Digitarium Logo

Wienerisches DIARIUM

Nr. 55, 9. Juli 1746

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Aus Jtalien .

Aus dem Königlichen Piemontesi=
schen
Feld = Lager den 16 . Junii .

VOn dem Herrn Martini vernah=
me
man den 11 . dieses / daß
er sich mit 3 . Battaillons und
2 . Stuken von Acqui vor Ovada ein=
gefunden
/ und den Gouverneur auf=
gefordert
/ welcher sich nebst 10 . Offi=
ciers
und 100 . Gemeinen zu Kriegs =
Gefangenen ergeben habe : zugleich ver=
nahme
man / daß der Marschall von
Maillebois von Voghera aufgebro=
chen
/ und gegen der Spanischen Ar=
mee
angeruket seye . Von denen 200 .
tausend Livres / welche der Stadt
Novi zu bezahlen auferleget worden /
haben wir diesen Morgen das halbe
baar / und das halbe in Wechseln auf
Turin und Alexandria empfangen .
Jhro Majestät haben Kriegs = Raht
gehalten / worinnen beschlossen wurde /
dem Marschall von Maillebois zu
folgen .

Den 12 . setzte sich die Armee im
Marsch / und langte zwischen Rival=
ta
und la Tour zu Garosano an . Der
Herr von Briquerasque verbliebe mit
4 . Bataillons zu Novi / welche von
dem Corpo des Herrn Martini sollen
verstärket / und Seravalle eingeschlos=
sen
werden : auch seynd einige Fahr =
Zeute abgeschiket worden / um bey

Castelnuovo über die Scrivia eine Brü=
ke
zu schlagen / alwo unsere Armee

Den 13 . angelanget ist . Der Mar=
schall
von Maillebois ist wegen des Re=
gen
= wetters aufgehalten worden / und
erst heut Morgens von Brona aufge=
brochen
; der Herr Briquerasque ist
mit seinem Corpo abgegangen / Sera=
valle
zu belagern .

Den 14 . kame unsere Armee zu Vog=
hera
an . Der Herr von Montfort
wurde mit 600 . Reitern / 8 . Compagnien
Dragoner und einigem Fuß = Volk nach
Stradella / alwo die Feinde eine kleine
Besatzung haben / detaschiret . Der
Marschall von Maillebois solle die=
sen
Abend zu Placenz angelanget
seyn .

Den 15 . lagerte sich unsere Armee
in Schiarezzo / und wurde dem Herrn
Martini der Befehl nach Ovado zuge=
schikt
/ mit seinem Corpo sich anhero
zuruk = zu begeben / alwo wir gestern
stille gelegen . Der Herr von Mont=
fort
sandte

Den 16 . Bericht / daß die Feinde
das Schloß Stradella verlassen / dero=
halben
er mit seinem Detaschement bis
nach Castell St . Giovanni fortgeru=
ket
/ alwo er das grosse und kleine
Geschütz bey Placentz gehöret / und
wovon wir eben vernehmen / daß die

[2]

Spanische Armee diesen Morgen die
Kaiserliche angegriffen / welche aber
dergestalten empfangen werden / daß
bey 14 . Tausend Mann an Todten /
Verwundeten und Gefangenen geblie=
ben
wären ; der Marschall von Mail=
lebois
/ welcher sich an den Hügel ge=
lagert
/ und die Kaiserliche zur Seite
angreiffen wollen / hätte einen solchen
Widerstand angetroffen / daß er für
rahtsam befunden / sich gegen Bovio zu=
ruk
zu ziehen . Der Königl . Jnfant
Don Philipp befindet sich noch immer
zu Placenz .

Rom 18 . Junii .

Zufolge deren schon öfters gemelde=
ten
bevorstehenden Heiligsprechungen
deren 5 . Seeligen seynd Freytags und
Samstags abermalen halb = offentliche
Consistoria in dem Quirmalischen
Pallast in Beywohnung Seiner Päpst=
lichen
Heiligkeit gehalten worden ; und
haben selbe in solchen erstlich wegen
des Seeligen Camilli de Lellis / sodann
wegen des Seeligen Petri Regalati
zierliche Reden gehalten / und von de=
nen
erschienenen Cardinalen / Patriar=
chen
/ Ertz = Bischöfen und Bischöfen
die Wahl = Stimmen aufgenommen .
Montags ware wiederum ein solches
Consistorium wegen der Heiligspre=
chung
des Seligen Joseph von Leo=
nessa
mit vorigen Gepränge .

Dienstags Vor = mittag hielten Seine
Päpstliche Heiligkeit geheimes Consi=
storium
/ und schlugen darinnen Selbst
vor :

Die Bischöfliche Kirche von Como
in dem Meiländischen für den P . Au=
gustin
Maria Neuroni von Lugano aus
dem Bistum von Como Cappuciner =
Ordens aus der Meiländischen Pro=
vintz
/ Examinatorem deren Bischöffen /
Theologum / und Predigern an dem
Kaiserl . Hof zu Wien .

Die Bischöfliche Kirche von St . Be=
verino
in der March von Ancona für
den Herr Joseph Vignoli Priestern aus
dem Bistum von Camesino .

Die Bischöfliche Kirche von Bobbio
in der Lombardey für den Hrn . Cas=
par
Lancelloti Birago Priestern von
Meiland .

Die Bischöfl . von Arbe in Dalma=
tien
für den Hrn . Johann Carcebotta
Priestern von Trau .

Die Bischöfl . Kirche von Lima des
Vorgebürges von Peru in Ost = Jn=
dien
für den Monsig . Augustin Ro=
driquez
Delgado Bischoffen von Plata .

Die Bischöfl . Kirche von Pla=
ta
oder Charcas in Peru für den
Monsig . Salvator Bermudez Bischof=
fen
von Pace .

Die Bischöfl . Kirche von Pace in
Peru für den Monsig Joseph von
Peralta Bischoffen von Buenos Ay=
res
.

Der Cardinal Acquaviva schluge
vor die Ertz = Bischöfl . Kirche von Ar=
les
in Provence für den Monsig . Jo=
hann
Joseph von St . Jean de Ju=
milhac
gewesten Bischoffen von Van=
nes
.

Die Bischöfl . Kirche von Auran=
ches
in der Normandie für den Hrn .
Johann Baptist Durand von Missy
Priestern der Stadt Ruan .

Die Bischöfl . Kirche von Nantes
in klein Bretagne für den Hrn . Pe=
ter
Manclere de la Muzanchere Prie=
stern
von Lusson .

Die Bischöfl . Kirche von Vannes
in klein Brettagne für den Hrn . Carl
Johann de Bertin Priestern von der
Stadt Perigueu .

Hiernächst wurde der Saal des Con=
sistorii
eröfnet / und die Patriarchen /
Ertz = Bischöffe / und Bischöffe / nebst

[3]

allen übrigen / so darbey ihre Verrich=
tung
haben / hinein gelassen / und von
Seiner Heiligkeit die letzte Rede / we=
gen
Heilig = Sprechung der Seel . Cath .
Ricct gehalten / auch die Wahl = Stim=
men
aufgenommen .

Jn der Fronleichnams = Procession /
an Donnerstag in der Octav dieses
Festes / so bey St . Peter im Vatican
gehalten wurde / truge der alldasige
Dom = Herr Monsig . Patriarch Cervi=
ni
das Hochwürdigste / und Se . Päpst=
liche
Heiligkeit nebst 18 . Cardinalen
giengen hinter dem Baldachin .

Genua 18 . Junii .

Man vernihmt / daß 50000 . Algie=
riner
wider den Bey von Tunis in
Anmarsch seyen / um solchen von dem
Thron abzusetzen / und dargegen seinen
Sohn darauf zu erheben .

Diesen Augenblik ist ein Currier aus
den Bourbonischen Lager allhier ange=
langt
/ welcher die unerwartete Zeitung
gebracht / daß die Kaiserliche wider
gedachte Bourbonische Armee vor
Placenz einen vollkommenen Sieg er=
fochten
haben .

Meiland 18 . Junii .

Alhier seynd 3 . Currier angekom=
men
/ welche uns die fröhliche Nach=
richt
des von denen Kaiserl . vergan=
genen
Donnerstags wider ihre Feinde
erhaltenen herrlichen Sieges vor Pla=
cenz
/ alwo die letztere die Angreiffere
waren / mitgetheilet haben . Freytags
darauf wurde sowol alhier als in dem
Kaiserl . und auch in dem Königl .
Sardinischen Lager hierüber mit Ab=
feurung
des Groß = und kleinen Ge=
schützes
das feyerliche Te Deum ge=
halten
. Die Feinde haben noch 2 .
Brüken über den Po geschlagen / und
der König von Sardinien eben so vie=
le
. Seine Majest . solle dem Verneh=
men
nach bereits zu Pavia angelangt

seyn / und denen Feinden / im Fall sie
sich nach dasiger Gegend flüchten wol=
ten
/ den Weeg abschneiden .

Parma 21 . Junii .

Der Kaiserl . commandirende Gene=
ral
Hr . Fürst von Liechtenstein ist
während der den 16 . dieses vor Placenz
vorgefallenen Schlacht beständig zu
Pferd gewesen / wiewolen sich dieser
Herr nicht wol auf befunden . Die ge=
schlagene
Bourbonier haben sich mit
grosser Noht in gäntzlicher Verwirrung
nach ihren Schantzen unter die Stüke
von Placenz zuruk gezogen . Den 17 .
ware ein Waffen = Stillstand / um die
Todte zu begraben / und den 18 . wur=
de
in dem Kaiserl . Lager das feyerli=
che
Te Deum gehalten . Der Jnfant
befindet sich in der Stadt Placenz /
und leidet grossen Mangel . Der König
von Sardinien ist mit seiner Armee
alla Stradella und Castel St . Gio=
vanni
/ und dem Vernehmen nach
ist der Printz von Savoyen / na=
cher
Tortona / ein anders Corpo aber
Serravalle zu belagern abgegangen .
Es gehen neue Truppen von Man=
tua
nacher Cremona zur Verstärkung
des Hrn . Generals Rot / um die feind=
liche
Brüke über den Po anzugreiffen .

Mantua 25 . Junii .

Gestern ist unter Commando des
Hagenbachischen Hrn . Obrist = Leute=
nant
Baron von Dikmans eine grosse
Menge Französischer und Spanischer
Kriegs = Gefangenen von der Kaiserl .
Oesterreichischen Armee alhier einge=
troffen
/ und gleich darauf folgete aber=
malen
der Vettische Hr . Hauptmann
Che . de Schimoda / daß also die An=
zahl
dieser Kriegs - Gefangenen sich
über 3000 . Mann der feindlichen be=
sten
Jnfanterie erstrecket : die Zahl ih=
rer
Blessirten aber ist noch viel grös =

[4]

ser / also daß nach eigenen Geständ=
nuß
deren feindlichen bey diesen ge=
fangenen
stehenden Officiers ihr Ver=
lust
bey der am 16 . dieses vorbey ge=
gangenen
Schlacht an Todten und
Blessirten / und Gefangenen sich auf
15 . tausend Mann belauffet / wobey
ihre beste Cavallerie sehr vieles ge=
litten
/ also / daß das Kai=
serliche
Lager mit Spanischen Pfer=
den
pranget . Die Kaiserl . Armee
nach erhaltenen Sieg bliebe 48 . Stund
auf den Wahl Platz stehen ; nach die=
sem
rukte dieselbe in ihr altes Lager /
in welchem anderten Tags darauf das
feyerliche Te Deum mit einem drey=
maligen
Lauf = Feuer der gantzen Ar=
mee
/ auch jedesmal mit Loß = Bren=
nung
87 . Canonen / dabey die Gra=
nadiers
die eroberte feindliche 29 . Fah=
nen
/ und einen Standart in Parade
hielten / und dabey auch die erbeute=
te
10 . Canons stunden / abgesungen
wurde . Bey dem ersten Schiessen ha=
ben
sich die Feinde in Placenza auf
die Höhe begeben ; da sie aber merke=
ten
/ daß es wegen des Te Deum ge=
schehe
/ haben sie sich nicht einen Au=
genblik
mehr sehen lassen .

Aus Frankreich .

Paris 24 . Junii .

Der König hat sich erkläret / daß er
sogleich nach erfolgter glüklicher Nie=
derkunft
der Madame la Dauphine
wieder nach seiner Armee in Braband
zuruk kehren werde . Dieser Prinzessin /
welche sich noch gantz wol befindet /
wurde verwichenen Dienstag aus Vor=
sorg
neuer dingen eine Ader geöfnet .

Aus Niederland .

Diarium aus dem Frantzösischen
Lager vor Mons von 7 . bis den
20 . Junii .

Den 7 . dieses besetzte der Ritter A =

guessau mit seinem Detaschement alle
Zugänge der Stadt Mons .

Den 8 . langte der Graf von Estres
mit seinem Corpo an / zu welchen

Den 9 . der Hertzog von Boufleurs
mit seiner Mannschaft stiesse / und auf
diese Art wurde Mons von diesen drey =
Corps eingeschlossen .

Den 10 . wurde die Arbeit an denen
Circumvallations = Linien angefangen /
und an eben diesem Tag gienge der
Printz von Conti nach Ryssel / um da=
selbst
den König zu erwarten / indessen
wurden die Anstalten zur Belagerung
fortgesetzet / und einige tausend Arbei=
ter
darzu gebraucht / um das Wasser
von dem überschwemten Land abzuza=
pfen
/ und wurde diese Arbeit in denen
folgenden Tägen fortgesetzet .

Jn der Nacht von 11 . auf den 12 .
wurden zwischen denen Pforten Nimi
und Havre die Lauf = Gräben durch 6 .
tausend Schantz = Gräber eröfnet / wel=
che
durch 25 . Compagnien Granadiers
und 7 . Bataillonen unterstützet wor=
den
/ und weilen die bisherige Arbeit
um das Wasser abzuzapffen vergeblich
ware / und es scheinet / daß sich solches
nicht wolle thun lassen / so hat man den
Schluß gefasset / den Troville = Fluß /
der durch die Stadt lauffet / abzulei=
ten
/ und das Wasser aus denen
Gräben zu bringen .

Aus Schweden .

Stokholm 10 . Junii .

Jhro Königl . Maj . welche sich bey
allerhöchsten Wolseyn befinden / hal=
ten
sich annoch auf dero Königl . Lust =
Schloß Carlsberg auf / Jhro Königl .
Hoheiten der Kron = Prinz und die
Kron = Prinzessin befinden sich nebst
des jungen Prinzens Gustav Königl .
Hoheit zwar auch noch bishero auf
Ulrichsdahl / werden aber nächst = künf =

[5]

tigen Dienstag sich dem Vernehmen
nach Upsala erheben / als wo des Prin=
zens
Königl . Hoheit wiederum einen
Theil von dem dorten versammleten
Königl . Leib = Regiment die Musterung
passiren lassen / und sodann sich nach
Oerebro begeben wird / um die Mu=
terung
des bemeldten Regiments wei=
ter
fortzusetzen ; da inzwischen der
Prinzessin Königl . Hoheit sich einige
Zeit auf dem Königl . Lust = Schloß
Köngsöre aufhalten werden . Am letzt
abgewichenen Dienstag trat der Kai=
serl
. Russische Ministere / Graf Pus=
kin
/ seine Reise nach dem ihm bestim=
ten
Königl . Dänischen Hof - Lager in
Copenhagen an ; als woselbst selbiger
den dorten befindlichen Russisch = Kai=
serl
. Gesandten / Baron von Korf /
ablösen wird .

Aus Pohlen .

Posen 29 . Junii .

Weil die Theurung an Getreide und
andern Lebens = Mitteln sehr überhand
nimmt / so hat der Magistrat bekandt
machen lassen / daß einem jedem ver=
stattet
werden solle / Brod und an=
dere
= Waaren ohne die geringste
Abgaben davon zu entrichten / herein
zu bringen .

Aus Teutschland .

Neckarstrom 24 . Junii .

Heute ist der Fürst von Hohenloh =
Bartenstein / durch Heilbrunn nach
Wetzlar passirt / um die von Kaiserl .
Majestät ihme aufgetragene Kaiserl .
und Reichs = Cammer = Richter = Stelle
anzutretten So seynd auch von dem
Löbl . Fränkischen Kreiß vor etlichen
Tagen zu Neckars - Ulm 2 . Regimen=
ter
Jnfanterie / als Höltzel / Gudenus /
und 2 . Cavallerie / als Bayreuth =
rassiers
und Anspach Dragoner ein=
gerukt
/ welche der Herr General von
Höltzel commandirt . Von dem Löbl .

Swwäbischen Kreiß ist die Ordre
zum Marsch auch gegeben worden / doch
weiß man noch nicht gewiß / wo sie
campiren werden .

Ober = Rhein = Strohm 26 . Junii .

Vor einigen Tagen seynd 6 . Fran=
zösische
Regimenter zu Pferd und zu
Fuß durch das Anweiler = Thal nach
der Mosel marschiret / unter welchen
sich auch das Regiment Royal Alle=
mand
befindet . So ziehen sich auch
viele Französische Truppen aus dem
Sundgau und aus dem Elsaß durch
besagtes Anweiler = Thal nach dem
Mosel = Fluß . Jn Straßburg ligt je=
tzo
fast nur Militz / indeme die mehre=
ste
regulirte Truppen heraus gezogen
worden ; hingegen ist Landau desto
stärker mit regulirter Mannschaft be=
setzt
/ auch liegt einige Militz daselbst
in Besatzung / und bey Weissenburg
und um Landau herum cantoniret an=
noch
ein Theil deren Französischen
Truppen auf denen Dörfern .

Ein anders von Neckarstrohm 27 .
Junii .

Die bey Neckars = Ulm und Sont=
heim
ligende Schwäbische und Frän=
kische
Krayß = Truppen haben vor ei=
nigen
Tagen in ihrem Lager Artille=
rie
und Munition erhalten . Man sagt /
daß noch mehrere Völker in besagtem
Lager anlangen würden .

Aus der Pfaltz 27 . Junii .

Mit denen neuesten Nachrichten ver=
nimmt
man / daß die Französische
Truppen in dem Elsaß jetzo in Be=
wegung
/ und im Marsch nach der Mo=
sel
begriffen seyen / welches auch eini=
ge
Deserteurs vom Regiment Royal
Allemand / ausgesagt / von welchem
Regiment 25 . Mann auf einmal mit
Sattel und Zeug durchgegangen / und
seynd fünf Mann vor einigen Ta=
gen
durch Worms passiret .

[6]

Berlin 2 . Junii .

Se . May . der König befinden sich
dermalen in Charlottenburg / dahin
die Königl . Printzen und einige von
der hohen Generalität gefolget seynd .
Gestern Nachmittag um 1 . Uhr erhu=
ben
sich auch Jhro Majest . die =
nigin
Frau Mutter nach erwehntem
Charlottenburg . Die Lustbarkeiten /
welche währendem Aufenthalt aller=
höchstgedachter
Herrschaften zu Char=
lottenburg
zum Vergnügen der Frau
Mutter Maj . auf dem dasigen Schlos=
se
/ und besonders in der neu = erbauten
prächtigen Gallerie / die wegen ihrer
ausnehmenden Stucator = Arbeit und
anderer Kostbarkeiten nicht ihres glei=
chen
hätte / angeordnet seynd / beste=
hen
in Concerten / Französischen Co=
mödien
/ Illuminationen und einem
Feuerwerke .



Wien 9 . Julii 1746 .

MJttwoch den 6 . Julii schon in der
fruhe seynd Jhre Majestät die
Regierende Römische Kaiserin unsere
Allergnädigste Landes = Fürstin mit dem
Durchleuchtigsten Kaiserl . Königlichen
Erb = und Kron = Printzen Ertz = Hertzogen
Joseph ; Seine Majestät der Kaiser
aber mit Dero Herrn Brudern Hertzo=
gen
Carl zu Lothringen Königlichen
Hoheit erst selbigen Abends nach 7 .
Uhren von der Hochgräfl . Fuchsischen
Herrschaft Männerstorf in Dero Som=
mer
= Pallast Schönbrunn zuruk ange=
langet
.

Vorgestern / und gestern Vor = mittag
haben Allerhöchst = wiederholt Regieren=
de
Röm . Kaiserl . Majestäten dem GOt=
tes
= Dienst Vor = mittags in Dero Hof =
Kappellen andächtigst beygewohnet /
dann Dero Frau Mutter Verwittibte
Röm . Kaiserin Elisabetha Christina

Majestät in Dero Sommer = Palast
Hetzendorf besuchet .

Jhro Röm . Kaiserliche auch zu Hun=
garn
und Böheim Königl . Majestät ha=
ben
Seine Excellentz dem Herrn Ni=
clas
Grafen von Esterhasy de Galan=
tha
Deroselben Kammerern / Würkl .
Geheimen Raht und Gevollmächtigten
Minister an dem Königl . Polnischen
und Churfürstl . Sächsischen Hofe in
Ansehung sowol seiner / als seiner El=
tern
/ und Vor = Eltern durch so viele
Jahre und in verschiedenen Angelegen=
heiten
erworbenen Verdiensten und da=
durch
bezeigten Treue und Eifer die
Kron = Hüters = Stelle in Dero Erb =
Königreich Hungarn allergnädigst er=
theilet
/ und ihme das allergnädigste
Kaiserliche Diploma aus der Hunga=
rischen
Cantzley allermildest ertheilen
lassen . Jhro Excellentz aber stehen im
Begrif wieder von hier nach Dresden
auf dero Gesandtschafts - Posto abzu=
gehen
.

Die Jnfanterie = und Cavallerie = Re=
cruten
= Werbungen dahier und auf dem
Lande werden annoch mit gutem Zu=
lauf
der auserlösenesten Mannschaft /
und die Assentirungen bey denen hier=
zu
verordneten Commissarien annoch
wochentlich fortgesetzet / wie dann die=
se
Woche hindurch mehrmalen derglei=
chen
Jnfanterie = und Cavallerie = Re=
cruten
/ nebst vieler Montur / Weiß -
Gezeug / und anderen Erfordernussen
von hier nach der Kaiserl . Armee in
Jtalien abgeschiket worden .


NOTIFICATION .

Es seynd am 8ten dieses Monats an ei=
nem
sicheren Ort aus dem Zimmer zwey gol=
dene
Repetir = Uhren von der Wand verloh=
ren
gegangen . Die eine hat ein weis geschmöltz=
tes
Zieffer = Blat , schwartze Ziffe , r und zwey
schwartze Zeuger von Stahl , einen gelben
dem Gold gleichenden Hacken von Tombak
auf neueste Facon mit einen anhangenden

[7]

goldenen Pettschaft von durchbrochener Fili=
gran
= Arbeit mit einem weissen Stein , wor=
auf
ein Mandl gestochen , und einem gelben
Uhr = Schlüssel , ein gedoppeltes Geheiß mit
rosen = farben Zinsel ausgefüttert , und ist von
erhobenen gestochenen Arbeit mit Figuren .
Die andere hat einen gantz goldenen Hacken
mit anhangenden goldenen Pettschaft in Car-
niol
gestochen , und einen geben Uhr = Schlüs=
sel
; das obere Geheiß ist mit grünen = schon er=
was
abgenutzten Sammet gefüttert , das Zif=
fer
= Blat auf ordinari Art von Gold , und
das innwendige Geheiß von gestochenen erho=
bener
Arbeit ebenfalls mit Figuren . Wer hie=
von
Wissenschaft , oder Nachricht hat , wird
gebeten solche gegen Recompens bey dem Ver=
leger
des Wienerischen Diarii anzuzeigen .


Lista deren Verstorbenen zu Wien in =
und vor der Stadt .

Den 3 . Julii .

Jn der Stadt .

  • Math . Dättel , Burgerl . Wirt , bey dem gold . Jäger=
    horn
    in der Dorothe = gas . , alt 51 . J .
  • Dem Christian Botz , Burgerl . Schneid . , s . K . Frantz /
    bey denen 5 . Kronen am Hof , alt 1 . J .
  • Den Jos . Reinelt , Brief = trag . , s . K . Frantz , im Mat=
    schaker
    = Hof , alt 3 . J .

Vor der Stadt .

  • Der Wol . = Edlen Fr . Maria Christina Pollhamin , Witt_ .
    we , ihr K . Joh . Michael , in ihrem H . in der Joseph=
    stadt
    , alt 1 . J .
  • Dem Georg Friederich , Burgerl . Bindern , s . K . The=
    res
    . , bey dem weis . Engel am Neustift , alt 3 . und
    1 . h . J .
  • Dem Frantz Weiß , Schreib . , s . K . Francisca , bey der
    Weintraub . bey St . Ulrich , alt 2 . J .
  • Adam Neu , alt 42 . J . , und Math . Koch , alt 61 . J . ,
    beyde bey denen FF . Mis .
  • Dem Georg Weninger , Tagw . , s . K . Theres . ; im
    Glaseris H . in der Leopoldst . , alt 1 . J .
  • Phil . Keller , im Sonnen = Hof , alt 95 . J .

Den 4 . Julii .

Jn der Stadt .

  • Die Wol = Edel = geb . Fr . Maria Susan . von der Kling ,
    Wittwe , in ihrem H . am Pet . Freyt = hof , alt 74 . J .
  • Dem Joh . Zeller , Kais . Trab . , s . K . Josepha , im
    Rheimis . H . in der Dorothe = gas . , alt 6 . v . J .
  • Dem Niclas Witzenraht , Burgerl . Bier = leut = geb . , s .
    S . Math . , im Bockis . H . in der Teintfalt = str . , al
    13 . J .

Vor der Stadt .

  • Dem Jos . Bauer , Burgerl . Strimpf = würk . , s . W . An
    na , im Schlosseris . H . auf der Landstr . , alt 49 . J .
  • Joh . Hollizky , Feldscherrer , bey dem schwartz . Elephan=
    ten
    in der Leopoldst . , alt 30 . J .
  • Dem Ferd . Müller , Burgerl . Strimpf = würk . , s . T .
    Cäcilia , bey dem gold . Engel am Neustift , alt 14 . J .
  • Adam Elbacher , Hafner , bey der grünen Saulen in der
    Rossau , alt 73 . J .
  • Dem Frantz Pfurer , Glasern , s . W . Magdal . , bey St .
    Leopold am Neubau , alt 40 . J .
  • Melchior Meindinger , alt 58 . J . , und Jos . Mün , alt
    26 . J . , beyde bey denen FFr . Mis .
  • Dem Joh . Käßmanhuber , Geigern , s . K . Theres . / bey
    dem H . Geist am Neubau , alt 2 . J .
  • Dem Andre Koch , Kutsch . , s . K . Joh . , bey dem gold .
    Wolfen in der Alster = gas . , alt 3 . J .
  • Dem Jos . Eder , Trag . , s . W . Anna , im Zimmerman=
    nis
    . H . am Thury , alt 44 . J .
  • Summa 13 . Personen / darunter 3 . Kinder .

Den 5 . Julii .

Jn der Stadt .

  • Dem ( Tit . ) Hrn . Ludw . Max Edlen v . Fischern , des
    H . R . R . Rit . , s . S . Ludw . , in s . H . in der Singer=
    stras
    . , alt 1 . J .
  • Fr . Francisca v . Weibling , Wittwe , im Beneficiaten =
    H . in der Himmel = pfort = gas . , alt 70 . J .
  • Margar . Müllerin , Wittwe , im Schotten = Hof alt 76 . J .

Vor der Stadt .

  • Dem Hrn . Friederich Falkman , gew . Wirtschaftlichen
    Hauptm . , s . K . Theres . , im Dillmanisch . H . in der
    Leopoldst . , alt 2 . J .
  • Der Ehrw . Fr . Remigi Betzwinkler , alt 36 . J . , und
    Jgnatz Flaschner , alt 63 . J , beyde bey denen FF . Mis .
  • Dem Math . Holtzleitner , Burgerl . Tüchel = mach . , s . K .
    Barb . , im Esterhazy . H . am Neubau , alt 10 . J .
  • Dem Frantz Wolfart , Burgerl . Schuh = mach . , s . K .
    Andre im Kaufmanis . H . auf der Wied . , alt 5 . J .
  • Der Anna Reiserin , Wittwe , ihr K . Anna , im Pfeffer =
    Hof untern Weiß = gärb . , alt 5 . J .
  • Ant . Schilling , Tagw . , bey der gold . Weintraub . am
    Renn = weg , alt 36 . J .
  • Jos . Begler , in U . L . Frauen = Spit . , alt 10 . J .
  • Summa 11 . Personen / darunter 6 . Kinder .

Den 6 . Julii .

Jn der Stadt .

  • Dem Mart . Hutschenreiter , Schreib . , s . K . Regina ,
    bey dem gut . Hirten in der Schulerstr . , alt 1 . J .

Vor der Stadt .

  • Der Fr . Susan . Voglin , Wittwe , ihr T . Eleon . , bey
    dem grünen Wasen in derr Kohl = gas . , alt 17 . J .
  • Georg Engel , alt 53 . J . , Joh Koch , alt 46 . J . , Jos .
    Eker , alt 29 . J . , Georg Koch , alt 27 . J , und Math .
    Berger , alt 20 . J , welche vorgest . in einem Gart .
    auf der Wied . unversehens im Brunnen ersticket ,
    sodann sammentlich vom Kaiserl . Stadt = Gericht be=
    schauet
    worden .
  • Cathar . Stumerin , ar . W . , bey dem Ritter St . Georg
    ober dem Neustift , alt 62 . J .
  • Pet . Wagner , Holtz = hak . , bey dem gold . Lämmel am
    Neustift , alt 70 . J .
  • Dem Casp . Strobel , Tagw . , s . W . Elisab . , bey denen
    3 . Haasen im Lichtenth . , alt 29 . J .
  • Summa 10 Personen / darunter 1 . Kind
[8]

NB . Bey dem Verleger des Wienerischen
Diarii ist zu haben :

Anbringen , welches der Frantzösische Bot=
schafter
, Graf von Castellane , unter dem 10 .
Februarii 1746 . bey der Ottomannischen
Pforte eingereicht . Das Stuk per 10 . kr .


NOTIFICATION .

Für die Geistliche 8 . Tägige Exercitien des
Heiligen Vatters Ignatii , in der Kaiserl .
Konigl . Favorita den 16 . Julii . 1746 .

KUnftigen 16 . Julii , oder Heumonats , wer=
den
die 8 . Tägige Geistl . Exercitien des
Heil . Vatters Ignatii , in der Kaiserl . Königl .
Favorita um 5 . Uhr Abends ihren Anfang
nehmen . Welche Herren , von was Adel , und
Stand sie seynd , solche zum Trost ihrer Seelen
machen , und vornehmen wollen , belieben sich
bey S . Anna , inner der Zeit von 8 . Tägen ,
bey dem Hoch = würtigen P . Rector ; entweder
selbsten anzumelden ; oder ihre Namen deme
zu übersenden , damit alle gute Ordnungen ver=
anstaltet
, und ein jedwederer , nach aller mög=
lichkeit
könne bedienet werden .


NOTIFICATION .

Demnach mehrmalen verschiedene eisen = ge=
gossene
Häfen , Offen = Töpf , Sand = Castellen ,
Gieß = Bunkeln , groß , und kleine Retorten = Kös=
seln
, Scheid = Wasser = Krieg , Mörser , Pöller ,
auch Herd = und Hüter = Platen , ꝛc . alhier
angekommen seynd ; also können sich die re-
spectivè
Herren Liebhabere hierum bey dem
alhiesigen Eisen = Handlern , Herrn Marx An=
ton
Kaufmann , in seinem Eisen = Gewölb , in
der Kärntner = Strassen , unweit dem Stok=
am
= Eisen anmelden , wo selbe sowol mit ge=
meldt
vorhandenen , also auch extra nach Mu=
stern
bestellenden Sorten , bestens sollen bedie-
net
werden .


AVERTISSEMENT .

Nachdeme die erste , in dem Ertz = Bischöfl .
Hof errichtete Lotterie zu Ende gebracht , und
sowol die groß = als kleine Gewinnen bereits
sammentlich ausgezahlet seynd ; als wird zu=
künftigen
Montag , als den 11 . hujus der An=
fang
mit der neuen gemacht und , so bald
die Losse werden angebracht seyn , alsogleich
mit der Ziehung fürgegangen werden . Die
Plan , und Losse seynd täglich sowol bey dem
Verleger des Wienerischen Diarii , als auch

in dem Ertz = Bischöflichen = Hof , in der Com-
missions
-Stuben , zu ebener Erde zuhaben .


NB . Montag den 11 . dieses Monats Ju=
lii
, wird bey einem Löbl . Land = Marschall .
Gericht fruhe um 8 . Uhr , eine mit Brillanten
besetzte Marschen , mit 7 . schönen Brillantenen
Tropfen ; dann ein Patzl , mit 6 . Brillantenen
Tropfen , nebst einen goldenen fasonirten Por=
trait
= Spiegerl , licitando verkauffet werden .


NB . Bey Hrn . Johann Jacob Lidl , Kupfer=
stechern
, in dem Stern = Hof im Schulter =
Gassel ist zu haben :

Gründliche Borsteilung über die in Jtalien
bey Piacenza den 16 . Junii 1746 . von der =
misch
= Kais . Königl . Hungar . Armee glüklich er=
fochtenen
Battaille wider die Spanisch = Frantzö=
sisch
= combinirte Armee nebst der darzu gehöri=
gen
Explication , Maß = Stab , und der gantzen
Gegend um Piacenza auf 4 . Stund , wobey auch
die gantze Ordre der Battaille , in welcher die Kai=
serliche
Armee in gemeldten Dato in der Action
wider die Spanier gestanden , nebst einem Land =
Kärtel , bis ober Tortona , woraus alle Bewe=
gungen
der feindlichen und Sardinischen Armee
können abgenommen werden . Jn Kupfer ge=
stochen
, in ordinari Bogens = Grösse das Stuk
unillum . per 10 . kr . , illuminirter per 17 . kr .

Eine vom 1sten April instehenden 1746sten
Jahrs neu = eingerichtete , und mit all = nöhtigen
best = versehene General = Kriegs = Tabellen , dar=
inn
nach dem Alphabet , ohne Præjudiz des
Rangs , alle alt und neue Röm . Kaiserl . =
nigl
. Hungarisch = Böheimische regulirte Jnfan=
terie
- und Cavallerie = Regimenter mit ihren von
Anno 1683 . . gehabten , und dermaligen Regi=
ments
= Jnhabern , auch deren respectivè Her=
ren
Staabs = Officieren mit Dero Dignitäten
nach denen neuesten Promotionen , und vorge=
fallenen
Veränderungen , mit Beyfügung derer
Länder , in welchen sich die Regimenter bey be=
vorstehender
Campagne befinden , samt deren
bestellten Herren Hof = Kriegs = Agenten in Wien ,
und derenselben gewöhnlichen Uniform auf das
beste verfasset . Sauber in Kupfer gestochen in
zwey Bögen , das Stuk illuminirter pr . 24 Kr .
illuminirter im Futteral pr . 28 . Kr .

[9]

Aus Groß = Britannien .

Londen 18 . Junii .

AUs Schotand hat man , daß der tapfere , u .
vorsichtige Printz von Cumberl . während
seinem Still = Lager zu Invernes verschiedene
Verordnungen , um die hin , und wieder zer=
streuete
Rebellen zu entdeken , und sich deren
Waffen zu versichern , ergehen lassen ; von wel=
chen
diese folgende eine ist .


WJlhelm August , Hertzog von Cumber=
land
, und Herzog von Braunschweig =
Lüneburg , General = Capitain aller Truppen
Seiner Majestät , in dem Königreich Groß =
Britannien , ꝛc .


Demnach mir vorgetragen worden , daß
viele Rebellen , seit ihrer Niederlage bey
Culloden , sich in dem Lande hin , und wie=
der
ausgestreuet , und nach ihren Häusern ,
oder nach denen Gegenden ihrer alten Woh=
nungen
zurüke gekehret , und daß selbige die
Kühnheit , und Frechheit haben , daselbst mit
eben denenjenigen Waffen zu erscheinen ,
mit welchen sie getrachtet , die Regierung
über den Hauffen zu werfen , ohne daß sie
das geringste Zeichen , als ob sie denen straf=
baren
Neigungen , welchen sie sich bis Dato
völlig überlassen , abgesaget hätten , von sich
zu geben , so habe ich rahtsam erachtet ,
Kraft , der mir von Sr . Majestät verliehe=
nen
Macht , und Gewalt gegenwärtiges kund
zumachen , und allen Scherifs , Schafnern ,
und deren Substituten , denen Obrigkeiten
in denen Burgen , Friedens = Richtern , und
Gerichts = Beamten hiemit anzubefehlen ,
genaue Untersuchung anzustellen , um alle
diejenige Personen , sie seyen von was Wür=
den
, und Stand sie immer seyn mögen ,
welche die Waffen binnen der Zeit , als die=
se
infame , und unmenschliche Rebellion ge=
währet
, ergriffen , und dieselbe noch nicht
ausgeliefert , oder sich Sr . Königl . Majest .
wie es ihnen mittelst der Proclamation de
Dato Montroß den 7 . Martii dieses Jahrs ,
anbefohlen worden , noch nicht unterwor=
fen
, zu entdeken , und sich aller dererjeni=
gen
, welche sich deren schuldig befinden ,
zu versichern , und in gefängliche Verwah=
rung
bringen zu lassen , damit man ihnen
den Proceß machen könne ; nicht weniger
auch alles Gewehr , so man bey ihnen fin =


den wird , von was Art selbiges auch seyn
mag , es mag ihnen gleich eigentümlich zu=
gehören
, oder nicht , wegzunehmen , und in
Sicherheit zu bringen . Und damit gegen=
wärtiges
desto werkthätiger vollstreket wer=
de
, so ist denen Gerichts = Beamten anbe=
fohlen
, bey denen Pfarrern der Schotti=
schen
Kirche , von dem Betragen derer Ein=
wohnern
ihrer respect . Kirch = Spielen und von
denen Oertern , welche sie besuchen , und
wo sie sich gegenwärtig befinden , Nachricht
einzuholen , um den Aufenthalt , wo sich
diese Rebellen in ihrer Nachbarschaft ver=
borgen
halten , zu entdecken . Uber dieses
werden auch die Priester , und alle andere
rechtschafene Unterthanen Sr . Majestät ,
welche von denen Orten , wo die Rebellen
sich aufhalten , oder verborgen seynd , oder
wo einiges Gewehr , wie oben schon ge=
dacht
worden , hinterlegt ist , einige Wissen=
schaft
haben , durch gegenwärtiges anbefoh=
len
, obbesagten Gerichts = Beamten Nach=
richt
zu ertheilen . Damit auch allen Hin=
ternissen
, die Befehle zu vollstreken , vor=
gebauet
werden möchte , so ist durch gegen=
wärtiges
festgestellet , daß alle Gerichts = Be=
amte
, welche eine dergleichen Nachricht ha=
ben
, und zu obgedachtem Ende Befehle er=
gehen
lassen werden , fals sie einigen Wi=
derstand
beförchten solten , sich an die Of=
ficiers
deren Truppen Sr . Majestät wen=
den
dörfen , welche sich in dem nächsten
Orte von demjenigen befinden , wo die Un=
tersuchung
anzustellen . Auch ist denen Mili=
tar
= Officiers , alles Ernstes anbefohlen ,
daß die , welche ersuchet werden möchten ,
bewafneten Hand , und den benöhtigten Bey=
stand
, zu Vollstreckung besagter Ordres lei=
sten
, oder widrigen falls dafür gehalten
seyn , und auf das schärfeste gestraffet wer=
den
sollen .


Und gleichwie verschiedene Ubel = gesinnte
Personen dergleichen Rebellen , welche die
Waffen offenentlich gegen Se . Majestät er=
griffen
, in Quartier genommen , verheelet ,
und selbigen Unterhalt gegeben haben möch=
ten
, also sollen Kraft gegenwärtigen , die
Obrigkeiten , und gemeldete Gerichts = Be=
amte
verbunden seyn , genaue Untersuchung

[10]


über diejenige anzustellen , die seit der
Schlacht bey Culloden welche von denen
Rebellen , so die Waffen gegen Se . Ma=
jest
. geführet , ungeachtet sie selbige von
dergleichen angesehen , aufgenommen , ver=
schweigen
, und ihnen Unterhalt gegeben ,
auch sollen sie schuldig , und gehalten seyn ,
dieselbe aufzuheben , und unter obgedach=
tem
Beystand in die Gefängnisse zu schiken ,
damit ihnen der Proceß gemacht werden
könne . Gegeben im Haupt = Quartier zu =
Jnverneß , den 12 . Mai , 1746 ( Unter=
zeichnet
)
Wilhelm

Auf Befehl Sr . Königl . Hoheit ( Unterzeichnet )
Eberhard Fawkener .


Jn Herrn Friedrich Bernhardi Buch = Ge=
wölb
, auf dem Oberen . Jesuiten = Plätzl , seynd
unter andern nachfolgende Bücher um billigen
Preiß zu bekommen :

Histoires Plaisantes e Recreatives conte-
nant
un Recueil des Sentimens nobles , &
heroiques des bons Mots , des belles pen-
sees
, & des Repliques ingenieuses des plu-
sieurs
Grande = Monarques & autres Person-
nes
illustres , & c . Le tout tiré des Meilleurs
Acteurs , par Leopold de Villati , en Fran-
çois

çois , Italien , & Allemand . Oder : lustige ,
und ergötzliche Historien . 8vo . 1746 . per 21 .
kr . , gebunden per 27 . kr . Für die Anfänger
derer Französisch = Jtaliänisch = und Teutschen =
Sprachen nutzlich zu gebrauchen .

Tatmini Grammatica Italiana ; oder kur=
tzer
, jedoch vollkommener Wegweiser , die Jta=
liänische
Sprache bald , und gründlich zu er=
lernen
. 8vo . per 30 kr . gebunden per 40 kr .


NB . Bey Herrn Paul Krauß , Buch = Händ
lern nächst der Kaiserl . königl . Burg ist zu
haben :

Boerhave prælectiones publicæ de Mo-
tibus
Oculorum ex Codice M . S . editiæ ,
8vo . 1746 . à 24 kr .

Brockes , Jrrdisches = Vergnügen in GOtt ,
bestehend in Physicalisch = und Moralischen Ge=
dichten
. 8 . Theile 8vo . 1746 . fl . 1 . , 15 kr .

Stieffers Einleitung zur Land = Wirtschaft ,
und Policey derer Teutschen , zum Unterricht
in Oeconomie = Policey = und Kammer = We=
sen
. 8vo . 1746 . fl . 1 . , 15 . kr .

Neuer Tractat von Firnis = Laquir = und Mah=
ler
= Künsten , nach dem Original des berühm =

ten Pater Bonani in Rom ; mit vielen neuen
Arcanis , und curieusen Anmerkungen vermehrt .
8vo . 1746 . à 30 . kr .

Ludwig Anton Muratori , Geschichte von
Jtalien , nach Ordnung deren Jahren , vom
Anfang der Christlichen Zeit = Rechnung , bis
auf das Jahr 1500 . , aus dem Jtaliänischen
übersetzt , hin und wieder mit Anmerkungen ,
insonderheit zur Erleuterung der Teutschen
Historie versehen . 3 . Theile , groß , 4to .
1746 . fl . 10 .

Ludolf ( Georg Melch . ) de Jure Came-
rali
Commentatio Systematica ex Fontibus
Legum publicarum , & Recessus Visitatio-
nis
novissimæ concinnata ; editio Novis-
sima
. 4to . fl . 3 .

Habisreullingeri ( R . P . Columbani ) Jr=
tum
deren Unwissenden , in dem täglich vor=
fallenden
Handel , und Wandel . , unter denen
Menschen , betreffend die Noht = und Nutz = Unwahr=
hieten
, die zweydeutigen Reden , ꝛc . durchsuchet
in . 20 . Gesprächen . 8vo . 1746 . per 34 . kr .

Eben desselben Nachfolgung = Christi , aus
dem Original = Text , in Teutsche Vers gebun=
den
, mit flüssigen von dem Verfasser selbst
aufgesetzten Arietten versehen 4 . Theile . 8vo .
1744 . fl . 1 . 45 . kr .

Nächste Vorbereitung zu einem Heil . Tod ,
sowol in der Gesundheit , als sonderbar in der
Krankheit , sorgfältig zu gebrauchen , für alle
from zu leben , und glükselig zu sterben begie=
rigen
Seelen . Beschrieben von P . Math . Vo=
gel
, S . J . 2 . Theile . 8vo . 1745 . fl . 2 . , 24 . kr .


NB . Jn Herrn Monats Buch = Gewölb , un=
ter
denen Tuchlauben , im Pfeifferischen Haus ist
zu haben :

Viererley Vorstellungen angenehm = und zier=
licher
Grund = Risse folgender Lust = Gärten ,
und Prospecten , so ausser der Residenz = Stadt
Wien zufinden , nemlich : der Kaiserl . Favo=
rite
. 2 Jhro Fürstl . Durchl . von Schwar=
tzenberg
3 . Jhro Fürstl . Durchl . von Lichten=
stein
; und 4 . Jhro Hochgräfl . Excellentz von
Althan . Gezeichnet von Salsman Kleinner ,
Jngenieurn Bestehend in 35 Blättern per 5 . fl .

Der berühmten Künstler P . P . Rubens ,
und Ant . Dyck , vortrefliche , und weit = be=
kannte
Mahlereyen , die sich vorhin im dem
prächtigen Tempel KK . PP . Soc . Jesu zu Ant=
werpen
befunden haben , nun aber durch des=
selben
Einäscherung zu Grunde gegangen seynd ;
in Kupfer gebracht von Joh . Justini Preißler ,
Mahler . 20 . Blätter 2 . fl .

»