Digitarium Logo

Wienerisches DIARIUM.

Nr. 90, 10. November 1728

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Aus Africa .

Jamaica 6 . September .

ES seynd unlängst viele Kauffardey =
Schiffe unter dem Geleit einer Fre =
Seo gatte aus denen Engländischen =
fen
in den hiesigen eingeloffen . Es ist auch
eine von unsern Barken von Porto - Velo
mit der Zeitung zurük gekommen / daß die
Spanischen Gallionen da Segel = fertig =
gen
; es befänden sich auch einige Kriegs =
Schiffe an diesem Oet / so aus Cadix über
Havana zur Convoy geschicket worden =
ren
; so bald nun jene das Gold / und Sil=
ber
/ welches sie nach Spanien bringen sol=
len
/ würden vollkommen eingenommen ha=
ben
/ wären diese befehligt / solche unter ih=
rem
Geleit nach Carthagena , wo auch noch
Silber und andere Sachen abzuholen / und
aus diesem Hafen nach dem von Cadix zu
bringen .

Aus Spanien .

Barcellona 3 . October

Die Last = Schiffe / und andere Fahrzeuge /
welche 12 . Compagnien Dragoner / und 3 .
Regimenter zu Fuß von hier nach Majorca
überbracht haben die Besatzungen in denen
Städten / und Schlössern auf selbiger Jnsul
abzulösen / und zu verstärken / seynd vor 2 .
Tagen alhier zurük gekommen / und die wie=
der
mitgebrachte alte Truppen sollen in hie=
siger
Gegend einige Wochen ausruhen / so=
dann
aber nach Arragonien marschieren .
Das Anhalten / und Ausliefern derer Aus=
keissern
/ wird zwischen us / und denen
Frantzosen genau beobachtet . Nach der Sei=
te
von Vich seynd einige Compaginien Fuse=
liers
abgeschicket worden / einen Schwarm
streiffender Miquelets , welche das platte

Land dorten herum sehr unsicher machen / zu
ertappen zu suchen . Es haben sich neulich
einige Mohrische Fahrzeuge bis in das Ge=
sicht
dieser Stadt gewaget / die Fischer weg=
zunehmen
/ man hat aber / um dieseletztern
in Sicherheit zu setzen / 2 . Brigantinen je=
de
mit 28 . Stucken / und 100 . Mann mon=
tiret
/ in See gehen lassen / zu kreutzen / und
die Fischerey zu bedecken .

Madrid 12 . October .

Man spricht / daß die letzte Zeitungen /
die man durch einen auserordentlichen Cur=
rier
von Fontainebleau empfangen / von
solcher Wichtigkeit wären / daß der König
bey der Ankunft des Hertzogs von Bourhon -
vilie , die Cortes , oder Stände des Reichs /
zusammen kommen lassen / und mit selbigen
darüber berahtschlagen werde . Seine Ma=
jestät
haben das Bischoftum von Girona ,
dem Inquisitor des Tribunals des Heil . Of -
ficii des Königreichs von Arragonien / Don
Balthasar de Bastero , gegeben / und das
Gouvernament , und die Stelle von Capi=
tain
= General derer Provintzien von Santa
Crux , und de la Sierra , im Königreich von
Peru , dem Don Manuel de Villavicentio ,
und Grenada conferirt . Der Gouverneur
des Schlosses von Segovia , den man wegen
der Flucht des Hertzogs von Ripperda in
Verhaft genommen / wird jetzo genauer als
vorhin verwahret / und versichert man / daß
der König Commissarien ernennet habe / ih=
me
den Process zu machen . Den 7den Die=
ses
ist alhier Don Emanuel de Silva , Graf
von Galves , im 51sten Jahr seines Alters
gestorben

Aus Portugall wird nicht nur die mehr=
gemeldte
Zeitung / von einer Frauen / wel=
che
vom 8ten Februari bis 5ten May dieses

[2]

Jahrs nachelnander 10 . Kinder geboren / be=
stättiget
/ sondern es wird auch von dannen
geschrieben / daß nachdem im letzt = verwi=
chenen
May daselbst bey dem Städtlein Fa-
milicacon
des Morgens ein sehr grosser Ha=
gel
gefallen / und es darauf des nach = Mit=
tags
sehr geregnet / endlich / eine viertel
Meile von dannen / sich eine Rauch = und
Dampf = Säule formiret / in deren Mitte
man / einige Flammen wahrgenommen /
welche als ein Wirbel Wind sich gegen Mor=
gen
gewendet / und mit einem grossen Ge=
rausch
/ alles was sie angetroffen / aufgeho=
ben
/ und in die Luft geworffen / wie sie
dann die gröste Bäume aus der Erde geris=
sen
. Endlich habe sie sich gegen Mittag ge=
kehret
/ und sey verschwunden / nachdeme sie
noch 2 . bis 3 . Kirch = Spiele durchgeloffen /
und überall Schaden gethan .

Aus Jtalien .

Messina 2 . October .

Gestern / als den 1sten dieses Monats /
wurde alhier der Geburts = Tage Jhrer Kai=
serl
. Majestät / unsers Allergnädigsten Mo=
narchen
/ auf das feyerlichste begangen ; zu
dem Ende wurde vor = Mittag die Gnade des
Frehen Hafens / welche Jhre Kaiserl . Ma=
jestät
denen alhiesigen Unterthanen allergnä=
digst
zugestanden / offentlich / und zu unge=
meiner
Freude des gantzen Volks verkündi=
get
; gegen 9 . Uhr sodann begaben sich alle
Officier der hiesigen Besatzung unter Anfüh=
rung
ihres Generals / Herrn Grafen von
Traun / in prächtigster Gala nach Hof / um
bey Jhrer Excellentz / unsern Herrn Vice .
König / die Glükwünschungs = Complimen-
ten
abzulegen ; dieser sodann erhube sich um
10 . Uhr in einem mit 6 . Pferden bespanten
prächtigen Wagen / deme zu beeden Seiten
8 . Pagen in rot = scharlachenen verbrämten
Röken / reichen / und mit Crepin besetzten
Camisölern / nebst 40 . Lackeyen in gleichfals
sehr kostbarer Liberey giengen / wie auch
hinten nach / der Stall = Meister zu Pferd ,
und noch zwey ebensals prächtige / nebst
noch vielen andern so wol Hof = als Stadt =
Kutschen folgeten / in die Dom = Kirchen ;
als er alda mit dem gantzen obbemeldeten
Gefolg / desgleichen an grosser Anzahl / und
Pracht fast noch niemalen alhier gesehen
worden / eingetretten / wurde das Hoh = Amt

angefangen / und sodann das Te Deum un=
ter
dreymaliger des gantzen groben Geschü=
tzes
auf dem Cittadell / wie auch einer drey=
fachen
Salve von einer Battaillon des Ge=
neral
Wallis Regiments / abgesungen ; da
nach diesem die Andacht / und Kirchen = Ce -
remonien vollendet waren / begabe sich Se .
Excellentz wiederum zuruk in dero Pallast =
und empfiengen alda von dem gesamten Se -
nat , und gantzen Adel / welche sich gleich
nach der Zuruk = kunft aus der Kirchen alle in
schönster Gala , alda einfanden / ebenfals
die Glükwünschungs = Complimenten . Zu
Mittag darauf tractirte obbesagte Se . Ex=
cellentz
die Generalen / und vornehmste Of=
ficier
der Besatzung / den Archimandrita ,
und alle auswärtige Minister ; nach = Mit=
tag
aber / nachdeme sie allen Prälaten / wel=
che
sich gleichfals zu gratulir en dahin bege=
ben
/ Audientz ertheilet / fuhren sie in dero
schönen Kutschen durch die vornehmste Gäs=
sen
dieser Stadt / da dann das in unzahl=
barer
Menge zugeloffene Volk mit offentli=
chen
Zuruffen eine nicht geringe Freude Se .
Excellentz zu sehen / bezeugete . Abends ge=
gen
7 . Uhr kehreten sie zuruk nach Hofe /
und wohneten alda mit dem gantzen Adel /
und allen Senatoren einer Serenata , welche
sich um 10 . Uhr des Abends / und zugleich
auch diese gantze Feyerlichkeit endigte / sehr
vergnügt bey .

Rom 23 . October .

Sonntags vor = Mittag weiheten Jhre
Päpstl . Heiligkeit die Kirchen von S . Philip -
po Nerio deren H . 5 . Wunden in der Gassen
Julia , nachdeme sie den Tag vorhero die H .
Reliquien persönlich da eingeleget . Mon=
tag
vor = Mittag weihete Jhre Heiligkeit in
obbesagter Kirche den Hohen / und der Mon-
sig
. Trevisani zu gleicher Zeit einen anderen
kleinen Altar . Donnerstag vor = Mittag er=
huben
sich Jhre Heiligkeit in die Kirche von
S . Maria in Monticelli , weihete alda aber=
malen
2 . Altäre / und lase sodann an einem
derenselben die H . Messe . Die Gefangenen
in denen Gefängnüssen hatten jüngsthin ei=
ne
Thür in ihrem Kerker angezündet / wor=
durch
ein solches Feuer entstanden / daß so=
ferne
nicht einer deren Wächtern bey Zeiten
wäre zu Hülf gekommen / alle Gefangene
von dem Feuer ersticket seyn wurden . Der

[3]

Monsig . Negroni ist an einem Biß eines win=
nigen
Hundes des Todes verblichen ; es ist
auch der Monsigi Bernabei Prediger = Or=
dens
/ und Bischof von Acquapendente ge=
storben
. Es ist ein Cavalier so von dem
König aus Pohlen geschicket worden / aller=
ley
Statu en / und Antiquitä ten alhier einzu=
kauffen
/ angelanget / und hat selbiger dem
Printzen Ghiggi schon um 34000 . / dem Car=
dinal
Alexander Albani aber um 30 . tausend
Scudi Wehrts abgekauffet ; und suchet nun
von der Regierung die Erlaubnuß solche ab=
zuführen
.

Genua 23 . October .

Die anwesende Hertzogin von Modena
empfanget von denen alhiesigen Dam en öf=
ters
Besuchungen / und man glaubet / daß
beede Durchl . / indeme täglich sehr viele
Sachen / und Haus = Gerähte für selbe an=
kommet
/ noch lange Zeit alhier verbleiben
werden .

Aus Frankreich .

Paris 24 . October .

Endlichen hat der Cardinal de Noailles
sein geistliches Patent , oder Mandement ,
worinnen er sich zu Annehmung der bekann=
ten
Constitution / oder Bullen Unigenitus
offentlich bekennet / publiciren lassen . Er
wiederruffet in demselben alles was er hie=
bevor
wider diese Bullen gethan / ermahnet
seine Stifts = Angthörige seinem Exempel
in Bezeugung des Gehorsams gegen dem
Römischen Stuhl nachzufolgen / und bedro=
het
die disfals Ungehorsame / daß sie mit
denen Straffen der Kirchen angesehen wer=
den
solten : dieses ist eine Begebenheit / wor=
auf
bis dato die gantze Geistlichkeit von Fran=
reich
ihre Augen gericht hatte . Der Briga -
dier de la Motte , von dem jüngst Erweh=
nung
geschehen / ist nacher Flandern abge=
reiset
/ um das ihme alda wider die eigen=
mächtige
Contrabandisten oder Zolls = Be=
trüger
aufgetragene Commando anzutret=
ten
/ worzu ihme 4 Regimenter zu Fuß
und 4 Compagnies Dragoner angewiesen
worden . Die Bürger zu Soissons seynd
schon beförchtet gewest vor einer Zertrennung
des Congress , hoffen aber nun den Winter
noch die Ehr und den Genuß davon zu ha=
ben
/ weil der Hof Befehl geschicket die
Weg und Gänge des Schlosses alda zu rei =

nigen / und einige Zimmern zu bauen
deren man sich im Nohtfall bedienen könne /
nebst dem wird eine grosse Menge Brenn =
Holtz daselbst versammelt .

Aus Dännemark .

Copenhagen 23 . October .

Nicht ohne Betrübnuß und Bestürtzung
muß man hiemit berichten / daß am abgewiche=
nen
Mittwochen des Abends um halb 9 . Uhr /
in eines Klein = Rohtgiessers Hause / indeme
derselbe etwas geschmoltzen / welches im
Ausgiessen der = gestalt in Brand gerahten /
daß es so gleich das innerste Theil des Han=
ses
ergriffen / daß auf einmal das gantze Ge=
bäude
in voller Flamme gestanden / und weil
der Wind sehr heftig wahete / ergrif besag=
tes
Feuer so gleich die daran stehende beyde
Häuser / daß fast kein Erretten zu seyn schie=
ne
: es waren zwar alle Leute bey der Hand /
und die Spritzen in Menge vorhanden / al=
lein
weil der Canal an jener Seiten der
Stadt weit entfernet lage / der Wind selbi=
gen
auch gantz trocken gemachet / so war an
Wasser sehr grosser Mangel / und musten
fast ansehen wie das Feuer die Häuser eines
nach dem andern ergriffe / und erschröklich
wütete . Jhre Majest . den König / und Jh=
re
Hoheit den Cron = Printz sahe man gleich
zu Pferd bey dem Feuer / und munterten
die Leute zu der Arbeit auf / allein die Flam=
me
ergrif mehren = theils nach oben die Häu=
ser
/ und setzte so gleich 2 . bis 3 . Häuser auf
einmal in Brand . Es begunte zwar etwas
zu regnen / mochte aber nichts verfangen /
und war Menschliche Hilf fast verloren ; am
Donnerstag waren schon 2 . bis 3 . Gassen
in dem Grund abgebrannt / und die Heil .
Geist = Kirche ware in voller Flamme / und
wurden alle Güter / so darein geflüchtet /
mit der grösten Angst und Noht wieder her=
aus
geholet / und an andere Oerter hinge=
bracht
/ und vermuthet man / daß bey Ein=
fallung
des Thurns viele Menschen umge=
kommen
; die Teutsche sehr schöne und kost=
bare
Kirche hat sich am längsten gehalten /
endlich aber zum Stein = Hauffen werden
müssen ; der Thurn auf der Marien = Kir=
chen
fiel mit entsetzlichen Knall zur Erden /
und zerschmetterte die nechsten Häuser / die
runde Kirche ist gäntzlich ausgebrannt / und
der schöne Thurn / worauf man mit Pferden

[4]

und Wagen hinauf fahren konte / ist sehr
hart beschädiget ; die Bibliothec / so auf der
Kirchen / ist mit allen Büchern verbrannt /
und will man sagen / daß alle Schriften auf
dem Raht = Hause mit verbrannt seyn sol=
len
; das schöne Waisen = Haus ist gäntz=
lich
nieder und zu Aschen ; endlich ergrif es
auch die neue und schöne Reformirte Kirche /
welche auch in einer kurtzen Zeit zum Stein =
Hauffen ware : Jn Summa / es ist der
Jammer und Elend der Meuschen nicht zu
beschreiben / und hat mancher 6 . bis 7 . mal
aus einem Haus in das andere seine Güter
und Mobilien flüchten müssen / und endlich
doch verloren ; die geringen Leute gehen in
der Stadt herum / weinen und jammern
wegen Verlust der Jhrigen und Güter / und
müssen auf denen Gassen ligen / weil für
so viel Menschen keine Wohnung vorhan=
den
/ wo sie so gleich einkehren könten ; und
weil viele Lebens = Mittelen mit im Rauch
aufgegangen / so wird die Zufuhr von de=
nen
benachbarten Orten das Beste dabey
thun müssen / denen Leuten das Leben zu er=
halten
. Jhro Majest . dem König gehet die=
ses
Unglük sehr zu Hertzen / und haben sich
nebst dero Cron = Printzen über die massen be=
mühet
/ und Nacht und Tag beständig bey
dem Feuer sehen lassen ; es seynd hie und
da Häuser niedergerissen worden / um dem
Feuer dadurch Einhalt zu machen / allein
es ware die Hitze dermassen stark / daß es
auch die auf der andern Seite stehende Häu=
ser
ansteckete / das grosse Post = Haus ist auch
gäntzlich abgebrannt / die Documenten aber
noch gerettet worden ; Am Freytag waren
schon 4 . Kirchen im Grund abgebrannt /
und schluge sich das Feuer jenseit der Filer =
Gasse / wendete sich aber jedoch wiederum
gerade / so daß erwehnte Gasse unbeschädi=
get
geblieben . Jn Summa : so viel man
in der Eil betrachten können / so ist zwey
Drittel von der Stadt in dem Rauch auf=
gegangen
; von der neuen Strasse bis nach
der Gatter = Strasse / nebst dem Amatier =
Markt / Kaufmanns = Strasse / Seiden =
Strasse liget alles in der Asche / vor dem
Rosenburger = Garten ist ebenfals alles nie=
dergebrannt
; die Teutsche Kirche / Marien =
Kirche H . Geist = Kirche / das Raht = Haus /
die Reformirte Kirche seynd alle zu Stein =
Hauffen / die Gatter = Strasse ist bis an des

Herrn Capitain Borfeld seinem Hause alles /
weggebrannt / die Seiden = Gasse bis an des
Herrn Estats = Raht Voß seinem Hause völ=
lig
weg / auf der Kaufmacher = Strasse dem
Norder = Thor herunter / von der neuen Sei=
te
bis an den Goldschmid Fabritius alles
weggebrant / auf der andern Seite aber bis
an den Rahts = Herrn Kringe auch gäntzlich
fort / in der Sturm = Strasse hat es mäch=
tig
gewütet / der Regenee Studen = Gerde
ist auch im Rauch aufgegangen / alle Colle=
gien
Häuser von der Universität / nebst aller
Professoren Wohnungen seynd mit abge=
brannt
/ und wird man mit nechsten die rech=
ten
Umstände berichten können .

Copenhagen 26 . October .

Den äusserst = betrübten Zustand / und das
grosse Unglük / so dieser Königl . Residentz =
Stadt betroffen / wird man zur Genüge aus
vorigen ersehen haben ; auch ohne Jhr . =
nigl
. Majestät Vätterliche / und unermüde=
te
Versorge auch in höchster Person so Tags
als Nachts gemachten Ansta ten Zweifels oh=
ne
alles würde in die Asche geleget seyn :
dann als die Brand = Leute theils beschädi=
get
/ theils ermüdet / wurde ein Theil der
Besatzung , und Schifs = Zimmer = Leute be=
fehligt
/ einige Häuser gegen das Feuer her=
unter
zu reissen und so wol die zur Flotte /
als die zur Stadt gehörige Spritzen herbey
geschaffet ; so daß man gleich Anfangs den
Nutzen vermerket / ohngeachtet es auch die
letztere Nacht ein grossen Sturm gewesen /
dannoch das Feuer gedämpfet und die Flam=
men
des andern Tages zu Mittags gäntzlich
geleget . Als Jhre Königl Majestät im Her=
umreuten
aller Orten viele in grosser Noht
ligende arme Leute gesehen / haben sie nicht
allein selbige selbst allermildest getöstet /
sondern auch befohlen / wer Brod verlan=
get
/ solches auf den Proviand = Hause nach
Nohtdurft zu holen / auch ihnen Geld / und
Bier reichen lassen ; so ist auch an alle Ma=
gistrat
= und Amts = Bediente Befehl ergan=
gen
/ sogleich zu Hereinsendung Lebens Mit=
tel
Anstalten zu machen . Die Consumption
alhier ist gänzlich aufgehoben .

Aus Teutschland .

Grätz 6 . November .

Nachdeme bey jüngst maliger Anwesen=
heit
Sr . Glorwürdigst = Regierenden Röm .

[5]

Kaiserl . und Cakhol . Majestät in Dero Lan=
des
= Fürstl . Burg und Stadt Cilly ein = und
andere von weissen Marmor eingemaurte
Monumenta in hohen Augen = Schein ge=
nommen
worden / und über selbe ein Aller=
gädigstes
Belieben bezeuget ; als haben Al=
lerhöchst
= gedacht Sr . Kaiserl . Majestät Jhrer
Hochgräfl . Excellentz Herrn Sigmund Ru=
dolph
Grafen von Wagensperg / Dero würk=
lich
= geheimen Raht / Cammerern / Oorist =
Erb = Land = Marschallen in Kärnten / Lands =
Verwesern / und Lands = Verwaltern / auch
Ober = Weg = Directoren in Steyer / J . Oe .
Commercii - Præses , auch Hauptmann und
Vice Dom der Lands = Fürstl . Grafschaft Cil=
ly
/ und Pfand = Jnhabern der Burg daselbst /
den Allergnädigsten Befehl ertheilet / die Ob=
sorge
dahin zu haben / damit obbesagte Mo -
numenta wohl = verwahrter nacher Wien in
die Kaiserl . Antiquitäten = Cammer geliefert
werden solten ; zu dem Ende haben erst be=
sagt
= Se . Hochgrafl . Exc lleutz dem Herrn Jo=
hann
Jacob Schoy / J . Oe . Hof = Cammer =
Bild = hauern aldahin abgesenicket / um be=
reits
schon angewiesene 5 . Saulen / ( deren
die höchste 7 . Schuhe hoch / und in der Di=
cke
von keinem Mann zu umsassen / dann
mehr Jahr = hundert unter der Erden gete=
gen
/ in der Weg Reparation aber oynver=
sehens
gefunden worden ) auch die übrige
steinerne Antiquitäten auf das sorgfältigste
aus denen Mauren zu brechen / wohl zu
verwahren / und sodann ferners nacher
Wien zu liefern / welche auch würklich den
3 . Novemb . auf 8 Wägen geladener alhier
glüklichst eingetroffen / und ehester Tagen
nacher Wien abgehen werden . Anbey fol=
gen
die Inscriptiones , was das Altertum
von ein = und anderen noch zu lesen übrig
gelassen / nemlich

Auf der ersten Saulen :

IMTER . CAES . TAELIUN . HADRIAN . ANTONINUS .
AUG . P . P . PONTIF . MAX . TRIB . POTEST .
IMP . Il . COS . III . VI .

Anderte Saulen :

IMP CAES . D TRAIAN . PARTH . F .
D . NERVAB . NEFOS . TRAJAN . HADRIAN .
AUG . PONTIF . MAX . TRIB . POT . XVI .
COS . III . P . P . PROCOS . VI .

Dritte Saulen :

IMP CAES . SEPT . EVERIS . PIUS . PERTINAX .
AUG . ARAB . ADIAV . PART . MAX . PONT . MAX .
TRIB . POT . VIII . IMP . XII . P . P . COS . PROCOS .

TE . IMB . CARS . MAR . AUR . ANFONIN . pIuS .
FELIX . AUG . PART . MAX . BRIT . MAX .
GERM . MAX . PONT . MAN
TRIB . POT . XVIII . IMP . III . COS . IIII
P . P PROCOS . MILIARIA VETVSTATE
CONLABSA RESTITUI JUSSERUNT . VI .

Vierte Saulen :

IMP NERVA . TRAIANUS . CAES . AuG .
GERM . PONT . MAX . TRBB . POT .
P . P . COS . III . VI .

Fünfte Saulen :

IMP CAES . M . OPELI IUS .
SEVERUS . MACRINUS . FELIX . AUGUST .
PONT . MAX . TRIB . POT . II . P . P . COS .
PROCO . SUL . TE . MAX . OPELIUS .
ANTONINUS . DIA DUMINIANUS . NOBILIST
CAES . PRINC . JUVENT . PROVID . C . LXIIII .
S . UTILLISSIMI . AUG . FECERUNT . VI .


Anjetzo folgen die aus denen Mauren ge=
brochene
Monumenta .

IMP . DIVI . NER E . NEERVAE . TRAJANI . CAES .
AUG GER . DACIC . PONT . MAX . TRIB . POT .
P . P . COoU . CR VoIVS . MODERATV RVMNVS .
IVNCINVS . RARF . COH VIRAET . TRIB .
MILE . VII . C . F . CODI . CILEI .


IMB VESPASIANO CAES . AVG PONT . MAX .
TR . B . POTEST . X . IMB . XX COS . VIIII .
P . P . C . DOMTIVS . FLORUS . T . F . I .
T . VARIO . CLEMINTI PROc .
PROVINCIARVM . BLLCICAE . GERMANIAE .
SVPERIORIS GERMANIAE .
INFERIORIS . RAETIAE . MAVRET . CAESARENS .
LVITANIAE . GALICIAE . PRAEP .
EQ . AL . BRITANNIC . MILIAR . PRAEP .
AVXILIORVM . IN . MAVRETANIAM .
TINGITANAM . EX . HISPANIA . MISSORVM .
PRAEF . LC AL . II . PANNONIOR . TRIB . MIL .
LEG . XXX . V PRAEF . COH . II . GALLORVM .
MACEDONICAE . CIVES . ROMANI .
EX . ITALIA . ET . ALIIS . PROVINCIIS .
CONSISTENTES .


T . VARIO . FIL . CLBMENTI . CL . CEL . PROc .
AUG . PROVINCIAR . RAETIAE . MAURETAN .
CAESARENSIS . LUSITANIAE .
CILICIAE . PRAEF .
ALB . BRITANII AE . MILIAR . PRAEF EPDITIONIS .
IN . TINGITANIAM . MISSORUM .
PRAEF . EQ . AL . Il . PANNONIORUM .
TRIB . LEG . XXXVI . P . RAEF COHI .
GALLORVM . MACEDON .
VALER . VRBANO . LICIN . SECVNDINVS .
DECVRIONES . ALAR . PROVINC . MAVRETAN .
CAESARENSIS .

[6]

C . ATILIO . SECVNDIANO .
ABD . CL . CEL . AN . LV . IIII .
EIVE . PON . PELLICI . N . AB .
EJUS . ATILIUS . SECUNDUS . PARENTIUS .
ET . CALV . TUTORINAE . CONI .
PUDICISSIMAE . AN . XXX .


NEPTVNO .
AVG . SAC . CELEIANI PVBLICB .


POMPEIVS . AGILIS . V . F . SIBI . ET . POMFEIAE .
PRIMI . GENIAE . CON . ANN . XXXV .
ET . POMPEIAE . SPECTATAE . FI . ANN . XVII .
COVR . IAE . FIL . ANN . XVI .
ET . SEXT . IA . E . SVP . ANN . XXX .
ET . VITALI . F . AN . XX .



Wien 10 . November . 1728 .

WJttwoch / den 3 . November / als heut
Nrv 8 . Tag / hatten die Hungarische Her=
ren
Ablega ten / welche von dem noch anhal=
tenden
Hungarischen Land = Tag zu Pres=
burg
/ um Jhre Kaiserl . Königl . Majestät
zu Dero Glorwürdigsten Namens = Tag die
schuldigste Glük = Wünschungen abzustatten
waren abgeschicket worden / bey Allerhöchst=
gedacht
Jhrer Kaiserl . Königl . Majestät /
dem Allerhöchsten Monarchen / und sodann
bey Jhrer Majestät der Regierenden Kai=
ferin
Allergnädigste Audientz / dabey ( Tit . )
Jhre Excell . Herr Graf Erdödy Bischof zu
Erlau / Kaiserl . Geheimer Raht / die in
dem beygehenden Anhang befindliche An=
rede
Allerunterthänigst gethan haben .

Samstag / den östen Dito / verfügte Sich
vor = Mittag der Allerhöchste Monarch / mit
dem gewöhnlichen Gefolg / nach der Metro -
politan Kirche zu St . Stephan / alwo Der=
selbe
wegen des alda befindlichen Mariani=
schen
Gnaden = Bilds von Bötsch in Hun=
garn
/ jährlich = haltenden drey = tägigen An=
dacht
/ dem gewöhnlichen GOttes = Dienst
andächtigst beygewohnet hat .

Sonntag / den 7den Dito / ware vor =
Mittag in der Kaiserl . grossen Hof = Capelle
der gewöhnliche GOttes = Dienst mit Bey=
wohnung
Allerhöchster Herrschaften ; und
nach = Mittag ertheilte Jhre Kaiserl . Cathol .
Majestät Allergnädigste Audientzen .

Eodem hat eine Löbl . Confœderation ,
und Bruderschaft deren Wienerischen Herr=
schafts
= Bedienten unter dem Titul Sancto -
rum Bonifacii , und Vitalis bey denen WW .
EE . pP Paulanern / Ord . S . Francisci de
Paula , auf der Wieden ihr andertes Titu=
lar
= Fest des Heil . Vitalis hochfeyerlich be=
gangen
/ worbey das Hoh = Amt von Jhro
Hochwürden und Gnaden / dem Edel = Wol=
gebornen
/ und Hochgelehrten Herrn Maxi -
miliano Edlen Herrn von Hornek / des H .
Röm . Reichs Ritter / und Abt zu St . Jo=
hann
in Hungarn abgesungen / die Lob = und
Ehren = Predig aber von A . R . ac Eximio
D . Francisco Leichnamschneider / AA . LL . &
Phil . Magistro unter einer Zahl = reichen
Versammlung gehalten worden .

Montag / den 8ten Dito / erhuben Sich
Allerhöchst = gedacht Jhre Kaiserl . Cathol .
Majestät / und Jhre Durchl . der Erb = Printz
von Lothringen auf eine Schwein = Jagd in
der Gegend Stockerau / und übernachteten
zu Corneuburg .

Eodem seynd Jhre Excell . ( Tit . ) Herr
Aloysius Thomas Raymund des H . R .
Reichs Graf von Harrach / ꝛc . Obrist = Erb =
Land = Stall = Meister in Ober = und Nieder =
Oesterreich / Ritter des Goldenen Vlieses /
Jhrer Kaiserl . Cathol . Majestät würkl . Ge=
heimer
und Finanz - Conserenz - Raht /
Land = Marschall und General = Land = Obri=
ster
in Oesterreich unter der Enns / ꝛc . mit=
tels
der Post von hier nacher Jtalien abge=
reiset
/ um alda als von Jhrer Kaiserl . Ca .
thol . Majestät neu = ernennter Vice - König
des Königreichs Neapel die Regierung an=
zutretten
. Worauf eben heute Jhrer Röm .
Kaiserl . Cathol . Majestät würklich geheimer
Raht ( Tit . ) Jhre Excellentz Herr Graf Vol=
kra
/ als von Allerhöchst = gedacht Jhrer Kai=
serl
. Majestät resolvirter N . Oe . Land = Mar=
schall
= Amts = Verwalter die Administration
desselben angetretten haben .

Dienstags / den 9ten Dito . Nachdeme
Allerhöchst = gedacht Jhre Kaiserl . Cathol .
Majestät zu obbenannten Corneuburg in
der Frühe der Heil . Messe bey denen PP .
Augustinern beygewohnet / kamen dieselbe
heute vor = Mittag wiederum anhero zuruk /
hielten sodann in Dero Allerhöchsten Ge =

[7]

genwart geheimnen Raht : und nach = Mit=
tag
haben sich beede Regierende Kaiserliche
Majestäten mit dem gewöhnlichen Gefolg
in die Kaiserl . Hof = Kirche zu denen WW .
EE . PP . Augustinern Barfüssern erhoben /
und alda der Procession , und dem Beschluß
der Octav des Aller = Seelen = Festes auffer=
baulichst
beygewohnet .

Mit Briefen aus Mantua vom 22sten abge=
wichenen
Monats Octob . verlautet / welcher=
gestalten
der Kaiserl . Herr General - Feld = Mar=
schall
= Leutenant / und Obrister über ein Re=
giment
zu Fuß / Herr Frantz Graf Gyulai
de Maros Nemeth den 18den besagten Mo=
nats
auf einer ohnweit davon entlegenen
Casina , in dem 59sten Jahr seines Alters
dieses Zeitliche gesegnet . Gedachter Herr
General und Graf von Gyulai , ist bey Er=
richtung
deren drey Königl . Hungarischen
Regimentern im Jahr 1703 . den 16den April
Obrist = Leutenant / und nach schwerer in
Frankreich erlittenen Gefangenschaft den
1sten Septembris 1706 . Obrister geworden :
Den 3ten Junii 1707 . wurde derselbe mit
dem erledigst = Bagossischen Regiment begna=
det
; ferners den 7den Maji 1716 . zu einem
Kaiserl . General = Feld = Wachtmeister / und
letztlich ( da vorhero durch dessen Bewür=
kung
das unterhabende zu derselben Zeit an=
noch
Königl . Hungarische Regiment glei=
chen
Rang mit übrig = Löbl . Teutschen Kais .
Regimentern erhalten ) den 18den Octobris
1723 . zum Kais . General = Feld = Marschal =
Leutenant erhoben .


NB .

Es werden dieses Monats Novembris /
als den 10den und 17den / in dem soge=
nannten
Regenspurger = Hof im anderten
Stok verschiedene Verlassenschafts = Effect en /
als Geschmuk / Silber / Kleider / Lein = Ge=
wand
/ Zimmer = Mobilien / und Bücher /
vor = Mittag von 9 . bis 11 . / nach = Mittag
aber von 2 . bis 4 . Uhr per Licitationem
dem Meist bietenden verkauffet ; auch wer=
den
solche Effect en den 13den Dieses vor = und
nach = Mittag vorhero gezeiget .


NB .

Bey dem Herrn Georg Veronese Kaiserl .

Hof = Lifferanten bey der Goldenen Sonne
auf den alten Bauren = Markt seynd wiede=
rumen
so lang als es die Zeit leidet / wo=
chentlich
frische Welsche Cartoffel zu bekom=
men
.


NB .

Jn Hrn . Peter Conrad Monats = Gewölb
in der Nagler = Gassen ist zu haben Capi=
tain
Carl Johnsons Schauplatz der Engli=
schen
See = Räuber / worinnen ihre Bege=
benheiten
/ Leben / Raubereyen / und grau=
same
Thaten / von der Zeit an / da sie
sich zu erst auf der Jnsul Providentia nie=
dergelassen
/ bis zu unserer Zeit / mit einem
Auszug deren Gesätzen und Ordonnanzen
von der See = Rauberey Jn 8 vo . Das Exem-
plar
für 36 . Kreutzer .

Item , Nascita , vita , e morte del famoso
Scaramuzza , Comico Napolitano , tradot -
ta in Tedesco dall'Italiano da Giulio Caro -
fani d'Offenmerche ; Oder Lebens = Be=
schreibung
des berühmten Napolitanischen
Comædiantens Scaramuzza , Jtaliänisch
und Teutsch . Jn 12 mo . Das Exemplar für
17 . Kreutzer .


NB .

Jm Strauh = Gässel seynd 5 . Zimmer mit
samt der Stallung in dem anderten Stok
zu verlassen Jährlich oder Monatlich ; wer
solche bestehen will / kan sich im Kaiserl .
Frag = und Kundschafts = Amt anmelden .


NB .

Johann Graß / Feldkircher Boht / hat
wiederummen eine Menge köstlichen schwar=
tzen
Kerschen = Geist mit = gebracht ; er ist
anzutreffen bey dem Hn . Adam Apel Wirt
im Heil . Dreyfaltigkeit = Wirtshaus .


NB .

Es wird zu wissen gemacht / daß in dem
Fürst = Estorhasi schen Garten auf dem Neu=
bau
/ unterschiedliche Frantzösische Gattun=
gen
von Frücht = Bäumern / die mehreste
Zwergel / Birn / Aepfel / auch Pfersen zu ver=
kaufen
seynd : wer dergleichen ein Liebhaber

[8]

ist / Lan sich in dem obgemeldten Garten / oder
aber in der Waller = Strassen in Fürst = Estor -
hasi schen Haus bey dem Hausmeister an=
melden
.


Lista deren Verstorbenen zu Wien /
in und vor Stadt .

Den 5 . November 1728 .

Jn der Stadt .

  • Frau Eva Gampenbergerin / Wittib / in dem Schu=
    sterischen
    H . in der Riemerstraß / alt 63 .
  • Dem Hrn . Georg Simon Meiner / Kaiserl . Trabanten =
    Retrmeistern / s . 8hw . Maria Anna / in dem =
    ringerisch
    H . auf der Fischer = Stiegen / alt 45 . J .
  • Augustin Braun / Præceptor / in dem Managetisch .
    H . am grünen Auger / alt 67 . J .

Vor der Stadt .

  • Jos . Baleuttter / ohne Condition / in s . H . zu Klein =
    Margarethen / alt 44 . J .
  • Dem Frantz Wimer , Mahlern / s . K Jos . / bey dem
    schwartzen Bärn bey Maria = Hülf / alt 7 . J .
  • Dem Sinn Greßie nor / Schnalen = machern / s . K . Ja=
    cob
    / in dem Schwartzwaldisch . H . bey St . Ulrich /
    alt 4 . J .
  • Caspar Niclas / Bader = Gesell / bey dem goldenen
    Greiffen / am Magdalena = Grund / alt 32 . J .
  • Simon Stumer / Maurer = Gesell / bey dem weissen
    Drachen bey Maria = Hülf / alt 59 . J .
  • Helena Gruverin / lediges Mensch / bey der weissen =
    sen
    am Neustift / alt 40 .
  • Dem Martin Lainer / Schif = Knecht / s . K . Thomas / bey
    dem goldenen Schif in dem Liechtenthal / alt 5 . J .
  • Dem Joh . Kan / abgedankten Soldaten / s . W . Anna /
    bey dem Ritter St . Georg in dem Liechtenthal / alt
    43 . J .
  • Dem Georg Bauer / armen Mann / s . K . Theresia /
    bey denen H . Drey = Königen am Neubau / alt 2 . J

Den 6 . November .

Jn der Stadt .

  • ( Tul . ) Jhre Excell . Hr . Hr . Joh . Jacob v . Kriechbaum /
    Frey = Herr v . Kirch = und Höhenberg / der Röm . Kais .
    Majestät würklicher geheimer Raht / Cammerer / und
    Vice - Statthalter deren N . Oe . Landen / in dem
    Portzischen H . / in der Herrn = Gassen / alt 67 . J .
  • ( Titl . ) Herr Anton Conrad Pentenrieder v . Adels=
    hausen
    / des Heil . Röm . Reichs Ritter / der Röm .
    Kaiserl . Majestät Ober = Kriegs = Commisfarius , in dem
    Schlosser = Hof / auf der Sailerstatt / alt 47 . J .
  • Herr Jnhann v . Zanconi / Hof . Befreyter Wechsler /
    in sein Haus / am Kohl = mark / alt 67 . J .
  • Theresia Hännlin / Wittib / in dem Maprischen H . /
    bey dem Arsenal , alt 42 . J .
  • Jostph Leuder / Haus = Meister / in dem Schmerliuge=
    rischen
    H . / in der ober Beckenstrassen / alt 40 . J .
  • Dem Paul Rohrhofer / Guardi = Caporalen / s . K . Eva /
    auf der Biber = Pastey / alt 2 . J .
  • Dem Cari Zicaler / Lackeyen / s . K . Josepha / in dem
    Ludwigstorfischen Haus / am alten Fleisch = Mark /
    alt 8 . J .

Vor der Stavt .

  • Herr Andre Wayr / Fürst Schwartzenbergischer Be=
    reuter
    / in der bemeldeten Reut = Schul / in der Unger =
    Bassen / alt 49 . 3 .
  • Regina Neukircherin / Wittib / in dem Gartnerischen
    Haus / ober dem Neustift / alt 90 . J .
  • Johann Georg Köstler / Burgerl . Huf = Schmid / in
    sein Heus / im Liechtenthal / alt 42 . J .
  • Dem Philipp Amon / Burgerl . Messer = Schwid / s . W .
    Eva / bey der golden Kandel / bey St . Ulrich /
    alt 32 . J .
  • Dem Math . Tieffensin / Burgerl . Schuh = Machern /
    s . K . Anna , bey dem golden Ring / bey St . Ulrich /
    alt 4 . J .
  • Dem Anton Beß / Kaiserl . Reit = Knechten / s . K . Eli=
    sabetha
    / bey dem schwartzen Adler / auf der Laim=
    gruben
    / alt 3 . J .
  • Dem Phitipp Moser / Lein = Weber / s . W . Agata / in
    sein Haus / zu Gumpendorf / alt 56 . J .
  • Maria Gulzin / Wittiben / ihr Kind Maria / bey der
    golden Sonn / zu Margarethen / alt 6 . J .
  • Gertraud Schussenpeperin / arme Wittib / in dem
    Denlischen H . / ausser der Rossau / alt 70 . J .
  • Dem Lorentz Fleischbacker / Tagwerkern / s . W . Evn /
    in dem Mautnerischen H . / am Rennweg / alt 50 J .
  • Andre Fux / armer Mann / in dem Maurerischen H . /
    obor dem Neustift / alt 54 . J .
  • Peter Blumper / alt 40 . J . Anna Wagnerin / alt 22 . J .
    und Peter Unterfortner / alt 48 . J . / alle 3 . in dem
    Kranken = Haus .

Den 7 . November .

Jn der Stadt .

  • Johann Schwartz / Gutscher / bey dem golden Bern /
    am alten Fleisch = Mark / alt 44 . J .

Vor der Stadt .

  • Johann Bübl / Kaiserl . Trabant / bey der golden Sonn /
    am Neubau / alt 40 . J .
  • Catharina Schwartzerin / Wittib / bey dem golden
    Bern / auf der Wind = Mühl / alt 60 . J .
  • Anna Ramin / arme Wittib / in dem Kremerischen H . /
    auf der Landstrassen / alt 72 . J .
  • Barbara Schachtnerin / in dem Kranken = Haus /
    alt 23 . J .
  • Georg N . / zu St . Murz / alt 60 . J .

Au -

[9]

Augustissime , Potentissime , Invictissime , Im - perator , e Rex , Domine , Domine Glemen
tissime !

ARdentissimis votis , ac fideli corde , & animo ,
desiderassent , desiderarentque etiamnum Maje -
statis Vestræ Sacratissimæ Hæreditarii Regni Hungariæ
fideles Status , & Ordines Posonii Diætaliter congrega -
ti , non modo Regem Hæreditarium , & Dominum
Clementissimum , sed & in quantum subditali cum
veneratione loqui licet , Patriæ , & Ipforum , omnium -
que nostrüm Patrem amantissimum , in Majestatis
Vestræ Sacratissimæ Augustissima Persona adorure .

Quia tumen Publicorum Regis , & Regni negotio -
rum , ac eatenus principaliter Majestatis Vestræ Sa -
cratissimæ Servitii promotio , eosdem in corpore huc
venire arceret ; ideò de gremio suo quatuor Sta =
tuum Deputatos delegerunt , ut cordialis fidelita -
tis devotionem , adgeniculati pedibus Majestatis Ve -
stræ Sacratissimæ Vice , & Nomine Ipsorum conteste -
mur , ac reali cum synceritate de genu humillimè
declaremus .

Fideles Status , & Ordines Regni Hungariæ sum -
me gratulari , Majestatem Vestram Sacratissimam à ma -
ritimis oris reducem , Augustissimi sui nominis Di -
vi Patroni diem , in Nativitatis suæ Solo , & Urbe
feliciter attigisse ; optaus in commnni , & particu -
lari una nobiscum omnes : ut DEUS ter optimus ,
maximus , gloriosæ hajus diei , cum omnigena pro -
speritate , , cunctorum votorum suorum adimple -
mento , spirituali etiam æque , ac temporali conso -
latione pro omnium Barbarorum , & Inimicorum
confusione , Regnorum verd suorum , & Provincia -
rum , ac in his commorantium fidelium subditorum
Populorum , particulariter vero pro Hæreditarii Re -
gni sui Hungariæ , Genetisque Hungaricæ felicitate ,
tutamine , & Protectione , numerosissimus recursus
Majestati Vestræ Sacratissiraæ pientissime concedat .

Hoc Voto , & Animò Status , & Ordines Regni
Hungariæ provoluti ad pedes Divinæ , & humanæ Ma -
jestatis , illam orant , incessanterque orabunt , ut ip
sorum cordialia suspiria exaudiat , omniaque præde -
clarata , desideratamqve fuccessionem , & posterita -
tem Majestati Vestræ Sacratissimæ misericorditer donct .

Majestatem vero Vestram Sacratissimam syncera
cum devotione , plena fiducia cordintime rogant ,
ut ipsorum fidelis cordis , & animi subditalem affe -
ctum , amorem , & apprecationem benigne suscipere ,
ac de illorum Majestati Vestræ Sacratissimæ , fideliter ,
obedienter , & constanter serviendi studio , ac conatu
ita persuasa esse digneturMajestas Vestra Sacratissima ,
quod nonmodo suarum exiguarum facultatum , ve -
tom pro rei , & occasionis exigentia sanguinis quoque
sui profusione , ac vitæ amissione erga Majestatem Ve -
stram Sacratiss . , Regem ipsorum Hæreditarium , suam
Homagialem fidelitatem , erga Dominum Clementissi -
mum suam promptam obedientiam , erga Patriæ &ipso -
rum , omniumque nostrum Patrem amantissimum can -
didum amorem suum contestari nusquam inter -
mittent .

Anrede / so Jhre Excell . Hr . Graf Erdödy Bischof
von Erlau / als die Hungarische Hrn . Ablegaten den 3 .
Nov . 1728 . bey Jhrer Kaiserl . und Königl . Majest . Au=
dientz
gehabt haben / zu Jhrer Majest . gethan hat .

Allerdurchleuchtigst = Großmächtig = und Unüberwind=
lichster
Röm . Kaiser / und König / Allergnädigster
Herr ! Herr ! ⁊c . ⁊c .

ES wünschten sich zwar mit inbrünstigstem
gen / getreuestem Hertzen / und ergebenesten Ge=
mütern
die Eurer geheiligten Majestät Erb = Köngreiches
Hungarn / zu Prespurg auf dem Land = Tage versam=
melete
Stände / nicht allein ihren König / und Aller=
mildesten
Erb = Herren / sondern auch ( so viel es mit
Aller = unterthänigster Ehrerbietigkeit zu sagen erlaubet
ist ) ihres Vatterlandes / ihrer selbsten / und unser aller=
geliebtesten
Vattern in Eurer geheiligten Majestät Al=
lerhöchster
Person anzubetten ; weilen sie aber durch
die allgemeine Königl . und Reichs = Geschäfte / voraus
aber durch Beförderung Eurer Majestät selbst eigenen
Diensten / insgesamt / und in Corpore zu erscheinen ver=
hinderet
seynd / als haben sie uns Deputirte aus
ihrem Mittel / und Schoß abgeschicket auf daß wir
in dem Namen ihrer Eurer Majestat zu Füssen fall=
ten
/ und deroselben mit aller unverfälschten Aufrich=
tigkeit
demutigst bezeugen / und beweisen / wasmassen
die getreue Stände des Königreichs Hungarn Eurer
Majestät nicht allein zu Dero abermaligen Zuruckkunft
von der gethanenen Reise / sonderen auch zu Dero glor=
reichesten
Namens = Tage alles Glük / und zugleich / daß
GOtt der Allmächtige Eurer Majestät diesen Freuden=
reichen
Tage mit Erfüllung aller wol = meinenden
Wünschen / allseitigen Vergnügen / so wol Zeitlichen /
als Geistlichen Trost / und Ersprießlichkeit / zu Spott
derer Feinden / und hingegen zur Glükseligkeit aller
Dero Reichen / und Ländern / und deren in denenselben
sich befindlichen getreuen Völkern und Unterthanen /
und beyoraus des Königreichs Hungarn und dessen
Jnnwohnern beharrenden Schutz / noch unzalbare
Malen zu erleben allergütigst verleiben wolle / an=
wünschen
sollten .

Dieses verlanget Hertz = inniglich das gantze Hungarn /
dessen Stände sich sowol vor der Göttlichen / als auch der
Weltl . Majestät niderwerfen / um von jener die Erhö=
rung
ihres eiftigsten Seuftzen / und Bittens / den wahr=
haften
Ausgang ihrer obigen Wünsche / und dann ein
schon so lang inständigst verlangte männliche Erb = Folge
Eurer geheiligten Majestät zu erhalten ; von Eurer Ma=
jestät
selbsten aber mit aufrichtigster Untergebenheit /
und gäntzlicher Zuversicht zu erlangen / daß Selbe die
Neigung / Liebe / und Unterthänigkeit ihrer getreuen Her=
tzen
/ welche sie durch mehrmalige Wünsche genugsamt
erwiesen / allermildest an / und aufzunehmen / und dann
an ihrer unermüdeten / und beständigen Dieust = Beflis=
senheit
gegen Eurer Majest . nicht den geringsten Zwei=
fel
zu setzen / sich allergnädigst belieben lassen wolle /
sondern vielmehr kräftiglich zu glauben / daß sie gewiß
niemalen die ihrem König / und Erb = Herrn geschworne
Treue / den gegen ihren mildreichesten Beherrscher be=
reitwilligen
Gehorsam / und die gegen dem allerwerte=
sten
Vattern ihrer / und ihres Vatter = Landes offenher=
tzigste
Liebe / auch mit Verlust ihres Guts / und Bluts /
ja in benöbtigten Umständen mit Hindan = Setzung ih =

[10]

Unicum quod petunt , &e pro quo suppficans ,
est ; ut hocce Regnum Hungariæ fere duorum
Sæculorum Bellis , ac concomitantibus incommo -
dis lacessitum , & magna in parte ruinatum , quod -
ve non nisi à suscepto Majestatis Vestræ Sacratissimæ
Clementissimo Regimine , & Paterno Gubernio re -
spirare , ac ex suis ruinis relevari , impopularique
magis cœpit , tanquam Suam , Suæque Posteritatis
Hæreditatem , ac in hac existentes hæreditarios
Subditos Suos , fideles Status , & Ordines Regni ,
deque gremio horum nos quoque minimos , hic ad
Majestatis Vestræ Sacratissimæ pedes præsentes , in
Sua Cæsareo - Regia Clementia conservare , Suöque
Paterno in Sinu Majestas Vestra Sacratissima benignis -
sime fovere dignetur .

Nomina Deputatorum Regni Hungariæ
ex Diæta , ad Sacræ Cæsareæ Regiæque Ma -
jestatis Augustissimi Nominis Diem aggratulan -
dam exmissorum .

Proceribues .

Ex Venerabili Clero . Comes Gabriel Antonius Er -
dbdy , de Monyorokerekc , Episcopus Agriensis , Mon -
tis Claudii , & Comitatuum Varasdiensis Perpetuus
Heres vend & Exterioris Szolnolc Supremus Comes ,
Abbas S . Georgii Militis , & Martyris , de Jäälo , Sa -
eræ Cæsareæ , Regiæque Majestatis Intimus , & Lo -
cumtenentiæ Regiæ Consiliarius .

Ex Baronidus Regni . Comes Josephus Esterhäsy ,
de Galäntha , Perpetuus in Traleno , Comitatus Co -
maromiensis Supremus Comes , Sac . Cæs . Regiæque
Majestatis , & Locumtenentiæ Regiæ Confiliarius ,
Camerarius , Generalis Campi Vigiliarum Præ fectus ,
Tabulæ Septem - Viralis Assessor , & per Hungariam
Curiæ Regiæ Magister .

Ex Supremis Comitibus . Comes Josephus Illeshü -
2y , de Eadem , Threncheniensis , & Liptoviensis
Comitatuum Perpetuus Supremus Comes , Sac . Cæs .
Regiæque Majestaris Camerarius .

Ex Magnatibus . Comes Leopoldus Nädäsdy , Per -
petuus Terræ Fogaras , Sac . Cæs . Regiæque Majestatis
Camcrarius .

Statibus .

Ex Tabula Regia . Antonius Paluska , de Maröth ,
Tabulæ Regiæ Assessor .

Ex Ablegatis Capitulorum , Baro Adamus May -
theny , de Radem , Canonicus Posoniensis .

Tabula Comitatuum .

Ex Circulo Cis - Danubiano . Ladislaus Sehlosperg ,
Comitatûs Posoniensis Vice - Comes .

Ex Circulo Trans - Danubiano . Michaél Reòzoghy ,
Comitatüs de Tholna , Tabulæ Judiciariæ Assessor .

Ex Circulo Cis - Tybiscano . Franciscus Nezly ,
de Eadem , Comitatus de Szadolcs , Tabulæ Judicia -
niæ Assesior .

Ex Circulo Trans - Tybiscano . Sigismundus Buday ,
Comitatûs Bihäriensis Vice - Comes .

Magnatum Absentium Tabula ,

Joannes Jezenäli .

Civitatibus Regiis .

Emericus Csiba Civitatis , Posoniensis Senatol ,

0 (

res eigenen Lebens in der That zu bezeugen / unterlas=
sen
werden .

Das eintzige endlichen / so sie verlangen / und um das
sie inständigst bitten / ist daß Eure Majestät dieses =
nigreich
Hungarn / welches fast zwey gantzer Jahr = Hun=
dert
her mit immerwehrenden Kriegen / und denen dar=
aus
erfolgenden Ungelegenheiten beängstiget / und in ei=
nem
grossen Theil zerstöhret / und verwüstet / ja allererst
anjetzo unter Eurer Majestät höchst = glüklichen Regie=
rung
/ und Bätterlichen Schutz sich wiederum empor zu
schwingen / sich von denen ausgestandenen Verhörun=
gen
zu widerholen / und sich allgemach auf das neue zu
bevölkern beginnet / als ein Dero / und Dero Nachkom=
menschaft
eigentumliches Erb = Gut / samt denen darin=
nen
sich befindlichen erblichen Unterthanen / getreuen
Reichs = Ständen / und uns mindesten von ihnen hie=
der
Abgeschikten / und nunmehro vor denen Füssen Eu=
rer
geheiligten Majestät gegenwärtigen Mit = Gliedern /
in Dero Kaiserl . Königlichen Gnaden / und Vätterlichen
Schos noch fernershin allermildest beschützen / und
erhalten wolle .

Namen deren von dem Hungarischen Land =
Tage zu Preßburg an ihrer Kaiserl . Majestät glor=
reichen
Namens = Tage abgeordneten .

Aus denen Proceribus .

AUs dem Ehrw . Geistl . Stand . ( Tit . ) Hr . Graf Ga-
v
briel Anton Erdody , von Monyorolcerelc , Bi=
schof
von Erlau / des Berg Clandii , und Warasdiner -
Comitats immerwehrender Erb = und des äusseren
Szolnolc Ober = Gespann / Abt von S . Georg von Jaälo ,
der Röm . Kaiserl . und Königl . Majestät geheimer und
Königl . Locum Tenenz - Raht .

Aus denen Reichs = Baronen . ( Tit . ) Hr . Graf Joseph
Eseterhäsy von Galantha , immerwehrender in Frascno ,
und der Comaromer - Grafschaft Ober = Gespann / der
Kaiserl . und Königl . Majestät geheimer / und Königl .
Locum - Tenenz - Raht / Cammerer / General = Feld =
Wacht = Meister / der Tad . Septemviral . Beysitzer , und
durch das Königreich Hungarn Curiæ Regiæ Magister .

Aus denen Ober = Gespannen . ( Tit . ) Hr . Graf Joseph
Illeshäsy von Eadem , der Trenschiner = und Liptauer =
Grafschaft immerwehrender Ober = Gespann / Jhrer
Kaiserl . und Königl . Majestät Cammerer .

Aus denen Magnaten . ( Tit . ) Hr . Graf LeopoldNadis -
dy , immerwehrender Gespann von Fogaras / Jhrer
Kaiserl . und Königl . Majestät Cammerer .

Aus denen Ständen .

Von der Königl . Taffel . Herr Anton Paluska ,
von Maröth , Beysitzer der Königl . Taffel .

Aus denen Abgesandten deren Capitulen . Herr Ba -
ron Mavtheny de Eadem , des Prespurgischen Dom =
Stifts Canonicus .

Von der Taffel deren Graffschaften .

Aus dem dies = seitigen Donau = Kreise . Hr . Ladislaus
Schloßberg / der Prespurger Grafschaft Vice - Gespann .

Aus dem jenseitigen Donau = Kreise . Hr . Michael Rebs -
zoghy . der Tholner - Graff . Gerichts = Taffel = Beysitzer .

Aus dem dis = seitigen Theis = Kreise . Hr . Frantz Nicsky
de Eadem , der Szaboleser Grafs . Gericht = Tafl Beysitzer

Aus dem jenseitigen Theiß = Kreise . Herr Sigismund
Buday , der Biharienser - Grafschaft Vice - Gespann .

Aus deren Abwesenden

Magnaten = Taffel . Herr Johan Jeszenal .

Aus denen Königl . Städten . Herr Emerious Csibn ,
Rahts = Herr der Stadt Prespurg .

»