Digitarium Logo

Wienerisches DIARIUM.

Nr. 1, 2. Jänner 1740

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Aus America .

Jamaica 3 . Oct .

EJne Spanische Barque von
Carthagena / welche von Re=
pressalien
noch nichts wuste /
ist angehalten worden . Der Spani=
sche
Silber = Schatz ist zu Panama an=
gelangt
/ die Gallionen aber seynd aus=
geladen
/ und werden zu Carthagena
abgetakelt . Man hat noch nicht ver=
nommen
/ was der Commandant
Browne ausgerichtet hat / welcher
schon vor einigen Wochen mit 6 .
Kriegs = Schiffen in See gegangen ist .
Nebst vielen anderen Schiffen ist in=
sonderheit
auch eine Brigantine gegen
die Spanier ausgeloffen / welche mit
160 . Personen besetzet ist . Das
Kriegs = Schif Schernes hat eine Lust =
Jacht / auf welcher sich ein vorneh=
mer
Herr aus Spanien befunden / und
das Kriegs = Schif der Drache / hat
eine Spanische Schaluppe mit Taback /
und Zucker genommen . Die Flotte
des A⟨d⟩mirals Vernon wird alle Ta=
ge
hieselbst erwartet . Unser Guber=
nator
/ Hr . Tre⟨t⟩awney / bemühet sich
jetzo / die Jnsul in guten Stand zu
setzen / da der Aufstand unter denen
Schwartzen völlig wieder gestillet ist .

Barbados 5 . October .

Wir haben hier Nachricht / daß
die Engländische Kriegs = Schiffe Wor =

chester / Strafford und Printzessin
Louise / jedes von 60 . Stük und 400 .
Mann / den 30 . September von Ma=
dera
abgesegelt / und nebst dem von
Madera hier angelangten Kriegs =
Schiffe Norwich / von 50 . Stuken
und 300 . Mann / wie man sagt / nach
Jamaica sich begeben werden . Aus
hiesigem Hafen ist gleichfalls ein
Kriegs = Schif mit etlichen Commiß=
fahrern
in See gegangen / um längst
denen Küsten von Carthagena / Por=
to
= Bello und / so weiter zu kreutzen .

Aus Spanien .

Gibraltar 6 . Nov .

Vor einigen Tagen ist der Admi=
ral
Haddock mit dem Kriegs = Schif
Sommerseth / in Begleitung deren
Kriegs = Schiffe Lancaster / Edenburg /
Ipswich / und Plimouth / der Fre=
gatte
Grampers / der Bombardier =
Galliote / Salamander / und 3 . Bran=
ders
/ nemlich Mercur / Dusket / und
Anna Galei / in unserm Hafen ein=
gelauffen
. Jndessen kreutzet der übrige
Theil von seinem Geschwader noch im=
mer
bey denen Spanischen Küsten .
Die Kriegs = Schiffe Augustus / und
Eltham befinden sich in unserm Ha=
fen
/ und wir erwarten noch eini⟨ge⟩
andere Engländische Kriegs = Schiffe .

[2]

Aus Jtalien .

Neapel 8 . Dec .

Man arbeitet sehr sorgfältig an dem
grossen Feuerwerks = Gerüst / und an=
deren
Zubereitungen zu künftiger all=
gemeinen
Freuden = Begehung über die
Vermählung des Jnfanten Don Phi=
lips
mit der Königl . Frantzösischen
Printzessin / welches Festin den 14 . /
15 . / und 16 . künftigen Monats alhier
begangen werden solle .

Der Graf von Fuenclara bereitet
sich nach erwehnten Festin nacher Mad=
rid
zuruk zu kehren / um alda die von
seinem König bey dem Jnfanten Don
Philipp ihme verliehene Obrist = Hof =
Meisters Würde anzutretten .

Donnerstags Nach = mittag verfüg=
te
sich der König an dem See von Ag=
nano
auf die Jagd / und die Königin
wohnete in der Jesuiter = Kirche der
Andacht wegen des Festes des Heil .
Xaverii bey .

Meiland 9 . Dec .

Der Kön . Pohlnisch und Chur = Säch=
sische
Printz befindet sich noch immer al=
hier
/ und werden demselben sowol von
dem Grafen Friederich Borromeo / als
dem gesamt übrig alhiesigen Adel alle
erdenkliche Ehren = Bezeugungen er=
wiesen
/ wie ingleichen zu dessen Un=
terhaltung
alle Abende herrliche Ge=
sellschaften
gehalten . Donnerstags /
als den dritten dieses benanntlich am
Fest des Heil . Francisci Xaverii be=
gienge
der Printz solches Fest mit
sonderbarer Andacht / dann nebst deme /
daß er Abends zuvor der ersten Vesper
in der Kirche des Profeß = Hauses der
Gesellschaft JEsu bey St . Fidele ge=
nannt
auferbäulichst beywohnete / so
wolte er auch den folgenden Tag als
am Fest selbst an dem Altar dieses

Heiligen in besagter Kirchen die Heil .
Communion offentlich empfangen / des=
gleichen
beliebte es ihme auch selben
Nach = mittag sodann abermal der letz=
ten
Vesper alda abzuwarten / wessen
allen eine ungemeine Menge anderen
alhiesig hohen Adels / und vielen Vol=
ckes
/ beywohneten . Die folgende
Tage hörete der Printz alle Vor=
mittage
in gedachter Kirche , an
besagten Altar die Heil . Messe / so je=
desmal
Dero eigener Beicht = Vatter
P . Winibaldus Buinel Soc . JEsu la=
se
. Donnerstag Abends wurde dieser
Printz in dem Hause des Grafens An=
ton
Simonetta / und den folgenden
Abend bey dem Marches Pio Palla=
vicini
mit prächtigen Gesellschaften be=
ehret
. Freytags besahe selber die herr=
liche
Ambrosianische Bibliothec / alwo
ihn der Graf Johann Borromeo als
Erhalter derselben empfienge / der be=
rühmte
Doctor Joseph Anton Sassi /
als Vorsteher dieser Bibliothec aber
ihme alles darwiese / da dann der
Printz sowol über die vielfältig alda
befindliche rare Manuscripta / als auch
andere Kostbarkeiten / und sonderheitli=
chen
die in dem daran stossenden Saal
aufbehaltene auserlösene Mahlereyen
eine besondere Erfahrenheit / und Ver=
gnügen
erwiesen . Samstag Abends
wurde in dem Haus Clerici den=
selben
zu Ehren eine Academie von
Vocal = und Jnstrumental = Musik und
Montags eben eine solche bey dem
Marches Philipp Caravaggio gehal=
ten
. Sonntags ware bey dem Graf
Resta / gestern Abends aber bey dem
Grafen Galeazzo Bolognino Spiel =
Gesellschaft / darbey überall kostbare
Erfrischungen ausgetheilet wurden .
Sonntags verfügte sich der Printz

in
[3]

in die berühmte Frauen = Kirche nächst
⟨S⟩t . Celso / alwo ihn der Graf Philipp
Archi⟨nt⟩i / als Prior deren zu dem alda=
sig
kostdaren Gebäude verordneten Ca=
valieren
empfienge / und der Vorsteher
Calderino mit einigen Chor = Herren
bey der Thür stehend / ihme das Weih =
Wasser reichete . Nach angehörter
Messe gabe ihme der ernannte Vorste=
her
den Schleyer / welchen die Mutter
GOttes in ihrer Wunderthätigen Er=
scheinung
von sich gethan / zu küssen .
Dito speisete er zu Mittag bey dem
Grafen Julio Visconti Borromeo Are=
se
/ welcher ihn ungemein herrlich bewir=
tete
/ und wurde bey diesem Gast =
Mahl hauptsächlich der letzte Aufsatz
von Zuker = Werk / und denen seltsam=
sten
Früchten der ungemein zierlichen
Eintheilung halber von jederman be=
wundert
. Montags als an dem Fest
unseres grossen Schutz = Patrons des H .
Ertz = Bischoffens / und Kirchen = Leh=
rers
Ambrosii wohnete der Printz
im Dom bey dem Altar dieses Heili=
gen
der Messe bey . Gestern als am
Fest der unbeflekten Empfängnuß Ma=
riæ
hörete der Printz erstlich seine ge=
wöhnliche
Messe bey St . Fidele / als=
dann
begabe er sich nach der Kirche
von St . Maria di Brera / und wohnete
alda noch einer anderen Messe bey ; Ein
Reltquiarium in feinem Berg = Crystall /
und Gold gefasset bestehend einer Seits
aus Reliquien von allen Heiligen 12 .
Aposteln auch von dem Heil . Paulo /
anderer Seits von JEsu / Maria /
Joseph / Joachim / Anna / Elisa=
beth
ꝛc . wurde ihme kurtz vorhero in
dem Profeß = Haus der Gesellschaft
JEsu / alwo er gleichfalls einige Pa=
tres
besuchte / in denen Zimmern sei=
nes
Beicht = Vatters verehret .

Livorno 11 . December .

Gestern erfuhre man durch die Brie=
fe
von Bastia unter dato den 5 . die=
ses
/ daß allda abermal eine Anzahl
Corsicaner als Soldaten für das in
Frankreich errichtende Corsicanische
Regiment eingeschiffet / und nacher
Provence abgeführet worden ; des=
gleichen
sollen in Corsica seit Kurtzen
viele Personen gefänglich eingezogen
worden seyn / bey denen man noch
Schieß = Gewehr gefunden .

Heute ist eine Frantzösische Tarta=
ne
in 7 . Tagen von Tunis angelangt /
dero Patron berichtet / daß der allda
regierende Bey noch immer fort fah=
re
verschiedene Tyranneyen zu verüben /
und der abgesetzte Bey sich in Susa
befände / welche Stadt ihm unter=
thänig
wäre .

Parma 11 . Dec .

Dieser Tagen seynd abermal nach
beobachteter gewöhnlicher Contumatz
einige Compagnien Teutsche Soldaten
zu Mantua angelanget / und werden
selbe in Kurtzen weiters sowol in die=
sem
als dem Staat von Meiland ver=
theilet
werden .

Rom 12 . Dec .

Nachdeme den Kaiserl . Minister
Monsig . Harrach ein Anstoß eines
Fiebers überfallen / seynd darauf die
Fleken an ihme erschienen / und hat
Selber hierüber eine so üble Nacht
gehabt / daß an dessen Aufkommen
gezweifelt wird .

Heute ist die Lotterie gezogen wor=
den
/ und seynd die Lossen 11 . / 41 . /
47 . / 58 . / und 80 . heraus gekommen .

Nachdeme der Ehrwürdige Diener
GOttes P . Angelus Paoli Carmeli=
ter
Ordens unter verschiedenen andern
bey seinen Lebzeiten geüdten herrlichen

[4]

Tugenden alhier unweit der Kirche von
S . Clemente in der Strasse von S .
Giovanni ein Spital für arme kranke
und misselsüchtige gestiftet / dieses aber
daraufhin durch den reichen Segen
GOttes nicht allein mit ergeblichen
Allmosen zu genugsamen Unterhalt ei=
ner
ziemlichen Anzahl besagter Kran=
cken
nach / und nach versehen / sondern
auch durch gut = hertzigen Beytrag ver=
schiedenen
Andächtigen alldaselbst ein
grösseres Gebäude / endlichen auch so
gar eine Kirche gestiftet worden / als
hat dieses frommen Orts Verordneter
Monsig . Cremona Valdina Bischof
zu Hermopolis / beschlossen / erst = gedach=
te
neue Kirche mit denen gewöhnlichen
Ceremonien einzuweihen / und hat sel=
ber
demnach Dienstags Nach = mittag
die Reliquien deren Heil . Martyrern
Cölestini / Felicis / und Theophili all=
da
in der oberen Cappelle des Spitals /
alwo ein wunderthättiges Frauen =
Bild verehret wird / zur gewöhnlichen
Vigil ausgesetzet ; sodann Mittwochs
darauf die neue Kirche / wie auch einen
allda errichteten kostbaren Altar ein=
geweihet
/ und erwehnte Reliquien da=
hin
ein = geleget / endlichen auch nach
vollendeter sothaner Einweihungs =
Function in beywohnung vieler Gut=
thättern
dieses Orts / worunter der
Fürst Altieri / als Prior deren Verord=
neten
ware / das schon = erwehnte Frau=
en
= Bild aus der oberen Cappelle zwi=
schen
vielen Wind = Lichtern in die neue
Kirche übertragen / und allda auf dem
besagt neuen Altar zur offentlichen
Verehrung ausgesetzet .

Donnerstag Abends kame in der
Schupfe des wirtshauses del Sole
unweit Maria rotonda unversehens
Feuer aus / und wurde andurch sehr

vieles alda sich befundenes Heu und
anderer verbrennlicher Hauß = Rath in
die Asche geleget / weilen aber gar bald
die Päpstl . Soldaten darzu gekom=
men
/ und die benöhtigten Gegen = An=
stalten
wider das weitere Umgreiffen
deren Flammen gemacht worden / als
ist weiters kein sonderlicher Schade
geschehen .

Florentz 12 . Dec .

Dienstags / als an dem hohen Ge=
burts
= Tag unsers Groß = Hertzogs sahe
man den alhiesigen gesammten Adel
in prächtiger Gala / und der Fürst v .
Craon empfienge die Glükwünschungs =
Complimenten . Der Magistrat er=
schiene
diesen Tag mit offentlichen Ge=
pränge
in der Dom = Kirche bey dem
Hoch = Amt / und Abends sahe man
verschiedene schöne Feuer = Werke / und
Beleuchtungen / desgleichen wurden die
Stüke auf denen Wällen des Castells
von St . Johann Baptist gewöhnli=
cher
massen abgefeuret .

Genua 12 . Dec .

Sonntags kame ein Engländisches
Schiffe in 5 . Tagen von Porto Ma=
hon
alhier an / der Capitan davon
meldete / daß er in besagtem Hafen
von Porto Mahon 5 . Kriegs = Fregat=
ten
seiner Nation hinterlassen / welche
sowol in diesem / als dem Gewässer
von Corsica kreutzen sollen .

Montags kame der Marches Fog=
lioni
/ Königl . Neapolitanischer Bot=
schafter
von Placenz / als seinem Vat=
terland
hieher zurüke .

Donnerstags kamen 2 . Frantzösische
Tartanen mit verschiedenen Waaren /
so sie in Cagliari geladen / alhier an /
und weilen sie wegen widrigen Gewit=
ters
den Porto Venere berühret / als
berichteten die Patronen / daß der je =

[5]

nige Cattalanische See = Beuter / wel=
cher
die vergangene Wochen eine Eng=
ländische
Tartane in letzt = erwehnten
Hafen aufgebracht / auch seit deme ei=
ne
Engländische Kauffardey = Polake /
so von Alexandria gekommen / und
mit Seiden / Wolle / Wax / und an=
deren
Waaren beladen ware / weg=
genommen
habe .

Venedig 19 . December .

Die jüngst = gemeldete Schiffe / so
aus Levante gekommen / und sich in
denen Jstrianischen Häfen befinden /
werden alldaselbst noch immer von de=
nen
widrigen Winden zuruck gehalten /
und können also nicht in diesen Hafen
einlauffen .

Donnerstags wurde die alhiesige
Lotterie gezogen / und kamen die Loosse
66 . / 52 . / 7 . / 61 . / und 30 . heraus .
Die künftige Lotterie soll im Monat
Jenner gezogen werden .

Aus Groß = Brittannien .

Londen 11 . December .

Da den 9 . dieses das Unter = Haus
des Parlaments in einer grossen Com=
mission
sich über die Aufbringung de=
rer
Beyhülfs = Geldern berahten / wur=
de
fest gestellt / daß die Auflagen /
wormit das Maltz / der Rum / auch
der Apfel / und Birn = Wein beschwä=
ret
seynd / von künftigem 6 . Julii
1740 . bis den 5 . Julii 1741 . weiters
fort dauren solten ; sodann erfolgte
auch der fernere Entschluß / daß die
würkliche Anzahl derer Truppen / wel=
che
Groß = Brittanien / auch Guernsey /
und Jersey in Garnisonen / oder son=
sten
zu bewahren haben / für den Dienst
des 1740sten Jahrs auf 28000 . Mann
gesetzet / und dem König für den Un=
terhalt
dieser Truppen 860150 . Pf .
Sterlings / 10 . Schiling / und 5 . hal =

ben Sols / sodann 118 . tausend 214 .
Pfund Sterlings ein Schelin für die
Anwerb = und Unterhaltung der 6 . Com=
pagnien
See = Volks , welche in 4890 .
Mann bestehen werden / auf die Zeit
von 14 . Monaten / nemlich vom 5 . No=
vembris
1739 . biß den 4 . Januarii
1741 . bewilliget seyn soll . Gestern wa=
re
das Obere = Hauß nur mit Particu=
lar
Sachen beschäftiget / das Untere
aber bestättigte vorgedachtes Gutach=
ten
seiner grossen Commission . Heut
gehet in beyden Parlaments = Häusern
nichts von sonderlicher Wichtigkeit vor .
Der Ritter Georg Walton / Admiral
von der blauen Flagge / ist vergange=
ne
Woche im 74 . Jahr seines Alters
gestorben . So ist auch den 8 . dieses
der Lord Jacob Compton / einziger
Sohn des Grafens von Northamp=
ton
/ mit Tod abgegangen . Jnglei=
chen
hat der Herr Heinrich Pelham
Bruder des Hertzogs von Neucastle/
seine 2 . Söhne / einen eben selbigen A=
bends
/ und den andern des folgenden
Morgens / durch den Tod verlohren .
Die Kriegs = Schiffe der Royal / Sou=
verain
/ und die Victoria / jedes von
100 . Canonen / desgleichen der Her=
tzog
/ und der St . George von 90 . Ca=
nonen
jedes / sollen nebst verschiede=
nen
andern Schiffen vom ersten und
2ten Rang ehistens ausgerüstet wer=
den
. Man rechnet / daß sich die Ko=
sten
im künftigen Jahr auf 4 . Millio=
nen
Pfund Sterl . belauffen werden .

Aus Niederland .

Brüssel 15 . Dec .

Am Fest = Tag St . Lucia / wur=
de
der Geburts = Tag der Derchl .
Gubernantin / in prächtiger Gala be=
gangen
/ und Abends um 8 . Uhr das
Raht = Haus mit weissen Flakeln illu =

[6]

minirt . Jhro Durchl . haben an so
viele kleine Mägdlein / als sie Jahren
alt seynd / Beutele mit Geld ausge=
theilet
.

Brüssel 18 . Dec .

Vor einigen Tagen ist der Herr
Graf von / Harrach / erster Minister
der Durchl . Ertz = Hertzogin Gouver=
nantin
/ von hier nach Brügge abge=
reiset
/ von wannen er sich ferner nach
Ostende begeben hat . Aus Flandern
vernimmt man / daß auf dasigen =
sten
das Meer die Stücker von ver=
schiedenen
Schiffen / welche in dem letz=
tern
Sturm verunglücket / ausgeworf=
fen
habe .

Aus Teutschland .

Cöln 17 . Dec .

Den 9 . dieses ist die Gräfin von
Blankenheim / Abtissin von Sta . Ur=
sula
/ mit Tod abgegangen . Auch
vernimmt man / daß im vorigen Mo=
nat
in der Benedictiner = Abtey Lies=
born
/ 2 . Stund von Lippstadt / der
Herr Prälat Georgius Woltmann /
nach einer 42 jährigen Regierung ge=
storben
/ und den 3 . dieses in dessen
Platz der Prior des Klosters Hr . de
Haase einmütig erwehlet worden .

Cöln 18 Oec .

Gestern gegen Mittag hat ein hie=
siger
Hochweiser Rath an statt des in
Gott nunmehro seelig ruhenden Herrn
Nicolai de Groote ꝛc . zu dessen Nach=
folgern
/ und dieser des Heil . Röm .
Reichs freyer Stadt Cöllen Bürger=
meistern
erwehlet Herrn Franciscum
Casparum de Wymar ꝛc . nach welcher
Wahl man so fort von Mittag bis in
die späte Nacht an verschiedenen Or=
ten
der Stadt nicht allein aus einer
grosser Menge Bölleren seinen Patrio=
tischen
Eifer und danckbahre Gemüts =

Neigung dargethan / sondern auch A=
bends
mit Symbolischen Jnscriptionen
und annehmlichen Freuden = Feuren ver=
doppelt
hat . Heute zu Mittag hat
man zu dessen fernerer Contestation
angefangen nebst abermaliger continui=
render
Loßbrenung vieler Böllern /
auch Abends mit dreyfachem Jubel =
und Freuden = Feuer seine Erkenntlich=
keit
zu wiederholen .

Dresden 19 . December .

Am 13 . hat der Hof wegen Abster=
ben
Jhro Hochfürstl . Durchl . der ver=
wittibten
Frau Hertzogin von Sachsen
Zeitz zu Schleusingen die Trauer auf
4 . Wochen angeleget . Am 14 . / und
16 . haben sich Jhre Majestäten in
hiesigen Gegenden mit der Jagd er=
erlustiget
/ und seynd jedesmal erst
Abends anhero zuruk gekommen . Der
Königl . Sicilianische gevollmächtigte
Minister / Marquis von Malaspina /
hat einen Currier / den er in voriger
Woche von seinem Hofe erhalten / in
den abgewichenen Tagen dahin wie=
der
abgefertiget .

Temeswar 18 . Dec .

Vor einigen Tagen langte hier eine
grosse Menge Korn / und Mehl unter
einer starken Bedekung von Segedin
an / und weil unsere Besatzung diesen
Winter über sehr zahlreich seyn wird /
so werden sowol in der Stadt / als
in der Palanka neue Magazins auf=
gerichtet
. Das seit einigen Tagen
anhaltende garstige Wetter hat verur=
sacht
/ daß die Moräste aufgeschwol=
len
/ und man fast nicht mehr wegen
deren schlimmen Weegen fortkommen
kan .

[7]

Wien 2 . Januarii . 1740 .

MJttwoch / den 30 . December 1739 .
haben Jhre Kaiserl . Königl . Ca=
thol
. Majestät unser Allergnädigster
Herr / Vor = Mittag geheimen Raht
gehalten / und Nach = Mittag Allergnä=
digste
Audientzen ertheilet .

Donnerstag / den 31 . December /
haben Allerhöchst = gedacht Seine Ma=
jestät
Vor = Mittag abermalen gehei=
men
Raht gehalten . Nach = Mittag
aber / als am Vor = Abend des hohen
Festes der Beschneidung Christi / ha=
ben
Allerhöchste Herrschaften der Toi=
son
= Vesper / worbey nebst dem ge=
wöhnlichen
Hof = Gefolg auch die Her=
ren
Rittere des goldenen Vlieses mit
der grossen Ordens = Ketten erschienen /
in der öffentlichen Hof = Capellen an=
dächtigst
beygewohnet .

Freytag / den ersten Januarii 1740 .
als am Neuen = Jahrs = Tage / seynd
bey Hof die gewöhnliche Glüks = wün=
schungen
abgeleget worden ; dann hat
sich Vor = mittag der Allerhöchste Mo=
narch
in Aufwartung deren Herren
Rittern des goldenen Vlieses / und
gewöhnlichen Hof = Gefolgs / in die
Kirchen des Kaiserl . Profeß = Hauses
der Soc . JEsu erhoben / und daselbst
dem jährlichen GOttes = Dienst ab=
gewartet
.

Allerhöchst = gedacht Jhre Kaiserl .
Königl . Majest . haben den ( Tit . )
Hrn . Corfitz Anton des H . R . Reichs
Graf von Ullfeld ꝛc . dero würkl . ge=
heimen
Raht / Kammerern / und Reichs =
Hof = Raht / zu Dero Groß = Botschaf=
tern
bey der Ottomannischen Pforte
Allergnädigst zu ernennen geruhet .

Ordnung / wie das H . viertzig=
stündige
Gebett vor ausgesetzten Hoch=
würdigsten
Altars = Sacrament in alhiesiger
Kaiserlichen Residentz = Stadt Wien in
dem Monat Januarii 1740 . ge=
halten
wird .


NB . Bey diesem eintrettenden 1ten Jah=
res
= Quartal werden abermalen die Liebha=
ber
dieses Wienerischen Diarii , als auch des
Post täglichen Frag = und Kundschafts = Bo=
gens
/ nach Standes = Würden / um deren
gewöhnliche vorhinein = Bezahlung / respe-
ctiv
è ersuchet / und ermahnet .


Lista deren verstorbenen zu Wien
in = und vor der Stadt .

Den 29 . December .

Jn der Stadt .

  • Der Edel = gestrenge Hr . Jobannes Baxsche /
    Königl . Hungarischer Hof = Cantzley Agent /
    in dem Hederichischen H . am alten Haar=
    markt
    / alt 48 J .
  • Dem Hrn . Joseph Wagner / Gemeiner Stab =
    Buchhalterey = Rait = Officiern s T . Juliana /
    in dem Kloster = Zwettel = H . alt 5 . viertel J .
  • Dem Johann Hecht / Burgerl . Schneidern s .
    T . Barbara / in dem Bognerischen H . a⟨m⟩
    Kohl = markt / alt 13 . J .
  • Dem Michael Gnadenberger / Haus = meistern
    in Gaminger = Hof / s . K . Anton / alda / alt
    6 . J .
[8]
  • Dem Frantz Beutel / Brief = Tragern / s . K . Jo=
    seph
    / im Steyrer = Hof / alt 3 . J .
  • Anna Rumpfin / led . W . in dem Schmudereri=
    schen
    H . am Peters = Freyt = hof / alt 35 . J .
  • Barhara Bräutigamin , alt 32 J . und Maria
    Humblin / alt 14 . J . beede in dem Burger =
    Spittal .

Vor der Stadt .

  • Dem Hrn . Johann Pentolphi / Kaiserl . Feld =
    Curriern . s . K . Maria Anna / bey dem brau=
    nen
    Hirschen auf der Land = strassen / alt 2 . J .
  • Jacob Sutner / Kutscher / in dem Blumentha=
    lischen
    Garten auf der Land = strassen / alt 39 .
    Jahr .
  • Dem Joseph Ziegler / Vorreitern / s . K . Eleo=
    nora
    / bey dem schwartzen Thor in der Ros=
    sau
    alt 1 . J .
  • Georg Tochtermann / alt 22 . J . und Simon
    Zwack / alt 24 . J . beede bey denen FF . Mise-
    ricord
    .
  • Dem Lorentz Schmidt / Kutschern / s . K . The=
    resia
    bey denen 3 . Laufern im Liechtenthal /
    alt 2 . J .
  • Mathias L⟨i⟩nder / armer Jun⟨g⟩ / in dem Mehl=
    messerischen
    H . auf der Wieden / alt 15 . J .
  • Dem Mathias Gut⟨l⟩eberer / Tag = werkern / s . K .
    Theresia / bey dem weissen Lämmel auffer der
    Rossau / alt 7 . viertel J .
  • Augustin N . in dem Kranken H . alt 39 . J .
  • Eva N . zu St . Marx = alt 23 . J .

Den 30 . December .

Jn der Stadt .

  • Dem Joseph Auer / Bestand = Wirten / s . W . Ca=
    tharina
    /auf der Schotten = Bastey / alt 25 .
    Jahr .
  • Anna Mucklacherin / in dem Kaiserl . Hof = Spit=
    tal
    / alt 88 . J .

Vor der Stadt .

  • Dem Wentzel Zeckauer / Schuh = machern / s . K .
    Catharina / bey dem schwartzen Elephanten
    auf der Wieden / alt 5 . viertel J .
  • Dem Adam Mantel / Tischlern / s . K . Clara /
    bey dem Huf = eisen am Neu = bau / alt 3 . J .
  • Dem Christoph Koller / Schuh = machern / s . K .
    Anton / bey denen 7 . Brünnen am Neustift /
    alt 4 . J .
  • Dem Michbel Sagmüller / Nacht = Wachtern / s .
    W . Magdalena / in dem Krausischen H . im
    Liechtenthal / alt 45 . J .
  • Dem Andreas Täuschel Tag = werkern / s . W .
    Eva / bey der goldenen Preß auf der Wie=
    den
    / alt 55 . J .

Den 31 . December .

Jn der Stadt .

Niemand .

Vor der Stadt .

  • Dem Adam Hupfauer / gewesten Cammer = die=
    nern
    / s . T . Elisabetha / bey dem goldenen
    Engel bey Maria = Hülf / alt 36 . J .
  • Johann Bull / Fleischhacker / bey der goldenen
    Ganns bey Maria = Hülf / alt 36 . J .
  • Der Apolloniæ Falckin / Wittwe / ihr K . Johann /
    in dem Geäßlischen H . zu Erdberg / alt 4 . J .
  • Dem Melchtor Kleinschitz / Lakeyen / s . W . Ot=
    tilia
    / in dem Rädlmayrischen H . in der Jo=
    seph
    = stadt / alt 46 . J .
  • Anna Huberin / Wittwe / in dem Gmain = H .
    am Hunds⟨ = / alt 60 . J .
  • Lorentz Stribel / in St . Johannis Nepomuce=
    ni
    Spittal / alt 60 . J .
  • Theresia Scheinerin / alt 37 . J . Ursula Beyd=
    lin
    / alt 39 . und Anna Merlin / alt 25 . J . al=
    le
    3 . im Krauken = H .

NB . Den 7 . Januarii 1740 . / und nach=
folgende
Täge werden auf Verordnung eines
löbl . Land = Marschall . Gerichts in dem Graf
Daunischen Haus auf der Freyung im 2ten
Stok Vor = mittag von 9 . bis 12 . Uhr / und
Nach = mittag von 2 . bis 5 . Uhr verschiede=
ne
Verlassenschafts = Effecten / als Geschmuk =
Silber / Tabakiren / Jndianischer Porcellan /
und andere Sachen licitando verkauffet /
und gleich mit dem Geschmuk / und Silber
der Anfang gemacht werden .


L'on trouve chez Briffaut , Libraire de
l'Université : Etrennes mignones , curieu-
ses
& utiles , augmentées pour l'Anné=
bissextile
1740 . elles contiennent un Ca-
lendier
exact des jours de lannée augmen-
du lever de la Lune , la Creation du
Monde , son Antiquité , Genealogie des
Maisons Regnantes .

Almanach de Cabinet .

[9]

Anno 1740. (Anhang zu Num. 1.) 2. Januarii.

Aus Jtalien .

Mantua 18 . Decemb .

DJnstags den 15 . dieses um 22 . Uhr kame
der Königl . Polnische und Chur = Sächsische
Printz unter dem Namen eines Grafens
von Lausnitz mit einem zahlreichen Gefolg
von Meiland alhier an / und da er in einer
deren alhiesig vornehmsten Einkehren abstie=
ge
/ so fande er alda die Vornehmsten des
alhiesigen Adels in prächtiger Gala / und
gleich darauf wurde er von unserem Bischof
dem Monsig . Grafen Guidi di Bagno / dem
Abbten der Hof = Kirche von S . Barbara
Monsig . Carl Marches Gazzino , und
den Monsig . Niclas Tasca , Primicerio
der Kirche von St . Andreas / wie in=
gleichen
von dem Marches Silvio An-
dreasi
, und Grafen Oprandino Arrivabe-
ne
im Name des gesamt alhiesigen Adels be=
willkommet
/ und von diesem gebetten /
Abends in dem Haus des Grafens Frantz
Arrivabene einer Gesellschaft beyzuwohnen /
welches der Printz auch / ungeachtet er von
der Reise sehr ermüdet ware / that / und sol=
chemnach
auch alda abermalen den gesamt
hiesigen Adel in Gala antraffe . Den fol=
genden
Morgen verfügte Sich der Printz
in die Kirche von St . Andreas / und woh=
nete
alda unter der Erde / wo das Heilige
Blut unsers HErrns aufbehalten ist mit
auferbäulichster Andacht , der von Dero
Beicht = Vattern P . Winibald Bimel , Soc .
JEsu gelesenen Messe bey / nach welcher Jh=
me
von dem ob = benannten Monsig . Primi-
cerio
die bemeldete kostbare Reliquie vorge=
zeigt
worden / auch dem Monsig . eine
Geld = Summe / um solche als ein Allmosen
unter die Arme auszutheilen / zu handen
kommen liesse . Bey Seiner Ankunft / und
Weg = gehen wurde er jedesmal von mehr=
berührten
Monsig . und dem gesamten Colle=
gia⟨l⟩
= Stift empfangen / und begleitet . Nach=
mittag
erhube sich der Printz in die Kir=
che
von St . Barbara / alwo er von dem
Monsig . Gazzino , und denen daselbstigen

Dom Herren empfangen / ihme auch sodann
alle die dasige Geistliche Sehenswürdigkei=
ten
zu betrachten gegeben wurden . Von
dannen begabe Er sich in die Dom = Kirche /
alwo er den unverwesenen Leib unse⟨re⟩s v⟨o⟩r=
nehmsten
Schutz = Patrons des Heil . Anselmi /
so alda unter dem Hoch = Altar ruhet / besa=
he
/ und daselbst von dem gesamten
Dom = Capital empfangen / und begleitet
wurde . Hiernächst besichtigte Er das grosse
neue Hof = Theatrum / und dann die ⟨w⟩ol = ge=
baute
steinerne Brücke von St . Georg genannt /
so über den See gehet / einfolglichen aber er=
schiene
Er Ab⟨e⟩nds in dem Haus des Mar-
chesen
Cavriani in einer mehrmalen präch=
tigen
Gesellschaft . Gestern sodann nach in
der Jesuiten = Kirche ang⟨ehör⟩ ⟨t⟩er Heil . Messe
seines Beicht = Vatters : auch da⟨r⟩aufhin zu
Haus eingenommenen Mittag = Mahl / und
daselbst wiederum...von dem gesammten
Adel empfangenen Abschieds = Complimenten /
reiste er von hier wieder weiters nacher
Verona , und Venedig ab / da Er zugleich
mit verschiedenen ausgetheilt grosmütigen
Geschanknussen ein immerwährendes Ruhm=
volles
Angedenken eines mit freigebigen /
und mit vielen Tugenden begabten Prin=
tens
hinterlassen .


NB . Bey dem Verleger des Wienerischen
Diarii / wie auch bey Hrn . Nudow auf dem
Kohl = markt bey dem goldenen Anker / und
bey dem Kupfer = Stecher in dem Trompeten=
macherischen
Haus gegen der Post über ist zu
haben :

Ein gantz neuer / und accurater Haupt =
Plan der Kaiserlichen Haupt = und Residentz =
Stadt Wien / samt denen umligenden Vor =
Städten / und Limen / in welchem alle Kir=
chen
/ Klöster / Gassen / und Märkte / Kai=
serl
. und Burgerl . Gebäude benennet / auch
was von Anno 1706 . bis 1739 . neu = erbauet
worden / darinn zu finden / auf 3 . grossen
Regal = Bögen zum erstenmal denen Liebhabern

[10]

vor Augen gestell⟨e⟩t ; das 0Exemplar schwartz
pr 2 . fl . 30 . kr / illuminirter à 3 . fl . / auf
L⟨ein⟩wat aufgezogen pr . 3 . fl . 30 . kr . / und
auf Taffet pr . 6 . fl .


NB . Bey dem Verleger des Wienerischen
Diarii , wie auch bey Hrn . Krausen / nechst dem
Kaiserl . Hof Ball = Haus über : bey Hrn . Con=
rad
Monat / im Pfeifferis . Haus unter de=
nen
Tuch = Lauben : und im Bößkrautis . Buch =
Gewölb nechst der oberen Jesuiter = Pforten /
...zu haben :

Auf 4 . Regal = Bögen : Eine neue und ac=
curate
General = Post = Land = Karten / wel=
che
in besonderer Grösse / und Güte
an das Licht gebracht worden / auch das
grosse und Welt = berühmte Königreich
Hungarn / samt allen daran gräntzenden
Ländern / mit Anzeigung aller Banaten /
Comitaten / und Sangiacaten / Gebürgen /
Städten Pässen / un⟨d⟩ aller Merkwürdigkeit⟨e⟩n /
welche erst neu seynd entdecket worden / als
in Hun⟨g⟩arn / Se⟨r⟩vien / Bosnien / ꝛc . enthal=
tet
/ aus denen best⟨e⟩n / und durch diese Länder
durchgereiseten Jngenieurs / verfasset /
und Jhrer Hochgräfl . Excellentz Hrn Hof =
Kriegs = Raht Præsidenten offeriret / und de-
dici
ret
/ und zum erstenmal den 18ten
Martii dem Publico sonderlich aber dem Mi=
litari
zum grossen Nutzen / indem in denen her=
um
ligenden 32 . Königreichen und Provin=
tzen
/ alle sowol grosse als kleine Orte / und
dero Situation genau / und klar darinnen zu
ersehen seynd / heraus = gegeben . Das Exem=
plar
illuminirter per 3 . fl . 30 . kr . in Futteral
4 . fl . / illuminirter / mit Register / Rucken =
Blättern / und 20 . Türkischen Haupt = und
G⟨r⟩äntz = Festungen per 4 . fl . 30 . kr . / deto in
Futeral per 5 . fl .


NB . Es seynd in der Nudow = und Christo=
⟨phoris⟩chen
Buchhandlung auf den Kohlmarkt
in den grossen Michaeler = Haus / bey den gol=
denen
Anker / wie auch bey dem Berleger des
Wiene⟨r⟩ischen Diarii zu haben die so = genannte
O = Predigen über die neun = tägige trostrei=
chste
Andacht der Erwartung der Ge=
burt
unsers Heilands und Erlösers JE =
Su C⟨h⟩risti / welche den 16ten Tag dieses
Monats Decembris bis auf den Heiligen
Christag sowol in der Kaiserl . Hof = Pfarr Kir =

chen bey St . Michael / als auch in ver=
schiedenen
anderen Stä⟨d⟩ten , andäch=
tigst
begangen wird . Jn welchen Predigen
nicht nur die in denen so = genannten O ntipho-
nen
ntipho-
nen
( wie selbe von der Christlichen Kirchen
pflegen abgesungen zu werden ) enthaltene
G⟨e⟩heimnussen ausführlich erkläret / sondern
auch noch verschiedene andere heilsameste Leh=
ren
/ und Unterweisungen von der Allerhei=
ligsten
Mensch = werdung und Geburt JESU
Christi zu allgemeinem Nutz⟨e⟩n Christlicher See=
len
/ besonders aber deren andächtigen Ver=
ehrern
dieses Hoch = heiligen / und trost = reichen
Geheimnuß angeführet / und nachdrüklich
ausgeführet worden . Das Exemplar kostet
ungebunden 34 . kr .


NB . Bey Hrn . Joh . Paul Krausen nechst
der Kaiserl . Burg ist zu haben :

  • Bollandi , Acta Sanctorum Mensis Augu-
    sti
    , Tomus IV . Fol . Antverpiæ , 1739 .
    per 15 . fl .
  • Luciani Montifontani , Predigen in 4 .
    Theil / Fol . Augspurg / kostet 15 . fl .
  • Geschichts = Geschlechts und Wappen = Calen=
    der
    auf das Jahr 1740 . kostet gebun⟨d⟩en 2 . fl .
  • Hymnorum per anni decursum in Bre-
    viario
    Romano occurrentium paraphrasis
    elegiaca , cum præmissa Epistola ad Hy-
    mophilum
    in qua differitur de Hymno-
    rum
    definitione , divisione , origine , au-
    ctoribus
    &c . Auctore A . R . D . P Traut-
    wein
    Can . Reg . 8vo , Ulmæ , 1739 per
    24 . cr .
  • Libellus Precatorius ex variis variorum
    pietatis Exercitiis collectus , in magno
    Typo 8vo per 51 . cr .

Bey Frantz Wolfgang Keßler / Burgerl .
Buchbindern hinter dem Hohen Mark bey de=
nen
3 . weissen Lilten im 1ten Stok im Hof
ist zu haben :

Neuer curioser Hand = und Sak = Calender
auf das 1740ste Jahr / mit lustigen / und
Lehrreichen Historien / auf jedes Monat / mit
Küpferlein gezieret / nedst beygefügten Wurf =
und Jnteresse = Tabeln / Gerichts = Ferien /
Post = und Sperr Ordnug in 16to ungebun=
dener
pr . 9 . kr / ordin . gebundener à 14 .
kr . / sauber pr . 24 kr . / mit einer Schreib =
Tafel / und Steften à 34 . kr .

»