Digitarium Logo

Wienerisches DIARIUM

Nr. 17, 26. Februar 1746

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Aus Jtalien .

Genua 20 . Jan .

VErgangenen Samstag kamen
abermalen zwey Catalonische
Schiffe mit 360 . Spanischen
Soldaten von Villa franca / und Sonn=
tags
Abends eine unserige Feluke von
Calvi alhier an / von wannen sie den
19 . mit Staats = Briefen ab / und na=
cher
Livorno gegangen / und da sie
auch von diesen letzteren gleich wieder
abgegangen / hat selbe den 21 . fruhe in
dasigen Gegenden ein Engländisches
Kriegs = Schif mit vier ekigten Flaggen
sich ankern gesehen . Briefe von Bar=
cellona
unter dem 15 . dieses geben / daß
daselbst nach und nach immerhin Trup=
pen
und Fahr = Zeuge ankommen / wel=
che
jederzeit gar bald nach hiesigen Ge=
genden
befördert werden ; es sollen
auch wirklich einige Cavallerie = Regi=
menter
zur Verstärkung der Spanischen
Armee allschon nach unseren Gräntzen
im würklichen Anmarsch seyn . Seit
einigen Tagen hat man angefangen die
von Savona nebst vielen anderen Krie=
ges
Geräte hieher gekommene Artillerie
zu der Spanischen Armee nach der Lom=
bardey
abzuschiken . So seynd auch
Dienstags 4 . Sambechin = Schiffe / und
5 . andere Neapolitanische Fahr = Zeuge
in 11 . Tagen von Gaetta mit Artillerie
und andereren Kriegs = Vorrat hier an =

gekommen ; Auch seynd auf einer Fran=
tzösischen
Tartane 150 . Mann von dem
Frantzösischen Regiment Lothringen
von Villa franca hier angelangt / von
welchem Ort selbe zugleich mit 3 . ande=
ren
mit derley Truppen beladenen hie=
her
bestimmten Schiffen abgeseeglet .
Eine Livornische Pinke / so in 12 . Ta=
gen
von Marsilien gekommen / hat die
vornehmsten Officiers des Regiments
Modena alhier an das Land gesetzet .
Zwischen Donnerstag und gestern ka=
men
3 . Catalonische Schiffe mit 400 .
Recruten für zerschiedene Spanische
Regimenter nebst ihren Officieren und
mit 1500 . Stuk = Kugeln alhier an .

Neapel 1 . Febr .

Bey Gelegenheit da dieser Tagen
beyde Königliche Majestäten zu Porti=
ci
zu Mittag gespeiset / wurde unter=
dessen
dem Russischen Reichs = Vice =
Cantzlern Grafen von Woronzow nebst
seiner Frauen Gemahlin der gantze
hiesige Königl . Pallast / samt allen
Kleinodien / wie auch denen Königli=
chen
Vermählungs = Kutschen / und alle
übrige kostbare Einrichtung gezeiget .
Vergangene Woche ist eine hiesige wol=
ausgerüstete
Galleotte mit 150000 . Du=
caten
zu Bezahlung unserer Truppen in
der Lombardey von hier nacher Genua
abgeschiket worden . Gestern Vor =

[2]

mittags ist das Land = Militz Regiment
Bari von hier nacher Pescara aus=
geruket
/ von wannen / sobald es al=
da
wird angelanget seyn / alsogleich
das Königliche Regiment Farnese zur
Verstärkung der Spanischen Armee
nebst der Königlichen Reiterey / so in 4 .
Schwadronen bestehet / nach dem Mei=
ländischen
marschiren solle . Die Jnfan=
terie
wird zu Meer abgeschiket werden .

Rom 5 . Febr .

Mittwochs / als am Fest Mariä =
Liechtmeß / wurde in dem Päpstlichen
Pallast von Monte Cavallo die ge=
wöhnliche
Päpstliche Cappelle gehalten /
bey welcher Jhre Heiligkeit selbst die
gewöhnliche Kertzen = Weihe verrichte=
ten
/ sodann der Procession zu Fuß
beywohneten / es waren bey dieser
Kappelle 16 . Cardinalen zugegen / und
der Cardinal Tamburini sunge das
Hoch = Amt . Nach dem Hoch = Amt stim=
meten
Seine Päpstliche Heiligkeit das
Te Deum an / welches alle Jahr an
diesem Tag / um GOtt zu danken / daß
er uns Anno 1703 . durch die Fürbitt
der Allerseligsten Jungfrauen aus dem
damalig heftigsten Erd = Beben erret=
tet
hat / abgesungen wird .

Bologna 8 . Febr .

Aus der Lombardey hat man / daß
daselbst ein Dragoner = Regiment / so
1126 . Mann stark / den 2ten dieses / den
4ten darauf abermalen ein Kürassier =
Regiment 1200 . Mann stark aus
Teutschland zu der Kaiserl . Armee an=
gelanget
seyen . Von Turin wird ge=
schrieben
/ daß in der Gegend von Vin=
timiglia
zwischen einer starken Parthey
Sardinier und Frantzosen ein heftiger
Scharmützel vorgefallen / darinnen
beyderseits bey 120 . Mann geblieben ;
daß der General Lodron 2 . Tag das
Castel Blan⟨a⟩aro beschossen / solches
sodann eingenommen / und die Frantzö =

sische Besatzung sich auf Discretion er=
geben
/ wodurch dann die Stadt Alba
von denen Feinden gesichert ist . Eben
dieser General hat zu Gunzelo 3 . Offi=
cier
gefangen bekommen / darauf er an
dem Ufer des Tanaro Castagnola
überfallen / und darinnen 60 . Frantzo=
sen
darunter 3 . Officiers / zu Kriegs Ge=
fangenen
gemacht / auch 2 . Stüke be=
kommen
/ die übrige Frantzosen seynd
in die Flucht getrieben / auch viele
niedergemacht worden .

Mantua 11 . Febr .

Dieser Tagen ist das Kaiserliche
Dragoner = Regiment Holi von Trient
kommend vor diesen Mauren vorbey
und nacher Gubernolo marschiret / alwo
dem Vernehmen nach den 7 . dieses das
Kürassier = Regiment Portugall ange=
langet
/ und gestern das Kais . Hun=
garische
Cavallerie = Regiment Trips
eintreffen sollen / morgen werden zwey
Battaillons von dem Regiment Jung =
Königsegg / und eine von Stahrem=
berg
erwartet .

Venedig 12 . Febr .

Von hier ist nichtes merk = würdiges
zu berichten / als daß die offentliche
Faschings = Lustbarkeiten ihren ge=
wünschten
Fortgang haben / und täg=
lichen
die Menge Masqueren zu se=
hen
seynd . Montags wurde die hie=
sige
Lotterie gezogen / und kamen die
Losse 38 . 14 . 66 . 45 . und 64 . heraus .

Aus Niederland .

Haag 8 . Febr .

Vermög deren neuesten Briefen aus
Braband stehen die Frantzösische Trup=
pen
annoch und um Brüssel herum /
haben aber bis hieher noch nichts gegen
die Stadt ausgerichtet / als daß sie
dieselbe sehr genau eingeschlossen . Man
argwohnet / daß die Frantzosen hier=
durch
nichts anders vorhätten / als die

[3]

Belagerung Mons zu unternehmen /
und diese dardurch zu bedecken / zuma=
len
da man vernimmt / daß zu Valen=
nes
ein Zug schwerer Artillerie hierzu
bereitet worden .

Den 3 . dieses zu Mittag reisete Herr
Trevor nach Hellevoetsluys / von da
er nach Willemstadt gehen dörfte Nach=
dem
die General = Staaten einen Expres=
sen
von dem Printzen von Waldeck er=
halten
/ so versammleten sie sich den 2 .
dieses des Abends / und als ihre Un=
terredung
geendiget war / fertigten sie
Befehl an alle Besatzungen und Völ=
ker
ab / welche unter seinem Comman=
do
stehen / auf das erste Zeichen / so er
ihnen geben wird / aufzubrechen .

Antwerpen 11 Febr .

Die Holländische Besatzung welche
zu Vilvorden ware / hat sich nach Me=
cheln
gezogen / in welcher Stadt jetzo über
6000 . Mann in Besatzung ligen . Die
Frantzösische Deserteurs / welche hier
täglich anlangen / sagen einstimmig aus /
daß vor Brüssel noch keine Batterie
fertig worden / und ihre Canonen /
durch das fast stäts anhaltende Re=
gen
= und Schnee = Wetter sehr tief im
Schlamm ersunken ligen . Die Besa=
hung
in Brüssel feuret gewaltig auf
die Frantzosen / welche in ihrem Lager
bey einer so kalten Jahrs = Zeit vieles
ausstehen / daher auch der Gemeine
Mann sehr mißvergnügt ist / daß man
ihn bey solcher Witerung zu einer gros=
sen
Unternehmung aus seinen Winter =
Quartieren in das Feld rufen lassen .
Vorgestern Morgens gegen halb 7 . Uhr
seynd Jhro Durchleucht Printz Friede=
rich
von Hessen = Cassel in einer Post =
Chaise von hier nach Willemstadt ab=
gereiset
.

Aus Teutschland .

München 9 . Febr .

Jhro Churfürstliche Durchleucht unser gna =

digster Herr haben heute eine ausnehmende
Probe Dero ungemeinen Andacht an den Tag
geleget , indem diesen Nachmittag das Hoch=
würdigste
Gut zu einem kranken Bedienten , im
ein der Churfürstlichen Residenz gegen über ge=
legendes
Haus , gebracht wurde . Bey dessen
Gewahrwerdung Jhro Churfürstliche Durch=
leucht
sogleich nebst Dero Durchleuchtigsten
ältesten Frau Printzessin Schwester und Jhro
Durchleucht Hertzog Clemens sich aus der Re=
sidentz
zu dem Hochwürdigen verfüget und folg=
sam
dasselbe bis in des Kranken Wohnung mit
gröster Auferbäulichkeit begleitet , und nach des
obbemeldten Kranken vollzogenen Empfangung
und Seegen des Hochwürdigsten Altars = Sacra=
ments
Sich wiederum in Dero Residentz zuruk=
verfüget
.

Cöln 10 . Febr .

Nachdeme die Kaiserl . nach denen
Niederlanden marschirende Truppen
den Befehl erhalten / ihren Marsch zu
beschleunigen / so wurde auf Ansuchung
derer Herren Officiers gestern Abends
die fliegende Rhein = Bruke alhier auf=
zuführen
der Anfang gemacht / und mit
dieser Arbeit die gantze Nacht angehal=
ten
/ da man dann schon gestern fruhe
dieselbe brauchen kunte / und die übri=
ge
Compagnien des Bellesnaischen
Husaren = Regiments übergesetzet wur=
den
.

Frankfurt 10 . Febr .

Vorgestern seynd wieder 2 . Com=
pagnien
von dem Kreis = Contingent
dieser Stadt / denen 4 . ersten / so am
26 . vorigen Monats vorausgegangen /
nach denen Postirungen an dem Rhein
nachgezogen ; denen nun noch eine
Compagnie / nebst der zu diesem Kreis =
Contingent gehörigen Artillerie dahin
nachfolgen wird .

Cöln 11 . Febr .

Die Kaiserl . Truppen / sowol Ca=
vallerie
/ als Jnfanterie / passiren all=
hier
noch täglich fast Tag und Nacht
den Rhein / und scheinen ihren Marsch
nach denen Niederlanden bestmöglichst

[4]

zu beschleunigen . An Dienstag in der
Nacht kam abermals ein Currier hier
bey der in hiesiger Stadt befindlichen
die Kaiserl . auf dem Marsch comman=
direnden
Generalität aus Braband
an / welcher vermutlich die Ordre über=
bracht
/ den Zug dieser Völker auf das
eifrigste zu beschleunigen .

Jnspruck 12 . Febr .

Vorgestern Abends seynd Jhro Ex=
cell
. der Hrn . General = Feld = Zeugmeister
Graf von Broune / welche die aus
Teutschland nach Jtalien marschirende
Truppen commandiren / mittelst der
Post alhier angelanget / und seynd sel=
be
dermalen mit dem eifrigst beschäfti=
get
/ was zu Beschleunigung des Mar=
sches
dieser Truppen dienen kan / wie
dann die beyden ersten Colonnen nicht
allein Leute schon passiret / sondern auch
die dritte / und letzte Colonne sich
würklich an denen Gräntzen von Tyrol
befindet / nicht weniger die Regimenter
so aus Böhmen dahin gewidmet seynd /
durch das sogenannte Puster = Thal
in vollem Anzug seynd . Die Regimen=
ter
Holy / Portugal / Jung = Königsek /
300 . commandirte Husaren / Stahrem=
berg
/ und Ballayra / müssen allschon
mehrentheils im Mantuanischen einge=
ruket
seyn / von wannen verlautet / daß
der Hr . General Roth / den 2ten dieses
daselbsten angekommen / und unsere
Truppen alsdann gleich von Mantua
ausgeruket / und den Po und die Sec=
chial
passiret hätten / um denen Spa=
niern
/ welche Mine gemachet / uns die
Communication mit Cremona / und
Pizzighetone abzuschneiden / vorzukom=
men
. Es ist solchemnach kein Zweifel /
daß vermittelst Göttlichen Beystandes
die Sachen in Jtalien für uns bald wie=
der
ein sehr günstiges Aussehen gewin=
nen
dörften . Es ist auch gestern ein
Currier von dem commandirenden Für =

sten von Liechtenstein hier durch nach
Wien gegangen .

Nürnberg 12 . Febr .

Alhier haben den 9 . dieses in aller=
höchsten
Namen Jhro Röm . Kaiserli=
chen
Majestät der Hoch = geborne Herr
Frantz Friedrich / des Heil . Römischen
Reils = Graf von Satzenhofen / auf Bet=
toltzhofen
/ und Bettendorf / Land = Com=
menthur
der Balley Franken / Com=
menthur
zur Elingen / Nürnberg und
Maintz / Teutsch = Ordens = Ritter Sr .
Röm . Kaiserlichen Majestät / wie auch
Jhrer Kaiserl . Majestät der Königin
zu Hungarn und Böheim / dann Seiner
Chur . Durchleucht zu Cöln allerseits
würklich geheimer Raht und Statthal=
ter
deren Herrschaften Freudenthal /
Eulenberg und Busost / sowol von ei=
nem
Löbl . Magistrat / als auch der
gesammten Burgerschaft der H . Röm .
Reichs = Stadt Nürnberg die Huldi=
gungs
= Pflicht angenommen / wobey
der Hochfl . Hoch = und Teutschmeisteri=
sche
Würkl . Geheime Raht / und bey für=
währendem
Hochlöbl . Fränkis . Kreiß=
accreditirter
Gesandte / Hr . Johann
Christoph von Breuning / als Kaiserl .
Commissions = Cantzler den Vortrag mit
besonderer Geschklich = und Beredsam=
keit
gethan / der dasige Teutsch = Ordi=
sche
Raht und Kastner / Herr Frantz
Christoph Dedell aber / als Commis=
sions
= Raht und Legations = Secreta=
rius
Wol = Löbl . ernannten Magistrats
das Kaiserl . allergnädigste Commisso=
riale
/ und der Burgerschaft die For=
mulam
Juramenti vorgelesen hat / und
ist dieser solenne Actus mit frolokenden
Vivat = Ruffen vergnügt beschlossen
worden .

Regenspurg 14 . Febr .

Als bey einer Hochlöbl . Reichs =
Versammlung alhier zu Regenspurg

[5]

am 4 . Febr das Hochfürstl . Reichs =
Collegium in diesem Jahr zum ersten=
mal
sich versammelt / seynd an selbigem
und folgenden Rahts = Tägen eines
theils verschiedene Legitimationen de=
ren
Hochansehnlichen Gesandtschaften /
und Vota in der Securitäts / und an=
deren
bekannten Materien abgestattet /
und anderen theils in der Wahl = Capi=
tulations
= Angelegenheit die Anzeigen
geschehen / daß das von dem Fürstl
Collegio an das Churfürstl . gebrachte
Pro = Memoria von demselbigen an die
hohen Höfe selbst eingesendet worden /
und deren Entschliessungen künftig dar=
auf
mitgetheilet werden sollen . Wie
dann auch die Alternations = Angele=
genheit
derer hohen Häuser Branden=
burg
= Culmbach / und Anspach ihre
Regulirung bekommen .

Regenspurg 17 . Febr .

Bey Gelegenheit des höchst = venerir=
lichen
anderweitigen Kaiserl . Comis=
sions
= Decrets / welches letzthin am 17 .
Januarii a . c . in der Securitäts = Ange=
legenheit
bey dem Hochlöbl . Reichs =
Convent alhier in Regenspurg zur Di=
ctatur
gekommen / haben nunmehro in ab=
gewichener
Woche des Vortrelich = Kai=
serl
. Oesterreichischen Directorial = Ge=
sandten
/ Herrn Barons von Buchen=
berg
Excellentz / denen Hoch = ansehnli=
chen
Chur = und Fürstlichen Gesandt=
schaften
einige dahin gehörige Puncta
deliberanda mitgetheilet / betreffende
unter andern die an den Frantzösischen
Hof und dessen Alliirte von Reichs = we=
gen
abzulassende Anregungen / wegen
Herstellung der Sachen auf dem Fuß
des Anno 1738 . geschlossenen Reichs =
Friedens / mit angehengter Erwehnung
der von dem Reich An . 1732 geleisteten
Garantie der die Pragmatische San=
ction
; hiernächst die füglichste Anwen=
dung
der Reichs = Armatur ; weniger

nicht die Anschaffung derer erforderli=
chen
Requisiten ; wie auch die Wieder=
besetzung
derer bisher erledigten Reichs =
Kriegs = Chargen / vornehmlich der er=
sten
Reichs = General = Feld = Marschall =
Stelle / welche nunmehro durch die be=
glükteste
Kaiser = Wahl und Krönung
in der Person des allerhöchsten Ober=
haupts
vacant worden .



Wien 26 . Februarii . 1746 .

MJttwochs den 23 . Februarii / als
am ersten Tag in der Fasten ge=
ruheten
die Allerhöchste Herrschaften
des Regierenden Kaiserl . Hofes in Ge=
folg
des gesammten Hoch = Adelichen
Hof = Staats Sich Vormittag in De=
ro
offentliche Hof = Kappellen zu verfü=
gen
/ und daselbst dem GOttes = Dienst
auferbäulichst beyzuwohnen . Jnglei=
chen
wurden in Jhrer Maj . der Ver=
wittibten
Röm . Kaiserin Elisabetha
Christina Hof = Kappellen die gewöhn=
lichi
Einäscherungs = Ceremonien / und
nach solchen das Hoch = Amt in Aller=
höchster
Gegenwart Jhrer Majest . und
Dero gantzen Kais . Hof = Staats auf=
erbäulichst
verrichtet : wie dann auch
in denen Pfarr = und anderen Kirchen
der Stadt / mit grossen Zulauf des an=
dächtigen
Volks die gewöhnliche Fa=
sten
Andachten angefan⟨g⟩en haben .
Nachmittags haben Seine Majest . der
Röm . Kaiser mit denen Herren Ordens =
Rittern des Goldenen Vliesses Sich
abermalen nach der offentlichen Kaiserl .
Hof = Kappellen erhoben / und wegen
des Vor = Abends des Fests des H . A=
postels
Mathiä der feyerlichen Vor =
Vesper andächtigst beygewohnet / wie
dann solche in obgedachter Hof = Kap=
pellen
Jhrer Majest . der Verwittibten
Röm . Kaiserin feyerlich begangen wor=
den
.

[6]

Vor = gestern sodann als am Fest selb=
sten
des Heil . Apostels Mathiä haben
Sich Vor = mittags Allerhöchst = wider=
holt
Seine Maj . der Röm . Kaiser mit
denen Herren Ordens = Rittern des Gol=
denen
Vliesses / und Gefolg der Hoch =
Adelichen Hof = Staat offentlich / Jhro
Maj . die Regierende Röm . Kaiserin
aber all incognito . abermalen nach der
grossen offentlichen Hof = Kappelen ver=
füget
/ und dem feyertäglichen GOt=
tes
= Dienst beygewohnet . Eben auch
ware in obbemeldter Verwittibten
Kais Hof = Kappellen Vormittag hohes
Amt / und Nachmittag die gewöhnl .
Vesper / und Litaney von dem Allerhei=
ligsten
Altars = Sacrament

Gestern Vor = mittag geruheten die
Allerhöchste Herrschaften des Regie=
renden
Kais . Hofes der gewöhnl Fasten =
Andacht in Dero Kammer = Kappellen
beyzuwohnen . Jngleichen nach Ge=
wohnheit
des Allerhöchsten Verwittib=
ten
Kais . Hofes ware Vor = mittag in
selbiger Hof = Kappellen Predig und
Amt / Nachmittag aber nach dem ge=
wöhnlichen
Rosen = Krantz / Completo=
rium
und Miserere .

Gestern ist auf alhiesigen Land = Haus
abermalen eine starke Ständische Re=
cruten
= Assentirung gewesen .

Es haben beyderseits glorwürdigst
Regierende Kais . Majestäten vormali=
gen
Würkl . Geheimen Raht Hrn . Jo=
hann
Philipp des H . K K Grafen v .
Jngelheim genannt Echter von und zu
Mespelcron Chur = Maintzis Geheimen
Raht / und Vice = Dom in Rhingau in
allermildeste Betrachtung dessen eige=
nen
/ dann dessen Ur = alten mit Chur
und Fürsten des Reichs gesippten Ge=
schlechts
stattlichen Verdiensten / in obi=
ger
hohen Würde allermildest zubestät=
stigen
geruhet / und darüber die gewöhn=
liche
Decreta aus der Geheimen Kais .

Reichs = Hof = / dann Geheimen Kais .
Kön . Hof = und Staats = Cantzley , aus=
fertigen
lassen .

Sonntags den 27 . Februarii werden die
Geistliche Exercitien in der Kaiserl . Profeß =
Haus Kirchen Herren = Kappellen mit denen
verehelichten Herren um 4 . Uhr Nach = mittag
ihren Anfang nehmen , durch die Wochen aber
allzeit um 7 . Uhr fruhe mit der Heil . Segen =
Meß gehalten werden .

Den 11ten Martii darauf am Freytag in der
anderten Fasten = Wochen werden gemeldte Geist=
liche
Exercitien in gemeldter Herren = Kappellen
mit denen Frauen , samt Töchtern , um 8 . Uhr
fruhe ihren Anfang nehmen .

Am schwartzen Sonntag den 27 . Martii wer=
den
eben solche Geistliche Ubungen mit de=
nen
Dienst = botten Weiblichen Geschlechts um
4 . Uhr Nach = mittag angefangen , und durch die
Wochen alle Tag um halber 6 . Uhr fruhe gehal=
ten
werden .


NB . Den künftigen Monat Martii , werden
die Geistliche Exercitien für die jenige Frauen ,
welche der Jtaliänischen Sprach kündig seynd ,
in dem Profeß = Haus deren PP . Jesuiten in dem
gewöhnlichen Ort ihren Anfang nehmen . Ge=
meldte
Exercitia werden ordentlich Vor = mittag
um 10 . Uhr anfangen , und wie gewöhnlich 8 .
Tage nacheinander gehalten werden .


Lista deren Verstorbenen zu Wien in =
und vor der Stadt .

Den 19 . Februarii .

Jn der Stadt .

  • Der Wol = Edel = gestr . Hr . Joh . Stephan Hint , Kaiserl .
    Königl . Feld = Kriegs = Concipist , bey denen 3 . Kronen
    am rot . Thurn , alt 36 . J
  • Dem Joh . Michael Gotthard , Burgerl . Wirten , s . K .
    Theres . , bey der Hungaris . Kron in der Himmel=
    port
    = gas . , alt 46 . J .
  • Mart . Zeschek , Burgerl . Schneid . , in Bergerisch . H .
    am Hohen = markt , alt 44 . J .
  • Andre Reich Burgerl . Hungaris . Schneid . , bey der
    Flucht im Egypt . im Sau = winkel , alt 41 . J .

Vor der Stadt

  • Dem Frantz Bentzberger , Burgerl . Glasern , s . W .
    Magdal . , in s . H . im Lichtenth . alt 80 . J .
  • Joh . Mayer , Herren = Koch , bey denen 3 . Königen bey
    Maria = Hülf , alt 45 . J .
  • Dem Georg Kopp R . Oe . Reg . Botten , s . K . Georg ,
    bey der gold . Sonn am Thury , alt 1 . J .
  • Dem Joh . Spet , Tischlern , s . K . Eva , bey dem gold .
    Einhorn im Lichtenth . , alt 3 . J .
  • Summa 8 . Personen , darunter 3 . Kinder .
[7]

Den 20 . Februarii .

Jn der Stadt .

  • Donna Apollonia Cabala de Monsonis , Wittwe , im
    Fuhrmanis . H . im Jacober = gäs . , alt 53 . J .
  • Andre Sumer , Kaiserl . Futer = kn . , bey der schön . Lan=
    tern
    beym H . Kreutzer = hof , alt 80 . J .

Vor der Stadt .

  • Christian Auerhann , Burgerl . Wirt , bey dem gold .
    Lämmel in der Leopoldst . , alt 63 . J .
  • Dem Ant . Waldhauser , Burgerl . Schuh = mach . , s . K .
    Jos . , bey der H Dreyfaltigk . am Spitalberg , alt 1 . J .
  • Dem Andre Anthofner , Silber = schlag . s . K . Rosal . , in
    der Molar = Mühl zu Gumpendorf , alt 6 . J .
  • Dem Friedrich Fertsch , Lust = gart . , s . K . Theres . , in
    erst = bemeldter Mühl , alt 2 . J .
  • Wolf Minchmayr , Kellner , bey dem blauen Bok ausser
    Maria = Hülf , alt 20 . J .
  • Georg Glaser , Kaiserl . Senften = kn . , bey dem gold .
    Hirsch . am Spitalberg , alt 86 . J .
  • Dem Frantz Klieber , Stökel = schneid . , s . K . Magdal . /
    im Hof = Satleris . H . zu Gumpendorf , alt 4 . J .
  • Pet . Sax , ar . Mann , bey dem gold . Ochsen in der
    Währinger = gas . , alt 65 . J .

Der 21 . Februarii .

Jn der Stadt .

  • Dem Wol = geb . Hrn . Franz Christoph Frey = hrn . von
    Schmidlin , Jhrer R . K . K . Majest . würkl . Hof =
    Kammer = Rath , s . Frle T . Carolina , bey dem Ball = .
    sisch in der Klugerstr . , alt 4 . J .
  • Dem Joh . Berger , Heitzern auf der Kaiserl . Königl
    Hof . = Kammer , s . Ehew . Ursula , alda , alt 81 . J .
  • Dem Jos . Wildgans , Burgerl . Sauer = kräutl . , s . K .
    Joh . , im Holleisis . H . im Tieffen = gr . , alt 7 . J .

Vor der Stadt .

  • Andre Mader , Burgerl . Holtz = setz . , im Seidenfärbe=
    ris
    . H . in der Leopoldst . , alt 68 . J .
  • Dem Georg Winkler , Burgerl . Kuchel = gart . , s . K .
    Math . , in s . H . untern Weißgärb . , alt 4 . J .
  • Dem Jos . Feyrer Gemein = Gericht = schreib . am Neustift ,
    s . K . Barb . , bey dem gold . Kreutz alda , alt 6 . J .
  • Den Tobiä Stark , Burgerl . Tändlern , s . K . Frantz ,
    bey dem gold . Adler bey Maria = Hülf alt 4 . J .
  • Franz Hang , Schnür = mach . , bey dem grünen Schif
    ausser Maria = Hülf , alt 70 . J .
  • Dem Joh . Schreder , Schlos . , s . K . Barb . , im Stuk=
    giesseris
    . H . auf der Wendelst . , alt 7 . v . J .
  • Dem Georg Dinleitner , Lakeyen , s . W . Barb . , im
    Lustschützis . H . auf der Wendelst . , alt 26 . J .
  • Dem Paul Mates , Kaiserl . Reit = kn . , s . K . Math . , bey
    denen 3 . Tauben im Lerchenf . , alt 2 . J .
  • Dem Mart . Wutschek , Kutsch . , s . K . Joh . , bey dem
    gold . Kreutz am Thury , alt 6 . v . J .
  • Der Eva Schiderin , Wittwe , ihr S . Jos . , bey denen
    3 . Lilien zu Mätzleinstorf , alt 12 . J .
  • Summa 13 . Personen / darunter 8 . Kinder .

Den 22 . Februarii .

Jn der Stadt .

  • Der Hoch = Edel = geb . H . Arnold Phil . v . Wentzelli des
    H . R . R Ritter , N . Oe . Land = Mann , in s . H . in
    der oberen Breunerstr . , alt 69 . J .
  • Der Ehew . Hr . Frantz Wagner , weltl . Priester , im
    Schlosseris . H . in der Himmel = port = gas . , alt 30 . J .
  • Dem Hrn . Corneli Weichard , behausten Burgern , s . K .
    Georg , in s . H . auf der Fischer = stiegen , alt 1 . J .
  • Dem Jos . Wurstbauer , Burgerl . Gold = arbeit . , s . K .
    Jgnatz , im Hittneris . H . am alt . Bauren = markt , alt
    8 . J .
  • Dem Pet . Martini , Burgerl . Rauchfang = kehr . , s . K .
    Frantz , im Boussardis . H . in der Johannes = gas . ,
    alt 1 . J .
  • Jos . Hien , Lakey , im Käßstecheris . H . in der Himmel=
    port
    = gas . , alt 43 . J .

Vor der Stadt

  • Fr . Francisca Gruberin , Wittwe , im Apelmanisch . H .
    zu Gumpendorf , alt 45 . J .
  • Dem Frantz Tschernigop , Burgerl . Kirsch . , s . S . Mi=
    chael
    , bey dem gold . Brunn in der Leopoldstadt , alt
    19 . J .
  • Dem Jos . Zepf , Burgerl . Schuh = mach . , s . K . Jos . ;
    bey dem gold Pflug an Thury , alt 7 . v . J .
  • Cathar . Malterin , Wittwe , bey dem gold . Adler in
    der Leopoldst . , alt 64 . J .
  • Casp . Strauch , gew . Wagen = meist . , bey der goldenen
    Weintraub . am Renn = weg , alt 79 . J .
  • Andre Merk , Tagw . , bey dem Fischer zu Nicolstorf ,
    alt 56 . J .
  • Summa 12 . Personen / darunter 4 . Kinder .

Den 23 . Februarii .

Jn der Stadt .

  • Dem Hrn . Joh . Robus , s . K . Jos . , in der Schmidten
    am Saltz = gries , alt 6 . v . J .
  • Joh . Moser , Handlungs = Bedient . , im Ferneris . H . am
    Graben , alt 42 . J .

Vor der Stadt .

  • Ursula Classentzin , Wittwe , in ihrem H . bey Maria =
    Hülf , alt 66 . J .
  • Dem Jos . Lamot , Burgerl . Paroken = mach . , s . K .
    Frantz , bey der gold . Eul bey St . Ulrich , alt 8 . J .
  • Dem Franz Steigsleder , Burgerl . Tischl . , s . K . =
    cilia
    , im Metschis H . in der Leopoldst . , alt 4 . J .
  • Dem Ant . Leng , Schul = meist . , s . W . Eva , bey dem
    weis . Hahn im Lichtenth . , alt 45 . J .
  • Dem Sebast . Wiser , Tischlern , s . K . Cathar . , beym
    Emaus im Lichtenth . , alt 2 . J .
  • Dem Michael Brikner , Lakeyen , s . K . Regina , im
    Blümelmacheris . H . auf der Landstr . , alt 4 . J .
  • Dem Andre Emitz , Herren = Jägern , s . K . Francisca ,
    in der Schleif = mühl an der Wien , alt 5 . J .
  • Georg Brindler , Lakey , bey denen 3 . Hüten bey St .
    Ulrich , alt 30 . J .
  • Dem Barthl . Fischer , Lehen = kutsch . , s . K . Eva , bey
    dem Stadel am Himmel = port = gr . , alt 3 . J .
  • Dem Frantz Bithan , Kutsch . , s . W . Maria , bey denen
    2 . Artitschoken in der Leopoldst . , alt 34 . J .
  • Dem Christian Böschl , Tagw . , s . K . Cathar . , bey dem
    rot . Krebsen am Neustift , alt 4 . J .
  • Dem Carl Habereiter , Tagw . , s . K . Theres . , im Ada=
    mis
    . H . zu Erdberg , alt 2 . J .
  • Summa 14 . Personen , darunter 9 . Kinder .
[8]

NB . Es ist ungefähr vor einen Monat ein
Ovaler Brillant 24 Grän schwer zu Venedig
verloren worden , gleichwie man nun vermu=
tet
, daß solcher etwann anhero nacher Wien
gebracht werden dörfte , als hat man anmit
dem Publico kund machen wollen , daß der je=
nige
der diesen Stein entdeken , und seinen
rechtmässigen Herren wiederum verschaffen kön=
te
, sich bey dem Verleger des Wienerischen Dia=
rii
diesfalls anmelden , und sodann eine Re=
compens
von 100 . species Ducaten empfangen
solle .


Dienstag den 1 . Martii wird bey einem Löbl .
Land = Marschallischen Gericht alhier in der aus=
seren
Rahts = Stuben fruhe um 8 . Uhr ein kost=
bares
diamantenes Kreutz dem Meist = bietenden
verkauffet werden .


NB . Es seynd die neu = erfundene auf eine gantz
besondere und noch nicht gesehene Art ohne al=
len
Mercurio verfertigte Wetter = Maschine , wel=
che
man bequem bey sich tragen , und daraus die
Veränderung der Witterung deutlich ersehen
kan , auf dem Juden = Platz im Buch = Gewölb
bey der goldenen Saulen , wie auch in der Leo=
pold
Stadt unweit dem blauen Jgel im Tisch=
lerischen
Haus käuflich zu bekommen , nemlich
das Stuk nebst einen gedrukten Unterricht = Zet=
tel
per 34 . kr .


AVERTISSEMENT .

Es ist ein zu Onolzbach gebürtiger Mensch
Namens Wolfgang Urban Fugmann ein Trom-
peter
, und dasiger Burgermeisters Sohn , schon
geraume Jahr in der Fremde , massen er Anno
1708 den 3 . May zu Neumarkt unter das Kai=
serl
. Feld = Wachtmeister Freyherrn von Falken=
stein
Kürassier = Regiment unter der Rittmeister
Hilpertischen Compagnie , als Feld = Trompeter
sich unterhalten lassen , ohne daß man seithero
von dessen Aufenthalt , Leben , oder Todt , Nach=
richt
erlangen können . Dessen Vormundschaft=
liches
Vermögen bestehet gegenwärtig in 1300 .
fl . Rheinisch . Wer nun von diesem Fugmann
einige zuverlässige Nachricht geben kan , wolle
solche nach bemeldten Onolzbach auf dasiges
Raht = Haus unschwer communiciren .


AVERTISSEMENT .

Denen Herren Jnteressenten der Deenwyker =
Lotterie dienet man hiemit , daß die Originals =
Listen bey dem Collecteur Hrn . Joh . Anton Bri =

ghenti angekommen , die Gewinne von diesen
seynd bey obigen Collecteur zu ersehen . Denen
Jnnhabern deren Loosen von der dritten Hek=
mer
= Lotterie wegen gewissen Ursachen die
Directeurs solcher Lotterie nicht in Stande
bringen können , sondern solche gäntzlich
aufgehoben haben , mithin die Jnteressenten ih=
re
in Handen habende Loose gegen erlegten Ein=
lag
zu obigen Collecteur zuruk zu bringen haben .
Auch seynd alda noch einige Loose von der An=
holter
, und Bartsdonter = Lotterie zu haben ,
wovon die Plan gratis zu bekommen .


NB . Den 28 . Febr . werden in dem goldenen
Greiffen in der Karntner - strassen , alwo der Ein=
gang
in die Himmelport . Gassen über die Schne=
ken
= Stiegen auf den Gang das erste Zimmer al=
lerhand
Bücher , und Bilder dem Meist = bieten=
den
verkauffet werden , wovon alda der Cata=
logus
zu haben ist .


NB . Bey dem Verleger des Wieneris . Diarii
wie auch bey Hrn . Prasser auf dem Kohl markt
bey St . Johann in der Wüsten , ist heu=
te
der 34te Bogen von der Beschrei=
bung
der letzten alhiesigen Kaiserlichen
Wahl = und Crönungs = Illumination , das
Stuk à 3 . kr . zu haben .

Jurisprudentia Practica , seu Commen-
tarius
novus in Jus Hungaricum composi-
tus
à Stephano Huszty , Juris Patrii Doctore
Primario , Episcopatus Agriensis Consisto-
riali
, Inclytorum Comitatuum Heves , &
exteroris Szolnok , articulariter unitorum ,
nec non Ungvariensis Tabulæ Judicariæ
Assessore , causarum utriusque sori per Hun-
gariam
Advocato . Libri III . 4to .

Institutiones Arithmeticæ cum omnibus
necessariis regulis & operationibus deser-
vientibus
statui Religioso , Politico , & Mi=
litari
, Authore R . P . Paulino à S . Josepho ,
assistente Generali è Clericis Regularibus
Scholarum Piarum in Archi Gymnasio Ro-
mano
Eloquentiæ Professore . Budæ , in 4to
à 24 . kr .

Alexandri Politi Clerici Regularis Scho-
larum
Piarum Pisanæ Academiæ Publici
Eloquentiæ Professoris Orationes habitæ
ad eandem Academiam Pisanam , 8 . Budæ
1746 . à 30 . kr .

[9]

Aus Schweden .

Stockholm 28 . Jan .

NAchdeme sogleich nach der glüklichen Ge=
burt
des jungen Erb = Printzens der Leu=
tenant
von der Königl . Leib = Garde zu Fuß ,
Herr ⟨B⟩öge von Manteuffel , von hier als Cu=
rier
über Hamburg nacher Berlin abgegangen ,
um sothane erfreuliche Zeitung sowol der
Durchl . Fürstin von Hollstein , Jhro Königl .
Hoheit des Cron = Printzens Frau Mutter ,
als auch dem Königl . Preussischen Hofe kund
zu thun , als seynd ehe gestern Abends noch
drey Expresse von Jhro Königl . Majest . mit
Höchst = Deroselben Gevatter = Briefen abgefer=
tiget
worden , und zwar der Herr Kammer =
Herr , Graf Bielcke , zum Russischen Kaiserl .
Hofe nacher Petersburg , der Herr Kammer =
Herr , Graf Taube , zum Königl . Preussischen
Hofe nacher Berlin , und der Herr Kammer =
Herr von Wetterkop , an Jhro Durchl . die
Fürstin von Hollstein nacher Hamburg .

Gestrigen Tages wurde nun der Tauf = A=
ctus
des jungen Erb = Printzens folgenderge=
stalt
vollzogen : Nach = mittags um halber 3 .
Uhr versammleten sich zufolge Jhro Majest .
allergnädigsten Ordres , die sammentliche
Herrn Reichs = Rähte in des Herrn Barons ,
und Cantzley Raht Sacks , gerade gegen dem
Königl . Schlosse über gelegenen Hause , nach=
deme
einige Stunden zuvor das Gloken = Spiel
gerühret , und auf denen Kirch = Thürmen die
sowol Vocal = als Jnstrumental = Music ihren
Anfang genommen ; wie dann auch inzwischen
der gantze Hof = Staat , und übrige Standes =
Personen sich bey Hofe versammlet , und ein=
gefunden
, so erschienen von denen gesunden ,
und alda gegenwärtigen Reichs = Rähtinen die
beyden ältesten , nemlich : die Frau Grafin =
ker
und die Frau Gräfin Lagerberg , deren
jene die Gevatterstelle Jhro Königl . Majest .
der verwittibten Konigin von Preussen , und
diese der Durchl . Fürstin von Hollstein , Jhro
Königl . Hoheit des Cron = Printzens Durchl .
Frau Mutter vertrat , welche aussen vor der
großen Pforte austratten , und von zweyen
Hofmarschalls daselbst unter klingendem Spiel
von der doppelten auf dem Schloß = Platz ge=
gen
einander aufgestellten Wacht = Parade em=
pfangen
, und durch bemeldte Parade unter
gebührenden Salutation derer Officiers bis

an die grosse Schloß = Treppe geführet , daselbst
aber von Jhro Königl . Majest . Hofmarschall
mit dem Marschall = Stabe in der Hand ,
nebst allen zu Jhro Königl . Majest . Hof =
Staat gehörenden Kammer = Herren , und
Hof = junkern wiederum empfangen , und bis
in Jhro Königl . Hoheit der Cron = Printzessin
Zimmer , nachdeme sie beym Eingang Dero=
selben
grossen Saals von der Ober = Marschallin
der Frau Gräfin , und Reichs = Rähtin Tessin ,
und sammentlichen Hof = Fräuleins in Namen
der Prinzessin Königl . Hoheit bewillkommet
worden , geführet wurden . Hierauf giengen
Jhre Excellenzen die Herren Reichs = Rähte ,
welche die gleichfalls gebettene sammentliche
4 Reichs = Stände vorstelleten , aus vorbe=
meldten
Hause in ihren solennen Rahts = Ha=
biten
ebenfalls durch die Wacht = Paraden , und
wurden an der grossen Treppe von dem =
nigl
. Hofmarschall , nebst dem Königl . Hof =
Staat entgegen genommen , und in Jhro
königl . Majestät Audientz = Zimmer geführet .
Nachdeme nun solcher gestalt alles zu dieser
huben Tauf = Ceremonie im Bereitschaft ware ,
erhoben sich Jhro Königl . Majestät aus De=
ro
Zimmer zur linken des Schlosses , nach
dem rechten Flügel in den grossen Saal ih=
ro
königl . Hoheit , woselbst die Tauffe solte
verrichtet werden , in folgender Procession :
Der Hofmarschall vor dem Königl . Hof = staat ,
je zwey , und zwey , die jüngeren vor denen
ältern : hiernächst zwey königl . Secretairs in
dem gewöhnlichen Herolds Habit , sodann
Jhro Königl . Majest Ober = Marschall , der
Herr Reichs = Raht Baron Akerhielm , vor
Jhro Excellentzen denen Herren Reichs = Räh=
ten
, wonächst Jhro Königl . Majest . mit des
Cron = Printzens Königl . Hoh . von denen Häup=
tern
von dem Leib = Trabanten = Corps , Leib Garde ,
und Leib = Regiment zu Pferde , wie auch de=
nen
Wachthabenden Officiers , und Kammer =
Herren nebst dem Hof = Stallmeister und Hof =
Jägermeister , nebst 24 . Leib = Trabanten
in vollem Gewehr begleitet . Zu eben
der Zeit , da Jhro Königl . Majest . sich obbe=
meldeter
massen aus Deroselben Zimmer bege=
ben
, wurde der junge Printz aus Jhro Königl .
Hoheit Zimmer , von dem linken Flügel des
Schlosses ebenfalls zum rechten über den Vor =

[10]

Hof in folgenden Ordnung getragen : Die
Pagen Jhro beyderseits Königl . Hoheiten
mit ihrem Hofmeister zum voraus ; sodann
zwey Jhro Königl . Hoheit Hofmarschalls ,
nebst Jhro Königl . Hoheiten Hof = Staat ,
hiernächst der Ober = Kammer = Herr Baron
Hamilton , nächst diesem des Herrn Reichs =
Raht , Cantzley = Raht , Acad . Cantzlers , und
Jhro Königl . Hoheiten Ober = Marschall , des
Herrn Grafen Tessins Exellentz im Rahts = Ha=
bit
, mit dem Marschalls = Stabe , vor der
Frau Gräfin , und Reichs = Rähtin Dücker ,
welche den jungen Printzen , dessen Schleppe
von zweyen Hof = Fräuleins gehalten wurde ,
auf einem silbern Mohr überzogenen Küssen
truge , und von zwey deren Herren Präsiden=
ten
unter einem von 4 . Oristen getragenen
Baldachin , und von 6 . Königl = Leib = Traban=
ten
auf jeder Seite umgeben ware , geführet
wurde . Hierauf folgte die Frau Gräfin , und
Reichs = Rähtin Lagerberg , welche von dem
Herrn Justitz = und Hof = Canzler Silverschiöld
und Grafen Piper begleitet wurde , und hin=
ter
selbiger die übrige Hof = Fräuleins , da
dann sobald der junge Printz aus der Pforte
kam , das Spiel unter der Salutation ge=
rühret
wurde . Oberst in dem grossen Saal
Jhrer Königl . Hoheit , ware ein Himmel ,
oder Baldachin aufgeschlagen , worunter ein
prächtig bekleidetes Gerüst 3 . Treppen hoch
aufgerichtet , unter dem Himmel sassen Jhro
Königl . Majestät , welche sowol , mit vorbe=
nannter
Höchst = Deroselben Wache hinter sich ,
für sich , als für Jhro Russische Kaiserl . Ma=
jestät
Gevatter stand . Zur Rechten sassen vor=
benannte
Gräfinnen , und Reichs = Rähte ,
in der Mitte stunde für den Herrn Ertz = Bi=
schof
, in seiner Ertz = Bischöflichen Tracht das
prächtige Tauf Beken , und hinter selbigen der
Ober = Hof = Prediger , und zu beyden Seiten des
Himmels die Herren Reichs = Rähte , um wel=
che
aussen vor dem Gerüste sich alle 36 . Tra=
banten
rangiret . Hiernächst sassen des Prin=
tzens
Königlichen Hoheit in einer gleich=
falls
etwas erhobenen Abtheilung , und an
beyden Seiten umher der gantze Hof , unten
ware das Orchester . Sobald nun der junge
Printz mit seinem Gefolg angelanget , nahme
der hohe Tauf = Actus seinen Anfang mit einer
von dem Herrn Ertz = Bischof , Dr . Jacob
Benzelio , gehaltenen sehr wolgesetzen Rede
über den Spruch aus dem 5 . Buch Mosy 33 .
Vers ult . Nach vollzogenen Tauffe , in wel =

cher dem jungen Erb = Printzen der Name Gu=
stav
beygeleget worden , stieg der eine Herold
hervor , und diese : Vivat , Vivat , Gustavus
deren Schweden , Gohten , und Wenden ge=
bohrner
Erb = Fürst ! Wornach das Te Deum
Laudamus unter Abfeurung 256 . Canonen ge=
sungen
, und nach dessen Schluß der Printz in
dessen Zimmer in seine Parade = Wiegen ge=
leget
wurde .


Jm Krausischen Buch = laden nächst der Kai=
serlich
= Königlichen Burg seynd noch Losse zur
4ten Classe der zweyten Heerendorfer = Lotterie ,
daß Loß pr . 3 . fl . 51 . kr . zu haben , und wird
mit deren Verkauf , als auch renovation , bis
zum 5ten Martii continuirt . Jtem seynd auch
daselbst Losse von der 9ten Lotterie der ho=
hen
Freyherlichkeit Benray erster Classe zu ha=
den
, welche Lotterie in 16000 . Lossen , und
16842 . Preisen bestehet ; die Einlage der er=
sten
Classe ist 42 . kr . durch alle 4 . Classen aber
8 . fl . 36 . kr . das mehrere ist aus dem daselbst
gratis zu habenden Plan zu ersehen .


NB . Den 28 . dieses Monats Februarii , und
allenfalls wann alles nicht verkauft seyn solte ,
auch den 1 . Martii Nachmittag von 3 . bis 6 .
Uhr werden in der Kaiserl . Königl . Obrist =
Hof = Marschall - Canzley auf dem Graben in An=
tonio
Lettischen Haus in 2ten Stok nachstehen=
de
Jubellen licitiret , und an den Meist = bieten=
den
käuflichen gegen alsogleich baarer Bezah=
lung
hindan gelassen werden . Als : Ein Ring
mit einem grossen Brillanten . Zwey deto mit
Brillianten carmesirt . 2 . deto kleinere . 1 . Ring
mit einem Ametist . 1 . Maschen nebst einem Bätzel
von Rubin , und Brillanten . 2 . Ohrwukel mit
2 . Tropfen nebst Mäscheln mit 4 . grossen , und
kleinen Brillanten carmesirt . 3 . ledige Bril=
lanten
, wägen 25 . und drey viertel Gran . 3 .
deto , wägen 21 . und ein viertel Gran . 5 deto
wägen 5 . und fünf achtel Carat . 34 . deto , =
gen
24 . und fünf achtel Carat . 1 . Nepomuceni
Anhängl mit 29 . Brillanten .


NB . Bey dem Verleger des Wienerischen Di=
arii
seynd die , von der den 14 . Febr . zu ziehen
angefangenen Porcelan = Lotterie , heraus gezo=
gene
Ziehungs = Listen zu bekommen .


Wien , gedrukt bey Johann Peter v . Ghelen
Jhrer Röm . Kais . Königl . Maj . Hof = Buchdr .

»