Digitarium Logo

Wienerisches Diarium

Nr. 1362, 19.–21. August 1716

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Wien / vom 19 . bis 21 . Augusti / 1716 .

MJttwoch / den 19 . Augusti . Jhre Römisch = Kaiserlich = und
Catholische Majestät haben Dero Obristen / und zu Leutschau
in Ober = Hungarn bestelten Commandanten / Herrn von
Grumbach / in Ansehung so wohl seiner über 30 . Jahr dem Durchleuch=
tigsten
Erz = Hauß von Oeste⟨r⟩reich hiebevor im Römischen Reich / so dan
im Königreich Hungarn geleisteten Diensten / und erworben = stattlichen
Kriegs = Erfahrenheit / als auch seiner von etlichen Jahrhundert her ab=
stammend
= uralten Reichs = Adelichen Familie / und daß seine Vorfahre=
re
über 300 . Jahr höchstgedachtem Erz = Hauß von Oesterreich un=
aussezlich
treu = allerunterthänigst gedienet / zu Dero General Feld = Wacht =
Maistern allergnädigst ernennet / und das behörige Patent hierüber
ausfertigen lassen .

Sonsten hat auch dieser Tagen der Römisch = Kaiserlich = und Ca=
tholischen
Majestät Raht / und einer löbl . Ob . Oe . Landschaft durch
viele Jahr gewester Canzley = Director / nunmehr aber erkiester Ober =
Einnehmer / Titl . Herr Georg Joseph / des Heil . Römischen Reichs
Freyherr von Mannstorff und Taxberg / Herr der Herrschaft Taxberg /
Gallheim und Rueffling re . Diese seine schon vor Jahren aus Jhrer
Kaiserlichen Majestät eigener Bewegung überkommene Stands =
Würdigung denen Dicasteriis alhier / wie auch beeden löblichen Un=
ter
= und Ober = Oesterreichischen Landschaften formlicher Massen inti=
miren
lassen .

Jngleichem ist von Jhro Römisch = Kaiserlich = und Catholischen
Majestät Herr Franciscus Cornelius Löber , Phil . & Med . Doctor ,

[2]

und dermalen bey einer Hochlöblichen Landschaft in Kärnten zu Cla=
genfurt
Physicus Ordinarius , wegen seiner angerühmten guten Gelehrt=
heit
/ und sonderlichen Verdiensten / als Kaiserlicher Hof = Medicus
Allergnädigst ernennet : und ihme das gewöhnliche Decret ausgefer=
tiget
worden .

Ubrigens folget hierbey die Lista des / den 16 . Augusti / in dem
Kaiserlichen Favorita = Garten alhier durch Loß = Zettul Allergnädigst=
angeordneter
Massen gehoben = vierdten Cränzl = Schiesen / so miteinander
gegeben : Der Römisch = Kaiserlich = und Königlich = Catholischen Ma=
jestät
würklich = geheimer Raht / Cammerer / General = Feld = Marschall /
Obrister über ein Regiment zu Pferd / auch Obrist = Canzler in Dero
Königreich Böheim / Titl . Herr Leopold Schlick / des Heil . Römischen
Reichs Graf zu Passan und Weißkirchen ꝛc . Dan auch Allerhöchst=
ernant
= Kaiserlich = und Königlich = Catholischer / Majestät würklich=
geheimer
Raht / und Cammerer / Titl . Herr Jo eph Jgnatz / des H .
Römischen Reichs Graf von Paar / Freyherr zu Hartberg und Krot=
tenstein
ꝛc . Jhrer Majestät / der lezt = Verwittibten Kaiserin Amalia /
Obrist = Hof = Maister .

Donnerstag / den 20 . Augusti . Heut / als am Jahrtag / daß
Jhre Römisch = Kaiserlich = und Catholische Majestät den Duc d'Anjo⟨u⟩
bey Saragossa in Arragonien / 1705 . auf das Haupt geschlagen / hat=
ten
Sich Jhre Majestät / die Verwittibte Kaiserin / Eleonora Mag=
dalena
Theresia / nacher Mariahietzing erhoben / und / nach daselbsten
gepflogener Andacht / zu Schönbrunn bey Jhro lezt = Verwittibt = Kais=
erlichen
Majestät / Wilhelmina Amalia / zu Mittag gespeiset .

Sonsten seynd dieser Tagen einige Curriers nach Rom / und
verschieden = andern Königlich = wie auch Chur = und Fürstlichen Höfen
und Staaten in Europa von hier abgefertiget worden / um die höchst=
erfreuliche
Nachricht von dem mit unsterblichem Ruhm der Kaiserlichen
Soldaten über die Türkische Armee herrlichst bestrittenen Sieg in Hun=
garn
zubringen ; und habe man dem nach Rom abgegangenen Kaiserl .
Currier zugleich 2 . Roßschweiff und etlich = Türkische Fahnen mitgege=
ben
/ um diese Jhro Päbstlichen Heiligkeit zuüberlieffern .

Freytag / den 21 . Augusti . Heute / Vormittag / haben Jhr⟨o⟩
Majestät / die Verwittibte Kaiserin / Eleonora Magdalena Theresia /
samt Dero Durchleuchtigsten Erz = Herzoginnen / erstlich in der Toden =
Bruderschafts = Capelle der Kaiserlichen Hof = Kirche deren W . W .
E . E . P . P . Augustiner Barfüssern : nachdem aber in der Kirche des
Kaiserlichen Probhaußes bey St . Anna / S . J . wegen deren unlängstens

[3]

daselbsten angefangenen Andachten / um ferneren Göttlichen Seegen
über die gerecht = Kaiserliche Waffen zuerbitten / dem Gottes = Dienst
abgewartet ; und haben den leztern Jhre Hochwürden / Titl . Herr
Hieronymus / Probst zu Diernstein / Can . Reg . S . Aug . den erstern aber
Titl . Herr Ernst Sachs / Kaiserlicher Hof = Capellan und Protonota -
rius Apostolicus , gehalten .

Jtem waren von Jhrer Römisch = Kaiserlich = und Catholischen Ma=
jestät
/ unter Commando Dero Hof = Kriegs = Rahts = Præsident / Ge=
neral
= Lieutenant / und General = Gubernatorn der Kaiserlich = Oesterrei=
schen
Niederlanden / Jhrer Durchleucht / Prinzen Eugeni Franz von Sa=
voyen
und Piemont / in Dero Erb = Königreich Hungarn befindlicher
Haupt Armee / Brieffe vom 14 . Augusti / samt beygehender Ordre de
Bataille , dahier eingelanget ; daraus zuersehen gewesen / daß / nachdeme
jüngstgedachter massen der Kaiserliche Feld = Marschall / Herr Graf
Johann Palffy / und Prinz Alexander von Würtemberg mit einer
Mannschaft / zu Pferd und Fuß / aus dem Lager von Futack nach der
Theyß abmarschiret / um die Festung Temeswar zuberennen / wären
Jhre Durchleucht / der Kaiserliche General Lieutenant / mit Dero Haupt =
Armee und Geschütz gleichfals von gemeldtem Futack aufgebrochen /
und bereits den 14 . dieses bey dem ersten Morrast der so genanten =
merschanz
angerucket / um den Marsch ebenmässig nach Temeswar fort=
zusetzen
/ und diese Festung förmlich zubelagern ; als welche noch in
vorigem Stand / wie selbiger vor der jüngsten Schlacht gewesen / sich
befinden solle ; ohne mit mehrerem Volk / oder Kriegs = oder Lebens =
Mitlen versehen worden zuseyn ; zudeme sey auch der Bassa von öfters
gedachtem Temeswar in erwehnter Schlacht tödlich verwundet : des=
sen
Sohn aber gar getödet : auch / wie die gewisse Nachricht gebracht / bis
4000 . Türken noch in der Flucht über dero Saubruck in das Wassen ge=
drenget
und ersaüft worden .

Dito wurde von Salzburg / mit Brieff⟨e⟩n unterm 17 . Augusti / be=
richtet
: daß / gleichwie Jhre Hochfürstliche Gnaden / dasiger Herr Erz =
Bischoff / und des H . Römischen Reichs Fürst von Harrach / unter den
ersten gewesen / so / wegen der den 13 . Aprill di⟨e⟩ses Jahrs glücklichst ⟨b⟩e=
schehenen
Geburt des Durchleuchtigsten Erz = Herzogs zu Oesterreich
und Prinzen von Asturien / Dero höchste Freud an Tag geleget / und
den 19 . darauf gleich in besagter Dero Erzbischoflichen Residenz = Stadt
ein herrliches Dank = und Freuden = Fest / mit dem gewöhnlichen Gottes =
Dienst in Dero Hochfürstlichen Dom = Kirchen / unter Trompeten = und
Paucken = Schall / dan dreymaliger Lösung 150 . Stucken / angestellet ;

[4]

Der gemeine Mann auch / um sein unaussprechliche Freude zubezeugen /
selbigen Tag ein Scheibenschießen gehalten ; Dabey ein jeder / so einen
Creyßschuß getahn / unter Lösung der Böllern in dem Stand 3 . Gläser
Wein auf die Gesundheit des Durchleuchtigsten Erz = Herzogs austrin=
ken
müssen ; Nebst dem Jhre Hochfürstliche Gnaden den gnädigsten
Befehl ergehen lassen / besagtes Dank = Fest nicht allein zu Hällein / son=
dern
auch in dem ganzen Erzbistum zubegehen ; Also hätten Jhre Hoch=
fürstliche
Gnaden auch diesesmal aus rühmlichst = tragendem Eyffer den
Vorzug sich hierinen zugeeignet : da Sie wegen des den 5 . dieses bey Pe=
terwardein
von der Kaiserlichen über die mehr / als 200000 . Mann stark =
Türkischen Armee heldenmühtigst befochten = ungemeinen Siegs / den
16 . dieses bereits ein stattliches Dankfest / unter abermalig = dreyfacher
Lösung der Stucken / gehalten / dabey das Volk ermahnen lassen / die
Göttliche Güte um fernere Beglückung der Gerecht = Kaiserlichen Waffen
beständigst anzuflehen .

Mehr wurd aus Venedig / mit Brieffen vom 15 . Augusti / ge=
meldet
; daß man alda die Nachricht aus der Jnsul Corfu erhalten ;
wie zwar daselbsten die Türken mit 20000 . Mann / 20 . Feld = Stucken
und 14 . Batterie = Stucken / auch 2 . Mörsern / stünden ; allein gegen
besagte Festung nichts unternommen hätten ; ausser / daß vor derselben
die Türkische Reuterey sich sehen lassen ; so aber durch die Stucken und
ein starken Ausfall alsobald mit ihrem grossen Verlust zuruckgetrieben
worden ; und weilen beede Flotten / als die Venetianisch = und Tür=
kische
nur 6 . Meilen voneinander wären / die erstere bereits auch den
22 . July 5 . Malteesische Galeeren und 4 . andere Schiffe zur Verstär=
kung
erhalten / dan 5 . Schiffe / samt 14 . Galeeren / unter Päbstlichen
Flaggen zu Gesicht bekommen ; als wär im Kriegs = Raht geschlossen
worden / auf die Türkische Flotta bey gutem Wind loßzugehen .

Aus Polen / von dem 15 . Augusti . Daß sich der Littauische Groß =
Feldherr Pociey zu der Sächsischen Armee geflüchtet / um nicht von
sein eignen Soldaten umgebracht zuwerden ; und habe dieses der Lüt=
tauischen
Armee Unternehmen zu Lublin grosse Verwirrung bey den
Herren Gevollmächtigten und andern erwecket ; dergestalten / daß man
die Sachsen schon wieder anrucken lassen wollen : Jndessen wären die
Conföderirte Polen / nachdeme sie die Festungs = Werker zu Posen der
Erden gleich gemacht / gar nacher Nacklo marschiret .

Aus Neapel / von dem 27 . July . Daß aldasiger Vice = König /
Titl . Herr Graf von Daun / und Fürst zu Thiano / ein starke Mann=
schaft
nach Calabrien abgeschicket / auch sowohl aldorten / als in andern

[5]

Oertern die Erlaubnus ertheilet / Kaiserliche Flaggen zuführen / und
all = von den Türken Eroberndes / als gute Beute / zubehalten .

Aus Portugall / von dem 21 . July . Daß eben / bey Abgang der
Post von Lisabon / alda Jhre Königlich = Portugesische Majestät in eine
Krankheit gefallen ; so ein grosse Bestürzung verursacht .

Aus Spannien / von dem 21 . July . Daß zu Madrit der Duca di
Popoli die Guverneurstell bey des Herzogen von Anjou ältesten Prinzen
angetretten ; welche Stell der Hr . Cardinal del Giudici aufgeben müssen ;
Dahero selbiger sein andere / als Inquisitor Generalis , und dergleichen
mehr zuverlassen Willens seyn solle ; besagter Herzog habe zugemeld=
tem
Madrit den Befehl ergehen lassen / daß alle daselbsten sich befindliche
Officiers und Soldaten innerhalb 3 . Tägen ab = und zu ihren Regimen=
tern
sich begeben sollen ; Der Raht von Castillien hab auch ein Geboht
verkünden lassen ; Kraft dessen niemand mehr weder offentlich noch heim=
lich
in der Masquera sich kleiden solle .

Aus Gros = Britannien / von dem 7 . Augusti . Daß der Prinz und
die Prinzessin von Wallis aus Londen nach Hamptoncourt abgangen /
um sich alda ein Zeitlang aufzuhalten ; Jn Hydeparc habe man Ca=
särmes
zubauen / und drey Regimenter darein zuverlegen beschlossen /
um erstlich die Einwohner von den Einquartirungen zubefreyen / und
andertens die Militz allezeit beysammen zuhaben ; sonderlich / weilen
die Unruhen sich noch nicht stillen wollen ; Wie dan kürzlich bis 2000 .
Personen sich beym hellen Tag zu Londen versamlet / und geruffen : es
lebe König Jacob der Dritte ; dabey verschieden andern Muhtwillen
verübet / auch gegen den Soldaten sich zur Gewehr gestellet .

Aus Frankreich / von dem 7 . Augusti . Daß der Gewissens =
Raht zu Pariß den bisherigen Proceß zwischen dem Herrn
Cardinal de Noailles und seiner Gegen = Partey zu End gebracht / und
den gewonnenen Ausschlag dem Herrn Cardinal zugeeignet / auch den
P . Quesnel , und andere Geistliche von ihren Beschuldigungen losge=
sprochen
/ dan sie wieder in den vorigen Genuß ihrer Geistlichen Aem=
tern
gesetzet ; Zu besagtem Pariß / alda der Herr Marschall de Vil -
lars aus Provence sich eingefunden / habe der Abbé de Brisac Phi -
losophische Theses in Anwesenheit des Herzogen von Orleans / Re=
gent
von Frankreich / derer Herren Cardinalen / von Noailles / Poli=
gnac
und Rohan / wie auch viel = anderer Herren Prälaten / offentlich
defendiret ; die verwittibte Königin von Engelland habe dem König
in dem Pallast der Thuilleries : dan der Herzogin von Orleans
die Besuchung gegeben .

[6]
  • Dem Leopold Hartkammer / Haußmaister /
    und Maria Barbara sein . Ehew . ihr T .
    Elisabeth Francisca .
  • Dem Johann Adam Brunzlich / und Claudia
    sein . Ehew . ihr S . Andre Conrad .
  • Dem Johann Georg Spieß / und Eleonora
    sein . Ehew . ihr S . Anton Leopold .
  • Dem Leopold Böhamer / und Maria Mag=
    dalena
    sein . Ehew . ihr S . Johann Peter .
  • Dem Lorenz Praun / und Anna Maria sein .
    Ehew . ihr S . Johann Michael .
  • Dem Simon Enzinger / Maurer / und Eva
    Catharina sein . Ehew . ihr S . Norbert
    Thomas .
  • Dem Henrich Lenner / und Anna Maria
    s . Ehew . ihr T . Maria Catharina Eleonora .
  • Dem Herrn Sigmund Burran / Hauptmann /
    vom Lantischen Regiment / und Susanna
    sein . Hausfr . ihr S . Franz von Paula
    Ferdinand .
  • Dem Johann Michael Müller / ⟨Debst⟩ler /
    und Maria Magdalena sein . Ehew . ihr
    T . Maria Elisabeth .
  • Dem Johann Lenhard / und Justina sein .
    Ehew . ihr T . Apollonia Catharina .

Den 10 . Dito .

  • Dem Herrn Simon Gaußner / Jhrer Röm .
    Kaiserl . und Catholischen Majestät Sie=
    benbürgischen
    Canzley = Raht / und Maria
    sein . Hausfr . ihr T . Catharina Sophia .
  • Dem Johann Adam von Palm / und Anna
    Rosina Margareth sein . Hausfr . ihr S .
    Ludwig Ferdinand .
  • Dem Herrn Franz Hofmann / Medic . Doct .
    und Maria Anna sein . Hausfr . ihr T .
    Maria Elisabeth Gertraud .
  • Dem Joseph Anton Krepper / und Justina
    sein . Ehew . ihr S . Gabriel Leopold .
  • Dem Johann Fuhrmann / Reütknecht / und
    Afra sein . Ehew . ihr S . Gottfrid Thomas .

Lista derer Verstorbenen in = und vor der Stadt .

Den 19 . August / 1716 . starb .

Jn der Stadt .

  • Georg Rombaur / im Kaiserl . Hof = Spital /
    alt 67 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Dem Johann Jacob Ellmannsperger / Bur=
    gerl
    . Stücker / auf der Laimgrub / sein
    Kind Carl / alt 1 . Jahr .
  • Dem Andre Greben / Burgerl . Gelbgiesser /
    in der Leopoldstadt / sein K . Eva / alt 2 . J .
  • Dem Georg Gebhard / Tischler / am Spitl=
    berg
    / sein Kind P⟨e⟩ter / alt 1 . Jahr .
  • Dem Ulrich Danner / Gardi = Soldat / beym
    Maria = Hülf = Unten = Thor / sein Kind
    Francisca / alt 9 . Jahr .
  • Thomas N . armen Mann / auf der Land=
    strassen
    / alt 32 . Jahr .
  • Thomas Grünhofer / alt 20 . Jahr / und
    Ma⟨t⟩thias Stipl / als 17 . Jahr / beede im
    Kranken = Hauß .

Den 20 . Dito / in der Stadt .

  • Anna Fischerin / im Burger = Spital alt 24 . J .

Vor der Stadt .

  • Dem Anton Schmid / Seiden = Strümpf =
    Wür⟨t⟩er / in der Josephstadt / sein Kind
    Anton / alt 1 . Jahr .
  • Dem Stephan Gestettner / Bestandwürth /
  • aussers Klagbaum / sein Kind Elisabeth /
    alt 6 . viertl Jahr .
  • Dem Johann Kracker / Spalliermacher / am
    Neustift / sein Kind Franz / alt 3 . Jahr .
  • Dem Carl Stauber / Schnürmacher / bey
    St . Ulrich / s . K . Johann / alt 7 . viertl J .
  • Barbara Zwighammerin / Wittib / in der
    Rossau / alt 50 . Jahr .
  • Martin Mayer / Reütknecht / in der Hun=
    gargassen
    / alt 42 . Jahr .
  • Theresia Bergerin / alt 20 . J . und Christian
    Dulber / alt 35 . J . beede im Kranken = Hauß .

Den 21 . Dito / in der Stadt .

  • Dem Johann Jacob Melion / Kaiserl . Reichs
    Hof = Canzley Wappen = Mahler / im Pockis .
    Hauß in der Theinfaltstrassen / sein Weib
    Maria Elisabeth / alt 38 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Dem Johann Wahl / Burgerl . Schuchmacher /
    auf der Wieden / sein Kind Eva / alt 2 .
    und 1 . halb Jahr .
  • Salome Hueberin / Wittib / im Lichtenthal /
    alt 78 . Jahr .
  • Dem Hannß Brickl / Käiserl . Reüt⟨k⟩necht /
    bey Maria = Hülf sein Kind Anna , alt 4 J⟨ .
  • Dem Bernhard Grueßberger / armen Mann /
    am Thury / sein Weib Anna / alt 50 . Jahr .
[7]

Das den 16 . Augusti in dem Kaiserlichen Favorita =
Gar⟨t⟩en alhier durch Loß = Zettul Allergnädigst = angeordneter
Massen gehoben = vierdte Cränzl = Schiesen / so miteinander gegeben : Der Römisch =
Kaiserlich = und Königlich = Catholischen Majestät würklich = geheimer Raht / Cammerer /
Feld = Marschall / Obrister über ein Regiment zu Pferd / auch Obrist = Canzler in
Dero Königreich Böheim / Titl . Herr Leopold Schlick / des Heil . Römischen Reichs
Graf zu Passan / und Weißkirchen ꝛc . Dan auch Allerhöchst = ernanter Kaiserlich =
und Königlich = Catholischen Majestät würklich = geheimer Raht / und Cammerer / Titl .
Herr Joseph Jgnatz / des Heil . Römischen Reichs Graf von Paar / Freyherr zu Hart=
berg
und Krottenstein ꝛc . Jhrer Majestät / der lezt = Verwittibten Kaiserin Amalia /
Obrist = Hof = Maister ; Wobey gewonnen / wie folgt : Nemlichen /
Den

  • RJtter / samt Haupt = Fahn / Herr Franz
    Wilhelm / Graf von Salm / Jhrer
    Majestät / der lezt = Verwittibten Kaise=
    rin
    Amalia / Obrist = Stall = Maister .
  • Ersten Cranz / samt Haupt = Fahn / Herr
    Gundemar / Graf von Stahremberg .
  • Anderten Cranz / samt Fahn / Herr Julius /
    Graf zu Hardegg / Schützen = Maister .
  • Bestes / samt Haupt = Fahn / Herr Leopold /
    Graf von Kuefstein / durch Herrn Grafen
    zu Hardegg .
  • Fahn und 2tes / Herr Ehrgott / Graf von
    Kuefstein .
  • Fahn und 3tes / Hr . Ernst / Gr . v . Mollart .
  • Fahn und 4tes / Hr . Graf v . Stahremberg .
  • Fahn und 5tes / Herr Graf zu Hardegg .
  • Fahn und 6tes / Herr Graf zu Hardegg .
  • Fahn und 7tes / Herr Friderich Carl / Graf
    von Schönborn = Buchheim / Reichs = Hof =
    Vice = Canzler .
  • Fahn und 8tes / Herr Adam Franz / Fürst zu
    Schwarzenberg / Obrist = Hof = Marschall .
  • Fahn und 9tes / Jhre Majestät / die
    Kaiserin .
  • Fahn und 10tes / Herr Baron Klein .
  • Fahn und 11tes / Herr Hartmann / Fürst
    zu Lichtenstein / Obrist = Jäger = Maister .
  • Fahn und 12tes / Hr . Rudolph Sigmund /
    Graf von Sinze⟨n⟩dorf / Obrist = Cammerer .
  • 13tes / Herr Johann Albrecht / Graf von
    St . Julian / Obrist = Falken = Maister .
  • 14tes / Herr Joseph / Graf von Paar / Jh =
  • rer Majestät / der lezt = Verwittibten Kai=
    serin
    Amalia / Obrist = Hof = Maister .
    15tes / Herr Graf von Salm .
  • 16tes / Herr Baron Klein .
  • 17tes / Herr Carl / Graf von Lamberg .
  • 18tes / Herr Carl Ernst / Herr von Rappach /
    Vice = Commandant alhier .
  • 19tes / Herr Baron Klein .
  • 20tes / Herr Philipp / Fürst von Lobkowitz .
  • 21tes / Herr Ehrgott / Graf von Kuefstein .
  • 22tes / Herr Jgnatz / Graf von Hohenfeld .
  • 23tes / Herr Joh . Jacob / Baron von Kriech=
    baum
    / Vice = Statthalter / Schützen =
    Maister .
  • 24tes / Herr Adam Franz / Fürst zu Schwar=
    zenberg
    .
  • 25tes / Herr Adam Franz / Fürst zu Schwar=
    zenberg
    .
  • 26tes / Herr Baron Klein .
  • 27tes / Hr . Fra⟨nz⟩ Jacob / Graf v . Brandiß .
  • 28tes / Herr Graf von Lamberg .
  • 29tes / Herr Baron von Kriechbaum .
  • 30tes / Herr Baron von Kriechbaum .
  • 31tes / Jhre Durchleucht / Herr Maximi=
    lian
    / Prinz von Hannover .
  • 32tes / Herr Ehrgort / Graf von Kuefstein .
  • 33tes / Herr Erdmann / Graf von Proskau /
    durch Hrn . Philipp / Fürsten v . Lobkowitz .
  • 34tes / Herr Graf von Hohenfeld .
  • 35tes / Herr Graf von St . Julian .
  • 36tes / Herr Graf von Lamberg .
  • 37tes / Herr Anton / Fürst von Lichtenstein /
    Obrist = Hof = Maister .
  • 38tes / Herr Graf von St . Julian .
  • 3⟨9⟩tes / Herr Baron von Kriechbaum .
  • 40tes / Jhre Durchl . Prinz von Hannover .
    Leztes und 41tes / samt seinem Fahn /
    Jhre Durchleucht / Erz = Herzog
    Leopold / durch Herrn Ehrgott / Gra=
    fen
    von Kuefstein .
[8]

Ordre de Bataille der Römisch = Kaiserlichen Haupt = Armee in Hungarn / den 8 . Augusti / 1716 .

IN CAPITE

Jhre Hochfürstliche Durchleucht / Prinz Eugenius von Savoyen / der Römisch = Kaiserlichen Majestät General = Lieutenant .
Herr Feld = Marschall / Graf Palffy / commandirt die Reuterey / Herr Feld = Marschall Graf Heister / commandirt das Fus = Volk .

Erstes Treffen .



[9]

Ordre de Bataille der Römisch = Kaiserlichen Haupt = Armee in Hungarn / den 8 . Augusti / 1716 .

IN CAPITE

Jhre Hochfürstliche Durchleucht / Prinz Eugenius von Savoyen / der Römisch = Kaiserlichen Majestät General = Lieutenant .
Herr Feld = Marschall / Graf Palffy / commandirt die Reuterey / Herr Feld = Marschall / Graf Heister / commandirt das Fus = Volk .

Erstes Treffen .


Zweytes Treffen .


CORPS DE RESERVE .

[10]

des H . Philippus Benitius / Vormittag : und Jhre Verwittibt = Kai=
serliche
Majestät / / Eleonora Magdalena Theresia / samt Dero Durch=
leuchtigsten
Erz = Herzoginnen / Nachmittag dem Gottes = Dienst abge=
wartet
; jenen haben Jhre Hochfürstliche Gnaden / der Herr Bischoff
zu Wien : diesen aber der Herr Bischoff von Sibenico / Titl . Herr
Ignatius de Lovina , gehalten .

Eben Heute / Vormittag / haben Jhre Majestät / die Verwittibte Kai=
serin
/ Eleonora Magdalena Theresia / samt Dero Durchleuchtigsten
Erz = Herzoginnen / in der Kirche des Kaiserlichen Profeßhauses
S . J . am Hof : und Jhre lezt = Verwittibt = Kaiserliche Majestät / Wil=
helmina
Amalia / nebst Dero Durchleuchtigsten Erz = Herzoginnen / in
der Kirche des Kaiserlich = Academischen Colleg . S . J . wegen der Festbe=
gängnuß
der Seeligsprechung des S . Joann . Francis . Regis , der Andacht
beygewohnet ; Jn der ersten Kirche hat die Lobred A . R . P . Antonius
Mägerl , Ord . Erem . S . P . Aug . der H . Schrift Baccalaur . Prædic . Gen .
und Ordinari Sonntags = Prediger auf der Landstrassen : den Gottes =
Dienst aber Jhre Bischoffliche Gnaden von Waitzen / Titl . Herr Graf
Leslie : und in der lezten Kirch Jhre Bischofliche Gnaden von Neutra /
Titl . Herr Graf Ladislaus Erdödy / gehalten .

Montag / den 24 . Augusti . Heut / Abends / haben Sich die Re=
gierend
= Kaiserlich = und Catholische Majestäten aus Dero Favorita
herein in die Kaiserliche Burg erhoben / und bey Jhro lezt = Verwit=
tibt
= Kaiserlichen Majestät / Eleonora Magdalena Theresia / samt Dero
Durchleuchtigsten Erz = Herzoginnen / zu Nacht gespeiset / auch den
Durchleuchtigsten Erz = Herzogen besuchet / dan wieder nach der Kai=
serlichen
Favorita gekehret .

Eodem ware von Jhrer Glorwürdigst = regierend = Kaiserlich = und
Catholischen Majestät / unter Commando Dero Hof = Kriegs = Rahts
Præsidenten / General = Lieutenants / und General Gubernators der
Kaiserlich = Oesterreichischen Niederlanden / Jhrer Durchleucht / Prin=
zen
Eugeny Franz von Savoyen und Piemont / in Dero Erb = =
nigreich
Hungarn befindlicher Haupt = Armee / aus dem Feldlager bey
Zenta hierbeykommende Continuatio Diarii , von dem 11 . bis 16 . Au=
gusti
/ dahier eingelanget ; darin / unter andern / die Bestätigung des
von besagter Haupt = Armee angetrettenen Marsches nach Temeswar
zusehen / um diese Festung zubelagern .

Mehr wurde mit Brieffen / vom 18 . Augusti / aus Peterwardein
gemeldet ; wie daß alda Tags vorhero 2 . Kaiserliche Kriegs = Schiffe
angelanget ; welche Brod eingenommen / und sogleich weiter fort gegen

[11]

Titul abgefahren / um den Einfluß der Theiß in die Donau : und mit=
hin
die Schiffbrucken und Zufuhr nacher Temeswar gegen die feindli=
che
Fahrzeuge zubedecken ; von besagtem Peterwardein wären auch die
Canonen / nebst Mund = und Kriegs = Vorraht / samt denen Tschaicken /
abgangen / und in die Theiß glücklich eingefahren ; von Belgrad / bey
dasig = kleiner Jnsul die Türkische Fregatten sich befinden / ware bestä=
tiget
worden / wie daß von den Janitscharen gar wenig aus der Schlacht
zuruck gekommen ; als darin der Groß = Vezier / Janitscharen Aga / und
15 . Bassen geblieben ; der Bassa / welcher zum Groß = Vezier ernennet
worden / nenne sich Omir Agich ; die Türken / so noch von der Schlacht
entronnen / sollen unter andern / wegen Abgang des Proviants / und
grosser Theurung / indeme 5 . Oka Mehl einen Löwenthaler kosteten /
auch noch stark ausreissen ; dieser Ruf aber / ob solte eine Verstärkung
von Türkischen Truppen heraufkommen / wolle nicht bestätiget werden /
wie dan auch an der Türkischen Brucken nicht gearbeitet werde .

Ferner wurde mit Brieffen / unterm 16 . Augusti / aus Siebenbür=
gen
berichtet / wie daß der Kaiserliche General der Reuterey / Herr
Graf Steinville / zwey Parteyen hinter Temeswar ausgeschicket ; deren
eine etliche Türken niedergehauen / und 2 . Gefangene ohne dem gering=
sten
Verlust eingebracht ; die anderte aber hab auf eine unter dem so
genanten Capitan Menhard Janos / mit einem Fähnlein Corrutzen /
70 . Mann stark / aus gedachtem Temeswar gestossen / dan alle / bis
auf 3 . Entronnene / und 3 . Gefangene / getödet .

Eben wurd auch von dem Saustrom unterm 19 . Augusti geschrie=
ben
: daß der Kaiserliche Herr Obrist von Petrasch mit 200 . Mann an
einem vortheilhaften Eck über diesen Strom bey Türkisch Gradisca sich
gesetzet / und einige Häuser / aus welchen die Türken grossen Schaden
herüber getahn / abzubrennen befohlen ; darüber solche unter ihrem
Commendanten Hassan Beg , in Begleitung der meisten Türkischen Of=
ficiern
/ samt ihren Fahnen / zu Fuß und Pferd herausgefallen / mit
dem Vorhaben / obbesagten Herrn Obristen sogleich in die Sau zu=
sprengen
; allein die Türken etlich tausend Mann stark wären unter das
an Stucken und kleinem Gewehr auf diesen Fall ihnen zuberei=
tet
= starke Feuer gerahten ; dabey sogleich der Commendant und Hassan
Beg , Lud Beg , 3 . Agen / 2 . Fähndrich und viel andere auf dem Platz ge=
blieben
/ die übrige aber / nachdeme sie des Nachts / um ⟨1⟩0 . Uhr / ihre
Festung an etlichen Oertern angestecket / auch die Häuser / bis auf
etlich wenige / abgebrent / in der Finstere / so gut / als sie gekönt / sich da=
von
gemacht hätten ; dahero dasjenige / was sich in der Festung noch be =

[12]

funden / samt 2 . hinterlassenen Stucken / auf die andere Seiten in al=
ler
Eyl / und zwar noch ehender gebracht worden ; als die in der Frühe
zugeeilte Vor = Truppen des Bassa in Bosnien angelanget wären ; bey
allem diesen aber habe man Kaiserlicher Seiten nur 2 . tode und 4 .
verwundte bekommen .

Dito wurde mit Brieffen / unterm 18 . August / aus Böhmen von
Eger berichtet ; wie daß Jhre Majestät / die Königin in Polen / und
Churfürstin zu Sachsen / nachdeme Sie zugedachtem Eger die Sauer =
Brun = Trink = und Bad = Cur 7 . Wochen lang mit guter Würkung ge=
brauchet
/ den 17 . Dito Vormittags von dar mit Dero sammentlichen
Hofstatt wieder ab = und nach Torgau mit 200 . Pferden Vorspan / wie
auch eigenen Pferden gereiset ; bey Dero Abreiß Höchstgedacht = Jhre
Königliche Majestät Sich in allem ganz vergnügt : auch gegen jedermann
gar freygebig gezeiget ; zu gedachtem Eger wär eben den 17 . des Abends /
ganz spat der jüngstgemeldt = sogenante Comte de Linange , mit seinem
Cammerdiener und einem Portugeser Juden / von Erffurt / daselbsten
sie sammentlich den 11 . angelanget / und den 13 . wieder abgeführet
worden / unter einer starken Kaiserlichen Mannschaft angekommen / um
ferner nacher Prag / und folglich anhero geführet zuwerden ; dieser so
genante Comte solle nicht derjenige / dafür er sich ausgebe / sondern /
vermög eines Französischen Ministers an ein Holländischen Generalen
abgelassenen Schreiben / nur ein Edelmann aus Perigord seyn / und
Peangelie sich nennen ; dieser habe bereits 4 . Jahr in der Bastille ehe=
malen
gesessen / auch / nachdem er sich zu etlichen Betrügern gesellet /
und die Leuthe angeführet / wieder dahin gesetzet werden sollen ; er
hab sich aber geschwind auf flüchtigen Fuß : und ferners nach Hol=
land
begeben .

Dienstag / den 25 . Augusti . Heut ware das Vorgestern dahier auf der
Burgerlichen Schieß = Statt angefangen = und drey Tag gewehrte Wie=
nerisch
= Burgerliche Haupt = und Frey = Schießen geendet worden ; dabey
die Scheiben gewesen / wie hierbey zusehen .

Aus Rom / von dem 8 . Augusti . Daß des Don Cario Albani
Frau Gemahlin einer Fräulen Tochter glücklich geneesen / so der Hr . Pa=
triarch
Borromei getauffet / der Herr Cardinal Albani aber zur H . Tauff
gehalten / und derselben etlich tausend Scudi zur künftigen Aussteur auf
Interesse legen lassen ; der Herr Aldobrandini / gewest = Päbstlicher
Nuntius zu Madrit / seye von dem Anjouinischen Hof zuruckgelanget ;
nachdem er die Zwistigkeiten mit dem Päbstlichen Stul fast beygeleget
habe ; besagter Hof habe die künftige Beobachtung dessen Angelegen =

[13]

heiten dem Herrn Cardinal Aquaviva aufgetragen / und also den Mon⟨ -
signor Molines von dieser M⟨ü⟩he befreyet ; Von Corfu habe verlauten
wollen ; Daß aldasige Geistlichkeit den Leib des H . Spiridion / gewe=
sten
Bischoffen in Cypro / in Sicherheit bringen wollen / aber auf keine
Weiß denselben von der Stell bewegen können ; Zu deme hätte man des
Nachts drey hellscheinende Lichter über der Kirche gesehen .

Aus Mantua / von dem 12 . Augusti . Daß alda den 5 . dieses der
Bayrische Chur = Prinz angelanget ; Welchen dasiges Herrn Guberna=
torn
Durchleucht / samt seinen Prinzen / vor dem Ceneser Thor empfan=
gen
/ und in den Pallast begleitet auch herrlichst bewürthet ; den 10 . da=
rauf
habe Höchstgedachter Chur = Prinz die Reiß nach Brescia fortgesetzet .

Aus Venedig / von dem 15 . Augusti . Daß man alda / den 13 .
Dito / wegen des von der Kaiserlichen Armee in Hungarn über die Tür=
kische
mit ungemeiner Tapfferkeit befochten = statlichen Siegs / ein herr=
liches
Dank = Fest begangen .

Aus Spannien / von dem 24 . July . Daß der Herr Cardinal del
Giudici seiner Guverneur Stell entsetzet worden / solle die Ursach seyn ;
daß er der Französischen Partey gar zuviel beygetahn gewesen ; Wie man
dan auch ein gewissen / so ein Franzoß von Geburt / zu Barcellona
in Verhaft nehmen : und in Montjoui gefänglich setzen lassen .

Aus Gros = Britannien / von dem 7 . Augusti . Daß man zu Lon=
den
verschiedene Gefangene wieder loßgelassen ; darunter der
Medicus des Prætendenten / Doctor Wood , sich befunden ; Wel=
cher
einen Paß bekommen / nach Avignon zu seinem Herrn / so daselbsten
unpäslich seyn solle / gehen zukönnen ; Von den in Schottland gefan=
gen
Sitzenden sollen die Unschuldige auch wieder auf freyen Fuß gestellet :
die Schuldige hingegen nach Carlisle in die Provinz Cumberland gefüh=
ret
werden / um ihnen daselbsten ihr Urtl zufällen .

Aus Frankreich / von dem 10 . Augusti . Daß den 1 . dieses der
durch seine Schriften berühmte Abbè , Herr Jacob Boileau , Senior von
der Sorbonne , und Decanus Facultatis Theologicæ , in dem 82 . Jahr
des Alters gestorben ; Zu besagtem Pariß gebe man auf den Römisch =
und Anjoumnischen Hof scharf Achtung ; Daselbsten fahre die Justitz =
Cammer mit Verkauffung deren Mobilien des Herrn Paparels und
anderer immer fort ; allein mit Verkauffung des Herrn Bourvalais
Sachen habe dieselbe wieder eingehalten ; als welcher sich auf alle
Weiß darwider setzen / und wohl verthädigen solle ; die Ermeldte Justitz =
Cammer hab auch der Ehe = Frau des Herrn Gruet ihr ihme zu=
gebrachte
Gelter zuruckstellen müssen ; Die Stände aus Burgundien

[14]

hätten auch einen Deputirten nach Pariß geschicket / um sich der Ju=
stitz
= Cammer zuwidersetzen ; vorstellende : daß ihr General = Einnehmer
der Provinz von den in Handen habenden Geltern niemand / als ihnen /
die Raitung zutuhen schuldig seye .

Aus Holland / vom 14 . Augusti . Daß in dem Haag der Herr
Worsley Montagüe aus Londen angekommen / um ferners / als Gros =
Britannischer Botschafter / nacher Constantinopel die Reiß fortzuse=
tzen
; Jn besagtem Haag sey auch ein Currier mit wichtigen Verrichtun=
gen
von Breda angelanget / dan so gleich wieder dahin zuruck geferti=
get
worden .

Aus Brabant / von dem 14 . Augusti . Daß der Vicomte von
Vvoght und Ritter Heems von der Gränzscheidung aus Rüssel jüng=
stens
zu Brüssel sich wieder eingefunden .

Von dem Maesstrom / vom 15 . Augusti . Daß zu Luxemburg der
ehemalen alda geweste Gouverneur / Comte d'Autel , in seinem hohen
Alter Tods verblichen .

Von dem Nieder = Rheinstrom / vom 16 . Augusti . Daß Jhre
Churfürstliche Durchleucht zu Cöllen sich noch zu Arensberg / im Saur=
land
/ aufhalten sollen .

Von dem Maynstrom / vom 18 . Augusti . Daß Jhre Durchleucht /
der Herzog Friderich August von Würtemberg = Neustadt / zu Gachs=
heim
den 6 . dieses gestorben / und die Regierung seiner Landen / aus
Mangel männlicher Erben / seinem Herrn Bruder / Carl Rudolph / =
niglich
= Dänischen Generalen / zur Erbschaft hinterlassen .

Aus der Schweitz / von dem 15 . Augusti . Daß die Franzosen
aufs neu den Paß versperret ; damit der Canton Basel keine Früchten
mehr aus dem Elsas führen könne ; Desgleichen hab auch der Herzog
von Savoyen seinen Unterthanen verbohten / den Genffern keine Früch=
ten
mehr zuverkauffen .

Von dem Elbstrom / vom 19 . Augusti . Daß / Vermög der Nach=
richt
aus Petersburg / alda bis 300 . Schiffe / Carbassen genant / mit
Mehl / Hauf / Flachs / und andern Sachen aus Rußland durch die
Ladogische See angelanget ; Aus Schweden verlaute / daß der Herr
General Mörner zum Grafen und Senator zu Stockholm erhoben wor=
den
; Zu Koppenhagen habe man / wegen des jüngstens Siegs zu Was=
ser
und Land in Norwegen / ein Dankfest gehalten ; Zu berührtem Kop=
penhagen
wäre der Herr Admiral Gabel angekommen / um den Trans=
port
nach Schonen zutuhn ; als dazu alles fertig gemacht werde ; Aus
dem Mecklenburgischen seye dasiges Herzogs Herr Bruder nach Hanno=
ver
zu Jhro Gros = Britannischen Majestät abgangen .

[15]

Ankunft derer Hoh = und Niederen Stands = Personen .

Den 24 . August / 1716 .

  • Roten = Thurn . Herr Hof = Cammer = Raht
    Lauer / komt von Praag / log . im goldenen
    Ochsen .
  • Kärntner = Thor . Herr Hauptmann Wallis /
    vom Wetzlischen / Regiment / komt von
    Grätz / log . im wilden Mann .

Den 25 . Dito .

  • Herr Graf Thom⟨a⟩s Nadasti / komt aus
    Hungarn / log im Muschacker = Hof .
  • Herr Hof = Kriegs = Canzelist Hofer komt aus
    Mailan⟨d⟩ / log . im Cav⟨r⟩ian⟨i⟩ Hauß .
  • Stuben = Thor . Herr Franz Ladislaides /
    Agent / komt von Tre⟨u⟩tsch⟨i⟩ / log . beym
    goldenen Hirs⟨c⟩hen .

Lista derer Getaufften in = und vor der Stadt .

Den 10 . Juny / 1716 .

  • Dem Stephan Fortgang / Schneider / und
    Catharina sein . Ehew . ihr S . Dominicus
    Niclas .
  • Dem Jacob Daniel / Schneider / und Catha=
    rina
    sein . Ehew . ihr T . Maria Anna Elisa=
    beth
    Christina .
  • Dem Ludwig Kölbel / Schulmaister / und
    Maria Magdalena sein . Ehew . ihr S .
    Johann Henrich Joachim .
  • Dem Johann Matthias Ott / und Maria
    Barbara sein . Ebew . ihr T . Aloysia Jo=
    hanna
    Justina Barbara .
  • Dem Maximilian Hagel / Schneid⟨e⟩r / und
    Catharina sein . Ehew . ihr T . Theresia
    Magdalena .
  • Dem Matthias Hoyatsch / Schneider / und
    Margareth s . Ehew . ihr T . Maria Antonia .

Den 1⟨1⟩ . Dito .

  • Dem Georg Ohnewas / N . O . Landschafts =
    Both / und Maria Anna sein . Ehew . ihr
    T . Maria Susanna .
  • Dem Rupert Obendorfer / und Catharina
    sein . Ehew . ihr T . Theresia Rosalia .

Den 12 . Dito .

  • Dem Herrn Johann Anton Gruber / Officier
    im Feld / und Anna Theresia sein . Ehefr .
    ihr S . Franz Anton .
  • Dem Niclas Gößwald / Nadler / und Anna
    Maria sein . Ehew . ihr T . Anna Elisabeth .
  • Dem Lorenz Golderer / Bierleüthgeb / und
    Regina sein . Ehew . ihr S . Felix Johann
    Sebast⟨i⟩an .
  • Dem Johann Hillrä⟨m⟩er / und Elisabeth Ro=
    salia
    sein . Ehew . ihr S . Anton Joachim
    Johann .
  • Dem Herrn Joseph Kerschbaum / Wax = Zieher /
  • und Catharina sein . Ehefr . ihr S . Jo
    seph Anton Lorenz .

Den 13 . Dito .

  • Dem Herrn Pompeus Carignani , Han⟨d⟩els=
    mann
    , und Hippolita sein . Hausfr ihr
    T . Maria Theresia Melchiora Elisabeth
    Antonia/Leonarda Christina Anna .
  • Dem Herrn Paul Löw / Handelsmann / und
    Maria Magdalena sein . Hausfr . ihr T .
    Marta Anna Antonia .
  • Dem Niclas Mayr / Schreiber und Maria
    Magdalena s . Ehew . ihr T . Maria Rosalia .
  • Dem Johann Georg Gelius / Land = Kutscher /
    und Catharina sein . Ehew . ihr T Doro=
    the
    Maria Magdalena .
  • Dem Franz Wiser / Reütknecht / und Anna
    Maria sein . Ehew . ihr T . Maria Anna
    Theresia .
  • Dem Thomas Bleiber / und Afra s . Ehew .
    ihr T . Maria Eva .
  • Dem Peter Sussy / und Catharin⟨a⟩ sein .
    Ehew . ihr T . Maria Johanna .
  • Dem Bernhard Gettler / und Ursula sein .
    Ehew . ihr S . Johann Anton Franz .
  • Dem Herrn Andre Seelmaun / und Anna
    Maria s . Ehefr . ihr T . Theresia Charlotta .
  • Dem Martin Elltnecht / und Maria sein .
    Ehew . ihr T . Francisca .

Den 14 . Dito .

  • Dem Herrn Johann Henrich Suff⟨e⟩rein / ver=
    schiedener
    Fürsten und Ständen des Reichs
    Raht und Agent / und sein . Fr . Gem .
    Anna Maria ihr T . Maria Antonia
    Elisabeth
  • Dem Herrn Jqnatius Peintinger / Handels=
    mann
    / und Anna Maria sein . Ehefr . ihr
    T . Eleonora Rosiaa .

Dem

[16]
  • Dem Blasius Kreckhammer / Käßstecher / und
    Eva Maria sein . Ehew . ihr S . Anton
    Johann Matthias .
  • Dem Johann Caspar Sertuger / und Anna
    Agatha f . Ehew . ihr T . Anna Maria Matga .
  • Dem Thomas Petzendorffer / und Magdalena
    s . Ehew . ihr S . Johann Martin Matthias .
  • Dem Johann Georg Glaser / und Catha=
    rina
    sein Ehew . ihr S . Johann A⟨n⟩ton .
  • Dem Lorenz Neuhofer / und Theresia sein .
    Ehew . ihr S . Johann Anton .

Den 15 . Dito .

  • Dem Titl . Herrn Bernhard Georg von
    Mickos / der Röm . Kaiserl . und Catholischen
    Majestät Raht und Referendari / und sein .
    Fr . Gem . Titl . Frau Maria Francisca /
    gebohrner von Hamb / ihr Fr . L . Eva
    Maria Anna Antonia .
  • Dem Herrn Friderich Wilhelm Schwab / Kai=
    serl
    . Niederlags Verwanten / und Maria
    sein . Hausfr . ihr T . Angelica Christina .
  • Dem Johann Michael Sommer / Schneider /
    und Anna Maria sein . Ehew . ihr S . Jo=
    hann
    Veit .
  • Dem Caspar Raschmann / Kaiserl . Sessel =
    Trager / und Ger⟨tr⟩aud sein . Ehew . ihr S .
    Johann Anton Martin .
  • Dem Johann Michael Kreützer / Nestler /
    und Eva Rosina sein . Ehew . T . Maria
    Magdalena .
  • Dem Herrn Johann Anton Porda / von
    Neuhauß / und Maria Victoria seiner
    Hausfr . ihr S . Joseph Christian .
  • Dem Johann Rerschnitz / und Maria Mag=
    dalena
    sein . Ehew . ihr T . Maria Mag=
    dalena
    Dorothe .

Lista derer Verstorbenen in = und vor der Stadt .

Den 22 . August / 1716 . starb

Jn der Stadt .

  • Titl . Frau / Frau Eva / des Heil . Röm .
    Reichs Verwittibte Fürstin Esterhasi /
    von Goll⟨a⟩ntha / gebohrne Gräfin T⟨e⟩ckelin
    von Kesmarck / alt 56 . Jahr .
  • Dem Herrn Johann Enninger / Kaiserl .
    Ministerial Banco Deputatons Canzelisten /
    im Riemerischen Hauß / am Kolmarkt /
    sein Kind Elo⟨e⟩nora / alt 1 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Dem Martin Koch / Burgerl . Fischkauflern /
    in der Leopoldstadt / sein K . Anna / alt 1 . J .
  • Peter Br⟨e⟩z / Laggey / auf der Wieden / alt 48 . J .
  • Dem Matthias Schwantner / Gardi . Soldat /
    am Reubau / sein Kind Anton / alt 7 . J .
  • Dem Adam Resch / Hauer / im Lichtenthal /
    sein Weib Anna / alt 44 . Jahr .

Den 23 . Dito / in der Stadt .

  • Henrich Hauß / Goldschlagerg⟨e⟩sell / im Geis=
    senhoferischen
    Hauß / im Schlossergäßl /
    alt 3⟨3⟩ . Jahr .
  • Dem Jacob Brandenbuch⟨o⟩r / Bruderschafts =
    Ansager beyn Scho⟨rt⟩en / im Hof alda / sein
    Kind Christoph / alt 1 . Jahr .

Vor der Stadt .

  • Dem Herrn Johann En⟨iz⟩nger / von En=
    z⟨o⟩g⟨e⟩
    / Kaiserl . S⟨astit⟩er = und Pulver =
    W⟨e⟩esens Jnspector / in seinem Hauß ausser
  • Maria = Hülf / sein Fr . Anna Cäcilia / alt
    60 . Jahr .
  • Anton Bokani / Handels = Diener / in der Jo=
    sephstadt
    / alt 38 . Jahr .
  • Dem G⟨e⟩org Hueber / Brodsitzer / in der
    Josephstadt / sein K . Eva / ant 6 . viertl J .
  • Barbara Englischin / armes Weib / an der
    Wien / alt 60 . Jahr .
  • Martin Henrich / inn Kranken = Hauß / alt 40 . J .

Den 24 . Dito .

Jn der Stadt .

  • Dem Joseph Hopf / Burgerl . Handschuch=
    macher
    / in seinem Hauß / in der Kärntner=
    strassen
    / sein Kind Joseph / alt1. Jahr .

Vor der Stadt .

  • Johann M⟨isl⟩ias / Stadt = Mu⟨ft⟩ens / in der
    Leopoldstadt / alt 29 . Jahr .
  • Dem Georg Bauer / Hausmaister / bey St .
    Ulrich / sein Weib Catharina alt 42 . J .
  • Dem Simon Wifer / Kutscher / in der Leo=
    poldstadt
    / sein Kind Andre / alt 5 viertl J .

Den 25 . Dito .

Jn der Stadt .

  • Dem Herrn Lucas S⟨e⟩t⟨r⟩ / Burgerl . Handels=
    mann
    / im ⟨Suerien⟩tischen Hauß / bey⟨m⟩
    Stock am Eisen / s . K . Elisabeth / alt 1 . J .

Vor der Stadt .

  • Fr . Helena ⟨C⟩isin / Burgerl . Wittib / in ihrem
    Hauß / untern W⟨e⟩ißgärbern , alt 88 J .
[17]

Jhrer Majestät / der Regierend = Römischen Kaiserin /
Elisabetha Christina /
Zu Hispanien / Hungarn und Böheim Königin /
Denen sammentlich = Durchleuchtigsten
Erz = Herzoginnen
Allergnädigst = extraordinari gehaltenes Frauenzimmer = Schießen in
dem Favorita = Garten alhier zu Wien / den 22 . Augusti / 1716 . dabey gewonnen
wie folgt : Nemlich / den

  • RJtter / Fräule Maria Anna / Gräfin
    von Pemelberg / Jhrer Majestät /
    der Verwittibten Kaiserin Eleonora Hof =
    Dama .
  • Ersten Cranz / Jhre Durchleucht /
    Erz = Herzogin Elisabetha .
  • Anderten Cranz / Titl . Frau Gräfin von
    Sinzendorf / Titl . Herrn Obrist = Camme=
    rers
    Frau Gemahlin .
  • Bestes / Jhre Durchleucht / Erz =
    Herzogin Magdalena .
  • Waderl und 2tes / Höchstermeldte
    Erz = Herzogin Magdalena .
  • Waderl und 3tes / Herr Baron Klein .
  • Waderl und 4tes / Fräule Anna Maria
    Josepha / Gräfin von Auersperg / Cam=
    mer
    = Fräule am Regierend = Kaiserl . Hof .
  • Waderl und 5tes / Frau Gräfin von Sin=
    zendorf
    .
  • Waderl und 6tes / Fräule Maria Elisa=
    betha
    / Gräfin von Stadl / Cammer =
    Fräule am Regierend = Kaiserlichen Hof .
  • Waderl und 7tes / Herr Baron Klein .
  • Waderl und 8tes / Fräule von Pemelberg .
  • Waderl und 9tes / Jhre Durchl .
    Erz = Herzogin Magdalena .
  • Waderl und 10tes / Jhre Durchl .
    Erz = Herzogin Elisabetha .
  • Waderl und 11tes / Titl . Frau Fürstin
    von Lichtenstein / des Titl . Herrn Obrist =
    Hof = Maisters Frau Gemahlin .
  • Waderl und 12tes / Frau Gräfin von
    Sinzendorf .
  • Waderl und 13tes / Jhre Durchl .
    Erz = Herzogin Amalia .
  • Erstes Schächterl und 14tes / Jhre
    Majestät / die Kaiserin .
  • 15tes / Jhre Durchleucht / Erz = Her=
    zogin
    Elisabetha .
  • 16tes / Titl . Carolina / Fürstin von Lich=
    tenstein
    / Cammer = Fräule am Regierend =
    Kaiserlichen Hof .
  • 17tes / Erstgedachte Fürstin Carolina .
  • 18tes / Jhre Durchleucht / Erz =
    Herzog Leopold / durch Jhre
    Durchleucht / Erz = Herzogin
    Magdalena .
  • 19tes / Titl . Frau Fürstin von Lichtenstein .
  • 20tes / Jhre Durchleucht / Erz =
    Herzogin Maria .
  • 21tes / Fräule von Auersperg .
  • 22tes / Fräule von Stadel .
  • 23tes / Jhre Majestät / die Kaiserin .
  • 24tes / Fräule von Stadel / samt extra Ge=
    dächtnuß
    = und vorleztem Leg = Gelt / in ei=
    ner
    Jndianischen Schachtl .
  • 25tes / oder das sogenante Stroh = und
    Gold = Sträuslein / samt lezter Schachtl /
    Jhre Majestät / die Kaiserin .
  • Das Beste war ein schönes Galanterie = Schubladen = Kästl / oder Schreib = Trü=
    cherl
    / von Jndianisch = feiner Arbeit / mit seinem Schreibzeug und Zugehörungen / völlig
    eingerichtet / darunter die Schreib = Feder und Petschäftl auch von Gold und mit
    Diamanten gar schön garnirt und versezt .
[18]
  • Erster Cranz / ein golden = geschmelzt = Engellisches Zahnstürl = Büchslein / darin ein
    Zahnstürl mit ein kostbarem Diamant = Brilliant oben besezt .
  • Anderter Cranz / eine schön = goldene Taback = Dose von Engellischer Arbeit / mit
    ein schönem Gemählde inwendig am Decke geziert ;
  • Ritter / ein goldenes Schächterl / oder rundes Büchsl mit Engellischem Gold =
    Pulver angefüllt / samt seinem zugehörigen goldenen Löfferl ;
  • Nach dem Besten haben gefolgt 12 . feine Waderl mit goldenen Böglen / oder
    Spänglein beschlagen / darunter die erstere 6 . mit Diamanten und andern kostbaren
    Edelgesteinen versezt waren ; An jedem war ein Maschen = Band von einer andern
    schönen Farb zum Unterschied ;
  • Die nach No . 13 . oben beygeruckte 12 . Gewinneter bis zur lezt waren in allerley
    curios - Jndianischen Schächterln ausgetheilt worden / und nach Proportion in lauter
    Ducaten aus den Leg = Geltern bestanden .
  • Diese hohe Schützen = Zahl war in 17 . hohen Namen bestanden / als nemlich :
    Jhrer Majestät / der Kaiserin / Jhrer Durchl . Erz = Herzogen Leopold / und den sam=
    mentlich
    = vier Durchleuchtigsten Erz = Herzoginnen ; dan zehen respectivè Fürstlich = und
    Hoch = Gräf⟨l⟩ichen Damen und Kaiserlichen Cammer = Fräulen ; Schlieslichen hatte al=
    lein
    die Gnad auch mit zu schießen der Herr Baron von Klein .

Das am 23 . 24 . und 25 . August = Monat beschehene Wienerisch = Bur=
gerliche
Haupt = und Frey = Schießen .

DJe Scheiben waren dahin eingerichtet : daß / gleichwie / nach Beweis Martialis ,
Kaisers Domitiani Hungarische Sieg = Feuer ansehnlichst begangen worden ; also /
die auf Unsere Zeiten abgerichte Bildungen die Land = Carte des Königreichs Hun=
garn
mit denen vier Flüssen / Donau / Sau / Drau und Th⟨e⟩iß / vorstelleten ;

Ein zu oberst Sieg = prangender Adler ( Fulminis Ales ) als das Bild des =
misch
= Teutschen Kaisertums / stürzte den Blut = rot = feurigen Mond in den Sau = ⟨F⟩luß /
anerwogen : daß das Kaiserliche Kriegs = Heer ( Legio fulminatrix ) der Untergang
der feindlichen Herrschaft seyn werde ; hiebey waren eben in schönster Ordnung ent=
worffen
/ die am Fest Maria = Schnee eroberte Tropheen ; worunter geschrieben :
FATA CANDIDA . MDCCXVI .

Die Aufschrift ware :
DUM NOVA PANNONICI NUMERATUR GLORIA BELLI .
Weil aus Pannonien die erste Lorbeern kommen /
Hat man ihr siegreich Feld zum Ziele hier genommen ;

Auf welchen Sieg Herr J . C . N . K . g . H . P . erwehnter Scheiben = Uberschriften =
Verfasser folgend = Lateinisches Epigramma verfertigt :
Num NIVEUS SAVUS RUBICON ? hic AIEA JACTA EST ;
EUGENIUIS NIVEAM PURPURAT ense DIEM .
So warffe Julius , in gröstem Zweiffel frisch
Am Ufer Rubicons die Würffel auf den Tisch ;
Jn Hungarn muß die Sau den ersten Spiel = Platz geben ;
Jedoch gefährlich Spiel / es gilt der Spieler Leben /
Dan gleich der erste Wurf trift dreyssig tausend Mann /
Sagt / ob Eugenius nicht mehr / als Cajus , kan /
Doch last er noch dem Feind die Ehre in dem Sterben /
Den sonst schneeweisen Tag mit seinem Blut zufärben .

[19]

CONTINUATIO DIARII
Von Jhrer Römisch = Kais .
und Katholischen Majestät /
Unter Commando
Dero Hof = Kriegs = Rahts = Präsidenten / Gene=
ral
= Lieutenants / und General = Gubernatorn der
Kaiserlich = Oesterreichischen Niederlanden /
Jhrer Durchleucht / Herrn /
Herrn Eugeny Franz /
Frinzen von Savoyen und Piemont /
Jn Dero Erb = Königreich Hungarn befindlicher Haupt = Armee /
Aus dem Lager bey Zenta / vom 11 . bis 17 . Augusti / 1716 .

DEn 11 . Augusti ware die weitere Bestätigung eingeloffen : daß der Groß =
Vezier und Janitscharen = Aga / nebst dem Mehemet Bassa / in der leztern
Schlacht Tod geblieben ; dabey vernahme man : daß nach des ersten Be=
gräbnuß
Türkischer Seiten der Bassa zu Belgrad für einen Groß = Vezier
ausgeruffen : und das Commando inzwischen ihm aufgetragen worden ;

Die Bestürzung bey den Türken seye bisdahero noch sehr groß ; deren Flücht=
linge
in Antringung auf der Saubrucken bey ermeldtem Belgrad / oder Griechisch =
Weissenburg / sich selbsten einander in das Wasser gestossen / andre aber gar davon =
und nacher Hauß entloffen ;

Der Herr Feld = Marschall / Graf von Palffy / berichtete : daß er wegen deren
vielen bey Bötsch / jenseits der Theiß / befindlichen Morrasten die Brucke weiter hin=
auf
gegen Zenta zuschlagen : und also mit dem beyhabenden Corpo dahin zumar=
schiren
gesinnet wäre .

Den 12 . Dito gabe der bishero zu Razka an der Sau auf Commando gestan=
dene
Herr General Wacht = Maister Baron von Langlet die Nachricht : daß ein da=
selbstig
= Raitzischer Ober = Capitan den Türken bey Bezka sechs Schiffe / Curruthen ge=
nant
/ hinweggenommen : ein grosses Last = Schiff verbrent : und drey Schiffmühlen
verheeret : auch ein Türkischen Fähndrich mit sechs Gemeinen aufgefangen habe .

Eodem ware man beschäftiget / einen Theil der zu bevorstehender Unternehmung
gewidmeten Artillerie / Munition und anderer Erfordernussen auf die zur Mitfüh=
rung
bestimte Wägen und Schiffe zuladen / um jene zu Lande mitzuführen : diese

[20]

aber von der Donau bis in die Theiß / und so weiter unter Begleitung unserer Tschai=
cken
/ dan eines Obristen mit 1000 . Commandirten von dem Fuß = Volk / und vier
Stucken heraufzuziehen .

Den 13 . Dito hatte zwar der Aufbruch des Transports geschehen sollen / solches
aber wegen des gähling eingefallen = schlimmen Wetters / und alzustarken Winds
nicht bewerket werden können / sondern bis auf folgenden Tag ausgestellet bleiben
müssen ;

Jndessen hatte man die vorläuffige Ordre nacher Esseck gestellet : daß die von
Wien angelangte zwey erstere Kriegs = Schiffe unverweilet daselbsten ausgerüstet : und
so fort bis an den Einfluß der Theiß in die Donau abgeschicket : auch daselbsten /
bis man einanders verordne / ligen bleiben : mithin die dortige Passirung aller=
seits
verwahren und bedecken sollen .

Man ware nicht weniger besorget / die auf dem morgenden Marsch erforderliche
Verordnungen auszustellen / und / nachdeme man deme zu Peterwardein com=
mandirenden
Herrn General Feld = Zeug = Maistern Baron von Löffelholtz den nöh=
tigen
Befehl / auch ein Commando von der Reuterey hinterlassen / ware /

Den 14 . Dito / vor anbrechendem Tag / der Marsch mit der völligen Armee
und Artillerie angetretten : und bis an den ersten Morrast der Römerschanz fortge=
setzet
worden / alda noch selbigen Tag des Commandirenden Herrn General = Lieute=
nants
Hochfürstliche Durchleucht mit der Reuterey die Brucken passiret / um fol=
genden
Tag den Marsch desto bequemlicher fortsetzen zukönnen ; wie dan /

Den 15 . Dito / man abermalen marschiret / und da die Reuterey aufgebrochen /
auch zu gleicher Zeit das jenseits des Morrasts gelagerte Fus = Volk die Brucken nach
und nach zupassiren angefangen / und folglich alles in guter Ordnung in das bey
Bötsch an der Theiß ausgesteckte Lager eingerucket ;

Wie zumalen aber diese beede Marschen zimlich groß / und dem Fus = Volk eini=
ger
Massen beschwerlich gefallen : Also haben Jhre Hochfürstliche Durchleucht für
gut befunden / selbiges einen Rast = Tag d⟨a⟩rauf machen zulassen ; Jmmittels jedoch
waren Dieselbe mit der Reuterey und Artillerie /

Den 16 . Dito / wiederum aufgebrochen / und anhero nacher Zenta marschiret ;
welches eben ein sehr starker Marsch gewesen / und dahero deme bey dem Fuß = Volk
zuruckgebliebenen Herrn Feld = Marschallen / Grafen von Heister / die Erinnerung zu=
gesendet
wurde / daß er seinen Zug in zwey Marschen abtheilen : einfolglichen die
erstere Station bey Mockal nehmen : und sodan anhero marschiren solle .

Bey Anlangung dahier war eben der Herr Feld = Marschall / Graf Palffy / im
Begriff gewesen / die geschlagene Schiff = Brucken mit der beyhabenden Reuterey zu
passiren ; darüber auch ein Theil von dessen Fus = Volk von denen 12 . mitgehabten
Bataillons unter einsten gefolget / um sich deroselben zu Schlagung deren Morrast =
Brucken und Arangos / auch Bedeckung derselben zu bedienen .

Von den feindlichen Bewegungen hat man inzwischen nicht anders / als daß
bey ihnen die Rede gienge / daß sie nun gegen Temeswar ziehen : und die Tartarn
die erste bey Belgrad über die Donau gehen : auch der Sultan selbst / nebst zwey
Bassen und 300000 . Mann / bald nachkommen solle ; der Bassa zu gedachtem Temeswar
seye in der lezten Schlacht sehr gefährlich verwundet zuruckommen ; sein Sohn aber /
wie auch ein Theil dessen mitgenommener Besatzung geblieben wäre ;

So habe man auch den Kaiserlichen Herrn Residenten von Fleischmann von Se=
mendria
nacher Belgrad mit der Post abgeführet / alda er in guter Verwah=
rung
/ ohne jemand zu ihm zulassen / gehalten würde .

»