Digitarium Logo

Wienerisches Diarium

Nr. 1359, 8.–11. August 1716

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Wien / vom 8 . bis 11 . Augusti / 1716 .

SAmstag / den 8 . Augusti . Gleichwie jüngstens / mittels Erzeh=
lung
der kürzlich bey Carlowitz erwiesenen Helden = Taht der
Kaiserlichen Truppen / unter tapfferer Anführung des Kai=
serlichen
Feld = Marschallen / und Ban von Croaten / Titl . Herrn Jo=
hann
/ Grafen Palffy / erwehnet worden ; daß bey würklicher Zusam=
menziehung
der Kaiserlichen Armee in Hungarn / und Passirung der
Donau ferners unterm Göttlichen Seegen gefochten : und nächstens /
geliebts GOtt / was mehrers berichtet werden dörfte ; Als ist es auch /
GOtt seye Dank / bereits erfolget ; dahero Heute / Nachmittag / zwischen
2 . und 3 . Uhr / der Kaiserliche Obrist / Titl . Herr Ludwig / Graf von Ke=
venhüller
/ aus Hungarn / von dem Kaiserlichen General = Lieutenant /
Jhro Durchleucht / Prinzen Eugeny von Savoyen / aus des Gros = Ve=
ziers
Zeit / nächst Peterwardein / abgefertiget / dahier mit 6 . Postil=
lionen
/ angelanget war / und eine der ganzen Christenheit höchsterfreu=
liche
Nachricht mitgebracht hatte ; was gestalten die über zweymal hun=
dert
tausend Mann stark = Türkische Armee den 3 . dieses / des Abends /
gegen die Kaiserliche also nahe sich gelagert / daß selbe einander mit klei=
nem
Gewehr erlangen können ; bis es endlichen den 5 . Dito zu einer
Schlacht kommen / da dan Kaiserlich sowohl / als Türkischer Seiten
lang und hartnäckig gefochten : jedoch endlichen mit Göttlicher Hülf
durch die Standhaftigkeit und Tapfferkeit der Kaiserlichen Soldaten
die Türkische Armee auf das Haupt geschlagen : und ihr völliges La=
ger
/ Bagaschy / Geschütz / wie auch Canzley glücklich erobert worden ;
von welchem allem man stündlich die ausführliche Nachricht erwartet ;

[2]

was aber dieser Herr Obrist dahier / als er erstlichen den Regierend =
Kaiserlich = und Catholischen Majestäten in der Favorita : und Jhro
Verwittibt = Kaiserlichen Majestät / Eleonora Magdalena Theresia / in
der Kaiserlichen Burg : dan Jhro lezt = Verwittibt = Kaiserlichen Maje=
stät
/ Wilhelmina Amalia ( So Sich eben / samt Dero Aeltest = Durch=
leuchtigsten
Erz = Herzogin / in dem Fürstlichen Stift der W . W . E . E =
Regulirten Chorfrauen St . Augustin . zun Himmel = Pforten genant /
befunden / und nach dem Mittagmal / wegen der Jährlich = gewöhnlich =
Marianischen Andacht / der Predig A . R . D . Augustin Ri⟨s⟩tl , Can . Reg .
S . August . Profess . Claustro - Neoburg . S . S . Theol . Baccalaur form . & p .
t . Studior . Direct . und dem Gottesdienst Jhrer Hochwürden Titl . Herrn
Abten zu Vertes , Grafen von Herberstein / abgewartet ) die Nach=
richt
/ mit jedesmaliger Vorherblasung deren 6 . Postillionen / ertheilet /
für eine Freud verursachet / solches ist unmöglich zubeschreiben .

Sonsten folget hierbey die Lista deren bey Jhrer Majestät / der
Römischen Kaiserin / Elisabetha Christina / zu Hispanien / Hungarn
und Böheim Königin / Erz = Herzogin zu Oesterreich / gebohrner Her=
zogin
zu Braunschweig = Lüneburg Wolffenbüttel / in Dero Kaiserlichen
Favorita = Garten alhier / den 6 . und 7 . Augusti / 1716 . Allergnädigst be=
liebtem
Haupt = Cränzl = Schießen ausgetheilten Gewinnetern .

Sonntag / den 9 . Augusti . Heute haben Jhre Majestät / die
Verwittibte Kaiserin / Eleonora Magdalena Theresia / samt Dero Durch=
leuchtigsten
Erz = Herzoginnen / in vorbesagt = Fürstlichem Stift . / zun
Himmelpforten genant / Vor = und Nachmittag bey der Predig und
Gottes = Dienst / wie auch bey der jedesmaligen Speisung Sich einge=
funden
; Jhre Majestät / die lezt = Verwittibte Kaiserin / Wilhelmina
Amalia / aber haben eben diesen Tag von Schönbrunn / nach der Fa=
vorita
sich erhoben / und daselbsten bey den Regierend = Kaiserlich = und
Catholischen Majestäten die Besuchung getahn / auch alda gespeiset /
sodan wieder nach Schönbrunn gekehret .

Montag / den 10 . Augusti . Nachdeme bekanter Massen Jhre
Hochfürstliche Gnaden / Titl . Herr Sigismund / Graf von Kollonitsch /
gewester Bischoff zu Waitzen / jüngst von Jhro Päbstlichen Heiligkeit / we=
gen
des von Jhro Römisch = Kaiserlich = und Catholischen Majestät / in al=
lermildester
Erwegung Dero Gräflichen Geschlechts so wohl / als eig=
nen
stattlichen Verdiensten / und beywohnend = fürtreflichen Eigenschaf=
ten
/ sonderbar aber Dero bekant = grossen Gelehrtheit / exemplari schen
Lebens = Wandel / und Apostolischen Eyffers / allergnädigst aufgetrage =

[3]

nen Bistums Wien / die Bestätigungs Bull erhalten ; als haben dieselbe
Heute / wie hierbey zusehen / zu St . Stephan / unter Läutung aller Glo=
cken
/ den Besitz genommen / und nachdeme den Gottes = Dienst / in Gegen=
wart
Jhrer Römisch = Kaiserlich = und Catholischen Majestäten / und Be=
gleitung
des Päbstlichen Herrn Nunti . der Französisch = und Venetiani=
schen
Herren Botschafftern / gehalten .

Jtem Heute haben Jhre Majestät / die Verwittibte Kaiserin /
Eleonora Magdalena Theresia / samt Dero Durchleuchtigsten Erz = Her=
zoginnen
/ bey den W . W . E . E . Regulirten Chor = Frauen / des Ordens
St . Augustin . zu St Lorentz / wegen des Fests dieses H . Leviten und
Martyrs / Vor = und Nachmittag dem Gottes = Dienst abgewartet / auch
daselbsten jedesmalen gespeiset ; Vormittag hatten Jhre Bischofliche
Gnaden von Waitzen / Titl . Herr Graf Leslie : und Nachmittag Jh=
re
Hochwürden / Titl . Herr Anton Stephan Hanschitz / Probst zu Trozo /
den Gottes = Dienst verrichtet ; die Vormittagige Predig aber A . R . P .
Anton . Mägerle , O . S . August . und Pædicator Generalis : und die Nach=
mittagige
A . R . D . Johann Christoph Hochgeladen / gewöhnlicher Feyer=
tags
= Prediger / gehalten .

Dito wurde aus Schlesien / von Breslau / mit Brieffen unterm 6 .
Augusti / gemeldet : wie daß alda / nachdeme zuvor 8 . Tag hin=
durch
in all = Catholischen Kirchen 3 . mal des Tags gelaütet worden / den
5 Dito Jhre Churfürstliche Durchleucht zu Trier für Jhren Herrn
Bruder / Weiland Churfürstliche Durchleucht zu Pfaltz / in dasiger
Haupt = Kirche / bey einem prächtigen Tod = und Ehren = Gerüst / die Leich =
Besingnuß gehalten .

Mehr wurde mit Brieffen vom 8 . dieses aus Prag gemeldet : daß
aldorten den 6 . Vormittag / der Türkische Generalissimus Langallerie
ankommen / und in dem weiten Hof einlogirt worden ; den 7 . darauf /
in der Fruhe / seye solcher / wie auch dessen Secretar wieder / unter star=
ker
Bedeckung / weiters fortgeführet worden .

Dienstag / den 11 . Augusti . Heute haben Sich Jhre Regierend =
Kaiserlich = und Catholische Majestäten / wie auch Jhrer Weiland Kai=
serlichen
Majestät / Leopold des Ersten / Höchstseeligster Gedächtnuß /
hinterlassen = Durchleuchtigste Erz = Herzoginnen unweit Kirling mit der
Hirsch = Jagd belustiget / sodan dahier des Abends wieder glücklich zu=
ruckgelanget
.

Dito / nachdem Jhre Majestät / die Verwittibte Kaiserin / Eleo=
nora
Magdalena Theresia / samt Dero Durchleuchtigsten Erz = Herzo=
ginnen
/ den 8 . dieses / in der Toden = Capelle der Kaiserlichen Hof =

[4]

Kirche deren W . W . E . E . P . P . Augustiner Barfüssern / wegen des
jederzeit den 5 . des Monats gewöhnlichen Jahrtags / für Jhre Wei=
land
Kaiserliche Majestät / Leopold den Ersten / glorwürdigster Gedächt=
nuß
/ dem Gottes = Dienst Jhrer Hochwürden / Titl . Herrn Anton /
Abten des Kaiserlichen Stifts und Closters von Montserrat / O . S . Ben .
beygewohnet ; Also haben auch Heut Allerhöchst = gedacht = Verwittibt =
Kaiserliche Majestät / wegen des Jahrtags für Dero Durchl . Frau
Mutter / Weiland Jhro Churfürstliche Durchleucht zu Pfaltz / dem Got=
tes
= Dienst Jhrer Hochwürden / Titl . Herrn Abten Verres , abgewartet .

Aus Polen / von dem 3 . Augusti . Daß die Conföderirten von
Groß = und Klein = Polen / wie auch Groß = Herzogtum Littauen bereits
ihre Puncten unterschrieben / und damit den Herrn Romanovsky / Un=
ter
= Cammerern von Chelm / und den Litauischen Fähnderich zum Für=
sten
Dolhorucki abgefertiget ; mit dem Ersuchen / daß die Königliche
Herren Gevollmächtigten auch ihre ausliefern mögten / um zusehen /
was Jhre Majestät von der Republic begehreten ; Jnzwischen wären
zu Lezna 300 . Polnische Reuter und 150 . Mann zu Fuß aus der
Sendomirischen Woywodschaft angelanget / um ferners nach Vene=
dig
zumarschiren / und gegen die Türken zudienen ; dero und der
Tartarische Abgesandter sich noch zu gedachtem Lezna aufhalten sollen .

Aus Neapel / von dem 20 . July . Daß alda der Kaiserliche Ge=
neral
/ Herr Baron von Wetzel / angelanget / um die ihm aufgetra=
gene
Commandanten = Stell von Castell nuovo anzutretten .

Aus Rom / von dem 25 . July . Daß Jhre Päbstliche Heiligkeit /
auf die eingelangte Nachricht / wie nemlichen die Türken mit 30000 .
Mann auf der Jnsul Corfu gelandet / das allgemeine Gebeht angestel=
let
/ alles Unheil abzuwenden ; zumalen / da von Montefalco berichtet wor=
den
; daß man bey dem in Verwahrung ligenden Leichnam der H . Clara
beobachtet / daß die Gliedmassen ganz weich / auch an den Füssen eini=
ge
Wunden gesehen worden ; so für Welschland nichts gutes bedeuten
solle .

Aus Livorno / von dem 24 . July . Daß die Portugesische Hülf =
Schiffe / unterm Commando des Admirant / Herrn Comte da Rio , be=
reits
zu Cività vecchia angelanget / um ferners zu der Venetianischen
Flotta zustossen .

Aus Genua / von dem 25 . July . Daß eben diesen Tag 6 . A⟨n=
jouinische
Schiffe aus Spannien angelanget / um ihren Lauf zu der
Venetianischen Flotta fortzunehmen .

Aus Mailand / von dem 29 . July . Daß alda der Chur = Prinz

[5]

aus Bayern von Genua angelanget ; deme der Herr Graf di Son
maglia mit 6 . Zügen entgegen gefahren / und ihne bis in des Herrn
Grafen di Piosasco Pallast begleitet .

Aus Venedig / von dem 1 . Augusti . Daß aldort die Nachricht
eingelanget ; was massen / wegen der Meerstille / der Herr General Ca -
pitan Pilan i der Türkischen Flotta bisdahero noch nicht wieder bey=
kommen
können ; welche inzwischen ihre ausgeschifte Truppen zu Bu -
trintò , bey der Jnsul Corfu , bedecke ; Jn dem jüngsten See = Gefecht
habe man Venetianischer Seiten mehr nicht / als 150 . Personen / und
darunter die 2 . Edle Herren / Marco Cornaro della Grande , und Gio .
Cornaro da S . Agnese , verlohren .

Aus Groß = Britannien / von dem 24 . July . Daß / auf die zu Lon=
den
/ den 22 . Dito / des Abends / eingelangte Nachricht / wie nemlichen
Jhre Groß = Britannische Majestät den 20 . dieses in Holland glücklich
angelandet / den 23 . der geheime Raht sich versamlet / das Konigliche
Schreiben / und darauf das Patent verlesen ; durch welches der Prinz
von Wallis zum Regent und Statthalter ernennet worden ; darauf
dan derselbe gewöhnlicher massen die Regierung angetretten / und also=
bald
22 . von den 24 . zum Tod verurtleten Personen einen Aufschub
ertheilet / 2 . aber davon / als den Prediger Pauli ( so in der Grafschaft
Northumberland das Volk zum Aufstand in seinen Predigen angefri=
schet
) und den in besagter Grafschaft gewesten Frieden = Richter / Herrn
Hall / zu Tyburn aufhenken lassen ; Sonsten seye von Windsor der
Ruf kommen ; als ob der Duc de Marleborough ein zweyten Schlag=
fluß
bekommen : und dadurch seinen Geist aufgeben habe .

Aus Frankreich / von dem 27 . July . Daß der Duc de Berwick
ein Patent erhalten ; Kraft dessen die Truppen / so in die Erfrischungs =
Quartieren nach den Provinzen von Bretagne / Guiene / Languedoc
und Provenze marschiren sollen / als Haupt / zucommandiren / ohne da=
sigen
Guverneurs unterworffen zuseyn .

Aus Holland / von dem 31 . July . Daß / Namens der Herren
Staaten / der Præsident von der Versamlung der Provinz von Hol=
land
/ Herr Lestevenon / von der verwittibten Fürstin von Friesland
sich in dem Haag b⟨e⟩urlaubet ; als welche von dar wieder abzugehen
begriffen ; Dero Herr Bruder aber / Prinz Wilhelm von Hessen = Cassel /
noch etwas sich daselbsten aufzuhalten gedenke / um auf die Zahlung
für die in seinem Guvernement zu Breda liegende Schweitzer zutrei=
ben
; welche getrohet / bey längerer Ausbleibung des Solds / das Ge=
wehr
niederzulegen .

[6]

Aus Brabant / von dem 31 . July . Daß einer der Kaiserlichen
Commissarien / um die Gränzen zwischen den Kaiserlich = und Franzö=
sischen
Niederlanden einzurichten / von Rüssel jüngstens zu Brüssel an=
gekommen
; womit zuvernehmen gewesen ; daß dieses Geschäfte noch so
bald nicht zu seiner Richtigkeit kommen werde .

Von dem Maesstrom / vom 1 . Augusti . Daß bereits 4 . Regimen=
ter
Chur = Braunschweigischer Truppen / unter dem Herrn Brigadier
von Belling / aus Maestricht nach Hauß gezogen ; Von Lüttig werde
berichtet ; daß alda der gemeine Mann mit der Holländischen Besa=
tzung
in dem Cittadel ganz misvergnügt lebe .

Von dem Nieder = Rheinstrom / vom 2 . Augusti . Daß die hoch=
feyerliche
Beerdigung Jhrer unlängst verblichen = Churfürstlichen Durch=
leucht
zu Pfaltz auf den dritten dieses / dan die Leich = Besingnus auf
den 4 . zu Düsseldorff festgestellet seye ; nachdeme die Veränderung des
Churfürstlichen Hofs vorgenommen werden solle .

Von dem Maynstrom / vom 4 . Augusti . Daß man daselbst von
Erffurt die Nachricht empfangen ; wie nemlichen der dahin jüngst = ge=
bracht
= Türkische Generalissimus Langallerie , samt seinem Secretari ,
den 27 . des Abends weiters von dar auf Tonndorf / so fort nach den
ihnen bestimten Orten abgeführet worden .

Aus der Schweitz / von dem 1 . Augusti . Daß zu Baden nicht allein
die Deputirten deren Cantonen / Zürch und Bern / sondern auch an=
der
= Protestirenden Cantonen / sich eingefunden / um ihr besondere Ver=
samlung
zuhalten .

Von dem Elbstrom / vom 6 . Augusti . Daß / vermög der Nach=
richt
aus Schweden / der General Lagercron / samt andern Schwedi=
schen
Officiern / von Lübeck zu Stockholm angelanget / um das Schwe=
dische
Corpo zucommandiren ; welches die Russen beobachten solle / so
mit 120 . Galeern von Abo bereits dahin abgangen ; da immittels Jh=
re
Majestät / der König von Schweden / mit denen in Norwegen noch
übrig gebliebenen Truppen / und 4 . frischen Regimentern auf dem Marsch
nach Schonen begriffen ; Jn besagtem Schweden solle wieder ein Auf=
boht
geschehen / und in jedem Hauß nur 2 . Knechte verbleiben ; Wie
von Hannover verlaute / wären von dar Jhre Gros = Britannische Ma=
jestät
/ Dero Hof die Trauer für Jhre Churfürstliche Durchleucht zu
Pfaltz angeleget / nach dem Pyrmonter Bad abgangen .

NB . Es ist der gerecht = und frische / von einer löblich = Medicinischen Facultät approbirte
Rochitscher Saurbrunn den 10ten dis Monats Augusti / und zwar vor Heur die
lezte Liefferung ankommen / und bey dem ( Titl . ) Herrn Johann Conrad von
Herckeln / der Römisch = Kaiserlich = Majestät Raht / und des Jnnern Stadt =
⟨Re⟩hts alhier / als hierauf Privilegirten / der Satzung nach / in dem Brunhaus
zu überkommen .

[7]

Ankunft derer Hoh = und Niederen Stands = Personen .

Den 8 . August / 1716 .

  • Kärntner = Thor . Herr Obrist Ludwig / Graf
    Kevonhüller / komt von der Armee / aus
    Hungarn / geht gleich nach Hof .
  • Herr Johann Ferdinand / Graf von Herber=
    stein
    / komt von Grätz / log . im goldenen
    Becher .

Den 9 . Dito .

  • Herr Obrist Thing / komt von der Armee /
  • aus Hungarn / log . im Wackerbartis . Hauß .
  • Ein Kaiserl . Currier / komt aus Polen / log .
    in der Reuen = Welt .

Dito . 10 . Dito .

  • Herr Graf von Wurmbrand / komt vom
    Guth / log . im Stampischen Hauß .

Den 11 . Dito .

  • Herr Graf Emerich Zitschy / komt von Raab⟨t⟩
    log . im wilden Mann .

Lista derer Getaufften in = und vor der Stadt .

Den 1 . Juny / 1716 .

  • Dem Anton Aßmus / Buchbinder / und Eva
    sein . Ehew . ihr T . Maria Elisabeth .
  • Dem Lorenz Andre Kischack / und Eva Christina
    sein Ehew . ihr T . Eva Elisabeth .
  • Dem Matthias Vitzmayr / und Maria sein .
    Ehew . ihr S . Martin Gottlieb .
  • Dem Johann Eustachtus Heffner / und An=
    na
    Maria s . Ehew . ihr T . Theresia Barbara .

Den 2 . Dito .

  • Dem Johann Adam Poiger / Würth / und
    Maria Barbara sein . Ehew . ihr T . An=
    na
    Rosina Regina .
  • Dem Matthias Stadler / Lebzelter / und
    Cäcilia sein . Ehew . ihr S . Franz Johann
    Erasmus .
  • Dem Martin Singer / Koch / und Barbara
    sein . Ehew . ihr S . Johann Georg Martin .
  • Dem Dominicus Brecheiß / Schneider / und
    Maria fein . Ehew . ihr S . Johann Peter .
  • Dem Johann Georg Haaß / Schuster / und
    Maria Catharina sein . Ehew . ihr T . Po=
    lixena
    Elisabeth .
  • Ein armes Kind / Maria Catharina Susanna .
  • Dem Franz Henrich Koßlell / und Maria
    sein . Ehew . ihr T . Maria Anna .
  • Dem Anton Milotstey / und Rosalia sein .
    Ehew . ihr S . Franz Carl Joseph Johann .
  • Dem Johann Adam und Elisabeth s . Ehew .
    ihr T . Maria Elisabeth .
  • Dem Leonhard Schueninger / und Catharina
    sein . Ehew . ihr S Lucas Joseph .
  • Dem Caspar Luz / und Ursula sein Ehew .
    ihr T . Maria Justina Theresia .

Den 3 Dito .

  • Dem Leopold Schönberger , Peruquenmacher /
  • und Eva Maria sein . Ehew . ihr T . Maria
    Anna Theresia .
  • Dem Peter Falk / Schneider / und Maria
    Magdalena sein . Ehew . ihr T . Helena
    Catharina .
  • Dem Paul Petray / Reütknecht / und Eva
    sein . Ehew . ihr S . Johann Peter .
  • Ein gefundenes Kind / Johann Michael .
    Dem Johann Kärgl / und Maria s . Ehew .
    ihr S . Johann Georg .
  • Dem Anton Just / und Catharina sein . Ehew .
    ihr T . Maria Catharina Eleonora .
  • Dem Martin Jgnatz Joseph Tischer / und
    Anna Maria sein . Ehew . ihr S . Johann
    Jacob Erasmus .
  • Dem Johann Relß / und Catharina sein .
    Ehew . ihr T . Eva Maria .
  • Dem Franz Ludwig Schleiffer / und Juliana
    sein . Ehew . ihr S . Anton Sebastian .

Den 4 . Dito .

  • Dem Titl . Herrn Andre Vincenz / Edlen
    Herrn von Lumago / und Titl . sein . Fr .
    Gem . Eleonora / gebohrner Freyin von
    Zwenkau / ihr S . Franz von Paula
    Anton Xaveri .
  • Dem Herrn Vincenz Mayer / Lieutenant vom
    Löbl . Fürst Hohen = Zollerischen Cuirassier =
    Regiment / und Maria Regina sein . Hausfr .
    ihr T . Anna Maria .
  • Dem Ferdinand Muhr / Schwerdfeger / und
    Maria Regina sein . Ehew . ihr T . Maria
    Christina Theresia .
  • Dem Johann Jäck / Kutscher / und Marga=
    reth
    sein Ehew . ihr T . Eva Catharina .
  • Dem Johann Riedlmayr . Geiger / und Elisa=
    beth
    sein . Ehw . ihr T . Maria Magdalena .
[8]
  • Dem Johänn Gottfrib Rämelt / Satler /
    und Elisabeth sein . Ehew . ihr S . Anton
    Friberich Joseph .
  • Dem Herrn Joseph Ferdinand Win⟨d⟩ecker /
    und Maria Francisca sein . Ehefr . ihr S .
  • Dem Johann Georg Hettmayr / und Catha=
    rina
    sein Ehew . ihr S . Johann Jacob .
  • Dem Thomas Schuster / und Elisabeth sein .
    Ehew . ihr T . Johanna Justina Sophia .
  • Dem Johann Seitz / und Anna Maria sein .
    Ehew . ihr S . Johann Caspar .
  • Dem Me⟨lchi⟩or Schinnagl / und Catharina
    sein Ehew . ihr T . Elisabeth .
  • Ein armes Kind / Maria Theresia .

Den 5 . Dtto

  • Dem Herrn Johann Franz von Pollin /
  • Lientenant / und Maria Magdalena / sein .
    Ehefr . ihr S . Severin Paul FranzLiebhard .
  • Dem Daniel Hinkel / Schlosser / und Maria
    Magdalena s . Ehew ihr T Maria Francisca .
  • Dem Matthias Maria / Kürschner / und
    Maria sein Ehew . ihr T . Anna Elisabeth .
  • Dem Johann Dirndauer / und Regina sein .
    Ehem . ihr S Johann Peter .
  • Dem Don Thomas Balu Erbas , und sein .
    Fr . Gem Donna Gabriela Soly Orozeo
    espinosa , ihr T . Maria Josepha Fran=
    cisca
    Antonia Dlichaelia .
  • Dem Johann Jacob Härtinger / und Anna
    Maria s . Ehew . ihr T . Rosina Catharina .
  • Dem Georg Gottlieb Stockmayr / Becker /
    und Anna Theresia sein . Ehew . ihr T .
    Maria Catharina .

Lista derer Verstorbenen in = und vor der Stadt

Den 8 . August / 1716 .

Jn der Stadt .

  • Titl . Herr / Herr Ferbinand Ernst / des Heil .
    Röm . Reichs Graf von Mollart / Frey=
    herr
    in Steineck Rojenberg / und Dros=
    sendorf
    / Herr der Herrschaften Gumpen=
    dorf
    , und Freyenthurn / der Rom . Kai=
    serl
    . und Catholischen Majestät geheimer
    Raht = Cammerer / Hof = Cammer = Vice = Präsi=
    den
    / und Obrist = Ku⟨ch⟩el = Maister / alt 58 . J .
  • Catharina Scheffmannin / im Burger = Spital /
    alt 8 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Anna Maria Marzellein / Wittib / bey Ma=
    ria
    = Hülf / alt 30 . Jahr .
  • Dem Johann Lebauer / Schneider / im Lich=
    tenthal
    , sein Kind Johann / alt 1 . Jahr .
  • Georg Strauß / in der Leopoldstadt / alt 30 . J .
  • Christoph Kauffmann / im Kranken = Hauß
    alt 70 . Jahr

Den 9 . Dito / in der Stadt .

  • Dem P⟨a⟩ter Griesübl / Gardl = Soldat / auf
    der Schotten = Pastey / sein Kind Georg /
    alt 2 . und 1 . halb Jahr .
  • Maria Naglin / lediges Mensch / im Pilatis .
    Hauß / am Perers = Freyt = Hof / alt 40 . J .

Vor der Stadt .

  • Dem Herrn Valentin Lechner / in der Leo=
    poldstadt
    / sein Fr . Maria / alt 33 . Jahr .
  • Dem Andre Feuerstein / Soldat im Feld / am
    Neubau / sein K . Wilhelm / alt 6 . viertl J .

Den 10 . Dito / in der Stadt Niemand ;
Vor der Stadt aber :

  • Dem Adam Bär / Burgerl . Schuchmacher /
    sein Kind Joseph / alt 1 . Jahr .
  • Dem Matthias Handl / Schreiber / am Neu=
    stift
    / sein Kind Eva / alt 5 . viertl Jahr .
  • Christoph Findner / gewelter Proviant = Beck /
    im Betlergäßl / alt 31 . Jahr .
  • Magdalena Lechnerin Wittib / bey St . Ul=
    rich
    / alt 66 . Jahr .
  • Sophia Hundliu / lediges Mensch / bey Ma=
    ria
    = Hülf , alt 16 . Jahr .

Den 11 . Dito .
Jn der Stadt .

  • Carl Lininger / Burger und gemeiner Stadt
    Steuer = Diener / im Carmeliter = Hauß , bey
    unserm Herrn / alt 79 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Barbara Weinhar⟨⟩ Wittib / bey Maria =
    Hülf / alt 74 . Jahr .
  • Dem Hannß Reüter / Kutscher / in der Leo=
    poldstatt
    / sein Kind Andre / alt 4 . Jahr .
  • Felix Hartmann / armer Jung / zu Gum=
    pendorf
    / alt 14 . Jahr .
  • Anna Salberin / alt 17 . Jahr / und Bar=
    bara
    Schmidin / alt 16 . Jahr / beede im
    Kranken = Hauß .
[9]

Lista deren bey Jhrer Majestät / der Röm . Kaiserin / Elisabetha Christina /
zu H⟨i⟩spanien / Hungarn und Böheim Königin / Erz = Herzogin zu Oesterreich /
gebohrner Herzogin zu Braunschweig = Lüneburg = Wolffenbüttel / in Dero Kaiserl . Favo=
rita
= Garten alhier den 6ten und 7ten Augusti 1716 . allergnädigst beliebten Haupt =
Cränzl = Schießen ausgetheilter Gewinnetern ; Und haben dieselbe gewonnen /
wie folgt / Nemlich :

  • DEn Ritter / samt Haupt = Fahn / Herr Ernst / Graf von Mollart / Obrist = Silber =
    Cammerer .
  • Das Beste / samt seinem Haupt = Fahn / Jhre Durchleucht / Herr Maximilian / der Prinz
    von Hannover .
  • 2tes / Sa⟨m⟩t Fahn / Herr Franz Wilhelm / Graf von Salm / Jhrer Majestät / der Kai=
    serin
    Amalia / Obrist = Stall = Maister .
  • Fahn und 3tes / Herr Julius / Graf zu Hardegg / Schützen = Maister .
  • Fahn und 4tes / Jhre Majestät / der Römische Kaiser / Selbst / in Al=
    lerhöchster
    Person .
  • Fahn und 7tes / Herr Graf von Schlick / Königlich = Böhmischer Obrist = Canzler .
  • Fahn und 9tes / Herr Baron von Kriechbaum / Vice = Statthalter / Schützen = Maister .
  • Fahn und 10tes / Jhre Durchleucht / Erz = Herzogin Elisabetha / Selbst .
  • Fahn und 13tes / Jhre Durchleucht / Erz = Herzogin Maria Josepha /
    durch Herrn Gundemar / Grafen von Stahremberg .
  • 24tes / Jhre Durchleucht / Erz = Herzogin Maria Josepha / durch Herrn
    Philipp / Fürsten von Lobkowitz .
  • 27tes / Jhre Durchleucht / Erz = Herzogin Amalia / durch Herrn Obrist =
    Cammerern / Grafen von Sinzendorf .
  • 28tes / Herr Graf von Brandiß .
  • 29tes / Herr Graf von Mollart .
  • 30tes / Herr Philipp / Fürst von Lobkowitz .
  • 31tes / Herr Carl Ernst / Herr von Rappach / Vice = Commandant alhier .
  • Ersten Cranz / samt seinem Haupt = Fahn / Herr Carl / Graf von Lamberg .
  • Anderten Cranz / samt Fahn / Herr Leopold / Graf von Kuefstein .
  • Fahn und 5tes Herr Leopold / Graf von Palffy .
  • Fahn / und 6tes / Herr Ernst / Graf von Mollart .
  • Fahn und 8tes / Herr Gundemar / Graf von Stahremberg .
  • Fahn und 11tes / Herr Baron von Kriechbaum .
  • Fahn und 12tes Herr Graf von Salm .
  • 14tes Herr Graf von St . Julian / Obrist = Falken = Maister .
  • 15tes / Herr Graf Gundemar von Stahremberg .
  • 16tes / Herr Franz Jacob / Graf von Brandiß .
  • 17tes / Jhre Durchleucht / Prinz von Hannover .
  • 18tes / Jhre Majestät / der Kaiser .
  • 19tes / Herr Graf von St . Julian .
  • 20tes / Herr Baron Klein .
  • 21tes / Herr Leopold / Graf von Palffy .
  • 22tes / Herr Hof = Canzler / Graf von Sinzendorf .
  • 23tes / Herr Graf zu Hardegg .
  • 25tes / Herr Graf von St . Julian .
  • 26tes / Herr Graf von Brandiß .
[10]
  • 32tes / Jhre Majestät / der Kaiser .
  • 35tes / Herr Hartmann / Fürst zu Lichtenstein / Obrist = Jäger = Maist er .
  • 36tes Herr Obrist = Cammerer / Graf von Sinzendorf .
  • 37tes / Herr Jgnatz Graf von Hohenfeld .
  • 38tes / Herr Philipp / Fürst von Lobkowitz .
  • 39tes Herr Carl / Graf von Lamberg .
  • 41tes / Herr Baron von Kriechbaum .
  • 42tes Herr Philipp / Fürst von Lobkowitz .
  • 43tes / Herr Reichs = Hoff = Vice = Canzler / Graf von Schönborn = Buchheim .
  • 45tes / Herr Graf von Schönborn / ꝛc . Samt Haupt = Fahn .
  • 46tes / Herr Graf von Schönborn / Samt Fahn .
  • Jn dem Fähnlein für das Beste ware
    NEC ERROR CORRECTUS INDIGNUS MUNERE .
  • Jn dem Fähnlein für den ersten Cranz /
    PRÆMIUM CUM GLORIA .
  • Jn dem Fähnlein für den anderten Cranz /
    NEC INGLORIUM ESSE SECUNDUS .
  • Jn dem Ritter = Fahn /
    FRUCTUS BELLI INNOCENTIS .
  • Unter der lezten Fahn /
    QUANDOQUE MOVENT ET PRÆMIA RISUM .
  • Unter der Fahn mit dem Stroh = Cränzel /
    FUMUM , NON CALOREM EXCITAT .
  • 33tes / Herr Baron Klein .
  • 34tes / Herr Baron Klein .
  • 40tes / Jhre Durchleucht / Erz = Herzog Leopold / durch Herrn von Rappach .
  • 44tes / Herr Joseph / Graf von Paar / Jhrer Majestät / der Kaiserin Amalia / Obrist =
    Hof = Maister .

Darbey zumerken / daß die vier erste und der vorlezte Haupt = Fahn von Gold = Dubi -
net mit guldenen Fransen / auch oben einem dergleichen Quasten / und die zugehörige
Estandard - Stangen durchgehends fein vergoldt sowohl bey obgemeldt = grössern fünff
Haupt = als denen übrig = kleinen Fahnen : Dan waren auch zu allen Gewinnetern von
No . 2 . bis zum lezten lauter schöne Beutl von feinem Drap d'or , jedwederer mit seinem
No . von Silber gestickt und dergleichen abhangend = silberner Schnur und Quasten / auch
darin liegend = proportioni rten Gelt = Quanto , oder Gewinnet .

Die Bildung auf denen Scheiben waren auf die jetzig sich begebene
Friedens = und aufs neu neigende Kriegs = Zeiten / durch ein Symbolische
Anfügung der denen Freyen = Künsten sowohl / als Kriegs = Waffen / vorste=
henden
Göttin / Pallas / und auf Allerhöchste Person dermaligen Bestge=
⟨b⟩er
m gerichtet : Jn beyden Renn = Scheiben

⟨b⟩er m gerichtet : Jn beyden Renn = Scheiben

  • Ware der Vulcanus , oder Waffen = Gott / samt seinen Ciclopen / oder
    Schmid = Gesellen / wie sie / in eyfriger Arbeit erhitzet / die Kriegs = Gezeug
    zuberfertigen bemühet ; Jn der ersteren stunde :
    Ad Arma .
[11]

Jn der andern :

  • Ad Prælium .
    Vulcanus ist bemüht / die Waffen recht zuschmieden /
    Zum streiten in dem Krieg : zu scherzen in dem Frieden .

Auf der Cränzel = Scheiben

  • Ware gemahlen ein fliegende Fama / so in der einen Hand die Trom=
    pet
    ansezte ; mit der andern einen Cranz empor hielte ; die Beyschrift :
    Ad Gloriam .
    Es bleibt so Cranz / als Ruhm / Des Siegers Eigenthum .

Jn beyden Stech = Scheiben

  • Ware gebildet die Göktin Pallas in ihrem Harnisch und Pecklhauben /
    in der Hand den Schild mit dem Medusä = Kopf haltend : untenher / bey
    dero Füssen / zeigten sich allerhand Kostbarkeiten und Schätze ; die Bey=
    schrift
    :
    Vocat hic ad Præmia Pallas .
    Jhr wisset Euer Kunst nicht besser anzuwenden /
    Dan Pallas reicht euch selbst den Lohn aus ihren Händen .

Jn der Ritter = Scheiben :

  • Stelte sich vor / aus dem Braunschweig = Lüneburgischen Stamm = Wap=
    pen
    / ein im schwarzen Feld abgebildetes Pferd ; mit der Beyschrift :
    Quò Virtus & Gloria ducunt .
    Es bleibet unverruckt auf ebner Tugend = Bahn /
    Damit ihm bey dem Ziel der Preiß nicht fehlen kan .

Beschreibung Jhrer Hochfürstlichen Gnaden / des Herrn Bischoffen
zu Wien / den 10 . Augusti / 1716 . beschehener Jnstallirung .

  • ERstlichen gienge die Geistlichkeit nach ihrer Ordnung ; ausser deren P . P . S . J .
    und deren P . P . Benedictinern von Monserrat / wie auch etlich = anderr / so vermischt
    zusehen waren .
  • Zweytens kamen Jhrer Hochfürstlichen Gnaden Bischofliche Beamten / Officiers /
    und Consistorial = Rähte ;
  • Drittens folgten die Bischofliche Herren Curaten / und der Bischofliche Consisto=
    rial
    = Notarius / Herr Dr . Baumaister / mit Vorhertragung der Päbstlichen Bestätig=
    ungs
    = Bull ;
  • Fünftens die ministrirende Leviten in kostbaren Leviten = Röcken ; und nach ih=
    nen
    vier Herren Prælaten : als
    Herr Prälat von Montserrat / Titl . Herr Anton / O . S . Ben .
    Herr Probst von St . Dorothe / Titl . Herr Ferdinand / Can . Reg . S . Aug .
    Herr Abt zun Schotten / Titl . Herr Carl / O . S . Ben .
    Herr Dom = Probst / Titl . Herr Joseph Heinrich Jacob von Breitenbücher /
    alle in Pluvialen und Bischoff = Hauben .
  • Vierdtens das allhiesige Dom = Capitul ;
[12]
  • Dan ⟨⟩ ⟨⟩en Jhre Hochfürstliche Gnaden / der Herr Bischoff zu Wien / mit einem
    Rochett / blauen Mozzet / und Quadrat auf dem Kopff / unter einem Himmel / so von
    vieren des aussern Rahts getragen wurde ;
  • Der sammentliche Stadt = Raht / und viel andere Personen / davon den Schluß
    machten die Bischofliche Bedienten in schöner Liverey .

Als man nur in solcher Ordnung auf denen eigends gelegten Brettern an das
grosse Thor des Freyt = Hofs gekommen ware ( bis dahin und weiters von dem Bi=
schoff
= Hof an Jhre Hochfürstliche Gnaden zu beyden Seiten dem niederknienden
Volk den Bischoflichen Seegen gaben ) knieten dieselbe auf einen Polster nieder / so
auf einem Teppich lag / und Jhro gabe der Herr Dom = Probst das Creutz zuküssen ;
nachdeme gienge man ferners zu der grossen Kirchen = Thür / unter welcher Jhre Hoch=
fürstliche
Gnaden von dem Herrn Dom = Probsten den Weyh = Wadel abnahmen / alda
erstlichen Sich selbsten : und dem Herrn Dom = Probsten : dan insgemein das Weyh =
Wasser gaben ; darauf wurde von Jhro Hochfürstlichen Gnaden das Rauchfaß ge=
seegnet
/ und aus dem Rauchschiffel das gewöhnliche Weyrauch hineingetahn / auch
dieselbe von dem Herrn Dom = Probsten dreymal angerauchert .

Nachdeme wurden Jhre Hochfürstliche Gnaden ferners unter dem Himmel / wel=
chen
bey der Kirchen Thür vier Leviten übernommen / durch die Mitte der Kirchen
nach dem Chor / und sofort zu dem hohen Altar geführet ; davor dieselbe / samt den
Herren Prælaten / etwas niedergekniet / und still gebehtet ; da immittels die Musi=
canten
gesungen hatten : Ecce Sacerdos magnus &c . hiernächst hatten Sich Jhre
Hochfürstliche Gnaden / samt den Herren Prælaten / auf die Jhnen zubereitete Stüle
niedergelassen ; darauf der Bischofliche Consistorial = Notarius , Herr Dr . Baumaister /
bey der Epistel = Seiten des hohen Altars die Päbstliche Bestätigungs = Bull mit ver=
nehmlicher
Stimme gelesen ; nach welcher Verlesung man wieder aufgestanden ware /
und der Herr Dom = Probst den Ambrostanischen Lob = Gesang : Te Deum laudamus ,
angestimmet / und / nach dessen Vollendung / auf der Epistel = Seiten die Gebehter /
dazu der Chor = Maister / Herr Doctor Peter Savoy / das Buch gehalten / verrichtet
hatte .

Jhre Hochfürstliche Gnaden stiegen hierauf zu dem hohen Altar / und in der
Mitte dessen küsseten Sie denselben / verrichteten auch offentlich / nach der von den
Musicanten gesungenen Antiphon : Stephanus autem plenus gratia ; und von den Le=
viten
gesagten Vers : Stephanus vidit ; das gewöhnliche Gebeht : DEus , qui primi -
tias Martyrum ; nach welchem allen Jhre Hochfürstliche Gnaden von dem Altar zu ih=
ren
unter einem Baldachin gewöhnlichen Stul von dem Herrn Dom = Probsten / in
Begleitung deren Her⟨r⟩en Prælaten / geführet : und darauf gesetzet : folglich installir et
worden ; und / so bald Jhre Hochfürstliche Gnaden sich alda niedergelassen / der Herr
Dom = Probst / samt den andern Herren Prælaten / auch den Dom = Herren / und Cura=
ten
/ nebst der übrigen Geistlichkeit / unter Trompeten = und Paucken = Schall / zu dem
Fürstlichen Hend = Kuß gelanget waren ;

Danun wie dieses geschehen / hatten Sich Jhre Hochfürstliche Gnaden nach der Sa=
cristey
erhoben / daselbsten Sich angekleidet / und Jhre Kaiserlich = und Catholische Maje=
stäten
erwartet ; Welche / gegen 11 . Uhr / nachdem in wischen der Baldachin in dem
Ch⟨e⟩r wieder a bgethan worden / in Begleitung des Päbstlichen Herrn Nunti . Monsig -
nor Spinul⟨a⟩ , Französisch = und Venetianischen Herren Botschaftern / Comte de Luc und
Monsignor Grimani , dan der Kaiserl . Ministern / Cavalieren und Hof = Damen / Sich
⟨e⟩ingefunden / und dem Gottes = Dienst beygewohnet : Mithin diese hochfeyrlich = Bischöf=
liche
Installi rung mit Dero Kaiserlichen Gegenwart / aus besonderen zu Jhro Hoch=
fürstliche
Gnaden hegend = allerhöchst Kaiserlichen Gnaden / zu beherrlichen Sich aller=
g⟨eduldi⟩gst
belieben lassen .

»