Digitarium Logo

Wienerisches DIARIUM

Nr. 54, 7. Juli 1753

HilfeSucheNavigation einblenden
[1]

Aus America .

Hallifax 28 . Februarii .

DJese Stadt befindet sich jetzt in ziemlich
blühendem Stande . Wir haben hier ei=
ne
offentliche Kirche und auch einen Platz
in Zusammenkunft für die Nonconformisten .
Die Stadt ist mit verschiedenen Forten und Re=
douten
versehen , und beständig patrolliren an=
sehnliche
Piquets rundum dieselbe hin . Längs
dem Fluß in Süden der Stadt seynd die nöhti=
gen
Häuser , Scheuren , und alles was zum Fisch=
fang
nöhtig ist , welche Gebäude auf 2 . Mei=
len
weit fortgehen . Hinter denenselben hat man
verschiedene Stücke Landes , jedes zu 7 . bis 8 .
Morgen vertheilet . An der Nord = seiten der
Stadt seynd die Fischerlotsen auf eine Meile
Weges weit , wo alsdann ein kleines Städt=
gen
liget , das mehrentheils von Holländern
bewohnet wird und die einen grossen Strich
Landes inne haben . Der Fluß Chebucto ist vor
der Stadt 3 . Meilen breit und der Stadt ge=
gen
über ligt ein anders Städtgen an einer
kleinen Bay , Dartmouth genannt . Dieses
Städtgen istnur schlecht bevölkert , weil es
verschiedene malen von denen Jndianern über=
rumpelt
und ausgeplündert worden , daher der
gröste Theil der Einwohner dasselbe verlassen
hat . Dies seynd die 2 . Städte , die wir hier
umher noch besitzen . Der Fluß Chebucto gibt
uns überall eine unglaubliche Menge Fische ,
insonderheit Kabeljau , Schellfisch , Backeljau ,
Bütte , Mackrelen , Heringe , allerley grosse
Plattfische , Rochen , Krebse , und verschiede=
ne
Arten von kleinen Fischen . Die andere
Flüsse verschaffen ebenfalls einen Ueberfluß von
dergleichen Fischen , auch Austern , die man in

dem Flusse Chebucto nicht findet . Die Menge
der Fische ist so groß , daß jemand in Zeit von
2 . Tagen deren so viele fangen kan , als er ,
es seye , daß er sie räuchert oder ensaltzet , das
Jahr hindurch nöhtig hat , wann er auch alle
Wochen dreymal davon ist . Die vier = füßige
Thiere seynd uns hier zu Lande mehrentheils
unbekannt , weil uns der Krieg mit denen Jn=
dianern
verhindert hat , weit Waldungswärts
einzugehen . Man hat inzwischen eine Menge
Hasen , die nicht grösser , als wilde Kaninchen
seynd , Stachel = schweine , so groß , wie ein
kleiner Hühner = hund , schwarze Bären , die nicht
sehr groß seynd , eine Art von grossen Hirschen ,
viele rote und schwarze Füchse , und noch ei=
nige
andere Thiere , darunter Eichhörnen und
Fuchs = eichhörnen sich befinden , die bey nahe
so groß , wie ein Fuchs , ingleichen einige , die
wie die Fleder = mäuse geflügelt seynd , ob man
gleich ihre Flügel wenig oder gar nicht sehen
kan , wann sie auf dem Boden lauffen , wie
sie dann in einem Felle bestehen , das von dem
Rücken ab , bis an die Vorder = pfoten , und
hinten zu bis auf die Hinter = beine gehet . Die=
ses
Thier ist kleiner , als die Europäische Eich=
hörne
, und es dienen die Flügel demselben nicht
so sehr zum fliegen , als viel mehr zum sprin=
gen
von einem Zweige zun andern . Tieffer
ins Land hinein hat man verschiedene stehende
süsse Wässer worinnen es Salmen , Forellen ,
Aal ꝛc . überflüssig gibt , anbey siehet man die
Luft mit allerley schönen Vögeln angefüllt .
Diese Stadt ligt ungefehr 17 . Meilen von der
Spitze von Sambro , und dazwischen siehet
man verschiedene Eilande , Bayen und kleine
Häfen , die zur Fischerey ungemein und be=
quem
seynd .


[2]

Aus Groß = Brittannien .

Londen 16 . Junii .

Als am 13 . dieses das Königl . Artillerie=
regiment
unter andern Kriegs = übungen , auch
mit Werfung deren Granaten mit denen Hän=
den
eine Verwunderungs = würdige Fertigkeit
sehen liesse , so wurde dieses Artillerie = corpo
von Jhro Majestät mit 100 Guineen beschen=
ket
. Man wird diese Woche mehr als 250 . Per=
sonen
nach unsern Colonnen in America , we=
gen
allerhand verübten Lastern einschiffen et=
liche
derselben seynd verdammet worden , ihr
Leben daselbst zuzubringen , andere müssen 7 . ,
einige aber 14 . Jahre an dem Ort bleiben ,
den man ihnen angewiesen , und zwar sollen die=
selbe
am Leben gestraft werden , wofern sie sich
erfrechen solten , vor dieser Zeit sich in hiesigem
Königreich wieder einzufinden .

Aus Frankreich .

Alenzon 12 . Junii .

Den 5 . dieses Nachmittags um 3 . Uhr ent=
stunde
in dem Flecken Soligny eine Feuers=
brunst
, und weil damals ein starker Nord = wind
wähete , so nahme das Feuer dergestalt über=
hand
, daß in anderthalben Stunden die Ein=
wohner
alle ihre Häuser in denen Flammen sa=
hen
, und hierdurch wurden dieselbe in kurzer Zeit
in die Asche geleget , indem von allen Gebäu=
den
nichts als die Kirche und drey kleine Hüt=
ten
übrig blieben . Es konten die arme Ein=
wohner
fast gar nichts erretten , dann alle ih=
re
Meubles , ihr Vieh und Lebens = vorrat gien=
ge
durch die Flammen verloren .

Versailles 18 . Junii .

Gestern hat der Hr . Branciforte ausseror=
dentlicher
Päpstlichen Nuntius , welchen Jhro
Päpstliche Heiligkeit ernannt , die geweihte
Windeln für den jungen Herzog von Burgund
nach Frankreich zu bringen , seinen offentlichen
Einzug zu Paris gehalten : Zuerst kame die Kut=
sche
des Marches von Vernevil , Königl . Ein=
führer
deren Bottschaftern : alsdann folgte die
Kutsche des Prinzens von Ponz ; hierauf sahe
man die 2 . Schweitzer zu Pferd , und 24 . Li=
vree
= bediente und einen Haus = hofmeister des
Päpstl . Nuntii in denen prächtigsten roten
Kleidern mit goldenen und silbernen Galonen be=
setzet
; denen folgeten 6 . Cavaliers nebst dem
Stallmeister des Hrn . Nuntii alle zu Pferd ,
und alsdann kommen 12 . Päpstl . Pagen , alle
aufs prächtigste gekleidet , gleichfalls zu Pferd ;
auf diese folgte die Parade = kutsche Jhrer Ma =

jestät des Königs , worinn der Päpstl . Nun=
tius
nebst dem Prinzen von Ponz und Marquis
von Vernevil sasse ; neben giengen derselben Li=
vree
= bedienten ; alsdann folgte der Parade=
wagen
der Königin ; hierauf von der Mada=
me
Dauphine , vom Herzog und Herzogin von
Orleans , vom Prinzen und Prinzeßin von Con=
de
, vom Grafen von Charolois , und allen üb=
rigen
Prinzen vom Geblüt , und auf dieselbe
die Staats = kutsche des Marches den Contest ;
den Schluß machten 4 . vortrefliche Kutschen
des Päpstl . Nuntii .

Aus Niederland .

Brüssel 22 . Junii .

Gestern machte die 3te Battaillon des Re=
giments
von Carl Lothringen auf dem Platz ,
der Baßin des Hofs genannt , die Exercitia
im Feuer , dabey der Marquis von Botta = ador=
no
, der Fürst von Thurn und Taxis , und
eine grosse Anzahl Personen von Distinction zu
gegen waren , welche über die Fertig = und Ge=
schicklichkeit
dieser Battaillon in denen unter=
schiedlichen
Kriegs = evolutionen höchstens ver=
gnügt
waren . Der Herr von Reny , Raht ,
Regent des obersten Rahts , und erster Commis=
sarius
zu denen alhier angestellten Conferenzen ,
ist am Dienstag nach Wien abgereiset .

Aus dem Rußischen Reich .

Moscau 29 . May .

Seit 14 . Tagen hat man verschiedene Feuers=
brünste
in dieser Stadt gehabt , welche aber
mehrentheils gleich wieder gelöschet wurden .
Bald darauf brandten die Ställe und Eis = kel=
ler
des General = Hospitals ab , und den 14 .
dieses wurden in dem Quarteer Pereslawsky
über 200 . Häuser von der Flamme verzehret .
Den 25 . und 26 . darauf sahe man Dörfer ,
jedes von 200 . Häuser , nahe bey Jsmailow
im Rauch aufgehen . Den 18 . entstund hier
in der Stadt wieder ein Brand bey einem Rus=
sischen
Kaufman in dem Quartier Taganska ,
und da die Flamme sehr heftig wurde , und
sich nach 6 . bis 7 . der nächsten Quartier ver=
breitete
, so konnte man aller angewandten
Mühe ungeachtet , nicht hindern , daß 7 . bis
800 . Häuser und einige Kirchen von der Flam=
me
verzehret wurden , der vielen Pack = häuser
und Buden , wo man Korn , Mehl und andre
Es = waaren verkaufte , nicht einmal zu geden=
ken
. Den 20 . entstand abermals ein Brand
in der Vor = stadt bey dem Quartier Meschans =

[3]

ka , wodurch 30 . Häuser in Aschen = hauffen
verwandelt wurden . Den 21 . hatte man wie=
der
Brand in einer Gar = küche auf dem Markt ,
dieser aber wurde glücklich gedämpfet . Ge=
genwärtig
stellet man Untersuchungen an , ob
alle diese Brand = schaden von ungefähr oder
auch Mord = brenners entstanden seyen , und
man ist wegen der Anwesenheit des Hofs sehr
vigilant , um mehr dergleichen Unglück vorzu=
beugen
.

Aus Dännemark .

Copenhagen 16 . Junii .

Seit dem sich der Hof zu Friedrichsberg auf=
hält
, werden alda täglich Marschalls = und
andere Tafeln gehalten , woran die in grosser
Anzahl alda sich befindende Personen von Di=
stinction
gezogen werden . Die Königl . Herr=
haften
, und die Prinzen von Braun = schweig
und Hildburgshausen , machen sich täglich das
Vergnügen die Escadrons und Bataillons ,
welche unweit hiesiger Stadt in denen Waffen
geübet werden , in Augenschein zu nehmen . Am
Mittwoch geruhete der König beydes , sowol
in Cavallerie als Jnfanterie , die General =
Musterung paßiren zu lassen , wobey unser Kron=
prinz
sich in völliger Uniform an der Spitze
seines Regiments präsentirte . Am Donners=
tag
langten 2 . Rußische Kriegs = schif von Ar=
changel
auf hiesiger Rhede an , die nach ein=
genommer
Erfrischung ihren Lauf weiter nach
Petersburg fortsetzen werden . Zu Moß in Nor=
wegen
, zwischen Christiana und Friederichshall
wird eine neue Stückgiesserey angeleget , und
nach dem Agent Anker , der das Werk unter=
nimmt
, Ankerwärne genannt . Der König
schiesset dazu 50000 . Thaler her , wovon keine
Zinsen bezahlet werden sollen .

Copenhagen 19 . Junii .

Der König lasset sich zu Friedrichsberg alle
Morgen die Reichs = geschäfte äusserst angelegen
seyn , und nihmet täglich mit unserer allergnä=
digsten
Königin , welche in Dero Schwanger=
schaft
nach Wunsch fortfahret , das vor hiesi=
ger
Stadt errichtete Lust = campement und dessen
Kriegs = übung in hohen Augenschein .

Aus Teutschland .

Barbi , 13 . Junii .

Am vergangenen Himmelfahrts = tage ertrun=
ken
hier in der Elbe ein Mühlen = knappe , und
eines Thor = schreibers Frau . Die letzte war ge=
sonnen
, Korn zum mahlen auf die Schif = mühle

zu bringen , auf welcher der erste arbeitet . Die
Frau hatte solches Korn auf dem Rücken . Der
Mühlen = knappe kam ihr entgegen , um ihr über
den vom Lande bis zur Mühle gelegten Steg zu
helfen . Er gieng vor ihr her , und sie muste
ihm hinten an seine Kleidung fassen . Die Frau
aber wurde entweder von einem Schwindel über=
fallen
, oder sie geriete mit ihrer Last in das
Schwanken , so , daß sie mit derselben in das
Wasser fiel , und ihren Leiter hinter sich her zog .
Man hat beyde Personen erst den vierten Tag
nachher hinter dem sogenannten Knetze wieder
gefunden .

Aus Hannover 19 . Junii .

Nachdem der Geld = vorschuß mit dem Grafen
von Bentheim zu Stande gekommen , so ist be=
reits
den 1sten dieses die Huldigungs = leistung
dem Chur = hause Hannover in Gegenwart des
Herrn Landrosten zu Diepholz , von Omteda ,
als von hieraus ad hanc Actum beorderten ,
und bevollmächtigten zu Bentheim geschehen .
Wobey man vernimmt , daß gedachter Herr von
Omteda zugleich als Oberaufseher über vorge=
dachte
Gräfliche an Chur = Hannover überlassene
Lande ernannt worden ist . Am ersten Heiligen
Pfingsttage fiel alhier die Verwegenheit vor ,
daß verwegenes böses Dieb = gesind , während der
Nachmmittags = Predigt , in dreyen Kirchen zu=
gleich
, ein falsche Geschrey wegen eines Bran=
des
in der Stadt machten , und dadurch einen
so grossen Aufstand verursachten , daß die Kir=
chen
gänzlich von Zuhörern entleeret , und die
Prediger mit der Fortsetzung ihrer Predig ein=
zuhalten
, genöhtiget wurden . Der neulich ab=
gebrannten
Bergstadt Elbingerode suchet man
auf alle mögliche Weise wieder aufzuhelfen .

Dresden , 20 . Junii .

Bey annoch fort = daurendem Campement der Ar=
mee
geschahe an dem vorigen Mittwoch die Atta=
que
des bedeckten Weegs von der Schanze , und
nachdem sich solche gegen 12 . Uhr Mittags endig=
te
begaben sich beyde Königl . Majestäten nebst
sammentlich = Königlichen Herrschaften in das
Haupt = quartier , wo selbst Höchst = dieselben von
dem General = Feldmarschall aufs magifiqueste
bewirtet wurden . Währender Tafel , welche
im Garten an der Elbe war , liessen sich die Pau=
cken
, Trompeten , und Hautboisten von der gan=
zen
Armee , zu beyden Seiten gestellet , vortreflich
hören , und machten abwechslend die angenehm=
ste
Music , so bis 3 . Uhr daurete , da sich Se . =

[4]

nigliche Majestät und die Königlichen Herrschaf=
ten
zuruck aufs Schloß begaben . Und da sotha=
nen
Tages der Chur = Prinzeßin hoher Namens =
und Vermählungs = Tag , Antonia , am Königli=
chen
Hofe solennisiret ward ; so war im Lager
bey der Armee eine Jllumination veranstaltet ,
welche nach 9 . Uhr angezündet wurde . Es wa=
ren
nicht allein alle Zelter mit Lampen behangen ;
sondern auch Pyramiden , und andere Ehren = ge=
rüste
mit vielen emblematischen Vorstellungen ,
und sonderlich die hohen Namen Friederich , An=
tonia
, von dergleichen verschiedentlich zu sehen ,
also , daß sie eine der schönsten genannt werden
können , wie dann an die 100000 . Lampiens ge=
rechnet
worden , und haben sich sonderlich die
Garde du Corps , Leib = Grenadier = Garde , der
Königin , Chur = Prinzeßin , Prinz Friederichs ,
der Prinzen Xavers , Clemens ingleichen das Gräf=
lich
Brühlische Regiment dabey hervorgethan ,
und wurde zugleich von der Garde du Corps ein
kleines , jedoch sehr schönes Feuerwerk präsentiret .
Es geruheten daher beyde Königl . Majestäten
nebst sammentlich Königlichen Herrschaften , und
einem grossen Comitat , nach 9 . Uhr sich wiede=
rum
über Friedrichs = stadt , und die Schif = brücke
hinaus zu begeben , und sothane Jllumination
an der Fronte beyder Treffen , indem Sie Schritt
vor Schritt fahren lassen , in hohen Augenschein
zu nehmen , da dann von jedem Regiment ein
erfreuliches Vivat ausgeruffen worden . Mitler=
weile
wurde auch auf eine halbe Stund bey der
Schanze mit Canonen und Gewöhr beständig ge=
feuert
, und darbey ein Ausfall gethan , und Jhro
Königliche Majestäten kehrten erst um 12 . Uhr ,
nebst Dero hohen Suite zuruck .

Am Donnerstage Vormittags wurde auf die
Schanze das erstemahl mit Canonen gefeuert ,
so die Königl . Prinzessinen mit ansahen , und
hernach Mittags bey dem Prinz Eugen von Des=
sau
im Lager speiseten . Abends wurde wiede=
rum
gefeuert , 3 . Minen aufgeschlagen , und mit
Granaten geworfen . Ein gleiches geschahe auch
Vormittags und Abends . Da der Beschluß da=
mit
seyn sollte , begaben sich um 7 . Uhr beyde
Königliche Majestäten in dem Phaetons = Wa=
gen
, in Begleitung der Königlichen Prinzen und
einem starken Comitat zu Pferde , nach der Schan=
ze
, allwo sich vorher die meisten in = und auslän=
dische
Herrschaften , Generals und Offiziers ,
auch sonsten eine grosse Menge Volks von hier ,
und andern Orten eingefunden hatten . Nach
Dero hohen Ankunft wurde sogleich mit Cano=
nen
und kleinem Gewehr , auf die Schanze und

wieder heraus , jedoch nicht Scharf gefeuert
und Granaten geworfen , auch eine Mine ge=
sprenget
, nach welchen sogleich Sturm gelof=
fen
, und die Schanze überstiegen wird , da sich
dann die Belagerten ergeben , und abmarschiren
musten , die Belagerer hingegen davon Besitz
nahmen . Und damit hatte diese Vorstellung in
Zeit von einer halben Stunde ein Ende .

Sonnabends darauf war Rastag , jedoch wur=
den
Nachmittags von der Armee 800 . Mann
commandiret , die Lauf = gräben wiederum auszu=
füllen
. Des Nachts erfolgte ein bishero ge=
wünschter
gelinder Regen , bey einem nicht all=
zustarken
Gewitter , weshalben Sonntags beym
Gottesdienst der Armee dem Höchsten durch
Lob = lieder Dank abgestattet wurde .

Vorgestrigen Montag , da das letzte mit Ab=
brechung
des Lagers geschehen solte , marschir=
ten
früh um 2 . Uhr die sämtlichen Granadirs
von der Armee , nebst dem Lubomirskyschen und
Minkwitzischen beyden Jnfanterie = regimentern
und einem Corps mit Artillerie auf 1 . Meile
Weges nach der Gegend Moritzburg . Da um halb
5 . Uhr die Königl . Majestäten , und die =
nigliche
, auch andere Herrschaften , bey dem
sogenannten Drachen = berge anlangten , wo die
Garde du Corps stunde , und Fonte machte ;
so wurden , 3 Canonen = schüsse zum Signal ge=
geben
, und zugleich in einem Augenblicke alle
Zelter niedergelegt . Hierauf rückte die Caval=
lerie
aus dem Lager , und der General von Ar=
nimb
setzte sich mit derselben in Marsch in Wald
hinein , da hingegen der General = feld = marschall
die Jnfanterie , so noch in 11 . Regimentern be=
stunde
, nebst der Generalität , in schönster
Ordnung , und zwar abermal 2 . Regimenter
aus dem Vorder = und Hinter = treffen neben ein=
ander
in 2 . Linien waren , vor des Königs
Zelt ganz in der Stille vorbei führte , und ein
jeder Chef vor seinem Regimente zu Pferde mit
dem Degen in der Hand paradirte . Derglei=
chen
auch von denen Königl . Prinzen Xaver und
Clemens geschahe . Als sie nun auf dasjenige
Terrain , wohin sich frühe ein Theil der Ar=
mee
, auch hernach die Cavallerie gezogen , =
men
, und in einer Linie auf der Ebene , und
zwar letztere in mehr als 12 Colonien Esqua=
drons
= weise gesetztet , auch Jhro Königl . Ma=
jestät
mit Dero hohen Suite zu Pferde daselbst
anlangten , traffen beyde Armeen auf einander ,
und daurete das Feuren und die Canonade über
einen Stunde lang , welche sonderlich in einer ,

[5]

bey Radebeil angelegten Redoute und einer
Schanze geschahe , bis sich die Armee gegen
Serkwitz und Katitz auch alsdann ins Lager
zuruck zog , in welcher die Zelter in einer vier=
tel
Stunde wiederum aufgeschlagen waren ,
hingegen die 3 . Regimenter , als Leib = granadir=
garde
, Prinz Clemens , und die Majestät mar=
schirten
anhero in Garnison . Se Majestät
der König sollen dero Armee ein austrägliches
allergnädigst gschenket haben , so wie aber erst
in Quartieren zu geniessen haben soll . Die
Chefs der Regimenter haben auch denen Ge=
meinen
ihres Regiments eine Douceur an Wein
und Bier gemachet .

Dresden , 24 . Junii .

Am 18ten dieses machte unsere campirende Ar=
mee
ihr letzte Ubung , indem selbigen vorstellte ,
als ob der Feind das Lager anzugreiffen ent=
schlossen
wäre , weswegen sie solches abbrach ,
und mit verschiedenen Bewegungen einen Marsch
durchs Holz und über die Berge that : als=
dann
aber , da supponirt wurde , daß der Feind
an einem anderen Orte einbrechen wolte , gieng
dieselbe wieder zurück , und formirte wiederum
ihr altes Lager . Mittags speiseten Jhro =
nigl
. Majestäten , in Gesellschaft der Prinzen
Xaver und Carls , wie dann auch der Prinz
Albert an solchem Tage zum erstenmal an die
Königl . Tafel gezogen wurde . Diesen Nach=
mittag
rückte das Leib = regiment Granadiers ,
nebst denen beyden Feld = regimentern , Garde
zu Fuß und Prinz Clemens , hier in Garnison
ein .

Am 19 . war Jtaliänische Comödie . Abends
wurden der Chur = prinz und Dero Frau Ge=
mahlin
, von dem General der Cavallerie ,
Fürsten Eugen von Anhalt in dessen Feld = quar=
tier
, zum Wilden Manne genannt , mit einem
Nachtmal bewirtet , da zugleich das ganze
Quartier , und der daran ligende Weinberg oben
illuminiret war .

Am 20 . Vormittags erhube sich die Königin
nach Dero in hiesiger Vorstadt befindlichen Jo=
sephinen
= stifte . Abends probirten Jhro =
nigl
. Majestäten nach der Scheibe zu schiessen ,
womit Sie diese Woche sich nochmals belustiget .

Wien den 7 . Julii 1753 .

MJttwoch , den 4 . Juliim nach beygewohn=
tem
gewöhnlichen GOttes = dienst in der
Schönbrunner Schloß = kapellen seynd Jhro Ma =

jestät die Kaiserin , unsere Allergnädigste Lan=
des
= fürstin mit Staats = und Landes = anligen=
heiten
beschäftiget gewesen ; und Nachmittags
haben Allerhöchst = Dieselbe bem täglich gewöhn=
lichen
Rosenkranz und Segen abgewartet .

Eodem hat ( Tit . ) Herr Johann Jacob
Graf von Kuen von Bellasy , Herr zu Auer
Gondek und Lichtenberg , Hauptmann des Löbl .
Coharischen Dragoner Regiments , das Jura=
ment
als Kammerer Jhro Kaiserl . Majestät
abgeleget .

Donnerstag den 5 . Julii , Vor = und Nach=
mittags
wurde das wochentliche Gebett in ob=
bemeldter
Schönbrunner Schloß = kapellen ge=
halten
: auch seynd allerhöchst = besagt Jhro
Majestät die Kaiserin Vormittags nach 8 .
Uhr von Schönbrunn herein in die Burg ge=
kommen
, und haben alda einer Conferenz bey=
gewohnet
, sodann auf Mittag sich nacher Schön=
brunn
zuruck verfüget ; alwo Abends Seine
Majestät der Kaiser mit Seiner Königl . Ho=
heit
Dero Herrn Brudern Herzogen Carl von
Lothringen von Eckerzau zuruck angelanget ,
worauf in allerhöchster Gegenwart beeder Kai=
serl
. Majestäten das Ehe = verlobnuß zwischen
der Kaiserl . Königl . Kammer = fräulein ( Tit . )
Maximiliana Gräfin von Petazzi , und dem
( Tit . ) Herrn Sigismund Grafen von Heissen=
stein
Kaiserl . Königl . Kammerern vorbeyge=
gangen
, und nach solcher Apartament zu Schön=
brunn
gehalten worden .

Freytag , den 6 . Julii , haben in der fruhe
beede Kaiserl . Majestäten dem gewöhnlichen
GOttes = dienst in der Schönbrunner Schloß=
kapellen
beygewohnet , und sodann mit Staats =
und Landes = anligenheiten sich beschäftiget .

Nach dem bereits sich zusammen gezogenen
Husaren = campement auf der Hochfürstl . Ester=
hazischen
Herrschaft Kitsee , nächst Preßburg
in Hungarn siehet man täglich viele , Bedürf=
nussen
von hier abführen , wie dann imgleichen
hoch ersagter Fürst zur Bewirtung des aller=
höchsten
Kaiserl . Hofes ungemein prächtige Zu=
bereitungen
machen lasset .

Aus Allerhöchsten Gnaden Jhro Kaiserl .
Königl . Majestät werden in der Kaiserl . Kön .
Academie der Mahler = Bildhauer = und Bau=
kunst
heuer wiederum die gewöhnliche Præmia
ausgesetzet : Wer demnach um diese zu certi-
ren
gesinnet ist , der hat sich bis 14 . Julii al=
dorten
anzumelden , und einschreiben zu lassen .


[6]

Lista deren Verstorbenen zu Wien
in = und vor der Stadt .

Den 4 . Julii .

Jn der Stadt .

  • Der Wol = edel = geb . und Hochgelehrte Hr . Egydi Casp .
    v . Pelser , Hochfürstl . Passaueris . unter Ernsis . Con=
    sistorial
    = raht , Senior , und Officii Notarius , wie auch
    Ritter = lehens = Secretar . im obern Passauer = hof , 73 . J .
  • Dem Hrn . Thom . Lueger , K . K . Haupt = maut Gegen=
    handl
    . , s . T . Theres . , im Pichlerisch . H . am roten
    Thurn , alt 15 . J .
  • Joh . Georg Wäzl , Hof = befr . klein = Uhrmach . im Gat=
    terburgis
    . H . am alt . Haarmarkt , alt 85 . J .

Vor der Stadt .

  • Dem Toussaint Brocard , Kaiserl . Leib = lack . ; s . K . Jos .
    beym blech . Thurn auf der Wind = mühl , alt 2 . J .
  • Dem Conrad Plessinger , Burgerl . Strümpf = würk . , s .
    W . Eva , beym gold Wetz . am Traidmarkt , 32 . J .
  • Dem Ant . Schmid , Goldschm . , s . K . Susan . , beym
    Englis . Gruß in der Josephst . , alt 7 . v . J .
  • Dem Georg Feldmayr , Tischl . , s . W . Charitas , im
    Lamheimis . H . in der Alster = gas . , alt 29 . J .
  • Dem Jos . Boll , Burgerl . Kotzen = mach . , s . K . Ant . ,
    beym gold . Ochsen in der Leopoldst . , alt 7 . v . J .
  • Dem Andre Zehner , Büchsen = mach . , s . K . Anna , beym
    silb . Bärn in der Leopoldst . , alt 7 . v . J .
  • Dem Jos . Zimmermann , Tüchel = mach . , s . K . Jos . ,
    beym von . Kreutz im Liechtenth . , alt 2 . J .
  • Dem Georg Kauner , Holzhack . , s . K . Math . , beym
    rot . Krebs . am Neustift , alt 5 . J .
  • Anna Zererin , im langen Keller , alt 68 . J .
  • Summa 12 . Personen darunter 6 .

Den 5 . Julii .

Jn der Stadt .

  • Der Wol = edle Hr . Jos . Prinz , der K . K . obristen Ju=
    stitz
    = stelle Cancellist , im Amonis . H . am rot . Thurn ,
    alt 61 . J .
  • Dem Joh . Klarmayr , Burgerl . Gold = arbeit . , s . K . Pe=
    lena
    , im Freysinger = hof , alt 6 . v . J .
  • Dem Lorenz Petl , Hausmeist . s . K . Theres . , im Rahr=
    gebis
    . H . in der Wolzeil , alt 6 . v . J .

Vor der Stadt .

  • Hr . Andre Bauman , Burgerl . Handels = m . , bey dem
    schwarz . Adler zu Erdberg , alt 52 . J .
  • Rosal . Debin , Wittwe , im Starhembergis . Gart . auf
    der Wied , alt 77 . J .
  • Dem Pet . Bechman , Orgel = mach . , s . K . Antonia , bey
    Sr Leop . ober dem Neustift , alt . 2 . J .
  • Dorothe Kastnerin , Wittwe , beym grün . Jäger zu
    Mätzleinstorf , alt 57 . J .
  • Wolf . Hepfl , Schuh = mach . beym schwarz . Adler bey
    St . Ulrich , alt 46 . J .
  • Dem Joh . Mitman , Lust = gart . , s . W . Maria , im Hein=
    mühl
    - gart . an der Wien , alt 63 . J .
  • Joh . Sten , Reit = kn . , in Schotten = zim . bey St . Ulrich ,
    alt 42 . J .
  • Cathar . Emigin , im arm . H . oberm Neustift , 84 . J .
  • Summa 11 . Personen , darunter 3 . Kinder .

Den 6 . Julii .

Jn der Stadt .

  • Dem Bernh . Köllner , Burgerl . Schlos . , s . T . Anna ,
    beym weis . Hahn im tief . Graben , alt 19 . J .
  • Dem Joh . Sinamanowitsch , Lack . , s . K . Anna , im
    Binderis . H . am rot . Thurn , alt 5 . v . J .

Vor der Stadt .

  • Die Wol = edel = geb . Frle Maria Clara v . Drohn , in ih=
    rem
    H . in der Unger = gas . , alt 15 . J .
  • Hr . Hermannus Werner , Provisor in der Apotheck . bey
    St . Ulrich , alda , alt 51 . J .
  • Dem Math . Berner , Burgerl . Gold = arbeit . , s . K . Elis=
    sab
    . , beym grün . Ygel bey Maria = hülf , alt 2 . J .
  • Franz Müllner , Wirt , in s . H . zu Nicolstorf , 54 . J .
  • Dem Marx Windgärner , Kais . Garde = schweitz , s . K .
    Elisab . , beym gold . Löw . auf der Laimgr . , alt 2 . J .
  • Dem Leonh . Wetzl , s . K . Franz , im Vögel = kramme=
    ris
    . H . am Spitalberg , alt 2 . J .
  • Agnes Amonin , Wittwe , beym Stuck = gies . auf der
    Wendelst . , alt 36 J .
  • Dem Jacob Fuhrman , Tagw . , s . W . Anna , bey denen
    2 . Schwert . im Liechtenth . , alt 52 J .
  • Jos . Tull , Tagw . , im Dopsis . H . zu Erdberg , 40 . J .
  • Joh . Ellerman , alt 55 . J . , bey denen FF . Mis .
  • Summa 12 . Personen , darunter 4 . Kinder .

Es wird den 11ten Julii 1753 . und die da=
rauf
folgende Täge eine Licitation , in dem so
genannten Margareten = hof auf dem alten
Bauern = markt im ersten Stock , bestehend : in
kostbaren und schönen Gemählden , Silber = ge=
schmuck
, Perlen , verschiedenen schönen Galan=
terien
, goldenen Uhren , in Kupfer , weisser
Wäsch , Spitzen , etwas Frauen = kleidern , auch
Manns = vesten , schönen Spiegeln , Sesseln ,
Tische , Kästen und mehrer dergleichen Haus=
einrichtungen
, Porzelan und anderes Geschirr ,
dem Meistbietenden verkauft werden .

Den 18 . Julii , und folgende Täge werden
mit Verwilligung einer Löbl . Universität ,
in der Karntner = Strassen im Bockischen Haus
über die Haupt = stiegen auf die Gassen im an=
derten
Stock , Vormittag von 9 . bis 12 Uhr ,
Nachmittag von 3 . bis 6 . Uhr , unterschiede=
ne
( von berühmt = und ersten Meisteren ) Mahle=
reyen
, als von Welschen , Niederländischen ,
Französischen , Teutschen , und andern Virtuo-
sen
, besonders ein Wol = conservirter Raphael
Urbin , ein Michael Angelo , sodann ein
ganzer Kasten , mit Curiossis , wie auch ein be=
sonderer
Glieder = Mann , nebst seiner Rüstung
und anderen Sachen an dem plus offerenti
verkauffet werden .




[7]

Auf nächst = künftigen 12ten Julii Fruhe um
9 . Uhr werden auf dem Kaiserl . Königl . Stadt =
und Land = Gericht verschiedene Wäsche , und
Kleider - Effecten denen Meistbiettenden verkauf=
fet
werden .

NB . Il se trouvent chen Monsr . Briffaut
Libraire . plusieurs nouveautez trés conside-
rables
, que chacun peut voir dans sa Bi=
bliothéque
, im Stadt - anwaltischen Haus
au premier Etage : vis - à vis les Peres Caje=
tans
: sur le haut Pont .

La Science des Personnes de Cour , d'epée
& de robe avec nombres de figures ; qui
embrassent toutes les Sciences ; & la me-
chanie
; c'est une encyclopedie , qui ren-
ferme
tout ce que la noblesse doit sa-
voir
& s'instruire , dedié à S . A . S . l'Archi-
duc
Joseph en 18 . Vol . en Feuille à 23 . fl .
ou peut l'avoir aussi aussirelié .

Carte Militaire , ou Liste Générale des
Troupes de Françe , pied en Janvier 1753 .
à 1 . fl . 8 . Kr .

Ordonance du Roi , pour le Service de
l'Infanterie en Campagne du 17 . Fevrier
1753 .

Subordination sur l'exercice , & sur
l'art militaire , ou il est parté l'exercice
de Prusse , d'Aujourd'huy , & de toutes les
puissances de l'Europe in 8vo . 1653 .

Droit publie Germanique , in 8vo . relié ,
Vol . 2 .

Lettres de Jean de Wit . 8vo . Vol . 6 .
relié .

Théatré de Msr . de Marmontel . 8vo .
1753 . relié .

Traité du Stile ; par Mavillon , 8vo . re-
lié
.

Remarques sur le Germanisme même Au-
teur
8vo . relié .

Cyropedie de Cyrus 8vo . Vol . 2 . relié .

Oeuvres , ou ouvrage de Xenophon , 8vo .
relié Vol . 2 .

Memoires sur la Guerre , tirée des memoi-
res
secrets du Marechal de Turenne con-
tenant
le detail d'une Armée 8vo . Vol . 2 .
relié .

Histoire du Marechal de Saxe avec Sup-
plement
Londres 1753 . Vol . 2 . relié .

Direction de la Conscience d'un Roi ,
8 . relié

Etat des Troupes Prusienne sur pied en
1753 . 4to .

Lettres du Duc de Newcastle , Servans
de response aux Motifs du Roi de Prusse ,
1753 .

Lettre au public par main de Maitre .
8vo .

Legions Romaine par le Comte de Saxe .
8vo Vol .

Etat des Troupes de France sur pied
en 1753 . 8vo .

Bey Hrn . Johann Paul Krauß , Buchführ=
rern
nächst der Kaiserl . Burg ist nebst andern
Büchern zu haben .

Herr Conrad von Uffenbach , merkwürdige
Reisen durch Niedersachsen , Holland und Eng=
land
, mit Kupfern groß 8vo . Ulm 1753 . per 2 .
Fl . 30 . Kr .

Des Teutsche Staats Geographie mit allen
seinen Verrichtungen , höchsten und hohen Her=
ren
, Fürsten und Ständen im Teutschen Reiche ,
nach denen Grund = sätzen der Koßmographischen
Gesellschaft vorgeschlagen , von denen dirigi=
re
nden
Mitgliedern der Kosmographischen Ge=
sellschaft
groß 4to 1753 . kost 45 . Kr .

Das Allerneueste Pariser Koch = und Tren=
schir
= buch , 8 . 1752 . kostet 51 . Kr .

Natürlichste und leichteste Anweisung zum
Brief = stellen , sowol überhaupt , als auch in be=
sonderen
Fällen , nebst Beyspielen , wie auch
einer Anweisung zur Orthographie und Titula=
tur
auch einem Lateinisch = Französisch = und Teut=
schen
Wörter = buch , von J . G . H . Webern ,
in 8vo . Frankfurt 1754 . pr . 1 . fl . 42 . K .

Des Herrn von Veneroni Jtaliänisch = Fran=
zösisch
= und Teutsches Wörter = Buch , in Alpha=
betischer
Ordnung , neueste mit mehr als 2000 .
Articklen vermehrte Auflage , gros 8 . Franck=
fort
, 1753 . pr . 1 . Fl . 15 . Kr .

Der Königl . Academie deren Wissenschaften
zu Paris , Physische Abhandlungen 9ter Theil ,
welcher die Jahre 1731 . und 1732 . in sich hält .
Aus dem Französis . übersetzt von Steinwehr ,
mit Kupf . groß 8vo . Breßlau , 1753

Bibliotheque curieuse historique & criti-
que
, ou Cataloque raisonné de libres difi-
cile
à trouver par David Clement . Tome
IV . Grand 4to , Hannover , 1753

Parlement François . Französisch Teutsche
Sprach = buch , oder sehr leichte Methode wie




[8]

ein Teutscher , der nur Schreiben , und Lesen ge=
lehrnet
, auch ohne Sprachmeister in 2 . Monaten
zum Französischen Lesen , Schreiben , und Re=
den
, so viel nöhtig , gelangen möge . Jn 8vo .
Frankfort , gebunden pr . 24 . Kr .

Memoires de Maximilien de Bethune
Duc de Sully , Principal Ministres de Hen-
ry
, le Grand , mis en ordre , avec des re-
marques
par Msr . de l'Ecluse nouvelle
Edition VIII , Tomes Grand 12 . Geneve .
1752 .

La Science des Persones de Cour , d'Epée
& de Robe , commencée par Mr , de Che-
vigni
continuée par Msr . de Limiers ,
revue , corrigée & considerablement aug-
mentee
par Msr . Pierre Massuet Doct . en
Medicine IX . Tomes divisés en 18 . Parties ,
Grand 12 . Amsterd . 1752 . pour 24 . Fl .

Histoire de Polybe nouvellement Traduite
du Grec par Vincent Thuillier , Benedictin ,
avec um Commentaires ou un Corps de sciences
militaire , par Msr . de Folard . Nouvelle Edit .
revue corrigée , & augmentée d un Supple-
ment
, VII . Tomes , en Grand 4to . Amst .
1753 .

Allgemeine Histoire deren Reisen zu Wasser
und zu Lande , oder Sammlung aller Reise=
beschreibungen
, 2ter Theil mit Land = karten ,
und schönen Kupferen , groß in 4to Leipzig
1753 .

Ubersetzung der allgemeinen Welt = Historien ,
die in England durch eine Gesellschaft von Ge=
lehrten
ausgefertiget worden , 12 . und 13ter
Theil mit Anmerkungen durch Kupfer , und
Karten , vermehret , durch Sigm . Jacob
Baumgarten , groß 4 . Halle . 1753 .

Künftigen Montag als den 9ten dieses wer=
den
auf dem Kohlmarkt in dem Lebzelterischen
Haus im 1ten Stock des Weil . Herrn Joseph
Reiters seel . gewest Kais . Kön . Cammeral , und
Provincial -Ban = schreibers zu Temeswar
hinterlassene Effecten , als einige Manns = klei=
der
, silberne Sack = Uhr , Degen , Tabattier ,
eine Garnitur Schnallen , Wäsch , Beht = ge=
wand
Vormittag von 9 . bis 12 . Uhr , Nach=
mittag
aber von 3 . bis 6 . Uhr plus offeren-
tibus
verkauffet werden .

Es haben alle und jede , so an Weil . Jhre
Excell . Herrn Christian Heinrich Grafens von
Schönburg , gewesten Kaiserl . Königl . Gehei=
men
Rahts , Kammerer , und angesetzten

Obrist = Hof = marschallens , auch Jhro Majest .
der verwittibten Röm . Kaiserin Elisabethä
Christinä höchst = seligster Gedächtnuß hinter=
bliebenen
Leib = Garde = Hauptmanns sel . Verlas=
senschaft
rechtmässige Sprüch = und Forderung
quocunque titulo zu stellen vermeinen , bey
der auf den 13ten künftigen Monats Julii an=
geordneten
Convocations -Tagsatzung Nach=
mittag
um 3 . Uhr in der Kaiserl . Königl .
Obrist = Hof = marschallen = Amts = Canzley sub
Clausula contumaciæ , zu erscheinen , und ihre
Prætensiones also gewiß anzumelden , wie im
widrigen die Ausbleibende mit ihren Forderun=
gen
nachgehends nicht mehr angehöret , son=
den
diese Verlassenschaft denen Gräfl . Schön=
burgischen
Erben , ohne weiterem Verzug ein=
geantwortet
, und ausgefolget werden solle .

NB . Bey dem Verleger des Wienerischen
Diarii ist zu haben :

Adjumentum Memoriæ Manuale Chro-
nologico
- Genealogico - Historicum ; Eru-
ditis
omnibus jucundum , cumprimis vero
studiosæ Nobilium Juventuti comodo con-
cinnatum
, exhibens Series omnes Chrono-
logico
- Genealogico - Historicas primorum
Patriarcharum Summorum Pontificum .
Antipaparum , Schismatum , Conciliorum
Universorum approbatorum , Hæresum , Or-
dinum
Religiosorum , Equestrium tota Eu-
ropa
seu florentium . sive extinctorum , Scri-
ptorum
à nato Christ ad nostra tempora
celebrium tam sacrorum , quam pro-
fanorum
, item rerum Ecclesiastica-
rum
, & Patrum . Imperatorum Orientis
& Occidentis , Regum . Principum , Archi-
ducum
, Ducum , & Electorum S . R . l . , qui-
bus
adnexa sunt Bella præcipua & Paces ab
A . 1600 . ad præsentem Annum 1750 . Opu-
sculum
non modo utile , sed & Historiam
amplectentibus necessarium . Viennæ 1750 .
Das Exemplar eingebundener in feinem Fran=
zösischen
Band à 1 . Fl . , in ordinari Franzö=
sischen
Band à 51 . Kr .

Geistlicher Palm = Baum , oder innerliche Tu=
gends
= Ubungen R . P . Don Blasi Palmæ , an
der Versammlung deren Regulirten Priestern
des H . Apostels Pauli das Exemplar ungebun=
den
pr . 4 . kr . in Leder gebunden pr . 12 . kr . in
Papier pr . 7 . kr .




[9]

Wien / 7 . Julii .

Es ist abermalen verflossener
Täge alhier nachstehendes Allergnä=
digstes
Kaiserlich = Königliches Pa=
tent
zu jedermanns Wissenschaft
publiciret und gewöhnlicher Or=
ten
angeschlagen worden .

WJi Maria Theresia
von GOttes Gnaden
Römische Kaiserin , in Ger=
manien
, zu Hungarn , =
heim
, Dalmatien , Croa=
tien
, Sclavonien , ꝛc . =
nigin
, Erz = Herzogin zu Oe=
sterreich
, Herzogin zu Bur=
gund
, Ober = und Nieder =
Schlesien , zu Steyer , zu
Kärnten , zu Crain , Marg=
gräfin
des Heil . Römischen
Reichs , zu Mähren , zu
Burgau , zu Ober = und Nie=
der
= Laußnitz , gefürstete Grä=
fin
zu Habspurg , zu Flan=
den
, zu Tyrol , und zu
Görz , Herzogin zu Lothrin=
gen
und Barr , Groß = Her=
zogin
zu Toscana ꝛc . ꝛc .

Entbieten allen Unseren getreuen
Landes = Mitgliedern , Stadt = Markt =
Dorf = UND Grund = Obrigkeiten , de=
renselben
, Richtern , und Gemein=
den
, Stadt = und Land = Gerichts =
Verwaltern , wie auch allen Unter=
thanen
, und Jnwohnern in Unserem
Erz = Herzogtum Oesterreich unter
der Enns , was Standes , oder We=
sens
die immer seyn mögen , Unsere
Kaiser = König = und Landes = fürstliche
Gnad , auch alles Gutes ; Und ist
euch ohnehin bekannt , was Wir zu
Verhütung der dem gemeinen We=
sen
so schädlichen Emigrirung deren
Unterthanen annoch im vorigen Jahr
in gesamt Unseren Erb = Landen ge=
sätz
= mäßig zu verordnen befunden ,
und was derohalben auch hier Land=
des
untern 19 . Juni gedachten
Jahr durch offentliches Patent kund
gemacht worden .

Nun enthaltet zwar der § vus
10 mus erstbemeldeten Patents , daß
denen Handwerks = Gesellen das Wan=
deren
, auch Ab = und Zureisen vor ,
wie nach , unverwehret bleiben solle .

Nachdem , aber respectu deren
Eisen = und Stahl = Arbeitern , und
Schmiedschaften , in diesem Unse=
rem
Erz = Herzogtum unter der Enns ,
wie mit jenen in denen Jnner = Oe=
sterreichischen
Landen , und Oester =


[10]

reich ob der Enns , ganz besondere
Umstände vorwalten , so wollen Wir
vorberührte Eisen = und Stahl = Ar=
beiter
, und Schmiedschaften , es
seyen groß = oder kleine Hammer =
Sengsen = Blech = Hacken = Drat = Pfan=
nen
= Nagel = oder andere Faust =
Schmied , wie sie nach denen ver=
schiedenen
Handwerkern immer be=
namset
werden mögen , hievon aus=
drücklich
ausgenommen haben , der=
gestalten
, daß keiner von obbemeld=
ten
Eisen = und Stahl = Arbeitern
ohne ausdrücklicher Bewilligung der
bestellten Eisen = Obmannschaft aus
Unseren Erb = Ländern zu ziehen be=
fugt
, und wider die Ubertrettere ,
oder welche dieselbe aufzureden sich
vermessen würden , mit denen in
Unserm obgedacht = unterm 19 . Junii
vorigen Jahrs alhier publicirten Pa-
tent
§ vis 8 & 9 ausgesetzten Straf=
fen
nämlichen respectivè der drey=
jährigen
Zucht = Hauß = und Festungs =
Arbeit , dann Confiscirung des Emi-
gri
renden
Habschaft , und Vermö=
gens
, wie auch Verlust des Burger =
Rechts , und aller Erbs = Anfälle
unverschont , vorgegangen , werden
solle .

Damit aber hierauf um so bes=
ser
Obacht getragen werden möge ,
so wollen Wir , daß künftighin denen
Wanderenden dergleichen Schmied =
Knechten , oder Gesellen das gewöhn=
liche
Kundschafts = Zettul nicht mehr

offener in die Hand gegeben , son=
dern
unter dem Handwerks = Sigill
an das jenige Handwerk , dahin er
sich begeben will , beförderet werden
solle , wobey auch ein solcher wande=
render
Eisen = oder Stahl = Arbeiter
schuldig ist , von jeden Orts Obrig=
keit
besonders einen Paß zu nehmen ,
ohne welchen selber an keinem Ort
passiret , sondern arrestirlich ange=
halten
, und zur weiteren lnquisition
seines Vorhabens dem nächsten Land =
Gericht übergeben werden solle ;

Wornach dann männiglich sich
zu richten , diesem Unseren ernst=
lichen
Befehl gemäß sich zu verhal=
ten
, und vor denen vorbesagten
Straffen zu hüten wissen wird . Ge=
geben
Wien den 23 . Junii 1753 .

Heinrich Freyherr
von Haugwitz .

( L . S . )

Johann Joseph Baron von
Mannagetta .

Per Commissionen Sac . Cæs .
Regiæque Majest . in Consilio
Repræsentatinis & Cameræ
Inferioris Austriæ .

Jos . Joh . Edler von Tepfern .

Joh . Jos . von Ehrnhahn .

[11]

SPECIFICATION

Deren Mahlereyen und Kunst = stücken ,
welche alle in Originalien bestehen , und mit Ver=
willigung
Einer Löbl . Universität den 18 . Julii , vor = Mit=
tag
von 9 . bis 12 . Uhr , nach = Mittag aber von 3 . bis 6 . Uhr ,
plus offerenti , in der Cärntner = Strassen , in so genanntem
Pockischen Haus im 2ten Stock , auf der Haupt = stiegen gegen
der Gassen verkauffet werden , und diese Bilder können die
Liebhaber 2 . Täg in Voraus in Augenschein nehmen ,
als den 16 . und 17 . Julii .

Lit .

  • A AN einer See = Stadt , ein Markt , von dem Niederländisch = berühmten
    Lecler , hoch 15 . Zoll , breit 1 . Schuh , 8 . Zoll .
  • B Zwey Historien , vorstellend : gibt dem Kaiser was des Kaisers ist , und Compa-
    nion
    Judas verkauft um 30 . Silbering Christum , hoch 1 . Schuh 3 . Zoll ,
    breit 1 . Schuh 7 . Zoll .
  • C Ein extra = besonders Vieh = Stücklein , von einem berühmten Niederländer ,
    hoch 10½ . Zoll , breit 1 . Schuh .
  • D Ein von besonderem unbekannten Meister , Extra Brust = stuck , hoch 2 . Schuh
    7 . Zoll .
  • E Ein auf Holz in Traum schlaffender Jacob , alwo die Englen in der Land=
    schaft
    ab = und aufsteigen , von einem der berühmtesten Niederländischen
    Meister , hoch 2 . Schuh , breit . Schuh .
  • F Ein auf Zin , wie Pilatus Christum denen Juden vorstellet , von Pallma , hoch
    Zoll , breit 5 . Zoll .

N .

  • 1 2 . Extra = Schlachtel , die Höhe 1 Schuh 1 . Zoll , breit ein Schuh 4 . Zoll .
  • 2 I . auf Holz Landschäftl von Pusin , hoch 11½ . Zoll , breit 1 . Schuh 4 . Zoll .
  • 3 1 . Uber Ellen = hoch groß Ecce Homo von Titiano .
  • 4 JEsus Maria & Joseph auf Holz , von Pallma , hoch 1 . Schuh 10 . Zoll , breit
    3 . Schuh .
  • 5 . Auf Holz 1 . sing = und geigender Knabe , von Reinbrand , hoch 11 . Zoll ,
    breit 1 Schuh Zoll .
  • 6 . Die Creutz = tragung Christi , von Pallma , hoch 2 . Schuh 3 . Zoll , breit 1 .
    Schuh 3 . Zoll .
[12]
  • 7 1 . Vogl = Stuck , von Hamelton , hoch 1 . Schuh , breit 1 . Schuh . Zoll .
  • 9 Sterbender Einsidler Antonio , Graubin Graub , hoch 4 . Schuh , breit 3 .
    Schuh 2 Zoll , extra schön .
  • 10 2 . Holländische See = farten , von Hroos , hoch 3 Schuh 2 . Zoll , breit 4 . Schuh
    3 . Zoll .
  • 11 Bey dem Tisch speisende JEsus Maria & Joseph , die Engeln warten auf , von
    Heyss , 3 . Viertel Ellen = hoch , mit conformer Breite .
  • 15 Ein klein = gutes Altar = Blatl , Christus an Creutz , und an dem Fuß Maria
    Magdalena .
  • 16 Ein Knie = stuck eines commandirenden Feld = Herren , von Rigo aus Paris ,
    hoch 4 . Schuh 2 . Zoll , breit 2 . Schuh 11 . Zoll .
  • 17 Auf Holz 3 . Architectur -Meister , von Venezianischen Raphael , etwas über
    Ellen groß .
  • 19 1 . Mit dem JEsu = Kindlein Mutter GOttes , in einem extra = besonderen
    Blumen = Kranz , in welchem alle lnsecten der Blumen = Thier , van Derbrie-
    gen
    . hoch 3 . Schuh 11 . Zoll , breit 3 . Schuh .
  • 21 2 . Frucht = stuck mit fliegenden Vöglen , springende Haafen , kriechenden
    Schnecken & c . von einem besonderen extra = Romanischen Meister , hoch
    4 . Schuh , breit 2 . Schuh 10 . Zoll .
  • 22 Blumen = Stuck von P . Segers . hoch 2 . Schuh 4 . Zoll , 2 . Schuh 11 . Zoll breit .
  • 23 4 . Jahrs = Zeiten = stücklein , von welchen Meister , hoch 10½ . Zoll , breit 8 . Zoll .
  • 24 Ein Tempel auf Holz , worin Christus lehret , von Deneff , hoch ein Schuh
    5 . Zoll , breit 1 . Schuh 1 . Zoll .
  • 26 . 1 Haafen von Vouth , hoch 2 . Schuh 4 . Zoll , breit 2 . Schuh 10 Zoll .
  • 27 1 . Niederländischer Bauer bey dem Tisch trinckend , von einem Extra = Nie=
    derländer
    , hoch 1 . Schuh 5 . Zoll , breit 1 . Schuh 10 . Zoll .
  • 28 1 . Klein Portrée von Albrecht Duer , 1 . Schuh 6 . Zoll hoch , breit 1 . Schuh
    10 Zoll .
  • 29 1 . Landhschaftl auf Holz , ein Reitender , und Jäger mit Hunden , von Botter ,
    hoch 7 . Zoll , breit Zoll .
  • 30 1 . Landschaftl mit reitenden und anderen Pferden , von Waurman , nebst
    etwas gleichende Companion .
  • 31 . 1 . Kleine Mutter GOttes mit dem JEsu = Kindel von Welschen Goges .
  • 32 Conversation - Stücklein Tenirsche Art , hoch 11 . Zoll , breit 1 . Schuh 2 . Zoll .
  • 8 Mater dolorola , von Tintoreto , Oval Ellen = groß .
  • 12 1 . Kopf von Lauch , hoch 2 . Schuh , breit 1 . Schuh 8 . Zoll .
  • 13 . 1 . Gutes Brust = stuck , Ellen = groß
  • 14 2 grosse und 2 . kleine Landschaften von Faistenberger .
  • 18 2 . Ruin von Pulcher Ellen = hoch mit conformer Breite .
  • 20 Deto Blumen = Kranz , van Derbriegen , in fast gleicher Grösse .
  • 25 1 . Auf Holz Bauren , AO . R . hoch 1 Schuh , breit 10½ Zoll .
  • 33 2 . Kleine Köpflein von Hollbein .
  • 34 4 . Auf Kupfer sehr kleine welsche Architectur -Stückl .
[13]
  • 35 1 . Auf Holz klein Mutter = GOttes = Bildlein mit dem JEsu = Kindlein von
    Parmigianino .
  • 36 2 . Auf Holz Holländische Bauren , unbekannt , hoch 1 . Schuh 5 . Zoll , breit
    12 Zoll .
  • 37 1 . Landschäftl , auf Holz , von Carel Pienachern , hoch 8 . Zoll , breit 12 .
    Zoll .
  • 38 1 . Portrée Brust = stuck auf Holz , von Hollbein , hoch 1 . Schuh 6 . Zoll
    breit 1 . Schuh 2 . Zoll .
  • 39 1 . Brust = stuck eines Prinzen , von Dyech , hoch 1 . Schuh , 9 . Zoll , breit
    1 . Schuh , 4 . Zoll .
  • 40 Marter Amabilis , auf Veroneische Art , hoch 1 . Schuh 7 . Zohl , breit 1 .
    Schuh 4 . Zoll .
  • 42 2 . Stuck Tiger , und andere Thier , von Carel Ruthart , hoch 1 . Schuh
    1 . Zoll , breit 1 . Schuh 7 . Zoll .
  • 43 1 . Niederländische Bauren = Conversation , die Höhe 1 . Schuh 6 . Zoll ,
    breit 1 . Schuh 1 . Zoll .
  • 45 JEsus , Maria , Joseph , besonders eines Niederländischen Meisters ,
    hoch 10 . Zoll , breit 8 . Zoll .
  • 50 1 . Deto , von Quido , alle diese 4 . Köpf in gleicher Höhe , 15 . Zoll , breit
    10½ . Zoll .
  • 51 Ein vin einem Welschen Meister , Unbefleckte Empfängnuß , 1 . Ellen =
    Stuck .
  • 52 . Ein pfeiffender extra Jünglinge , von Rennbrandt , hoch 2 . Schuh , breit
    1 . Schuh 9 . Zoll .
  • 53 1 . fein Brust = stuck , auch extra , hoch 2 . Schuh 2 . Zoll , breit 1 . Schuh
    9 . Zoll .
  • 54 Die Freundschaft Christi auf Holz , auf das beste conservirt , von RAPHAEL
    URBINO .
  • 55 1 . Brust = stuck , von Hanz v . Aich , hoch 1 . Schuh 10 . Zoll , auch eben
    also breit .
  • 56 Maria Magdalena , von einem Welschen Meister , 1 . Schuh 10 . Zoll , auch
    also breit .
  • 58 . Auf Holz Pallast Pilati , in welchem die Vorstellung Christi mit dem =
    dischen
    Volk , in genere , extra extraschön . Von Albrecht Deur , über Ellen
    groß , in seiner conformen Breite .
  • 59 Ein bettende Mutter GOttes , von einem besonderen Welschen Meister ,
    ½ Ellen hoch , mit proportionirter Breite .
  • 41 Uber Ellen groß ein Haasen , von König .
  • 44 . 1 . kleines Landschäftel , von Lecler , hoch Zoll , breit 13 . Zoll .
  • 46 . Ein Bauren = Tanz , von Passan , hoch 15 . Zoll , breit 13 . Zoll .
  • 47 Ein Kopf , von Lanfranco .
  • 48 Deto Kopf , von Quido .
  • 49 1 . Deto von Hanibal Carasei .
  • 57 1 . Feld = stuck , von Leander , ½ Ellen hoch , ¼ breit .
[14]
  • 60 1 . Lebens = grosser Pfau , mit Rebhüner , und unterschiedenen Früchten ,
    von Voyt . , hoch 3 . Schuh 7 . Zoll , breit 4 . Schuh 8 . Zoll .
  • 61 2 . Landschaften von Grevier , und von Huth stäffirt , hoch 1 . Schuh 3 .
    Zoll , breit 1 . Schuh Zoll .
  • 62 2 . Landschaften , von Reichsbrecht hoch 2 . Schuh 2 . Zoll , breit 2 . Schuh
    7 . Zoll .
  • 63 . Eine Bauren = Conversation , von Ostadi , hoch 1 . Schuh , . Zoll , breit
    1 . Schuh 11 . Zoll .
  • 64 Die Creutzigung Christi cum omni populo , von einem unbekannten Wel=
    schen
    Meister , hoch 2 . Schuh , breit 1 . Schuh . Zoll .
  • 65 Das Paradeis mit allen Thieren , extra , von Carel Ruthart , Höhe 3 .
    Schuh 9 . Zoll , breit 5 . Schuh 5 . Zoll .
  • 68 Von MICHAEL ANGELO wie Cayn in seinem Grimm den Abel erschlagt , extra
    ordinarii kostbar , und für ein grosse Summa = Geld ist bezahlt worden , um
    sehr leichten Preyß plus offerenti dangegeben wird .
  • 70 1 . Stuck mit 2 . Kindlein , von Daum , hoch 2 . Schuh 5 . Zoll , breit 2 .
    Schuh 10 . Zoll .
  • 73 1 . grosse Niederländische Landschaft , mit Gambs = Jagd , und Ovidischer
    Histori .
  • 74 1 . Landschäftl auf Kupfer , von Burginion , hoch . Zoll , breit 10½ .
    Zoll .
  • 76 Ein Zeichnung , das Abendmahl Christi , und darein geschrieben der ganze
    Passion , die Officia Sanctæ Crucis , S . Spiritus , quindecim Psalmos ,
    Graduales , septem Pœnitentiæ .
  • 77 Ein Lebens = grosser Glieder = mann , Kopf und Händ von Wax , Augen
    und Mund rührend , ist zugericht , daß durch ein Rohr geredt werden
    kan .
  • 78 Ein grosser Kasten , in welchen beym gleichen weit über 100 . Stück Curiosa
    diversa , nebst etwas Antiquitäten , wie auch andere Bilder , und ver=
    schiedene
    Sachen licitiret werden .
  • 66 2 . gute Frucht = stuck .
  • 67 1 . Heil . Petrus , von Lanfranco , Oval , Ellen hoch .
  • 69 2 . besondere Blumen = stück .
  • 71 1 . Trapen , von Kliwaldt .
  • 72 1 . grosse Landschaft , von Köniag .
  • 75 Ein Zeichnung auf Pergament , von Killian .

Wien , gedruckt bey Joh . Peter van Ghelen , Kais . Königl . Hof = Buchdruckern .

»