der Stadt .

Den 2 Jenner / 1714 .

  • Der Leonhard Hiedl / Burgerl . Visier =
    Schneider / und Anna sein . Ehew . ihr
    S . Jgnaz Wenzl .
  • Dem Johann Franz Christoph Jugl / und
    Regina sein . Ehew . ihr T . Anna Fran=
    cisca
    .

Den 3 . Dito

  • Dem Mathias Sigl / Kutscher / und Eva
    Maria sein . Ehew . ihr T . Margaretha
    Rosina .
  • Dem Blasius Wiesner / Tagwerker / und
    Catharina sein . Ehew . ihr T . Anna Ca=
    tharina
    .
  • Dem Johann Laimbacher Würth / und
    Maria sein . Ehew . ihr T . Maria Fran=
    cisca
    .

Den 4 . Dito

  • Dem Herrn Franz Cronowetter / bey Jhrer
  • Verwittibt . Kaiserl . Majestät Amalia ,
    Ober = Einkauffer / und Maria sein .
    Ehefr . ihr T . Maria Theresia .
  • Dem Bernhard Elberding / Tischler / und
    Anna Barbara sein . Ehew . S . Johann
    Mauritius .
  • Dem Franz Eschenbeck / Burgerl . Satler /
    und Anna Theresia sein . Ehew . ihr S .
    Jgnaz Joseph .
  • Dem Franz Robin / und Anna Maria
    sein . Ehew . ihr S . Carl Fridrich Do=
    minicus
    .
  • Dem Johann Jacob Bauer / und Elisa=
    beth
    sein . Ehew . ihr S . Johann Franz
    Balthasar .
  • Dem Johann Georg Neck / Sub Cantor ,
    bey St . Stephan / und Catharina sein .
    Ehew . ihr S . Jgnaz Paul Scipio .
  • Ein armes Kind / Johann .

Lista aller Verstorbenen in = und vor der Stadt .

Den 10 . Jenner / 1714 . starb

Jn der Stadt .

  • Dem Gottfrid Danig / Kaiserl . Hartschier /
    beym schwarzen Mohrn / am hohen
    Markt / sein Weib Catharina / alt 46 .
    Jahr .
  • Lorenz Fleischmann / Barbierergesel / wel=
    cher
    Vorgestern Nachts in der Waller=
    strassen
    / wo der Wolf den Gänßen pre=
    diget
    / erstochen worden / ist alda vom
    Kaiserl . Stadt = Gericht beschaut / alt
    22 . Jahr
  • Anna Springfelderin / im Burger = Spi=
    tal
    / alt 76 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Dem Balthasar Bi⟨ts⟩ack Burgerl . Mah=
    ler
    / im Lotis Haus bey Maria Hülf /
    sein Weib Anna / alt 33 . Jahr .
  • Dem Niclas Spänger / Burgerl . Bestand=
    würth
    / bey der Alster / in der Alstergas=
    sen
    / sein Weib Helena / alt 29 . Jahr .
  • Dem Michael Jaklitsch / Tagwerker imDe =
  • nis . Hauß / am Neustift / sein Kind
    Andre / alt 6 . viertl Jahr .

Den 11 . Dito / starb in der Stadt

  • Niemand .

Vor der Stadt aber

  • Dem Heinrich Nessin / Schneider / beym
    goldenen Hirschen / am Liechtenthal / sein
    Weih Maria / alt 46 . Jahr .
  • Dem Henrich Seffin / Tischler / beym wil=
    den
    Mann / am Liechtenthal / sein Kind
    Anna / alt 5 . Jahr .

Den 12 . Dito .

Jn der Stadt .

  • Peter Moser / Nachtführerknecht / im
    Kobleris . Haus / im tieffen Graben / alt
    55 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Franz Schretl / Schuchmacher / im Stuck=
    giess⟨e⟩ris
    . Haus / auf der Wendlstatt /
    alt 5 . Jahr .
  • Anna Baumanin / arme Wittib / beyn
    roten Krepsen / am Thury / alt 54 . J .
[9]

Auszug

Aller Deren / so in diesem vergangenen
1713 . Jahr / vom ersten Jenner / bis lezten
Tag Christmonats / allhier / zu Wien / in = und
vor der Stadt getauffet worden /
wie folgt :

Als bey St . Stephan . 1365 .
Bey St Michael . 418 .
Bey denen Schotten . 520 .
Jn dem Burger = Spital 5 .
Jn der Leopoldstadt . 415 .
Bey St . Ulrich . 260 .
Jn Armen = Hauß vor dem
Schotten = Thor .
26 .
Am Liechtenthal und Tury . 223 .
Zu Gumpendorf . 118 .

Summa Summarum deren Gebohrn = und Getauften . 3360 .

Diese seynd einkommen / wie folgt :

Knaben . 147 .
Mägdlein . 167 .

Darunter 6 . Zwilling .

2 . Von 2 . Knaben .

2 . Von 2 . Mägdlein .

2 . Von 1 . Knaben und 2 . Mägdlein .

Jtem arme Kinder .

2 . Knaben und 2 . Mägdlein .

Knaben . 147 .
Mägdlein . 134 .

Darunter 7 . Zwilling .

2 . Von 2 . Knaben .

4 . Von 2 Mägdlein .

Jtem arme Kinder .

5 . Knaben und 4 . Mägdlein .

Und 1 . armer Zwilling

Von 1 . Knaben und 1 . Magdlein .

Knaben . 133 .
Mägdlein . 108 .

Darunter 2 . Zwilling .

Von 1 . Knaben und 1 . Mägdlein .

Jtem Arme Kinder .

1 . Knab und 2 . Mägdlein .

Dan 1 . Jud .

Knaben . 137 .
Mägdlein . 127 .

Darunter 7 . Zwilling .

6 . Von 1 . Knaben und 1 . Mägdlein .

Dan 1 . Posthuma ; oder ein nach des
Vaters Tod gebohrnes Mägdlein .

Jtem arme Kinder .

2 . Knaben und 1 Mägdlein .

Und 1 . armer Zwilling /

Von 1 . Knaben und 1 . Mägdlein .

Darunter 7 . Zwilling .

6 . Von 1 . Knaben und 1 . Mägdlein .

Dan 1 . Posthuma ; oder ein nach des
Vaters Tod gebohrnes Mägdlein .

Jtem arme Kinder .

2 . Knaben und 1 Mägdlein .

Und 1 . armer Zwilling /

Von 1 . Knaben und 1 . Mägdlein .

[10]

Jten arme Kinder .

2 . Knaben .

Auch 1 . Jud .

Dan 1 . gefundenes Mägdlein .

»